Fremdgegangen mit sechs Frauen

15

anhören

Fremdgehen Feigheit Partnerschaft

Ich bereue, dass ich meine langjährige Ex-Freundin mehrfach mit mehr als sechs verschiedenen Frauen betrogen habe. Noch mehr bereue ich, dass ich nicht den Mut hatte, mir das Ende der Beziehung einzugestehen und eine Lüge gelebt habe. Ich wünschte, ich hätte nie meine eigene Moral verraten und müsste nicht mit dieser Schuld leben. Ich wünsche mir für die Zukunft, den Mut zu haben, ehrlich zu den Menschen um mich herum und zu mir selbst zu sein. Die Schande des Lügners wiegt schwer.

Beichthaus.com Beichte #00039358 vom 17.02.2017 um 02:44:48 Uhr (15 Kommentare)

Fremdgegangen mit einem 17-Jährigen

20

anhören

Fremdgehen Partnerschaft

Ich (w) kann und will nicht alleine sein. Letztes Jahr kam ich mit meinem Ex-Freund zusammen und alles lief perfekt - bis ich weggezogen bin, um mein Studium anzufangen. Wir waren danach noch 1,5 Monate zusammen. Ich wollte nicht alleine sein, ihn aber auch nicht betrügen, also machten wir Schluss. Nicht mal eine Woche später habe ich betrunken mit einem Kommilitonen rumgemacht. Drei Tage danach mit einem Anderen, mit dem ich dann F+ hatte. Als ich ein Wochenende wieder in der Heimat war, bin ich betrunken zu meinem Ex gefahren und habe mit ihm geschlafen und wir sind wieder zusammengekommen. Anschließend beendete ich das mit dem 17-Jährigen und er fühlte sich logischerweise verarscht. Daraufhin hatte ich wieder die gleichen Probleme mit meinem Ex und mir war klar, dass wir sowieso wieder Schluss machen.

Ich beichte, dass ich dann mit dem 17-Jährigen rumgemacht habe und direkt sein erstes Mal war und mich schlecht dafür fühle. Zum Einen, weil ich dachte, dass ich auf ihn stehe und etwas verliebt war und zum Zweiten weil er erst 17 ist und ich 20. Und natürlich, weil es passierte, während ich offiziell vergeben war. Mein Freund und ich stritten uns nur noch, bis ich ihn dazu brachte, Schluss zu machen. Zu dem 17-Jährigen sagte ich, dass ich ihn nicht mehr sehen will, weil er weggezogen ist und ich keine Zeit für ihn hätte, obwohl er gehofft hatte, dass wir zusammen kommen. Bei beiden habe ich mich entschuldigt und meinem Ex gebeichtet, dass ich direkt nach unserer Trennung einen anderen hatte, was er schon so schlimm fand, dass ich ihm nicht sagen konnte, dass ich ihn betrogen habe.

Inzwischen hat das nächste Semester angefangen. Ich habe einen süßen Typen im Bus gesehen, wir haben viel Zeit miteinander verbracht und miteinander geschlafen. Zurzeit ignoriert er mich und ich bin schon wieder auf der Suche nach einem Neuen, weil die Bestätigung das ist, was ich brauche. Innerhalb von zwei Monaten hatte ich mit drei verschiedenen Typen Sex.

Beichthaus.com Beichte #00039347 vom 14.02.2017 um 19:48:50 Uhr (20 Kommentare)

Die Schwester meiner Ex war besser im Bett!

13

anhören

Fremdgehen Schamlosigkeit Rache Ex

Ich (m) möchte beichten, dass ich vor fünf Jahren mit der kleinen Schwester (damals 17) meiner Ex-Freundin (damals 24) regelmäßig richtig pornomäßigen Sex hatte und dass dieser richtig gut war - während der Sex mit meiner Freundin total der Reinfall war. Ich war zwei Jahre lang mit meiner Ex zusammen und hatte mit ihr so einmal die Woche Sex, aber mit ihrer Schwester 3-4 Mal die Woche. Als unsere Beziehung vorbei war und ich hörte, dass meine Ex überall rumerzählte, ich wäre total scheiße im Bett, habe ich ihr einen meiner Privatpornos mit ihrer Schwester gezeigt, bzw. via Mail geschickt. Natürlich hatte ich den Segen der Schwester, die heute in den USA lebt. Ich bitte um Absolution, das war einfach falsch von mir - sie war ja gekränkt, weil ich sie verlassen hatte. Heute bereue ich das wirklich.

Beichthaus.com Beichte #00039336 vom 12.02.2017 um 11:09:33 Uhr (13 Kommentare)

Hilfe, er hat mit mir seine Freundin betrogen!

14

anhören

Fremdgehen Zorn Falschheit Ex

Ich habe in meinem Leben erst eine Person geliebt, und zwar meinen Ex. Er trennte sich vor sechs Jahren von mir, weil er noch etwas erleben wollte. Natürlich war es damals ein Weltuntergang für mich. Vier Jahre später sahen wir uns wieder und mein Hirn schaltete sich aus. Er flirtete mich an und ich war im ersten Moment erstarrt. Ich fragte ihn, ob er noch seine Freundin hätte und er verneinte. Ich ging auf den Flirt ein und nach einigen Drinks landeten wir im Bett. Ich musste früh raus und der Abschied war kühl. Ich habe mir absolut nichts erhofft, doch er schwirrte mir einige Tage durch den Kopf und der Drang, mich bei ihm zu melden, überkam mich. Ich ging auf seine FB-Seite und ich sah, dass er vergeben war!

Ich fühle mich schlecht. Einerseits, weil ich mich überhaupt darauf eingelassen habe und einerseits weil er sie betrogen hat. Niemand möchte betrogen werden. Auch wenn ich in diesem Sinne nichts für den Betrug kann, fühle ich mich schlecht. Ich sah es damals auch nicht ein, es ihr zu berichten, weil ich mich nicht einmischen wollte. Nun sehe ich über Ecken wie sie "glücklich" sind und ich könnte einfach im Strahl kotzen. Seine Falschheit und sein "Glück", das er meiner Meinung nach nicht verdient hat. Ich leide hier immer noch und er ist weiterhin unbekümmert.

Beichthaus.com Beichte #00039292 vom 30.01.2017 um 23:00:47 Uhr (14 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht