Der gemeine und egoustische Kumpel

1

Sex Boshaftigkeit Freunde Rosenheimer Straße München

Ich beichte, dass ich und ein Kumpel die Idee hatten, dass er doch eine Bekannte von uns beiden flachlegen könnte, die recht dick war. Ich hatte ihm Geld geboten wenn er es schafft. Ich habe den Plan dann mit einem Kumpel geteilt, der absolut empört war und gesagt hat wir könnten es nicht durchziehen, da das asozial wäre. Etwas was ich nachvollzuiehen kann. Das Mädchen grüßt mich mittlerweile nicht mehr und ignoriert mich auch sonst. Und das obvwohl wir uns lange gut verstanden hatten. Ich glaube er hat es ihr gesagt. Und ich schäme mich wirklich für die Tat. So ein kindisches Verhalten ist nicht mein Stil. Ich hoffe auch, sie erzählt es falls sie es weiß nicht weiter. Das könnte meinen Ruf bei anderen Freunden ruinieren.

Beichthaus.com Beichte #00041998 vom 09.01.2020 um 21:32:04 Uhr in Rosenheimer Straße 81667 München (1 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aus Freundschaft geklaut un sich zu beweisen

0

Diebstahl Dummheit Freunde Hamburg Mundsburg

Wahrscheinlich lachen jetzt viele über diese "Nichtigkeit" ich weiß gar nicht mehr, wie alt ich war. Hatte aber als Kind eine Freundin, mit der ich unzertrennlich war. Sie war etwas jünger als ich und hat geklaut, wie ein Rabe. Bsp: Beim türkischen Gastarbeiter um die Ecke kam dann mit allerhand Obst und Gemüse nach Hause um ihrer Mutter zu sagen, dass der Türke so nett sei und ihr schon wieder etwas geschenkt hat. Mich wollte sie auch dazu anhalten mal etwas zu klauen. Allerdings wurde mir schon bei dem Gedanken schlecht daran...

Eines Tages hat sie mich dann dazu angehalten jetzt auch mal was zu klauen. Irgendwann fiel mir auf, wie viele Leute eigentlich klauen. Nun ja ich habe mich überreden lassen. Ich übernehme die volle Verantwortung dafür so bescheuert gewesen zu sein, nein, ich wurde nicht erwischt. Es handelt sich um ein Kaugummi. Ich bereue vor allem mir selbst nicht treu gewesen zu sein. Meine Freundin hat mich gefeiert, wie eine Heldin aber ich habe mich schäbig gefühlt.

Beichthaus.com Beichte #00041974 vom 23.12.2019 um 10:43:09 Uhr in Hamburg Mundsburg (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte
“Ein


Freundschaft mit Freiraum

5

Falschheit Feigheit Freunde Hamburg

Ich mache seit ungefähr einem Jahr Poledance und jetzt hat meine beste Freundin die ich seit dem Kindergarten kenne gemeint, sie wolle auch mal mit. Aber ich hab keine Lust dass Sie mitkommt. Ich liebe den Sport weil ich mich generell für Akrobatik interessiere und es Spaß macht die Stange hochzuklettern und im Raum rumzuschweben. Wenn ich zum Sport gehe und mich jemand fragt wohin sag ich einfach Akrobatik weil ich das anständiger finde.

Meine Freundin will den Sport nur machen um die Jungs mit denen sie was hat zu beeindrucken und weil sie Aufmerksamkeit braucht und im Freundeskreis vor ihren ihren Kumpels damit angeben will. Ich weiß das, weil sie sich mit ihrem Sexleben eh ständig in den Mittelpunkt stellt und von sich aus detaillierte Storys erzählt, die ihre Kumpels natürlich interessieren.

Sie erzählt immer offen alles ihren Kumpels, macht mehreren Typen gleichzeitig Hoffnungen, hat immer einen Freund und dazu noch ne Affaire und wundert sich, warum die Typen mit denen sie was hat sie als Schlampe beschimpfen. Ich sag immer nichts und hör mir ihre Storys an. Versuch neutral zu bleiben und Tipps zu geben. Irgendwo nervt mich ihr Verhalten auch. Ich gerne normale Sachen mit ihr machen, aber bei meinem Sport soll sie mir bitte meinen Freiraum lassen.

Beichthaus.com Beichte #00041948 vom 10.11.2019 um 19:23:44 Uhr in Hamburg (5 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Beichte #00041932

1

Engherzigkeit Stolz Freunde Köln

Vor einiger Zeit wurde ich von zwei mir wichtigen Menschen unheimlich enttäuscht und verletzt. Ich erwischte meine damalige Mitbewohnerin und beste Freundin in einem sehr eindeutigen Augenblick mit einem Mann, in den ich verliebt war. Er und ich hatten uns etwa ein Jahr zuvor angefreundet und in den vergangenen Wochen hatte sich immer mehr daraus entwickelt. Unsere Freunde wetteten schon, wann wir endlich ein offizielles Paar sein würden. Und von einen auf den anderen Augenblick war alles vorbei. Ich war natürlich wütend und konfrontierte meine damalige beste Freundin, doch zu meinem Schock erwiderte sie nur eiskalt: "Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass du bei ihm eine Chance gehabt hättest"! Keine Entschuldigung, keine Reue, nichts. Ich muss dabei erwähnen, dass sie schon immer einen etwas egoistischen Charakter hatte. Sie liebt es im Mittelpunkt zu stehen, will bewundert werden und mag keine Konkurrenz durch andere Frauen. Vielleicht war sie deshalb auch so gerne mit mir befreundet, weil ich eher ruhig und zurückhaltend bin. Unsere Freundschaft war jedenfalls vorbei und wenige Wochen später zog sie bei ihm ein. Der Kontakt zwischen uns brach völlig ab. Ich hatte unseren gemeinsamen Freunden alles erzählt, wodurch sie bei ihnen dann unten durch war. Das alles hat sie jedoch wenig interessiert, denn sie war vollkommen fokussiert auf ihren neuen Freund.

Doch schon wenige Monate später erfuhr ich über Bekannte von ihrer Schwangerschaft - und dass ihr Freund sie verlassen hatte. Er gab meiner Ex-besten-Freundin ein Ultimatum bis wann sie seine Wohnung verlassen sollte. Anscheinend hatte er erfolglos versucht sie zu einem Schwangerschaftsabbruch zu bewegen und dann mit ihr Schluss gemacht. Ziemlich miese Nummer. Daher dauerte es auch nicht lange bis sie sich bei mir meldete. Sie wollte wieder zurück in unsere WG. Ich brauchte aber gar keine Mitbewohnerin mehr, da ich mir die Wohnung inzwischen alleine leisten konnte. Ich sagte ihr, das könne sie vergessen. Sie versuchte mich umzustimmen, doch all das Geschleime, die verheulten Sprachnachrichten und die anschließende emotionale Erpressung haben mich ehrlich gesagt noch wütender gemacht. Jetzt auf einmal, wo ihre Beziehung kaputt ist und sie nicht weiß wohin, bedeute ich ihr wieder was. Ja klar! Ich gab ihr die Kontaktdaten von Frauenhäusern in unserer Stadt und bot ihr alternativ Geld für ein Flugticket zu ihrer Familie nach Italien an. Lieber bezahle ich ihre Rückreise in ihre Heimat als noch einmal unter einem Dach mit ihr zu leben.
Allerdings fühle ich mich nicht wohl damit. Schließlich ist sie schwanger und war mal meine beste Freundin. Aber ich kann Freundschaften einfach nicht ernst nehmen, die wegen irgendeinem Mann in die Brüche gehen. Bei sowas bin ich ziemlich nachtragend und stur. Leid tut es mir um das ungeborene Kind. Ich hoffe meine Ex-Freundin sucht sich Hilfe und lässt den Vater des Kindes wenigstens ordentlich blechen.

Beichthaus.com Beichte #00041932 vom 10.10.2019 um 05:24:54 Uhr in Köln (1 Kommentare).

In WhatsApp teilen

“35.000

“Beichte

Wie man die Ehe der besten Freundin zerstört

17

Eifersucht Boshaftigkeit Freunde Hamburg

Ich habe die Ehe meiner besten Freundin zerstört. Ich könnte es irgendwie schön reden, aber jetzt nach vielen Jahren muss ich sagen, das es nur Eifersucht war. Meine Freundin hatte damals das Glück einen netten jungen Mann kennenzulernen, der zu allem Überfluss nach seinem Studium auch noch als Chemiker ein hohes Einstiegsgehalt hatte. Schnell kamen noch zwei Kinder und ein eigenes Haus dazu, ich selber habe da mit meinem eher noch wilden Lebenswandel irgendwann die Beherrschung verloren. Ich konnte ihr nicht mehr sagen, wie toll das alles ist und was für ein Riesenglück sie hat und was für ein bescheidenes Leben ich doch führe, also habe ich es langsam kaputt gemacht und es hat sich gut angefühlt zu sehen, wie sie abgestürzt ist.

Es war eigentlich sehr leicht. Ich habe ein bisschen die Feministin bei ihr geweckt, ihr erklärt, wie sehr ihr Mann sie ausnutzt und das sie eigentlich nicht mehr als ein Kindermädchen und im Prinzip auch Prostituierte für ihn ist. Es wäre wichtig für sie auch auf eigenen Beinen stehen zu können, bevor Sie den Anschluss an das Berufsleben verliert und ihr Mann müsse seine Geschäftsreisen ins Ausland unterbinden, das würde mit Kindern eben nicht gehen.

Es ging dann irgendwann sehr schnell, sie ist auf Probe in eine eigene Wohnung gezogen und hat einen eigenen Job angenommen. Ich habe sie natürlich in dieser Zeit unterstützt und auch gleich mit einem neuen Mann versorgt. Die Ehe wurde dann recht schnell geschieden, der neue Job und Mann waren dann einer von vielen, die noch folgten. Irgendwann habe ich den Kontakt zu ihr abgebrochen, weil sie mir schlicht und einfach mit ihrem Gejammer auf die Nerven gegangen ist. Ich hatte auch keine Lust mehrfach im Jahr bei überstürzten Umzügen zu helfen. Heute habe ich keinen Kontakt mehr zu ihr, sie lebt aber noch, sieht sehr ungepflegt aus.

Im Grunde genommen tut mir das alles Leid, auch wegen der Kinder. Ich finde es aber ungerecht, wenn manche Menschen so viel Glück im Leben haben und das so raushängen lassen. Ich wollte nicht das sie so tief fällt, es hätte mir schon ausgereicht, wenn die Ehe zumindest ein wenig unharmonischer geworden wäre. Das alles immer so als Außenstehende zu sehen war aber zu viel.

Beichthaus.com Beichte #00041680 vom 10.12.2018 um 13:48:06 Uhr in Hamburg (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht