Freund ohne Sahne

39

Fremdgehen Schamlosigkeit Partnerschaft Stuttgart

Ich (w/25) habe seit ungefähr 10 Monaten einen festen Freund. Ich muss dazu sagen, dass dies meine erste feste und ernsthafte Beziehung ist und ich davor unzählige lockere Bettgeschichten hatte. Nachdem ich zu Schulzeiten immer das brave und biedere Mädchen gewesen bin, welches kaum Kontakt zum anderen Geschlecht hatte ging es bei mir mit Beginn des Studiums und dem damit verbundenen Auszug aus dem Elternhaus - auf gut Deutsch gesagt - richtig rund. Ich lernte meine eigene Sexualität und Lust zum ersten Mal so richtig kennen und lieben. Man könnte fast gar meinen, ich hätte all das an sexuellen Erfahrungen nachgeholt, was ich während der Schulzeit verpasst habe. Gut, nachgeholt ist an dieser Stelle noch sehr wohlwollend ausgedrückt. Ich liebe Sex einfach und in dieser Zeit hatte ich mehrere feste wie auch locker wechselnde sexuelle Kontakte. So gut wie jedes Wochenende habe ich beim Feiern einen anderen Kerl abgeschleppt und dann natürlich auch mit ihm geschlafen. Vor allem unter Alkoholeinfluss war es völlig um mich geschehen und ich musste dann einfach Sex haben, egal mit wem.

Gut soviel zu meiner Vorgeschichte, mein aktueller Freund weiß von all dem natürlich nichts, und sieht in mir nur seine liebe, treusorgende Freundin die halt gerne Sex hat (was ihm nicht unrecht ist). Nachdem ich anfangs super glücklich und zufrieden mit meinem Freund war und ich mich sehr darüber gefreut habe, auch mal jemanden dauerhaft an meiner Seite zu wissen, kam bei mir nach circa einem halben Jahr in der Beziehung der Wunsch nach mehr sexueller Abwechslung auf. Der Sex mit meinem Freund war gut, versteht mich da bitte nicht falsch, aber ich erinnerte mich immer öfter an die wilden, aufregenden und vor allem ungeplanten und völlig spontanen Sexabenteuer meiner Single-Zeit zurück, und begann irgendetwas zu vermissen.

Ich musste immer öfter daran denken, fantasierte sogar bei unserem gemeinsamen Sex darüber, aber ich habe mir fest geschworen meinem Freund treu zu bleiben.

Und dann kam dieser verhängnisvolle, verflixte Morgen nach einer durchzechten Nacht, als ich auf dem Rückweg vom Feiern (mein Freund war an diesem Wochenende auf Heimatbesuch und ich mit meinen Freundinnen feiern) noch berauscht von den letzten Stunden beim Bäcker stand und mir ein Laugenbrötchen für den Heimweg kaufen wollte. Plötzlich erblickte ich ihn, einen jungen Mann der früher absolut in mein Beuteschema gefallen wäre. Unsere Blicke trafen sich und nach einer Weile sprach er mich an und so führte bedauerlicherweise eins zum anderen. Irgendwie war er urplötzlich bei mir daheim und wir hatten wilden schmutzigen Sex, obwohl ich mich nicht mal mehr richtig an seinen Namen erinnern konnte. Ich genoss den Akt wie schon lange nicht mehr, danach habe ich aber so ein schlechtes Gewissen bekommen, dass ich ihn sofort vor die Tür gesetzt habe und erstmal eine halbe Stunde weinen musste, weil mir klar wurde was ich da gerade getan habe.

Leider war dieser Vorfall so etwas wie ein Eisbrecher und obwohl ich heftigste Gewissensbisse habe, hatte ich bei verschiedenen sich bietenden Gelegenheiten in den letzten zwei Monaten mit ungefähr 8 Männern Geschlechtsverkehr (meinen Freund nicht mitgezählt). Ich weiß, dass es abgrundtief falsch von mir ist, doch den Kick und die Lust die mir durch das Ganze verschafft werden, lassen mich einfach nicht davon loskommen. Ich denke so ungefähr wie ich muss sich auch ein Drogensüchtiger fühlen.

Ich beichte also, dass ich meinen nichtsahnenden Freund regelmäßig mit zum Teil wildfremden Männern betrüge und dabei zu feige und zu selbstsüchtig bin um die Konsequenzen daraus zu ziehen, ihm das zu beichten und Schluss zu machen. Ich genieße die Nähe, die Geborgenheit und die Zärtlichkeiten die mein Freund mir gibt, und die Tatsache, dass er immer für mich da ist, möchte ihn also nicht verlieren. Andererseits habe ich einen schwachen Geist und schaffe es nicht meiner eigenen Lust und Sexualität Herr zu werden und lasse mich immer wieder auf Geschlechtsverkehr mit anderen Männern ein, was ich im nachhinein auch bereue. Ich hoffe einfach nur, dass ich dieses Problem in den Griff bekommen werden bevor mein Freund etwas davon mitbekommt und ich für ihn endlich die treue Partnerin sein kann, die so ein herzensguter Mensch wie er es ist, verdient hat.

Beichthaus.com Beichte #00041513 vom 23.08.2018 um 14:41:58 Uhr in Stuttgart (39 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die Affäre meiner Frau in der eigenen Wohnung

23

Ehebruch Morallosigkeit Partnerschaft

Ich habe meiner Frau immer komplett vertraut. Wir waren viele Jahre verheiratet, ich hatte immer das volle Vertrauen. Ich musste einmal 8 Wochen auf Geschäftsreise, vertraute ihr und dachte nichts Böses. Erst als ich zurückkam erfuhr ich alles: Schon am Tag meiner Abreise holte sie ihren Kollegen, der in Scheidung lebte und sie schon länger anbaggerte, in unsere Wohnung heim. Es kam zum Sex, schon beim ersten mal ohne Kondom.

Ja, er blieb und wohnte die ganzen Wochen bei uns, sie hatten hemmungslosen Sex in unserem Ehebett. Sie fuhren sogar 2 mal zusammen in Kurzurlaub. Er wohnte , schlief, ass und fickte bei uns. Er machte sich breit bei uns und sie willig die Beine breit für ihn, immer ohne Kondom. Erst als ich zurückkam merkte ich dass etwas nicht stimmt.

Nach bohrenden Fragen beichtete sie es mir. Ich war so dumm und hinterfragte alles genau. Wo, wann, wie. Das verfolgt mich heute noch.

Beichthaus.com Beichte #00041507 vom 22.08.2018 um 09:39:24 Uhr (23 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die Haustiere meiner Freundin

14

Engherzigkeit Partnerschaft Tiere Dortmund

Unsere Wohnung verwandelt sich langsam in einen Zoo. Nachdem der Hund eingeschläfert wurde, musste was Neues her. Erst war es ein Vogelpaar. Dieses bekam dann Küken. Natürlich wurden zwei davon behalten und nun stehen zwei Volieren hier. Dann kamen Reptilien dazu. Was genau, kann ich leider nicht sagen, da mich diese Tiere nicht interessieren, aber viel Platz mit ihrem Terrarium einnehmen. Zuletzt kamen die Fische. Natürlich blieb es nicht beim kleinen Becken, sondern es wurde gezüchtet, was das Zeug hielt und nun zieren drei Aquarien unsere Dreizimmerwohnung. Ich habe Angst vor dem nächsten Vieh, das meine Frau anschleppt und habe ihr angekündigt, dann auszuziehen. Es artete in einen richtigen Streit aus und im Nachhinein tut es mir leid. Aber die Tiere kosten einfach zuviel Zeit, Geld und Nerven.

Beichthaus.com Beichte #00041494 vom 15.08.2018 um 14:39:46 Uhr in Dortmund (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Familienausflug als Vorspiel

21

Fremdgehen Partnerschaft München

Ich habe meinen Freund mit 16 kennen gelernt. Ich stand schon immer auf ältere Männer daher hat mich der Altersunterschied von 20 Jahren nicht gestört. Am Anfang war die Beziehung noch recht locker, da habe ich es auch einmal mit seinem wahnsinnig gut aussehenden und gut bestückten Freund getrieben, der genauso alt ist wie er. Dann aber nach 2-3 Malen nie wieder. Mein Partner hat das nie erfahren, nur von den anderen Bettgeschichten, wir haben viel gestritten bis wir die Beziehung beide ernst nehmen wollten und seitdem schweben wir eigentlich auf Wolke 7 und sind mittlerweile seit 10 Jahren zusammen. Ich liebe ihn. Wirklich. Jedoch ist das sexuelle einfach viel zu wenig, ich habe ihm auch schon gesagt, dass eine junge Freundin gewisse Verpflichtungen mit sich bringt. Und Anfang 20 will man nunmal viel Sex haben. Sein Freund hat mittlerweile auch eine Familie gegründet. Wir machen viel gemeinsam und es hat sich eine gute Freundschaft entwickelt. Nun war mein Freund letztens außer Haus, sein Buddy kam vorbei und wir haben gequatscht. Irgendwann haben wir glaub ich beide gemerkt, dass wir grad einfach bumsen wollen und haben einen heißen Quickie auf der Couch geschoben. Nun geht es seit zwei Monaten ziemlich heiß her.

Ich mache auch manchmal Familienausflüge mit und danach setzt er mich zuhause ab und besorgt es mir noch. Ich mag seine Frau und die Kleinen total gern, dennoch ist es gleichzeitig wie ein ellenlanges Vorspiel und am Ende des Tages oder am nächsten Tag kommt er vorbei und sagt er hat den ganzen Tag mit einem Rohr in der Hose rumlaufen müssen. Was ziemlich geil ist. Es ist aber weniger die Tatsache, dass ich mit der Größe seines Dings so happy bin, es ist einfach auch das intensive Kuscheln und die Streicheleinheiten die ich mir seit langem wünsche. Ich sollte mich furchtbar fühlen, dass ich es mit einem Familienvater treibe und meinen Freund mit seinem Kumpel betrüge aber es ist einfach so verdammt gut. Und für mich gibt es den Akt des Betruges nur in Kombination mit dem Erwischt werden. Ist das falsch?

Beichthaus.com Beichte #00041492 vom 13.08.2018 um 19:55:01 Uhr in München (21 Kommentare).

Gebeichtet von Malia123
In WhatsApp teilen

Hilfe, mein Freund ist pervers!

27

Schamlosigkeit Partnerschaft Neuenburg am Rhein

Ich habe meinen Freund gestern vor die Tür gesetzt, weil er offensichtlich zu viele Pornos schaut. Ich lag entspannt mit einem Buch auf der Couch. Plötzlich hörte ich ich aus dem Schlafzimmer stöhnende Geräusche, die immer näher kamen. Dann stürmte mein Freund nackt ins Wohnzimmer, kniete sich über mich und rief "Oh oh oh", während er mir seine Sahne ins Gesicht träufelte. Ich bin fast ausgerastet. Er durfte sich noch seine Sachen anziehen und musste dann gehen. Es war mir einfach zu blöd. Es war auch nicht seine erste Aktion in die Richtung. Er ist pervers. Heute bin ich aber am überlegen, ob meine Reaktion nicht doch übertrieben war. Er hat sich bisher nicht bei mir gemeldet.

Beichthaus.com Beichte #00041487 vom 12.08.2018 um 12:29:41 Uhr in Neuenburg am Rhein (27 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht