Mein Mann hat eine Gummipuppe

11

Fetisch Partnerschaft Zürich

Ich (w/32) bin mit meinem Freund seit mehr als zwei Jahren zusammen. Durch meine Beförderung muss ich ein Projekt in Irland managen. Dadurch führen wir jetzt praktisch eine Fernbeziehung. Ich komme zwar alle paar Wochen über ein verlängertes Wochenende nach Zürich, aber die Fremdgeh-Gefahr schätze ich bei meinem Freund schon als hoch ein. Daher habe ich ihm eine lebensgroße Gummipuppe bestellt.

Über das Geschenk ist er begeisterter, als ich erwartet hätte. Er ist richtig aufgeblüht. Er ist jetzt seit drei Wochen mit seinem neuen Spielzeug erstmal ausgelastet und unsere Skype-Calls sind auch sehr aktiv geworden. Er will sich jetzt sogar noch irgendwelche Add-Ons bestellen. Man sieht richtig die Begeisterung in seinen Augen. Ich hoffe, dass ich ihn nicht in einen neuen Fetisch getrieben habe.

Beichthaus.com Beichte #00039789 vom 26.05.2017 um 15:36:24 Uhr in Zürich (11 Kommentare)

Vor anderen Frauen niederknien

18

Fetisch Osnabrück

Ich bin 50 Jahre alt, glücklich verheiratet, zwei Kinder (15 und 17 Jahre), selbständig und lebe das berühmte "Spießerleben" in einer Doppelhaushälfte. Nun könnte ich eigentlich der glücklichste Mensch der Welt sein. Eigentlich, wären da nicht meine Fantasien. Die Fantasie, einmal vor einer fremden Frau hinknien zu müssen und zu ihr aufschauen zu dürfen. Eventuell mit meinen Lippen ihre Schuhspitzen berühren zu dürfen - diese Fantasie begleitet mich. Das ist ja alles auch noch nicht so tragisch. Sobald meine Frau Stress oder Ärger mit einer anderen Frau hat, möchte ich mich vor eben diese Frauen hinknien. Derzeit steht sie mit einer Frau vor Gericht. Der Gedanke, dass jene Frau mich vor sich knien lässt, sprengt mir fast die Schädeldecke. Ich hatte sogar schon vor, dieser Frau anonym zu schreiben, dass es einen Weg gibt, mit dem sie den Ehemann ihrer Gerichtsgegnerin kontrollieren könnte.

Ich weiß, das ist total schräg und Gott sei Dank habe ich bisher alle Überlegungen verworfen. Ich weiß mir kaum noch zu helfen, wenn mich dieser Zwang überfällt. Wenn ich zumindest einen Namen für meine Krankheit hätte. Egal, ob es Lehrerinnen waren, Geschäftspartnerin, Freundinnen, die zu Feinden wurden - sobald mir meine Frau erzählt, dass sie jemanden komplett bescheuert findet, geht mein Kopfkino los. Irgendwann, so meine Angst, hänge ich so in meinem Zwang, dass ich mich mal einer dieser Frauen tatsächlich anbiete - zum Schuhe küssen. Davon abgesehen, dass mich alle für bescheuert erklären würden, wäre das für meine Ehe ein Fiasko. Ich weiß mir echt nicht mehr zu helfen. Zu einem Psycho-Doktor? Da fehlt mir der Mut, da ich mich endlos für meine Gefühle schäme.

Beichthaus.com Beichte #00039785 vom 24.05.2017 um 13:55:22 Uhr in Osnabrück (Hasestraße) (18 Kommentare)

Der Groper

31

anhören

Fetisch Emmendingen

Ich gebe zu, dass ich ein Groper bin. Für alle, die nicht wissen, was das ist: ich fasse gerne fremde Menschen an. Das klappt am Besten auf stark besuchten Events, bevorzugt wenn dichtes Gedränge herrscht und die Beleuchtung schlecht ist. Laute Musik und Alkoholausschank dazu - perfekt! Ich lasse mich dann von der Menschenmenge mitschieben, strecke schnell mal eine Hand aus und greife genüsslich zu. Ich grope grundsätzlich nur bei Mädchen und Frauen jeden Alters, nicht bei Männern.

Am liebsten berühre ich nackte, verschwitzte Haut und achte darauf, an die Stellen zu kommen, die nicht unbedingt leicht erreichbar sind. In besonderen Situationen und wenn ich das Glück habe, dass eine hübsche Frau direkt vor mir läuft, drücke ich mich von hinten ganz fest an sie ran, um meine Hosenbeule leicht an ihrem Hintern zu schubbeln. Leute anfassen erregt mich einfach.

Beichthaus.com Beichte #00039726 vom 11.05.2017 um 17:39:41 Uhr in Emmendingen (31 Kommentare)

ZA Zungenanal: Die Geschichte meines Fetischs

28

Wollust Prostitution Intim Fetisch Bielefeld

Ich (m/33) stehe auf Zungenanal. Das bedeutet Arschlecken. Arschlecken ist mein ultimativer Fetisch. So spielt also mein Poloch eine wichtige Rolle in […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00039713 vom 07.05.2017 um 18:13:48 Uhr in Bielefeld (28 Kommentare)

Ohne Toilettengang bin ich ungenießbar

10

anhören

Peinlichkeit Verzweiflung Zwang Fetisch

Heute war ein schöner Tag. Ich hatte angenehmen Besuch, danach Zeit für mich, habe etwas Leckeres gekocht, alles sollte in Ordnung sein. Aber trotzdem ging es mir total schlecht - ich fühlte mich einsam und wertlos. Vielleicht liegt es an den Hormonen, dachte ich, und habe es dann irgendwann einfach hingenommen und gehofft, dass es von selbst besser wird. Dann fiel mir ein, dass ich heute Morgen verschlafen hatte, dadurch etwas unter Zeitdruck war und meinen "Kack"-Moment verpasst habe.

Zum Glück lief die Folge von Southpark mit Bono dem Riesenschiss im Fernsehen, sodass ich daran erinnert wurde, denn ich verspürte keinen Stuhldrang. Ich setzte mich dann insgesamt etwa 20 Minuten auf den Thron und konnte mich auch von übelriechendem Kack befreien. Zehn Minuten später ging es mir wieder richtig gut! Ich beichte, dass meine Verdauung dermaßen meine Stimmung beeinflusst, dass ich mich manchmal für psychisch krank halte, bis in den Gedärmen alles wieder seine Ordnung hat.

Beichthaus.com Beichte #00039682 vom 28.04.2017 um 21:34:47 Uhr (10 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht