Ich war die Affaire!

24

Fremdgehen Partnerschaft Bonn

Ich (w/32) war 6 Jahre in einer schönen Beziehung mit einem Mann der 6 Jahre älter ist als ich . Nach gut 4 Jahren kam das Gefühl hoch das mein Freund mich betrügen würde, es passierten ihm Fehler mit Namen, Termine die nicht mehr in den Zeitablauf passten. Er stellte mich seiner Familie nie vor. Vor 6 Monaten viel sein Kartenhaus dan zusammen als ich ihn mit seiner Frau und den beiden Kindern sah. Ich konnte es zu meinen entsetzen nicht fassen, es gab keine Affäre, es gab eine Ehefrau und ich war die Affäre. Noch viel schlimmer war das seine Frau von mir Bescheid wusste, offenbar führen beide eine offene Beziehung. Nun bin ich 32 und muss wieder ganz von vorne Anfangen, Mann suchen, zusammen ziehen Kinder kriegen. Denn eigentlich wollte ich schon Mutter sein und eine eigene Familie haben. So wie es aussieht ist dieser Zug abgefahren. Ich will doch nicht mit 40 noch Mutter werden und etwas überstürzten, nur das ich Kinder habe, um mich nach 6 Jahren wieder zu trennen. Weil ich die ganzen Negativ-Punkte ausgeblendet habe. So wie es viele machen die eine Torschusspanik haben. Ich will beichten, dass ich zu dumm und gutgläubig war. Es kommt nicht wieder vor.

Beichthaus.com Beichte #00041552 vom 15.09.2018 um 09:21:17 Uhr in Bonn (24 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Wenn die Ehefrau immer wieder Affairen hat

15

Ehebruch Fremdgehen Partnerschaft Bielefeld

Meine Frau hat mir im Januar an einem Freitag Morgen eröffnet, dass sie eine Affaire hat, sie am Sonntag den Mann wieder treffen würde, ich daher die Kinder nehmen müsse und sich trenne. Bis Sonntag sei sie bei ihren Eltern. Am Sonntag kam sie dann abends wieder, wir redeten die ganze Nacht und beschlossen, es nochmal zu versuchen. Immerhin lieben wir uns, haben vier Kinder, eine Firma und verstehen uns grundsätzlich ausgesprochen gut.

Die nächsten sechs Wochen ging es hin und her mit wilden, häufigen und extrem langen Sex zwischen uns, Treueschwüre usw. - bis sie dann doch wieder zu dem Typen fuhr zum Vögeln. Bis ich nicht mehr konnte, ihr sagte er oder ich, und sie das endgültig beendete. Nicht ohne sich heimlich seine Daten zu sichern. Den Cybersex-Kontakt zu anderen Männern behielt sie heimlich noch ein paar Wochen länger bei. Nun machen wir seit 3 Monaten eine Paartherapie und jeweils beide eine Einzeltherapie. Nur bin ich darüber keineswegs hinweg. Ich fühle mich von meiner Frau massiv permanent belogen und schaffe es nicht, die Sache abzuhaken, zu vergessen oder gar zu verzeihen.

Sie hatte schon mal eine Affaire, vor 7 Jahren. Was ich beichte? Daß ich das alles mit mir machen lasse. Ich bin groß, sehe gut aus, bin intelligent und als Unternehmer erfolgreich - es wäre ein Leichtes, mir ein schönes neues Leben aufzubauen. Aber irgendwie hänge ich an meiner Familie. Schön blöd.

Beichthaus.com Beichte #00041551 vom 14.09.2018 um 17:56:27 Uhr in Bielefeld (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Lügen um Aufmerksamkeit zu bekommen

22

Lügen Eifersucht Partnerschaft Karlsruhe

Ich (w/21) beichte, dass ich meinen Freund belogen habe. Er war zuletzt vier Wochen in Urlaub. Wir haben in dieser Zeit viel gestritten da ich sehr eifersüchtig war und in diesen vier Wochen nicht viel Aufmerksamkeit von ihm bekam. Er sagte, dass ich ihm die Luft zum atmen nehme. Ich muss dazu sagen, dass ich ihn über alles liebe und er mein absoluter Traummann ist. Aus lauter Verzweiflung erzählte ich ihm, dass mich ein Mann stalkt. Vor meiner Haustür steht, mich sexuell belästigt, mir nachstellt. Ich wollte nur seine Aufmerksamkeit wieder haben die ich in seinem Urlaub nicht wirklich bekam. Das hat auch gut geklappt, allerdings habe ich es dann übertrieben mit meinem Geschichten und er merkte, dass ich lüge. Ich habe es nicht zugegeben und beharrte dass ich die Wahrheit sagte, aber er glaubt mir nicht.

Jetzt möchte er erst mal eine Pause von mir und sich überlegen wie es mit uns weitergeht. Ich halte die Funkstille kaum aus und ich vermisse ihn wirklich sehr. Damit meine Lüge nicht doch noch zu 100 Prozent auffliegt, bin ich gestern zur Polizei gegangen um eine Anzeige gegen diesen Stalker zu machen, den es ja gar nicht gibt. Ich habe diese Anzeige nur gemacht damit ich meinem Freund das Dokument zeigen kann dass ich diesen fiktiven Stalker angezeigt habe und damit er mir wieder glaubt. Ich bitte um Absolution. Wenn mein Freund und ich uns wieder vertragen, dann werde ich aus meinen Fehlern lernen und sowas nie wieder machen. Es ist nur so dass ich wahnsinnig bin vor Liebe. Ich verehre diesen Mann und ich würde alles für ihn tun.

Beichthaus.com Beichte #00041548 vom 13.09.2018 um 12:23:38 Uhr in Karlsruhe (22 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Lieber Hund als Kuh

25

Zwietracht Tiere Partnerschaft Berlin

Meine Freundin hat ohne mich zu fragen einen Hund gekauft. Ich war wenig begeistert als ich heim kam und da ein relativ großer Hund war. Meine Freundin wusste, dass ich keinen Hund wollte, das hatte ich vor einiger Zeit deutlich gesagt. Auf jeden Fall hat sie dann so getan, als ob ihr das nicht klar sei. Wir haben den Hund erstmal behalten, aber was ich befürchtete trat ein. Der Hund störte dauernd, war laut und dreckig und man hatte keine ruhige Minute mehr. Was mich besonders nervte, war das meine Freundin das jetzt plötzlich auch alles störte. Ich bin kein Hundehasser - ich möchte einfach nur selbst keinen und würde mir auch keinen hohlen.

Ich habe mich bemüht nett zu dem Hund zu sein - schließlich konnte der nichts dafür. Ich bin mit ihm Gassi gegangen (meine Freundin konnte ihn nicht halten, weil er zu stark war) und habe mich generell viel um ihn gekümmert. Als meine Freundin meinte, ich würde mich anstellen und sollte mich zusammenreißen, während sie selbst sich kaum um den Hund, den sie geholt hatte kümmerte ist mir der Kragen geplatzt. Wir hatten einen riesigen Streit und das ganze eskalierte ziemlich. Am nächsten Tag war es nicht besser, sie heulte rum und sagte, dann solle ich den Hund halt aussetzen oder zurück bringen.

Ich hatte dann irgendwann keine Lust mehr und habe Schluss mit ihr gemacht und sie mitten in der Nacht aus meinem Haus geschmissen. Mir war es auch komplett egal, ob es kalt war oder wo sie schläft. Den Hund hab ich drin gelassen - wie gesagt konnte der ja selbst nichts dafür. Mit meiner Freundin liegt sämtlicher Kontakt auf Eis, den Hund wollte sie nicht mehr. Das Komische an der Sache ist, daß ich mich inzwischen an den Hund gewöhnt habe, weil mein Zeitungsinserat erfolglos war und ich ihn immer noch habe. Ich habe ihn jetzt schon einige Zeit und habe ihn lieb gewonnen. Manchmal denke ich, dass ich einfach hätte warten sollen. Andererseits hat die Wut auf meine Freundin (gab auch noch ein paar andere Probleme) wahrscheinlich verhindert, dass ich den Hund je 100% gemocht hätte. Meine Ex war immer so hektisch, der Hund ist jetzt viel ruhiger. Letztendlich ist mir der Hund lieber als diese Kuh.

Beichthaus.com Beichte #00041546 vom 12.09.2018 um 20:16:41 Uhr in Berlin (25 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Sex aus Höflichkeit haben

17

Ungerechtigkeit Dummheit Partnerschaft Berlin

Ich beichte, dass ich letztens mit einem Freund aus Höflichkeit Sex hatte, und mich nun so vor mir selbst schäme, dass ich den Kontakt vollständig mit ihm abgebrochen habe, was wohl ihm gegenüber nicht fair ist.
Wir hatten schon mal etwas in der Nacht als wir uns kennen lernten. Super Geknutsche und danach Gerammel wie ein Karnickel. Furchtbar. Ist ja geil wenn jemand Testosteron ohne Ende hat und es was Animalisches bekommt. Aber ich habe schnell festgestellt, dass er eher der Typ Nerd ist, der richtig froh war mal einen wegstecken zu können. Hat auch ewig gebraucht zu kommen, währenddessen sind 3 Gruppen von Leuten vorbei, und ich dachte mir nur Gott werd fertig.

Er hat mich später auch mal gefragt, warum es bei ihm einfach nicht klappen will. Und ich weiß warum, kann es ihm aber nicht sagen ohne ihn zu verletzen. Er ist ne verdammte Pussy. Einfach zu feminin. Zu unsicher. Und dadurch, dass er deswegen keine abbekommt merkt man wie nötig er es ständig hat. Und Frauen (zumindest ich?) merken sowas, und das ist einfach nur totaler Abtörn. Naja wie dem auch sei, ich wollte es danach nie wieder tun.

Es ist einige Zeit vergangen, wir sind keine Freunde (auch wenn er es glaube ich so sieht), ich würde ihn eher als mittlerweile gute Bekanntschaft sehen, man trifft sich alle 2 Monate mal auf ne Zigarette. So und letztens jammert er wieder, dass es mit den Weibern einfach nicht klappt, stürzt sich irgendwann auf mich und küsst mich. Und ich küsse ihn kurz zurück, und sage aber liebevoll, dass das leider nichts wird. Ich hab versucht ihm höflich zu sagen, dass ich ihn sexuell einfach gar nicht anziehend finde, allerdings hab ich es wohl zu gut verpackt, denn ich merkte die Nachricht kommt nicht bei ihm an.

Er dachte wahrscheinlich ich will nur die Freundschaft nicht zerstören. Wie dem auch sei, ich hab ihn 15 Min lang versucht abzuwimmeln während er mir schon die Füße knutscht so ungefähr und dann hab ich einfach aufgegeben. Tatsache ist, ich bin wohl so ein empathischer Mensch, dass ich mich lieber habe bumsen lassen als ihm wütend ins Gesicht zu schreien, dass ich seine Pussy Art einfach so verdammt unsexy finde.

Finale war, dass ich mich seitdem nicht mehr gemeldet habe. Er hat ständig geschrieben, ob alles ok bei uns ist, aber ich möchte nichts mehr mit ihm zu tun haben. Eng befreundet waren wir eh nicht. Es ist auch keine Rache, es war wirklich gar keine Vergewaltigung oder sowas, aber ich bin mir trotzdem wieder vorgekommen wie ein Stück Fleisch. Aber auch selber schuld.
Ich fühle mich dennoch furchtbar wegen der Sache, auch ihm gegenüber. Er ist eigentlich ein total Lieber.

Beichthaus.com Beichte #00041526 vom 31.08.2018 um 00:37:49 Uhr in Berlin (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht