Ohne Toilettengang bin ich ungenießbar

2

Peinlichkeit Verzweiflung Zwang Fetisch

Heute war ein schöner Tag. Ich hatte angenehmen Besuch, danach Zeit für mich, habe etwas Leckeres gekocht, alles sollte in Ordnung sein. Aber trotzdem ging es mir total schlecht - ich fühlte mich einsam und wertlos. Vielleicht liegt es an den Hormonen, dachte ich, und habe es dann irgendwann einfach hingenommen und gehofft, dass es von selbst besser wird. Dann fiel mir ein, dass ich heute Morgen verschlafen hatte, dadurch etwas unter Zeitdruck war und meinen "Kack"-Moment verpasst habe.

Zum Glück lief die Folge von Southpark mit Bono dem Riesenschiss im Fernsehen, sodass ich daran erinnert wurde, denn ich verspürte keinen Stuhldrang. Ich setzte mich dann insgesamt etwa 20 Minuten auf den Thron und konnte mich auch von übelriechendem Kack befreien. Zehn Minuten später ging es mir wieder richtig gut! Ich beichte, dass meine Verdauung dermaßen meine Stimmung beeinflusst, dass ich mich manchmal für psychisch krank halte, bis in den Gedärmen alles wieder seine Ordnung hat.

Beichthaus.com Beichte #00039682 vom 28.04.2017 um 21:34:47 Uhr (2 Kommentare)

Das beste Buch von Henry Miller

3

Masturbation Begehrlichkeit Arbeit Salzburg

Ich (m) arbeite in einer kleinen, abgelegenen Buchhandlung, die auch Bücher liefern lässt. Gestern kam ein circa 16-jähriges, hübsches Mädchen in den Laden, sie wirkte sehr schüchtern und als sie mit hochrotem Kopf "Opus Pistorum“ bestellt hatte, konnte ich mich nur mit Mühe zurückhalten. Stille Gewässer sind nun mal tief.

Ich kenne dieses Buch und erinnere mich noch genau an diese geilen Texte und daran, dass ich beim Lesen ständig gewichst hatte. Dass nun ein junges Mädchen dieses Buch bestellt, lässt meinen Fantasien freien Lauf. Meine eigentliche Beichte ist, dass ich, nachdem sie gegangen war, so geil war, dass ich mir hinter der Kasse einen heruntergeholt habe und dabei einige dabei entstandene Flecken übersehen habe. Für die Kunden tut es mir leid und ich hoffe, dass es niemand bemerkt hat!

Beichthaus.com Beichte #00039681 vom 28.04.2017 um 17:51:17 Uhr in Salzburg (3 Kommentare)

Meine Kollegin arbeitet nicht!

2

Hass Faulheit Kollegen

Mich kotzt die Faulheit meiner Kollegin an! Jedes Mal, wenn ich auf die Arbeit komme, sieht der Laden aus, als wäre eine Bombe eingeschlagen. Dann kommt sie zu mir, hält sich den Rücken vor Schmerzen und sagt, sie hätte ja so Stress gehabt, sie wäre ja zu nichts gekommen. Wie oft musste ich länger bleiben, weil ich ihren Dreck beseitigen musste?! Ich bekomme das übrigens nicht bezahlt. Reden bringt nichts. Mittlerweile bin ich sogar schon so weit, dass ich einfach wieder gehe, wenn das so aussieht. Soll sie doch ihren Mist selbst wegräumen! Wenn ich Frühschicht habe, hinterlasse ich den Laden auch nicht so dreckig. Außerdem möchte ich beichten, dass ich eine Affäre mit einem Kerl habe, der eine Freundin hat. Mitleid habe ich mit der Ollen nicht. Sie hat ihm ein Kind angehängt, das er mit ihr nicht wollte. Außerdem ist sie Eine, die aussieht wie Frankensteins Tochter und ihn ja auch nur verarscht.

Beichthaus.com Beichte #00039680 vom 28.04.2017 um 10:58:32 Uhr (2 Kommentare)

Die Nadel meines HIV-positiven Patienten

4

Dummheit Waghalsigkeit Gesundheit

Ich habe nichts Schlimmes getan. Kann dies aber nirgends sonst erzählen. Ich habe mich bei meiner Arbeit im Krankenhaus mit der Nadel eines HIV-positiven Patienten gestochen. Eigentlich meldet man das und bekommt eine Prophylaxe. Ich habe es aber verschwiegen und sechs Wochen später den Test im Gesundheitsamt gemacht, der dann negativ war. Ich wollte mich nicht blamieren. Ich hatte keinerlei Angst, es war mir vollkommen gleichgültig.

Ich bin Medizinstudentin und beichte, dass ich sehr unverantwortlich gehandelt habe. Allerdings habe ich auch während der unsicheren Phase vor dem Test keinerlei Geschlechtsverkehr gehabt und auch einem Freund die Friends-with-benefits-Freundschaft einfach so gekündigt. Er denkt jetzt, ich sei irgendwie in ihn verliebt und käme nicht klar, was mich doch stört. Man hätte safer sex haben können, aber so ganz ohne was zu sagen... Und die Infektionsgefahr bei frischen Neuinfektionen ist erstmal sehr viel höher, Oralverkehr wäre ja auch drin gewesen, Kondome können reißen. Dass ich anderen auch dieses geringe Risiko nicht antun wollte, spricht ja für mich und meine Moral.

Beichthaus.com Beichte #00039679 vom 27.04.2017 um 23:46:22 Uhr (4 Kommentare)

Der heimliche Voyeur

0

Masturbation Zwang Intim

Also ich (m/19) bin so gut wie gar nicht an Sex interessiert, aber aus irgendeinem Grund mag ich nackte Frauen in speziellen Situationen - wie zum Beispiel […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00039678 vom 27.04.2017 um 22:21:32 Uhr (0 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht