Oralverkehr mit stinkender Geschlechtskrankheit

9

anhören

Peinlichkeit Eitelkeit Liebe Kassel

Ich habe ein riesiges Problem. Ich stehe extrem darauf, oral verwöhnt zu werden. Natürlich enthaare ich mich dazu im Intimbereich. In den letzten zwei Jahren habe ich ca. 30 kg zugenommen, sodass ich mich durch meinen dicken Bauch nicht mehr untenrum rasieren kann. Ich habe mir dann Enthaarungscreme besorgt und dachte, dies sei eine gute Lösung. Mein Sexpartner wollte plötzlich keinen Oralverkehr mehr und rückte irgendwann mit der Sprache raus: Es war wohl so, dass ich untenrum ekelhaft gerochen habe. Er sprach es dann irgendwann an, weil er dachte, ich hätte eine übel riechende Geschlechtskrankheit! Tatsächlich lag es aber wirklich nur an dieser stinkenden Enthaarungscreme. Ich traute mich aber nicht, das aufzuklären, weil mir das wirklich so schlimm peinlich war.

Seitdem kam er nicht mehr und meldet sich auch nicht mehr. Ich möchte beichten, dass ich aus Scham, diese Sache aufzuklären, auf Oralsex verzichte. Seitdem bin ich total unausgeglichen und aggressiv und fahre bei jeder Kleinigkeit aus der Haut. Neulich hätte ich im Supermarkt fast ein Regal vor Wut umgeschmissen. Das geht so alles nicht mehr weiter!

Beichthaus.com Beichte #00039368 vom 17.02.2017 um 21:04:08 Uhr in Kassel (9 Kommentare)

Ich zeige gerne meinen Ausschnitt!

12

anhören

Begehrlichkeit Eitelkeit Gesellschaft Hamburg

Ich (w/29) bin seit vier Jahren glücklich mit meinem Freund zusammen, habe einen tollen Job und kann mich auch sonst nicht beklagen. Ich treibe auch regelmäßig Fitness und habe daher eine recht sportliche Figur. Zu meinem Glück hat mich die Natur mit einer recht üppigen Oberweite beschenkt. Vor knapp einem Jahr habe ich den Spaß daran entdeckt, meine Oberweite im Alltag einzusetzen und damit sogar andere Leute zu verärgern oder in peinliche Situationen zu bringen. An der Kasse, auf der Arbeit, im Sport. Überall lasse ich tief blicken. Es ist einfach lustig zu sehen, wie unterschiedlich die Leute darauf reagieren. Muslimische Frauen, die mich tadelnd angucken, andere Frauen, die neidisch schauen, auch die Mutter meines Freundes stört sich daran, dass ich mich freizügiger gebe. Und ich denke, dass auch meinem Freund die Blicke anderer Männer nicht gefallen. Ich kann es halt einfach nicht lassen, obwohl es moralisch nicht wirklich richtig ist. Ich bitte um Absolution.

Beichthaus.com Beichte #00039116 vom 27.12.2016 um 21:24:54 Uhr in Hamburg (12 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht