Gaffer in der Straßenbahn

18

anhören

Aggression Schamlosigkeit Bahn & Co. Hamburg

Ich hatte letztens meine Aggressionen nicht unter Kontrolle und habe etwas getan, was ich mittlerweile total bereue. Vor ein paar Wochen bin ich mit der Straßenbahn gefahren. Ich hatte einen unglaublich anstrengenden Tag hinter mir. Meine allgemeine psychische Verfassung war nicht die Beste, sodass ich oft gedankenverloren, geistesabwesend und vor allen Dingen leicht reizbar war. Dazu solltet ihr wissen, dass ich ein sehr zurückhaltender Mensch bin und stets versuche, mich aus unangenehmen Situationen herauszuhalten. Ich bin auch eher der stille Typ, der wenig spricht und sich in Menschenmengen schnell unwohl fühlt. Jedenfalls stand ich am besagten Tag vollkommen erschöpft in der Straßenbahn und wollte einfach nur nach Hause. In meiner Tasche hatte ich ca. 30 Bücher plus meinen Steinzeit-Laptop, der zusätzlich noch einmal 209 Tonnen wog. Mein Rücken tat weh, mein Kopf war kurz vorm Explodieren und die Bahn war total überfüllt. Ich denke, die meisten von euch kennen diese Situation, ist ja auch nichts Besonderes. Nun ist es aber auch so, dass ich sehr oft von Menschen förmlich angestarrt werde. Ich habe Narben im Gesicht, die dazu einladen. Ich finde es mittlerweile auch nich mehr schlimm, ich kenne es ja nicht anders. Aber an jenem Tag wurde ich von einer Frau ununterbrochen begafft, als ob ich ein Pinguin im Zoo wäre. Ich habe es erst bemerkt, als ich eine ältere Dame vorbeigelassen habe, damit sie und weitere Leute aussteigen konnten.

Früher hat mich das sehr verletzt, wenn die Leute so penetrant geschaut haben. Irgendwann bekommt man das auch mit. Seitdem ich erwachsen bin, stört es mich wie gesagt gar nicht mehr. Aber diese Frau starrte, starrte und starrte. Dann fing sie an lautstark über mich herzuziehen, so würde sie ja niemals herumlaufen. So eine Narbe könne man ja weglasern lassen heutzutage. Der Prüfungsstress, der offensichtlich an Blähungen leidende Anzugtyp neben mir und dieser furchtbare Tag, haben meine Synapsen zum Explodieren gebracht. Ich holte mein Portmonnaie heraus und kramte so ein altes, versifftes Passbild von mir heraus und schmiss es in Richtung der Dame mit dem freundlichen Hinweis, jetzt könne sie mich sogar zu Hause anstarren und über mich lästern - wann immer sie nur wollte. Ich weiß nicht mehr den genauen Wortlaut, aber sie sagte so etwas wie, dass sie es ja nur gut gemeint hätte und ich ja sonst total hübsch wäre, aber diese Narbe würde ja alles kaputtmachen. An diesem Tag kam der ganze Schmerz aus meiner Pubertät wieder hoch und ich dachte noch lange an diesen Tag zurück. Deswegen beichte ich hier auch. Ich wollte mich eigentlich nie wieder auf so ein Niveau herablassen. Es tut mir wirklich leid.

Beichthaus.com Beichte #00041008 vom 21.02.2018 um 16:23:36 Uhr in 22047 Hamburg (Olmühlenweg) (18 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Seifenwasser aus der Leitung

5

anhören

Dummheit Falschheit Arbeit Engherzigkeit Hamburg

Ich bin in der Sanitär-Branche unterwegs, bei der Meisterprüfung muss man eine kleine funktionsfähige Anlage mit Gastherme bauen. Die verwendeten Rohre können später wiederverwendet werden, die sind bei der Prüfung nur ein paar Stunden in Betrieb. Gas- und Wasserrohre sind das gleiche Material, allerdings sollte man Gasrohre später nicht für eine Wasserleitung verwenden, da das Wasser nach faulen Eiern schmeckt. Die Rohre habe ich aufgehoben und später nicht mehr dran gedacht. Die Rohre wurden bei einem Professor und dessen Bad-Umbau verwendet. Alles war fertig, als er meinte, das Wasser schmecke beim Zähneputzen irgendwie komisch. Ich sollte für Abhilfe sorgen, also habe ich das Wasser eine halbe Stunde laufen lassen, es war ja keiner da. An dem Tag waren noch Silikonarbeiten nötig. Mit Spüli und Wasser vermischt, gibt es eine schöne Silikonfuge. Spüli habe ich in der fast leeren Küche gefunden und das Gefäß war der Zahnbecher vom Profssor. Ich war mitten bei den Silikon-Arbeiten und am Verfugen, als ich die Haustür hörte.

Schnell den Zahnputzbecher ausgeschüttet, der Professor kommt die Treppe hoch und fragt, ob der Geschmack vom Wasser jetzt besser ist. Meine Antwort, klar, alles bestens. Der Professor will also das Wasser testen und macht seinen Zahnputzbecher voll. Sein Kommentar: "Ich weiß auch nicht, aber jetzt schmeckt das Wasser irgendwie nach Seife." Bei dieser Ansage hat sein Mund sogar eine kleine Seifenblase ausgeworfen. Unser Lehrling war mit dabei, der hat sich ohne Übertreibung vor Lachen in die Hose gemacht. Ich konnte es mir gerade noch zurückhalten. Mein Kommentar an den Professor? Er möge doch mal seine Geschmacksnerven überdenken, die Wasserleitung sei vollkommen in Ordnung. Lieber Professor, es tut mir leid, aber lustig war es schon.

Beichthaus.com Beichte #00040989 vom 15.02.2018 um 10:57:49 Uhr in Hamburg (5 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich kann meine perfekte Frau nicht lieben

24

anhören

Falschheit Engherzigkeit Partnerschaft Hamburg

Ich (m/35) habe eine Frau geheiratet, die ich nicht liebe und mit ihr zwei Kinder gezeugt. Wir sind trotzdem schon 10 Jahre zusammen. Ich bin mit ihr nur zusammen gekommen und habe sie geheiratet, weil sie so verdammt heiß aussieht und richtig versaut im Bett ist. Trotz der Geburt sieht sie immer noch geil aus und will auch 2-3 Mal pro Woche Sex. Sie ist zwar intelligent, hat einen gut bezahlten Job und ist eine sehr gute Mutter. Aber lieben kann ich sie trotzdem nicht.

Beichthaus.com Beichte #00040965 vom 09.02.2018 um 14:27:05 Uhr in Hamburg (24 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich mache heimlich Fotos!

13

Fetisch Masturbation Intim Begehrlichkeit Schamlosigkeit Hamburg

Ich möchte beichten, dass ich seit mehreren Jahren eine unheimliche Geilheit gegenüber einer Freundin meiner Freundin empfinde. Das Ganze erstreckt sich über mehrere Arten und ich würde es fast als eine Art Obsession beschreiben. Zum einen fotografiere ich sie in […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00040944 vom 02.02.2018 um 22:38:26 Uhr in 20354 Hamburg (Poststraße) (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Freundschaft ist besser als Sex!

3

anhören

Fremdgehen Freunde Hamburg

Mein bester Freund und ich fühlen uns zueinander hingezogen. Ich (w) bin in einer langjährigen Beziehung und er lebt in einer Zweckehe. Am Anfang unserer Freundschaft hatte ich diese Gefühle nicht für ihn. Und er nicht für mich. Wir sprechen ganz offen über Sex und wie wir es in unseren Fantasien miteinander treiben. Wir treffen uns auch oft alleine und hätten sehr viele Gelegenheiten miteinander zu schlafen. Doch als wir merkten, dass zwischen uns die Luft knistert, haben wir offener darüber gesprochen, die Finger voneinander zu lassen, weil wir befürchten unsere Freundschaft zu verlieren. Freundschaft statt Sex. Unsere Freundschaft bedeutet uns sehr viel. Wir haben in dem jeweiligen Anderen jemanden, dem wir absolut vertrauen und ohne irgendwelche Tabus alles erzählen können. Wir mögen uns sehr und genießen die Zeit, die wir miteinander verbringen. Wir leben unsere Freundschaft sehr intensiv auf eine besondere Art. Wir stellen uns gegenseitig keine Forderungen oder fühlen uns zu irgendwas verpflichtet. Wir leben unsere Freundschaft sehr locker. Für uns beide sehr angenehm. Bis auf eine Umarmung gibt es zwischen uns keinerlei Berührungen. Wir gehen dem aus dem Weg, weil wir befürchten, dass es zwischen uns explodieren wird. Diesen Zustand durchleben wir seit mehr als einem Jahr ungefähr.

Bisher kommen wir auch gut damit zurecht. Seine Frau kann mich nicht leiden, aber sie mag keinen aus seinem Freundeskreis und mein Mann findet ihn sehr nett. Die beiden kennen sich auch relativ gut. Gemeinsame Freunde von uns wissen, dass wir besonders gut befreundet sind, denken sich aber weiter nichts. Es ist verwerflich Sexfantasien mit dem besten Freund auszutauschen und weiterhin eine Beziehung mit einem anderen Mann zu haben. Bei uns läuft es im Grunde gut, obwohl mein Mann an Depressionen leidet und sich zeitweise sehr hängen lässt und sich selbst bemitleidet. Ich liebe meinen Mann. Ich stecke oft zurück, wenn er wieder in einer schlimmen Phase ist, nehme sehr viel Rücksicht und helfe ihm, wo ich kann. Ich wollte es einfach mal loswerden. Manchmal habe ich ein schlechtes Gewissen, aber manchmal finde ich es sehr aufregend, dieses "Ding" mit meinem besten Freund zu haben.

Beichthaus.com Beichte #00040913 vom 25.01.2018 um 16:32:51 Uhr in Hamburg (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht