Sex mit verheirateten Männern mit Familienfotos in WhatsApp

10

Fremdgehen Morallosigkeit Münster

Als Hobbyhure hatte ich schon mit mehreren verheirateten Männern Sex, die Bilder mit ihrer Familie in WhatsApp haben. Warum ich es mache? Weil ich es unheimlich geil finde, wenn jemand Sex mit mir hat und zuhause den braven Familienvater spielt. Diese Männer telefonieren oft sogar mit ihrer Dame und behaupten sie wären noch arbeiten oder bei einem Kumpel. Mich stört das gar nicht, ich finde den Gedanken so geil! Erwischt und zur Rede gestellt wurde ich bis jetzt schon von zwei Frauen. Mir war es völlig egal wie fertig diese schäbigen Trullas waren. Wenn eure Männer nach der Geburt der Kinder sagen es wäre sexuell alles gut, lügen sie. Abends ficken sie dann mich!

Beichthaus.com Beichte #00042193 vom 21.12.2020 um 23:00:56 Uhr in Münster (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Das geheime Verlangen.

2

Ehebruch Begehrlichkeit Intim Fremdgehen Münster

Ich (m/28) beichte, dass ich meine Freundin, mit der ich seit vier Jahren zusammen bin, betrüge - mit Männern. Ich bin beruflich viel unterwegs und nutze die Chance dann über eine Gau-Dating-App. Dabei achte ich immer penibel auf Hygiene und Schutz. Meine Freundin weiß nichts davon. Ich habe es mal versucht anzudeuten, aber als ich nur mal meinte, dass ein Typ attraktiv sei, meinte sie direkt, dass sie es nicht ertragen würde, wenn sie mit einem BI Mann zusammen sei. An sich ist sie nicht intolerant, aber da blockt sie ab. Ich habe dann im Laufe der Zeit gemerkt, wie der Druck, mal was mit einem Typen zu haben, immer größer wurde. Als ich dann vor einem Jahr in einer anderen Stadt und abends was essen war bin ich zufälligerweise in einem Lokal gelandet, das von vielen Homosexuellen frequentiert wird. Dort bin ich mit einem Mann ins Gespräch gekommen und wir haben uns später geküsst (mehr passierte nicht). Als ich wieder zu Hause war hätte ich es gerne meiner Freundin erzählt, aber dann hätte sie sofort Schluss gemacht. Bei der nächsten Reise ein paar Wochen später bin ich in eine Schwulen-Bar gegangen und habe an dem Abend das erste Mal Oralverkehr mit einem Mann gehabt. Seitdem habe ich sie schon öfter betrogen und war auch schon passiv beim Analverkehr.
Ich liebe meine Freundin. Ich möchte sie heiraten und eine Familie mit ihr gründen. Aber diese dunkle Seite kann ich nicht ignorieren. Männer geben mit halt etwas, was sie nicht kann. Und andersherum. Der Sex mit ihr ist der Wahnsinn, aber halt nicht das Gleiche. Ich habe oft Gewissensbisse und fühle mich schlecht, weil ich so bin, aber unterdrücken kann ich es auch nicht.

Beichthaus.com Beichte #00042126 vom 28.07.2020 um 17:14:31 Uhr in Münster (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Die erotische Klassenfahrt und ihre Folgen.

1

Wollust Schamlosigkeit Freunde Begehrlichkeit Neugier Münster

Ich(18) fühle mich schrecklich. Es hat alles mit der Klassenfahrt nach Münster vor zwei Jahren angefangen. Wir hatten damals in der 5. Klasse aus gesundheitlichen Gründen keine und durften diese jetzt nachholen. Ich und die ganze Klasse waren mega aufgeregt. Jeder hatte sich schon Pläne gemacht, meine Kumpels und ich wollten unbedingt in ein Zimmer und vor allem dort mit irgendwelchen Mädchen unser erstes Mal haben. Wir 4 waren noch relativ unerfahren und das wollten wir ändern. Ich hatte zu dem Zeitpunkt sehr viele Pornos konsumiert und war sehr desillusioniert, was das Thema angeht. Viel hatten meine Kumpels und ich nicht über das Thema gesprochen, aber ich glaube sie waren genauso dauergeil wie ich. Auf jeden Fall waren wir dann also dort und wie sich herausstellte, waren es nur zweier Zimmer UND wir waren in einem ganz anderen Trakt als die Mädchen. Das hat uns erstmal hart getroffen, aber wir dachten wir könnten Mädels in der City klarmachen. Wir kannten Münster zwar nicht, waren aber überzeugt davon, dass es dort geile Weiber gibt. Doch zu unserem Pech war es uns nicht erlaubt, ohne Beaufsichtigung die Jugendherberge zu verlassen. Zwar depressiv aber auch vernunftgesteuert haben wir bis zum vorletzten Tag ohne perverse Hintergedanken die Zeit dort verbracht und das Programm mitgemacht, was echt Spaß gemacht hat. Bis wir uns am letzten Abend in einem Zimmer trafen. Wir redeten über die Klassenfahrt und waren irgendwie verzweifelt. Doch die Sache hatte uns auch näher zusammengeschweißt. Wir haben uns ausgemalt, was wir alles gerne getan hätten und wurden sehr schnell sehr erregt. Plötzlich ist mir mein Freund in die Arme gefallen. Es sah so aus als sollte ich ihn trösten. Ich sah die Reaktion der anderen beiden nicht, aber sie waren sicher verdutzt. Er hat mich dann angeschaut und ehe ich mich versah, küssten wir uns. Und ich muss sagen es war so leidenschaftlich. Als würde sich unser ganzer Frust entladen. Ich konnte es nur erwidern und wir wollten mehr. Wir sind aufs Bett gefallen und ich glaube kurz danach haben meine beiden anderen Kumpels dasselbe getan. Scham- und hemmungslos haben wir vier es fast die ganze Nacht getrieben. Immer wieder Partner getauscht und es war so geil. Wie die Ferkel haben wir eine regelrechte Schweinerei verursacht und alles ausprobiert was geht und was wir kannten, während wir uns den Frust aus dem Hirn fickten. Ich weiß nicht, wann genau, aber irgendwann gegen früh 4-5 sind wir in komischen Positionen eingeschlafen. Wir haben komplett verschlafen und irgendwann nach dem Frühstück kam unser Lehrer rein und hat uns alle splitterfasernackt entdeckt. Er hat uns alle wach gemacht und dann zur Rede gestellt. Er war kurz davor unsere Eltern anzurufen, aber wir konnten ihn beruhigen. Wir haben danach erstmal weder mit dem Lehrer noch miteinander gesprochen. Das Ding ist nur, wir tun es immer noch. Mindestens einmal im Monat treffen wir uns, saufen und treiben wieder die dreckigsten Schweinereien. Und nun bin ich 18, hatte noch nie irgendwas mit einem Mädchen, kann aber auch nicht aufhören.

Beichthaus.com Beichte #00042084 vom 01.05.2020 um 13:44:23 Uhr in Münster (1 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der verschluckte Lippenstift

2

Dummheit Peinlichkeit Intim Masturbation Münster

Ich (w) damals 11 Jahre alt, bin eines Morgens aufgewacht und war irgendwie erregt. Ich wollte es mir unbedingt selbst besorgen und wollte mir auch unbedingt was in die Muschi stecken, fürs Feeling. Mit 11 hat man noch kein Repertoire an Sexspielzeug. Ich bin also aufgestanden und habe etwas Dickeres gesucht. Dicker als ein Pinselstiel oder Filzstift sollte es sein. Die hatte ich nämlich schon durch. Ich fand nur Stifte, Scheiße. Doch dann fand ich einen Lippenstift, den mir meine Oma vor einiger Zeit geschenkt hat. Der war endlich etwas dicker als Stifte. Also habe ich mich wieder ins Bett gelegt und habe den Lippenstift so halb in mein Loch gesteckt und habe dann angefangen meinen Kitzler zu reiben. Als ich dann endlich zum Orgasmus kam, zog sich der Lippenstift durch die Kontraktion immer höher in meine Muschi, bis er schließlich verschwand. Panik. Der Lippenstift war weg. Ich fasste panisch an und in meiner Muschi umher, der Lippenstift war nicht mehr zu greifen.

Ich habe panisch hin und her überlegt, was ich denn jetzt machen sollte. Dann hörte ich meine Eltern unten am Frühstückstisch sitzen und merkte aber, dass diese in Aufbruchstimmung waren. Ich musste nun also schneller überlegen. Ich bin also in meiner Panik schnell zu meinen Eltern gerannt. Mama, ich hab einen Lippenstift in meiner Muschi. Sie darauf hin "wie bitte? DU HAST WAS? Also wiederholte ich das ganze nochmal. Meine Mutter war ebenfalls alarmiert und rief direkt im Krankenhaus an. Ich zog mich also an und wir fuhren ins Krankenhaus. Auf der Fahrt dorthin merkte ich, wie der Lippenstift sich bemerkbar machte. Er wanderte gefühlt hoch in meinen Bauch.

Im Krankenhaus angekommen, schleppte mich meine Mutter erstmal zur Anmeldung. Entschuldigung meiner Tochter ist ein Missgeschick passiert, wir müssten in die Gynäkologie. Auf der Station angekommen, durfte ich zum ersten Mal auf DEN STUHL. Die Ärzte und Schwestern um mich herum grinsten schon alle ziemlich belustigt. Mein Kopf wurde immer heißer und roter. Es musste letztendlich Besteck aus dem Kreißsaal geholt werden, um den Lippenstift zu entfernen. Es tat so unglaublich weh.

Als er wieder draußen war, fragte man mich mit einem schelmischen Grinsen, ob ich den Lippenstift wieder haben will. Ich schüttelte wie wild meinen Kopf. Meinen Eltern und den Ärzten habe ich natürlich nicht erzählt, wie ich mir den Lippenstift zwischen die Lippen geschoben habe, sondern dass der Lippenstift hochkant auf einem Stuhl stand und ich mich dummerweise draufgesetzt habe und der Lippenstift durch die Unterhose in meiner Pussy gelandet sei.

Beichthaus.com Beichte #00042003 vom 13.01.2020 um 09:58:19 Uhr in Münster (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Späte Reue

0

Aggression Verzweiflung Liebe Münster

Ich habe der Frau die ich liebe im Streit ins Gesicht gespuckt und bereue es zutiefst.
Ich wollte das nicht, doch als die Diskussion immer heftiger wurde kochten plötzlich meine Emotionen hoch.

Und ehe ich mich versah, war es zu spät. Ich bin untröstlich und mein Gewissen und meine Gedanken plagen mich seitdem jede Nacht. Zumal habe ich sie dadurch verloren. Das Schlimme daran ist, dass wir noch zusammenwohnen und ich sie jeden Tag sehe und dabei nur noch in Erinnerung an die schöne Zeit mit ihr schwelgen kann. Es macht mich fertig und ich bin seitdem nicht mehr glücklich und sehe jeden Tag nur noch grau.

Ich bitte um Vergebung, es war mein Kontrollverlust und meine Schuld.
Das ist wohl das, was ich jetzt verdiene.
Die Wohnung ist nun meinerseits gekündigt und ich verlasse unser Zuhause in drei Monaten und trage nun die Konsequenzen.

Beichthaus.com Beichte #00041957 vom 13.11.2019 um 05:15:34 Uhr in Münster (Metzer Straße) (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht