Meine Ex, die hinterlistige Drogensüchtige

6

Engherzigkeit Gewalt Zorn Aggression Ex Wien

Ich (m/26) bin mit 19 Jahren, nach dem Grundwehrdienst, nach Wien gezogen. In eine Wohnung, die aus einem 4x4m Raum und einem etwa 1,5x3m Bad besteht und lebe da jetzt schon seit sieben Jahren mein Studentenleben. Vor vier Jahren ist ein One-Night-Stand bei mir aufgetaucht, mit einer 4-Jährigen an der Hand und meint, ich solle mich um mein Kind kümmern. Erstmal OMFG gedacht, aber nach einem Vaterschaftstest und ein wenig Kennenlernen habe ich meine Tochter bei mir aufgenommen. Wegen meiner kleinen Wohnung hat die Mutter nach zwei Jahren ohne Kontakt begonnen, mich beim Jugendamt anzuschwärzen. Ein ganzes Jahr musste ich die immer wieder vor die Tür setzen und erst, als diese Frau ihrem jetzigen Freund bei mir vorbeigeschickt hat, um mir eine aufs Maul zu geben - ich wiege 95kg und betreibe, seit ich 8 Jahre alt bin, Kung Fu - habe ich durch eine Anzeige wegen schwerer Körperverletzung gegen mich erfahren, dass die Mutter dahintersteckt.

Sogar eine einstweilige Verfügung gegen sie hat nichts gebracht und darum habe ich vor vier Wochen mitdrei3 Kumpels (Sparring-Partner von mir) einen kleinen Hausbesuch bei ihr gemacht. Sturmhauben aufgesetzt, Türe eingetreten und rein in die Wohnung. Tja, wir hören lautes Gestöhne/Gequicke aus Wohnung, ich ganz vorne, auf einmal sehe ich, dass da lauter kleine Pillen und ein wenig weißes Pulver am Tisch liegt. Wieder raus, Kumpel Polizei angerufen und Drogen gemeldet. Nachdem ich meine Begleiter nach Hause geschickt habe, bin ich wieder in die Wohnung und schrecke sie und einen dicklichen, alten Sack aus dem Bett. Lautes Geschrei, ich sage ihr noch, dass so etwas wieder passieren wird, wenn sie nicht aufhört und schon war die Polizei da. Ich habe ausgesagt, dass ich sie wegen unserer Tochter besuchen wollte und als ich einen Schrei gehört habe, bin ich halt gewaltsam in die Wohnung.

Beichthaus.com Beichte #00021677 vom 06.05.2007 um 09:26:51 Uhr in Wien (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen

450 Euro für ein Jahresticket

6

Habgier Selbstsucht Bahn & Co.

Ich bin Schwarzfahrer, weil es sich aus wirtschaftlicher Sicht einfach rentiert. Hier in Wien zahlt man fürs Jahresticket 450 Euronen. Seit 5 Jahren fahre ich jetzt mit den öffentlichen -> 2250 Euronen. Einmal Schwarzfahren kostet 62 Euronen und ich bin in den fünf Jahren so ca. 15-20 mal erwischt worden. Im ungünstigsten Fall bin ich quasi noch immer 1000 Euronen im Plus.

Beichthaus.com Beichte #00018001 vom 06.10.2006 um 18:53:09 Uhr (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Meine 17-jährige Geliebte

8

Begehrlichkeit Morallosigkeit Sex Gesellschaft

Ich bin 23 und habe eine 17-jährige Geliebte - und morgen ist der vierte Jahrestag unserer Sexbeziehung. Verliebt war ich noch nie und ich hab ihr auch schon öfter geantwortet, dass ich sie nicht liebe, sie nur gern mag, gern mit ihr Zeit verbringe und gern mit ihr schlafe. Sie putzt sogar hin und wieder in meiner Wohnung, hat auch Sachen von ihr in meiner Wohnung, macht da Hausaufgaben, ich erklär ich auch mal was und sie hat auch einen Schlüssel für die Wohnung. Dieses Jahr wird sie mit dem Gymnasium fertig und ich fände es blöd, wenn es aus wäre. Ich glaube ich werde sie morgen fragen ob wir nicht nach Wien ziehen, sie könnte studieren und ich könnte noch mehr mit ihr beisammen sein. Geld verdien ich genug und ich arbeite gerade mal 2-3h pro Tag von Zuhause aus und nehme 2000-3000 Euro die Woche ein.
Außer dass ich mir mit 19 eine 13-Jährige fürs Bett geholt habe möchte ich noch beichten, dass ich von der 3ten bis zur 7ten Klasse im Gymnasium nur gesoffen habe, gekifft und in der Schule grad so durchgerutscht bin. Unter der Woche wurde vor und nach der Schule Bier am Bahnhof gesoffen und am Wochenende, nach Schularbeiten, Prüfungen, Geburtstagen und auch einfach so sind wir in ein leerstehendes Haus eingestiegen und haben dort richtig gesoffen. Typische Runde bestand aus 4 Leuten, 40-50 Flaschen Bier, einer Flasche Hochprozentigen, einem Porn* und blöden Aktionen.

Beichthaus.com Beichte #00017420 vom 16.09.2006 um 08:31:41 Uhr (8 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Kuratz - Ohne Hosen durchs Restaurant

7

anhören

Trunksucht Schamlosigkeit Urlaub

Kuratz - Ohne Hosen durchs Restaurant
Als ich letztes Jahr mit sechs Freunden und deren Frauen im Urlaub in Jugoslawien war, waren wir an einem Abend in einem Restaurant. Wir haben Wein bestellt, jeder eine Flasche. Dann kam der Harndrang und wir sind mit vier Mann aufs Klo. Einer wollte dann wetten, wer es am Weitesten vom Klo zurück ins Restaurant schafft, aber mit runtergezogener Hose. Aufgrund des vielen Weines haben wir alle mitgemacht und hatten keine Bedenken. Es war ein Riesenspaß, die Frauen fanden es scheiße. Danach sind wir aus dem Restaurant geflogen. Jetzt wissen wir wenigstens, dass Penis auf Jugoslawisch Kuratz heißt.

Beichthaus.com Beichte #00010461 vom 20.06.2006 um 05:44:01 Uhr (7 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Ehefrau vs. Liebe meines Lebens

3

Verzweiflung Begehrlichkeit Partnerschaft

Ich habe vor fast sechs Jahren eine Frau aus Wien kennengelernt und war zum ersten Mal im Leben verliebt. Leider war ich da schon 12 Jahre verheiratet und habe zu allem Überfluss mit der ersten Liebe meines Lebens Schluss gemacht und bin bei meiner Frau geblieben. Seitdem streiten meine Frau (der ich Idiot alles gebeichtet habe) und ich fast jeden Tag bis in die tiefe Nacht und ich weiß genau, dass ich mich scheiden lassen sollte, tue es aber nicht. Ich versaue mir mein (leider nicht unendliches) Leben und hasse mich dafür selbst.

Beichthaus.com Beichte #00000097 vom 11.10.2005 um 09:05:24 Uhr (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht