Das Päckchen mit falschem Namen

12

Dummheit Masturbation Peinlichkeit Würzburg

Ich (m) habe unter falschem Name eine peinliche Bestellung getätigt. Mein Fehler war, dass ich nicht richtig aufgepasst habe. Dummerweise war ich gerade kurz im Keller als der Paketdienst kam, weshalb meine Frau das Päckchen abgefangen hat. Sie bemerkte erst im Nachhinein den unbekannten Namen auf der Packung. Nur die Adresse stimmte überein. Natürlich verneinte ich die Frage, ob ich was bestellt hätte, denn der Inhalt war, wie gesagt, sehr peinlich. Nachdem sie mit der Lieferung bei sämtlichen Nachbarn geklingelt hat und es dort auch keiner wollte, brachte sie es verärgert zurück zur Post. Jetzt ist meine Melkmaschine dummerweise wieder auf dem Weg zum Absender und ich habe viel Geld für nichts ausgegeben. Ich versuche es wahrscheinlich wieder zurückholen. Ich beichte, dass ich ein perverser Mensch bin und meine Frau keine Ahnung hat.

Beichthaus.com Beichte #00041603 vom 20.10.2018 um 15:37:38 Uhr in Würzburg (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Warum man einen Staubsaugerroboter nicht unbeaufsichtigt lassen sollte

24

Waghalsigkeit Dummheit Partnerschaft Heidelberg

Ich (m) habe durch Dummheit beinahe unsere Wohnung angezündet. Es begann alles damit, dass meine Frau und ich einen Staubsaugerroboter gekauft haben. Seither hatten wir öfters die Diskussion, ob man das Teil alleine lassen kann, oder nicht. Ich war immer der Meinung, dass man den Roboter nicht die ganze Zeit beaufsichtigen muss, weil es ja auch irgendwie der Sinn eines automatischen Staubsaugers ist, nicht selber dabei sein zu müssen. Trotzdem hat meine Frau immer gesagt, ich soll ihn ausschalten, wenn wir beide das Haus verlassen. Das habe ich auch immer brav gemacht, bis auf das eine Mal. Ich wollte einfach beweisen, dass nichts passiert und habe ihn heimlich laufen gelassen, während wir zwei Stunden weg mussten.

Das Ende vom Lied: Wir kamen nach Hause und bemerkten schon im Treppenraum leichten Rauchgeruch und den schrillen Ton der Rauchmelder. Wir stürmten die Treppe hoch in die Wohnung und sahen dort das verstörende Bild: Der Staubsauger keuchte jenseits der Belastungsgrenze langsam an uns vorbei. Er zog einen Fön am Kabel hinter sich her, welcher auf höchster Stufe lief. Um den Fön hat sich ein Handtuch gewickelt, das bereits vor sich hin kokelte. Ich weiß bis heute nicht, wie das passieren konnte. Es muss eine Verkettung unglücklicher Umstände im Badezimmer gewesen sein.

In den Blicken meiner Frau sah ich Verachtung und Hass. Ich bekam den Ärger meines Lebens. Ständig wirft sie mir meine Rücksichtslosigkeit vor und malt sich aus, was alles hätte passieren können. Ich sage euch, Leute: Lasst nie einen Staubsaugerroboter unbeaufsichtigt!

Beichthaus.com Beichte #00041599 vom 16.10.2018 um 23:05:50 Uhr in Heidelberg (24 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der Turm der toten Tassen

15

Dummheit Vandalismus Arbeit Chef Wertheim

Ich (m/47) habe heute während der Arbeitszeit in der Kaffeeküche einen Turm aus den benutzten Tassen gebaut. Als plötzlich unerwartet der Chef reinkam, habe ich mich so erschrocken, dass mir das ganze Kunstwerk unter lautem Getöse umgekippt ist. Keine einzige Tasse hat überlebt. Wenn Blicke töten könnten, läge ich jetzt wohl in der Kiste. Aber ich werde wegen dieses Vorfalls nicht mein hart erkämpftes Amt als König der Büroquatschköpfe niederlegen.

Beichthaus.com Beichte #00041588 vom 09.10.2018 um 16:43:05 Uhr in Wertheim (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mein Fahrrad-Rücklicht

15

Rache Dummheit Auto & Co. Luzern

Ich war am Bahnhof ein paar Kleinigkeiten kaufen und habe mein Rad am Velostand vor Migros abgeschlossen und das batteriebetriebene Rücklicht brennend drangelassen, während ich den ersten Einkauf tätigte. Als ich zum Rad zurückkehrte, brannte das Licht und ein anderer Typ in der Nähe schien ziemlich lang an seinem eigenen Fahrradschloss rumzumachen - ich dachte, dass er Mühe hat, es aufzumachen. Ich beschloss, noch schnell im McDonalds etwas zu holen und war ein paar Minuten später bereits zurück. Rücklicht weg. Da in der Zwischenzeit nicht viele Personen durchgelaufen sein können, dichtete ich mir schnell folgende Geschichte zusammen: Der Typ hat vorgegeben, an seinem Schloss rumzuhantieren um so unauffällig abzuwarten, bis die Luft rein ist und sich das Licht zu schnappen. Da niemand vor Ort war, habe ich seinem hinteren Reifen kurzerhand zur Rache die Luft rausgelassen, indem ich das Ventil aufdrehte. Die Ventilkappe habe ich einfach direkt nach dem Aufschrauben fallen lassen. Zu Hause habe ich mich dann nach einem spitzen Gegenstand umgeschaut, mit welchem ich einen Reifen auch Löchern kann. Dabei fiel mein Blick auf mein gestohlen geglaubtes Rücklicht. Jemand hatte es ausgeschaltet und unten vorne am Rad montiert! Vielleicht wars ein Streich, vielleicht wurde der Dieb gestört und hat das Licht nicht mitnehmen können, wer weiss, was war und wer es wirklich war.

Also habe ich meine Radpumpe gepackt, bin an den Bahnhof zurück gefahren und habe den vorher entlüfteten Reifen wieder aufgepumpt. Den Typen habe ich leider nicht gesehen, gerne hätte ich ihm erklärt, was passiert ist. Das Ventilkäppchen habe ich leider trotz 3-minütiger Suche mit Taschenlampe nicht mehr gefunden.

Beichthaus.com Beichte #00041587 vom 05.10.2018 um 22:22:13 Uhr in Luzern (Bahnhof) (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Pissoir: Wie pinkelt man im Stehen richtig?

12

Dummheit Peinlichkeit Stuttgart

Es hört sich komisch an, aber ich (m/28) bin offenbar jahrelang falsch aufs Klo gegangen. Immer wenn ich am Urinal war, zog ich die Hose gleichmäßig herunter, also vorne und hinten. Somit konnten alle immer meinen blanken Hintern sehen. Nun kann ich mir auch erklären, warum ich mich immer so beobachtet gefühlt habe und lieber in die Kabine gegangen bin. Es tut mir leid für alle, die den Anblick meiner bleichen Backen beim Pinkeln ertragen mussten. Heute habe ich es zum ersten Mal richtig gemacht und es hat gut funktioniert!

Beichthaus.com Beichte #00041553 vom 16.09.2018 um 11:40:15 Uhr in Stuttgart (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht