Das Lesezeichen

22

anhören

Dummheit Peinlichkeit Studentenleben Mainz

Ich (w/26) habe mir vor einigen Wochen von einer Dozentin ein Buch ausgeliehen. Ich machte es mir im Bett bequem und schmökerte stundenlang. Als ich dann schlafen wollte, brauchte ich ein Lesezeichen um am nächsten Tag meine Lektüre fortsetzen zu können. Ich war zu faul um noch einmal aufzustehen, also nahm ich einfach eine Slipeinlage, die auf meinem Nachttisch lag, schloss das Buch und schlief ein. Leider kam ich in den nächsten Tagen nicht mehr dazu, weiter zu lesen, und eine Woche später musste ich das Buch zurückgeben. Als meine Dozentin das Buch in einer Seminargruppe hochhielt, um eine Abbildung zu zeigen, fiel die Binde raus und segelte auf den Boden. Die Professorin wurde sehr rot und man konnte sofort sehen wie peinlich es ihr war. Dann warf sie mir einen stechenden Blick zu. Ich wäre am liebsten im Erdboden versunken. Ich habe mich natürlich entschuldigt, aber was meine nächste Klausur bei ihr angeht habe ich kein gutes Gefühl. Mir ist das alles auch extrem peinlich, und ich traue mich auch nicht mehr sie nach einem Buch zu fragen.

Beichthaus.com Beichte #00029754 vom 28.01.2012 um 08:38:08 Uhr in Mainz (Saarstraße) (22 Kommentare).

Gebeichtet von gaga2
In WhatsApp teilen

Halb rasiert und gut poliert

10

anhören

Masturbation Wollust Unreinlichkeit Arbeit Morallosigkeit Mainz

Ich (28/m) habe mich heute Mittag für den Spätdienst im Bad fertig gemacht und war etwas spät dran, weil ich ausgeschlafen hatte. Als ich gerade mit der Rasur angefangen hatte, verließ meine Frau unsere Wohnung zum Einkaufen.
Spontan bekam ich Lust, mir noch schnell vor der Arbeit gepflegt einen von der Palme zu wedeln, bei einem netten Filmchen versteht sich. Ich unterbrach also die Rasur, nutzte die Gelegenheit und begab mich zum PC, obwohl ich schon so spät dran war.
Ich beichte hiermit, dass ich meine Körperpflege vernachlässigte und nur halb rasiert zur Arbeit ging, um mir noch schnell einen zu polieren.
Manchmal muss man eben Prioritäten setzen. Vielleicht sollte ich so etwas nächstes Mal besser in die Arbeitszeit verlegen, da wird man wenigstens dafür bezahlt.

Beichthaus.com Beichte #00029290 vom 21.08.2011 um 16:27:57 Uhr in Mainz (Große Langgasse) (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen

“35.000

“Beichte

Rauchverbot für Nachbarin

31

anhören

Ignoranz Boshaftigkeit Sucht 50+ Nachbarn Mainz

Ich (m/18) kaufe seit einiger Zeit für eine Nachbarin hin und wieder ein. Diese Nachbarin ist sehr alt und gebrechlich und kommt kaum mehr vor die Haustür. Außerdem raucht sie sehr stark. Ich allerdings bin überzeugter Nichtraucher und habe ihr eben beim Einkaufsgang mit der Ausrede, ich hätte sie ohne Personalausweis nicht bekommen können, ausgerechnet die Zigaretten nicht mitbringen können. Jetzt hat sie keine Zigaretten und nach ihrer letzten bekannten Verfassung zu urteilen, ist sie wirklich extremst süchtig nach Zigaretten, da sind Heroinsüchtige bestimmt leichter von ihrem Stoff wegzubekommen. Dennoch werde ich sie aus Prinzip weiter auf dem Trockenen sitzen lassen. Ich will einfach nicht bei irgendwem, und sei es nur die Kassiererschaft, als Raucher gelten.

Beichthaus.com Beichte #00029097 vom 28.06.2011 um 18:14:07 Uhr in 55118 Mainz (31 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich empfehle Dich weiter

46

anhören

Boshaftigkeit Engherzigkeit Ungerechtigkeit Last Night Mainz

Auf der Party letzte Nacht habe ich relativ wild mit einer Frau rumgemacht. Später am Abend sind wir zu mir gegangen und es kam, weil es kommen musste. Heute morgen hat sie mich darauf angesprochen, ob wir jetzt wohl zusammen wären. Ich sagte dann zu ihr: "Tut mir Leid, das wird nichts mit uns beiden. Aber ich empfehle dich weiter!" Heute morgen dachte ich noch es wäre ein flotter Spruch, aber jetzt tut es mir Leid, weil ich sie damit sicherlich verletzt habe.

Beichthaus.com Beichte #00027717 vom 16.04.2010 um 14:26:53 Uhr in 55130 Mainz (Paul-Gerhardt-Weg) (46 Kommentare).

In WhatsApp teilen

“Beichte

Bei Regen auf der Autobahn

35

anhören

Waghalsigkeit Falschheit Feigheit Auto & Co. A Mainz

Ich war vor Kurzem morgens auf der A63 unterwegs. Es regnete leicht und wie immer verlernen die Leute dann, wie man fährt. Ich komme mit knapp 200 Sachen auf der linken Spur angefahren, eine Mercedes E-Klasse fährt mit gefühlten 110 Sachen ebenfalls auf der linken Spur, obwohl rechts alles frei ist. Ich habe kurz geblinkt, worauf er mir im Rückspiegel seinen Mittelfinger zeigt. Also konterte ich jetzt mit der Lichthupe. Er zeigt mir die Faust. Jetzt reicht es mir und ich ziehe rechts an ihm vorbei. Natürlich hupend und gestikulierend. Im Blickwinkel vernahm ich noch, dass der gar nicht so klein war. Am nächsten Parkplatz bin ich raus, um eine zu rauchen. Hinter mir war kein Auto, also konnte er unmöglich gesehen haben, dass ich abgefahren bin.

Ich stehe unterm Vordach vom WC, weil es ja, wie gesagt, regnete. Ein anderes Fahrzeug kommt angefahren und der Fahrer geht aufs Klo. In dieser Sekunde kommt auch die E-Klasse auf den Parkplatz. Der Typ steigt aus und hört nicht auf größer zu werden. Der war bis zum Kinn tätowiert und hatte Arme wie ich Beine. Er kam direkt auf mich zu, es wurde richtig dunkel, und fragte mich, ob ich der Fahrer dieser "Rübe" sei. Schnell sagte ich ihm, dass der Fahrer gerade aufs Klo sei, worauf er direkt auch darin verschwand. Ich warf meine Kippe weg und ins Auto und Vollgas. Der unschuldige Typ im Klo tut mir leid. Aber der Schwachmat in der E-Klasse ärgert sich hoffentlich noch immer über seine Blödheit.

Beichthaus.com Beichte #00026355 vom 26.05.2009 um 17:31:38 Uhr in A 63 Mainz (35 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000