Party bei Fremden

8

Boshaftigkeit Last Night Mainz

Ich (w/24) beichte, dass ich zu Schulzeiten einen Kumpel immer zu Partys geschickt habe. Meist bei Leuten, die er nicht kannte. Ich habe hm erzählt, ich käme nach. Ich kam nie nach und er ist jedes Mal wieder hingegangen. Es war jedes Mal eine andere Party mit anderen Leuten.

Beichthaus.com Beichte #00041399 vom 05.07.2018 um 07:53:27 Uhr in Mainz (8 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Kabelloser Vibrator mit App verbinden

6

Masturbation Boshaftigkeit Nachbarn München

Es gibt seit Kurzem ein vibrierendes, luststeigerndes Spielzeug für Damen, das man drahtlos mit dem Laptop oder Handy verbinden kann. So lässt sich sozusagen im erregenden Spiel ein wenig Kontrolle über die Intensität und Dauer der Vibration ausüben. Offenbar benutzt nämlich jemand in der Nachbarwohnung hin und wieder so ein Ding, denn ich kann aufgrund der doch sehr dünnen Wände das entsprechende Signal in meiner Liste am Handy sehen. Dieses Gerät ist entweder schlichtweg nicht ausreichend geschützt oder einfach nicht ausgereift: Anhand des Namens dieses Gerätes konnte ich direkt die entsprechende Gratis-Software aufs Smartphone laden und mich direkt verbinden. Immer, wenn das Signal auftaucht, ist der kleine Freudenspender aktiv. Ich warte etwa fünf Minuten und übernehme dann die Kontrolle - meist, indem ich den Grottenolm direkt aufs Maximum hochfahre. Das Ganze wird gerne durch einen spitzen Schrei der Nachbarin (w/etwa 60) untermalt.

Beichthaus.com Beichte #00041326 vom 04.06.2018 um 09:25:18 Uhr in München (Pfanzeltplatz) (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Dinge, die ich beim Einkaufen hasse

15

Hass Boshaftigkeit Shopping Landstuhl

Ich rege mich immer mehr beim Einkaufen über Menschen auf, welche sich, für mein Empfinden, absolut daneben benehmen. Da gibt es zum Einen, offensichtlich das ungeschriebene Gesetz, dass diverse Menschen dazu treibt, genau an das Regal oder den Artikel zu wollen, bei dem ich gerade stehe. Selbst wenn ich vor einem leeren Warenregal stehen würde, müssten manche Menschen genau dort hin. Meistens gaffen diese Leute nur, nehmen einen Artikel in die Hand, nur um ihn wieder zurückzulegen. Das nervt mich total.

Zum Anderen ergeht es mir oft auch so, dass, gerade beim Gemüse/Salat, ich eine Kiste hoch hebe um zu schauen, ob darunter ggf. frischere Ware liegt, sich ungeniert von der Seite andere Kunden seitlich ranzwängen und sich, während ich noch am Anheben der Kiste bin, an der darunterliegenden Ware zu bedienen. Eigentlich müsste ich in diesem Moment einfach mal die angehobene Kiste fallen lassen, mit den Worten "oh, die war schwerer als gedacht aber sie haben sich ja wirklich wie ein Plünderer benommen anstatt abzuwarten - das kann dann dabei raus kommen". Wäre doch einmal eine schöne Lektion aber dazu würde mir wohl der Mut fehlen.

Dann wiederum gibt es diese Einkaufspfeifen, welche nichts besseres zu tun haben, als einem eine völlig selbst-gedichtete und schräge Melodie zu pfeifen. Da das Ohr kein selektives Organ ist, muss ich mir diesen Mist gezwungenermaßen anhören. Diesen Menschen ist es völlig egal, was sie da von sich trällern, Hauptsache man zwingt Anderen diese künstliche, nervige gute Pfeiflaune auf. Wie gerne würde ich da mal mit einem Packband für Ruhe sorgen.

Nicht vergessen möchte ich die Einkaufsshow. Dieser Titel kam mir irgendwann spontan in den Kopf und ist weniger nervend, eher belustigend, da es sich hier um Menschen handelt, die sich während des Einkaufs, für meine Begriffe, komplett selbst blamieren. Das kann das streitende Ehepaar, bis hin zum quengelnden Kind sein. Hauptsache außer der Reihe benommen und aufgefallen. Diese Leute/Kinder sind so in ihrem Element, dass sie dabei ihre Umwelt und das Aufsehen, welches sie mit ihrem Verhalten provozieren, vollkommen egal. Sie machen sich in der Hitze des Moments zur Sensation und oftmals auch zum Voll-Honk. Da grinse ich immer hübsch in mich hinein und freue mich heimlich über diese Spacken, welche mir damit irgendwie den Einkauf versüßen.

Ich gestehe, je nach entsprechendem Vorfall, Boshaftigkeit, Schadenfreude oder Hass, Da, meiner Meinung nach, solchen Menschen ein unmöglich egoistisches Verhalten an den Tag legen. Gelegentlich, wenn auch eher selten, bereue ich meine Gedanken.

Beichthaus.com Beichte #00041304 vom 28.05.2018 um 17:12:09 Uhr in 66849 Landstuhl (Trofstraße) (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Das kleine Hotel am Strand

10

Aggression Boshaftigkeit Urlaub Italien

Ich war vor vielen Jahren in Italien auf Strandurlaub. Das Hotel haben wir über das Internet gebucht ohne viel darüber nachzudenken. Gebucht habe ich ein Zimmer mit Bad. Die Fahrt hat länger gedauert als erwartet und als ich endlich angekommen bin, war ich ganz schön fertig. Das Hotel war zwar am Strand, allerdings die Inneneinrichtung schon sehr alt, mindestens seit 30 Jahren wurde nichts mehr gemacht. Als ich den Schlüssel von einer Mitarbeiterin bekommen habe, stellte ich fest, dass "Zimmer mit Bad" heißt, das zwar ein Bad vorhanden war, das Bad aber nicht im Hotelzimmer war, sondern gegenüber davon. Man musste also erst den Gang überqueren. Da ich irgendwie einen schlechten Tag hatte und mich abgezockt gefühlt habe, hab ich damals dann während dem Duschen ziemlich aufgeregt und dabei leicht gegen die Brause geschlagen, die in der Wand eingelassen war. Zwar nicht mit viel Kraft, nur mit der flachen Hand, aber trotzdem brach die Brause gleich vom Rohr komplett ab.

Am nächsten Tag, ich war wieder bester Laune, kam der Hotelchef zu mir. Der Mann war mindestens 70, klein, sehr schmächtig und wirkte wie ein netter, einfacher Opa. Er entschuldigte sich vielmals dafür dass die Brause abgebrochen wäre und er würde diese sofort reparieren lassen. Er müsste sowieso viel mehr in seinem kleinen Hotel machen, aber dazu reiche eben das Geld nicht. Er hätte eben nicht das Geld wie die großen Hotels. Er bot mir sogar an, den Preis ein wenig zu reduzieren, was ich ablehnte. Ich habe mich dann den ganzen Urlaub dafür geschämt und auch jetzt, mehr als 10 Jahre danach fühle ich mich schlecht dabei. Ich frage mich immer, was aus dem alten Italiener und seinem Hotel geworden ist.

Beichthaus.com Beichte #00041292 vom 24.05.2018 um 16:50:58 Uhr in Italien (Albenga) (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Wie heißt unser Nachbar mit Nachnamen?

16

Boshaftigkeit Nachbarn Kinder Tirol

Nach einem ausgearteten Streit mit unserem Nachbarn haben wir uns auf sein Niveau begeben. Unser jüngstes Kind (2) benennt die ins Töpfchen gelegten festen Exkremente jetzt erfolgreich mit seinem Nachnamen. Voller Begeisterung über das erzielte Ergebnis wird das auch quer durch den Garten gerufen, das Wort, und von uns natürlich gelobt. Ich weiß nicht ob es die Nachbarn schon überrissen haben, aber wenn nicht ist das nur eine Frage der Zeit - und es zaubert mir ein Grinsen ins Gesicht. Sorry, dass ich das Generationenübergreifend weitertrage. Ich habe aber nicht angefangen. Im Kindergarten sehen sich deren Brut und unser Sprössling wieder. Ich weiß jetzt schon wer das Mobbingopfer wird.

Beichthaus.com Beichte #00041268 vom 15.05.2018 um 13:19:36 Uhr in Tirol (16 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht