Ich will als Heldin sterben!

10

anhören

Selbstverletzung Verzweiflung Tod Braunschweig

Immer wenn ich mit Schlägereien oder sonstigen brenzligen Situationen konfrontiert werde, gehe ich ohne Nachzudenken dazwischen. Selbst bei einem Terroranschlag würde ich mich schützend vor die Leute werfen und hoffen, damit Leben zu retten und selbst getötet zu werden. Leider bin ich bis auf blaue Flecken und Prellungen immer verschont geblieben. Der Grund für mein Handeln ist, dass ich eine Versagerin bin und wenigstens wenn ich sterbe zu etwas gut gewesen sein möchte. Natürlich könnte ich einfach Suizid begehen, doch dann würde ich die Anderen, die mich als Versagerin ansehen, nur bestätigen. Außerdem möchte ich Menschen die Chance geben, etwas Besseres aus ihrem Leben zu machen. Für mich gibt es jedenfalls keine Hoffnung mehr. Tut mir leid, was ich euch antun werde, liebe Eltern.

Beichthaus.com Beichte #00040786 vom 18.12.2017 um 20:10:46 Uhr in Braunschweig (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Das Fest der Heuchelei

20

anhören

Drogen Selbstverletzung Weihnachten Koblenz

Seit ich im Alter von 11 Jahren mit Vater und Schwester aus der Christmette kam und meine Mutter uns hackevoll in ihrem fleckigen Jogginganzug die Tür geöffnet hat, ist Weihnachten für mich das Fest der Heuchelei. Als Erwachsene hatte ich zum Glück die Möglichkeit, Heiligabend ordentlich zu trinken und später in meiner Wohnung einen fetten Joint zu rauchen, aber nun kiffe ich seit Jahren nicht mehr. Ich lebe mit einem Partner zusammen und habe keine Kinder, denen man etwas bieten muss, wie etwa einen Weihnachtsbaum. Ich gestehe, dass ich über die Feiertage viel trinken und ordentlich essen werde. Sollte das nicht reichen, um zu vergessen, dass Weihnachten ist, habe ich zum Glück noch Psychopharmaka im Haus.

Beichthaus.com Beichte #00040782 vom 18.12.2017 um 04:58:39 Uhr in Koblenz (20 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Ritzen aus Verzweiflung

29

anhören

Selbstverletzung Gesundheit

Ich war heute bei einer Psychologin (war nicht das erste Mal). Ich habe ihr gebeichtet, dass ich mich in einem Anfall an Verzweiflung selbst verletzt habe (typisches Ritzen). Daraufhin habe ich Beruhigungstabletten bekommen, die ich nehmen soll, falls ich wieder so einen Anfall habe. Der Arztbesuch, das Reden und die ganze Situation haben mich so fertig gemacht, dass ich mich direkt wieder geritzt habe.

Hat auch im ersten Moment geholfen. Aber jetzt habe ich Angst, dass sie beim nächsten Termin etwas davon mitbekommt und deswegen Stress macht. Ich will keine Tabletten nehmen. Ich will einfach wieder glücklich sein und normal durchs Leben gehen. Ich versuche trotzdem das nächste Mal die Tabletten zu nehmen. Auch weil ich Angst habe, dass irgendwann die Spuren nicht mehr zu verstecken sind und ich in meinem Umfeld als Psychowrack durchgehe.

Beichthaus.com Beichte #00040645 vom 14.11.2017 um 13:52:22 Uhr (29 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Angezündete Fürze

18

anhören

Dummheit Selbstverletzung Dortmund

Mein Kumpel und ich (beide 19) wollten heute mal unsere Fürze anzünden, weil wir sonst nichts zu tun hatten. Also haben wir uns ein Feuerzeug genommen und uns erstmal nackt ausgezogen. Dann beugte ich mich mit dem Hintern vor ihn, drückte ab und eine ekelerregende Stichflamme tat sich auf. Das Resultat: Verbrennungen zweiten Grades an meinem Arsch, Sack und in seinem Gesicht. Irgendwie war das dumm.

Beichthaus.com Beichte #00040602 vom 05.11.2017 um 22:13:35 Uhr in Dortmund (18 Kommentare).

In WhatsApp teilen


Rückfall in Magersucht und Bulimie

5

anhören

Selbstverletzung Sucht Zwang Ernährung Schwangerschaft

Ich (w/29) habe mich nach anderthalb Jahren Abstinenz eben wieder das erste Mal selbst herbeigeführt erbrochen, nachdem ich mich überfraß. Früher litt ich sehr lange unter Magersucht und Bulimie, dies wurde durch eine Therapie aber deutlich besser. Seit der Geburt meines ersten Kindes bin ich symptomfrei gewesen. Nun bin ich aber wieder schwanger und fühle mich fett und habe ständig Heißhunger. Ehrlich gesagt, tat es gut, mich gerade zu erleichtern, aber ich schäme mich zutiefst und hoffe, dass es nur ein kleiner Rückfall war. Es tut mir auch für mein ungeborenes Baby leid, auf der anderen Seite müssen sich andere Schwangere auch oft aus Übelkeit erbrechen - ein Problem, das ich zum Glück nicht habe.

Beichthaus.com Beichte #00040539 vom 26.10.2017 um 14:20:19 Uhr (5 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht