So wird jeder Arbeitstag zum Urlaub!

7

Faulheit Trägheit Engherzigkeit Arbeit Frankfurt

Bei uns im Büro herrscht auf der "mittleren" Ebene recht viel Flaute, daher schlafe ich oft im Büro oder trink mir einen. Wenn dann doch mal etwas zu tun ist, gebe ich meine Aufgaben an meine Untergebenen weiter und schlafe im Büro bzw. lege mich in die Sonne. Wenn die Aufgaben erledigt sind, gebe ich mit den guten Ergebnissen vor meinem Chef an. Da mein Chef so gut wie nie im Haus ist, habe ich auch keine Probleme damit, meine Machenschaften durchzusetzen. Damit ich nicht erwischt werde, habe ich einen ausgeklügelten Mechanismus "eingebaut" und mit einem Bewegungsmelder versehen - also klingelt es kurz, bevor jemand das Büro betritt und meine Mitarbeiter merken nicht, dass ich nichts arbeite. Ich bitte um Absolution, da ich ein stinkfauler Mensch bin, der auf Kosten seiner Sachbearbeiter fast jeden Tag Urlaub macht. Es tut mir leid um die qualifizierte Zeit derer, die wirklich etwas zu tun haben.

Beichthaus.com Beichte #00039781 vom 24.05.2017 um 11:26:08 Uhr in Frankfurt (7 Kommentare)

Der perfekte Job für Faule

16

anhören

Faulheit Arbeit Neubrandenburg

Ich bin faul. Während meines Studiums habe ich schnell gemerkt, dass ich einen Job brauche, in dem ich geregelte Arbeitszeiten habe und die Arbeitsbelastung möglichst gering ist. Den perfekten Job habe ich dann für mich gefunden, als ich ein Praktikum in einer Behörde gemacht habe. Das war wie eine andere Welt, als im wirtschaftlichen Berufsleben. Die Leute waren alle entspannt, die Arbeitsaufgaben überschaubar, man konnte viel krank sein, ohne Konsequenzen zu fürchten und war unkündbar. Es ist allgemein üblich in Behörden, dass rund 45 Minuten pro Tag zusätzliche Pause gemacht wird, das ist sogar so angeordnet. Echt eine andere Welt.

So habe ich dann schnell einen Job als Beamter ergattert. Der Job ist wie oben beschrieben, da ich in einem Saisongeschäft tätig bin, habe ich sieben Monate normal zu tun (rund 20 - 25 Stunden lockere Arbeit bei einer 40-Stunden-Woche) und fünf Monate fast nichts. Das Lustige ist, dass viele hier in der Behörde immer erzählen, dass sie viel arbeiten und ausgelastet sind, aber in Wahrheit noch weniger zu tun haben als ich. Auch gibt es Kollegen, die ihren Ehepartner belügen, was die Arbeit angeht, einfach nur damit keiner neidisch wird.

Hiermit beichte ich, dass ich seit Dezember kaum gearbeitet habe. Die freie Zeit verbringe ich mit Musik hören, mit Kollegen reden, Filme schauen, youtube oder damit, im Netz zu surfen. Schrecklich der Gedanke, wie manche im Job missbraucht werden und ich locker mein Geld verdiene. Ich kann nur jedem raten, in die Behörde zu gehen.

Beichthaus.com Beichte #00039717 vom 08.05.2017 um 17:08:40 Uhr in Neubrandenburg (16 Kommentare)

Wie oft soll ich meine Bettwäsche wechseln?

19

anhören

Faulheit Unreinlichkeit Peinlichkeit

Am Wochenende schlief eine gute Freundin bei mir. Da meine Couch unbequem ist, schlief sie mit mir zusammen in meinem Bett. Eigentlich wollte ich es nicht. Mir war es unangenehm, weil ich meine Bettwäsche im November das letzte Mal gewechselt habe.

Beichthaus.com Beichte #00039688 vom 02.05.2017 um 00:35:05 Uhr (19 Kommentare)

Meine Kollegin arbeitet nicht!

57

anhören

Hass Faulheit Kollegen

Mich kotzt die Faulheit meiner Kollegin an! Jedes Mal, wenn ich auf die Arbeit komme, sieht der Laden aus, als wäre eine Bombe eingeschlagen. Dann kommt sie zu mir, hält sich den Rücken vor Schmerzen und sagt, sie hätte ja so Stress gehabt, sie wäre ja zu nichts gekommen. Wie oft musste ich länger bleiben, weil ich ihren Dreck beseitigen musste?! Ich bekomme das übrigens nicht bezahlt. Reden bringt nichts. Mittlerweile bin ich sogar schon so weit, dass ich einfach wieder gehe, wenn das so aussieht. Soll sie doch ihren Mist selbst wegräumen!

Wenn ich Frühschicht habe, hinterlasse ich den Laden auch nicht so dreckig. Außerdem möchte ich beichten, dass ich eine Affäre mit einem Kerl habe, der eine Freundin hat. Mitleid habe ich mit der Ollen nicht. Sie hat ihm ein Kind angehängt, das er mit ihr nicht wollte. Außerdem ist sie Eine, die aussieht wie Frankensteins Tochter und ihn ja auch nur verarscht.

Beichthaus.com Beichte #00039680 vom 28.04.2017 um 10:58:32 Uhr (57 Kommentare)

Ohne Waschmaschine leben

15

anhören

Faulheit Unreinlichkeit Studentenleben Wiesbaden

Ich (m/23) beichte, dass ich seit einiger Zeit meine Klamotten nicht mehr wasche. Vor ca. 3 Monaten ist meine Waschmaschine kaputt gegangen und ich bin zu faul, um in den Waschsalon zu gehen. Erst habe ich ganz normal meine Klamotten gewechselt, bis ich irgendwann keine Unterwäsche mehr im Schrank hatte. Dann fing ich an, die Sachen wieder aus dem Wäschekorb zu holen und nochmal anzuziehen und so ging es dann auch mit der Oberkleidung weiter. Ich wechsele die Sachen zwar regelmäßig, aber eben ohne sie zu waschen. Bis jetzt hat noch keiner was gemerkt, aber ewig kann ich wohl nicht so weiter machen.

Beichthaus.com Beichte #00039634 vom 17.04.2017 um 17:37:17 Uhr in Wiesbaden (15 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht