Meine Fußhygiene nach dem Verkehrsunfall

10

Ekel Faulheit Unfall Gesundheit

Was die Fußhygiene anbelangt bin ich ziemlich faul. Seit sieben Monaten hab ich mir keine Zehennägel geschnitten oder auch nur im geringsten Ansatz Hornhaut weggeraspelt. Ich denke, da niemand meine Füße sieht, muss ich auch nicht auf Pflege achten. Bis vor wenigen Wochen: Ich hatte einen nicht verschuldeten Autounfall bei dem auch meine Beine und Füße was abbekommen haben. Im Krankenhaus war es mir sehr unangenehm und peinlich als sich Ärzte, Schwestern und Medizinstudenten meine Füße anschauten. Ich bemerkte wie sie sich über meine Dachterassen lustig machten. Seit ich diesen Unfall hatte werde ich nie mehr meine Körperhygiene vernachlässigen.

Beichthaus.com Beichte #00040197 vom 18.08.2017 um 12:47:17 Uhr (10 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Zahnhygiene beim Zahnarzt

10

Ekel Unreinlichkeit Gesundheit

Ich bin seit 20 Jahren Zahnarzt. So langsam nerven mich 40% meiner Patienten. Während die einen mit Alkoholfahne zum ersten Check im Jahr kommen, gibt es auch Leute die ihre Körperhygiene vernachlässigen. Besonders im Sommer ekelt es mich an. Schweißflecken am ganzen Körper sind noch das harmloseste. Entweder ist nach der ganzen Behandlung der Stuhl klitschnass oder der Raum benötigt nach der Behandlung, eine ganze Stunde zum entlüften. Das alles ist noch harmlos. Am Schlimmsten sind die Fälle, denen Mundhygiene ein Fremdwort ist. Kaum schließe ich im Gebiss die ganzen Löcher. Sind diese Patienten ein halbes Jahr erneut auf meinen Stuhl. Karies, Plaque oder Parodontose wiederholen sich immer und immer wieder. Einige Patienten machen sich nicht mal die Mühe um ihre Mundhygiene zu verbessern. Jedes mal muss ich die selben Löcher behandeln, wie in den Monaten zuvor. Ist es zu viel verlangt sich jeden Tag die Zähne zu putzen?

Beichthaus.com Beichte #00040155 vom 06.08.2017 um 01:11:53 Uhr (10 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Jede Woche eine neue Klobürste

14

Ekel Peinlichkeit Studentenleben Basel

Mir (w/25/klein und zierlich) ist in den letzen Wochen zwei Mal und auch heute wieder das Klo verstopft. Wenn ich unterwegs bin, kann ich nicht richtig auf Toilette, sodass ich, wenn ich endlich alleine zu Hause bin, sehr große Würste in die Schüssel lege. Ich weiß auch nie, wie ich dann reagieren soll, und ob ich das der Hausverwaltung melden soll. Das Gebäude ist sehr alt, daher liegt es vielleicht gar nicht an mir. Im Moment weiß ich mir nicht anders zu helfen, als auf meine Würste mit der Klobürste einzuprügeln, bis sie nach mehreren Spülgängen endlich weg sind. Ich kaufe deswegen auch ständig neue Bürsten. Ich hoffe, das fällt niemandem auf.

Beichthaus.com Beichte #00040147 vom 02.08.2017 um 22:05:44 Uhr in Basel (14 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Schönheits-OP in der Fußgängerzone

8

Ekel Unreinlichkeit Peinlichkeit München

Ich hasse nichts mehr als Frauen, die ihren Typen in aller Öffentlichkeit Pickel ausdrücken und sich an dem daraus spritzenden Eiter ergötzen. Ob im Schwimmbad, im Bus oder einfach mitten in der Fußgängerzone, lasst es bitte sein und macht eure Schönheits-OPs zu Hause, wo keiner zu sehen muss, das ist ekelhaft.

Beichthaus.com Beichte #00040142 vom 01.08.2017 um 22:58:35 Uhr in München (8 Kommentare)

In WhatsApp teilen
Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

Laktoseintoleranz und ihre Symptome

6

anhören

Peinlichkeit Ekel Ex Thun

Mein damaliger Freund und ich waren vor Jahren in Thun in der Schweiz unterwegs. Er verträgt Milchprodukte nicht so gut. Das war mir aber damals nicht richtig bewusst - bis zu diesem Tag. Wir gingen Richtung See und dort hat es keine Toiletten. Da musste er laut furzen und rannte Richtung Busch. Ab da realisierte ich, dass der Furz mit Nachgeburt verbunden war. Jetzt kommt die Beichte. Der Busch befand sich gleich neben einem Spielplatz, der gut besucht war. Als er sein Geschäft beendet hatte, kam er mit Beweisspuren am Bein zurück. Das Bein reinigte er am Wasser. Wenn ich zurückblicke, hoffe ich, dass kein kleines Kind das Geschenk entdeckt hat. Ich habe bis heute ein schlechtes Gewissen, da ich nichts gemacht habe.

Beichthaus.com Beichte #00040116 vom 27.07.2017 um 23:54:16 Uhr in Thun (6 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht