Das rote Ferrari-Cabrio vom Chef

17

anhören

Ignoranz Neid Chef München

Ich (w/26) arbeite in einer Steuerkanzlei im Büro. Alle 14 Tage kommt so ein schmieriger Typ zu Besprechung seiner Geschäfte in unsere Kanzlei. Meistens dauert die Besprechung 30-45 Minuten. Ein widerlicher Typ, Goldkettchen behangen und ein Schmierlappen. Hinter dem Büro ist der Parkplatz, den ich gut einsehen kann. Und da kam er wieder, im Ferrari-Cabrio in rot. Das Auto ist klasse, der Typ passt da aber fast nicht rein. Es war gut bewölkt, aber sehr warm. Er fuhr offen an und ließ das Dach offen. Dann kam er ins Büro, unsympathisch wie immer. Seine Ansage: "Schätzchen, irgendwann darfst mal mitfahren."

Er verschwand im Hinterzimmer bei meinem Chef. Es hat keine 10 Minuten gedauert und aus heiterem Himmel kam ein gewaltiger Wolkenbruch. Bei meinem Chef waren die Fenster zu und die Vorhänge waren auch zu, wegen der Klimaanlage im Büro. Also haben die nichts mitbekommen. Dem Platzregen habe ich so 10 Minuten zugesehen, da flossen viele Liter in das Cabrio. Langsam ging ich den Flur entlang und habe Bescheid gesagt, ich wollte ja noch die Panik erleben. Der Schmierlappen sprang aus dem Sessel und ist zu seinem Sportwagen gerannt. Sein Fluchen und Jammern hat man bis ins Büro gehört. Ich beichte, dass ich Schadenfroh und hinterhältig bin. Ich würde es aber wieder so machen.

Beichthaus.com Beichte #00041202 vom 20.04.2018 um 19:05:54 Uhr in München (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Das Leben ist Kacke

19

anhören

Neid Verzweiflung Ungerechtigkeit

Ich fühle mich vom Leben verarscht. Ich (w/40) bin immer für jeden da und habe vom Schicksal das Kämpfen gelernt. Alle paar Jahre kommt von Fortuna ein Roundhousekick. Und ich stand auf und habe weitergemacht. Habe ich einen Partner, der mich liebt? Nope, ich habe es nach 12 Jahren Single-Sein nur auf den Geliebtenstatus geschaft. Jetzt bin ich müde und mag nicht mehr. Ich möchte beichten, dass ich kein Verständnis mehr auf bringen möchte. Nicht für meine Freunde, die mich nur brauchen, wenn es ihnen schlecht geht. Nicht für meinen Liebhaber, wenn er Sorgen hat und auch nicht für Kollegen, wenn sie nicht weiterwissen. Leute, ihr könnt mich mal, unter der Woche bin ich die erste Verzweiflungsnummer, die ihr wählt - aber ab Freitag?! Da werde ich ignoriert. Ich mag nicht mehr, das Leben ist kacke.

Beichthaus.com Beichte #00041087 vom 17.03.2018 um 22:49:23 Uhr (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Jetzt auf das WM FINALE tippen & 100 Euro Wettbonus kassieren!
Hier klicken und gewinnen!



22 und noch nie eine Freundin

17

Neid Eifersucht

Ich (m/22) hatte noch nie in meinem Leben eine feste Freundin und das macht mich mittlerweile ordentlich fertig. Natürlich hatte ich auch schon Sex, sogar schon eine Affäre mit einer deutlich älteren Frau über einen längeren Zeitraum. Ich habe eigentlich überhaupt keine Probleme mit Frauen in meinem Alter oder generell ins Gespräch zu kommen, aber keine will eine Beziehung mit mir. Höchstens mal Sex, dass war es dann auch schon. Wenn ich jemanden kennen lerne, will ich auch keine Beziehung erzwingen oder so. ich treffe mich einmal oder mehrmals mit den Damen, aber es klappt nie. Immer nur Freundschaftlich. das kotzt mich langsam an. Ich vermisse es einfach jemanden zu haben, der zu Hause auf einen wartet, den man mal in den Arm nehmen kann, mit dem man lachen kann und etwas unternehmen kann. Ich habe gute Freunde auf die ich mich verlassen kann, aber eine Freundin zu haben das fehlt. Oft haben alle ihre Freundin dabei und ich sitze blöd daneben. Ich würde mich nicht als sonderlich hässlich oder so einstufen. Ich bin halt recht klein für einen Kerl 1,68 groß und sehr schlank, aber nicht ausgehungert oder so. Würde ich nicht im Schichtdienst arbeiten, hätte ich schon einen Hund, damit man zumindest einen hat mit dem man morgens mal aufstehen kann.

Beichthaus.com Beichte #00041037 vom 04.03.2018 um 15:04:24 Uhr (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Das frustrierende Gefühl ich zu sein

66

anhören

Eifersucht Neid

Ich (w/26) bin extrem neidisch auf meine beste Freundin. Wir sind beide lesbisch und studieren an unterschiedlichen Hochschulen auch sehr unterschiedliche Fächer. Sie im technischen und ich seit Kurzem im sozialen Bereich. Im Gegensatz zu ihr liebe ich mein Studium und habe auch sehr viel Spaß daran sowie an dem, wo es mich beruflich verschlagen wird. Obwohl ich vor knapp über einem Jahr mein Leben komplett umgekrempelt habe, bin ich immer noch voller Selbstzweifel, da ich nun bald schon sieben Jahre lang Single bin und seit drei Jahren von keiner anderen Frau geküsst noch berührt wurde. Leider interessieren sich auch kaum lesbische Frauen für mich, obwohl ich ständig unter Menschen bin oder es auf sämtliche Datingportalen ausprobiert habe. Ganz anders als bei meiner besten Freundin.

Sie muss gar nichts tun und die Frauen fliegen ihr praktisch zu. Sie wird ständig von Frauen angesprochen, angebaggert und auf Dates eingeladen, ganz egal, ob sie ganz natürlich und ungeschminkt ist oder sich zurecht macht. Ständig verlieben sich Frauen sowie Männer in sie, ohne dass sie großartig was tun muss. Sie kann sich einfach die rauspicken, die sie am besten findet und ist auch sehr wählerisch dabei. Aktuell hat sie was mit einer tollen Frau, weiß aber noch gar nicht, ob das auf etwas Ernsthaftes hinausläuft weil sie sich noch nicht verliebt hat. Die Frau hingegen ist schon Hals über Kopf in sie verknallt und will sie am liebsten sofort heiraten. Ich hingegen kann nur dumm aus der Röhre gucken, da ich es nicht einmal schaffe eine Frau die ich süß finde, mal zu einem ganz normalen Treffen zum Kennenlernen einzuladen. Nicht, weil ich schüchtern bin, im Gegenteil, ich habe sie gefragt und sie lehnte ab und ignoriert mich seitdem. Ich wünschte, ich könnte mit meiner besten Freundin tauschen, da ich es ziemlich frustrierend finde, ich zu sein.

Ich bemühe mich so sehr, achte darauf gepflegt auszusehen, habe sehr viel abgenommen, weil ich unzufrieden mit meinem hohen Körpergewicht war und unter den Folgeerkrankungen litt, treibe Sport, gehe offen auf die Menschen zu und vieles mehr. Ich bin echt am Verzweifeln, da mich der Neid innerlich auffrisst, würde ich es nie an ihr auslassen, da ich ganz genau weiß, dass sie keine Schuld an meinen Gefühlen trägt. Ich wünschte, ich könnte mit ihr tauschen.

Beichthaus.com Beichte #00040900 vom 20.01.2018 um 22:30:25 Uhr (66 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Vorteile durch Autismus

68

anhören

Neid Misstrauen Ungerechtigkeit

Mir ist eine Frau bekannt, die von sich sagt, sie sei Autistin, sich selbst aber sehr tief und hintergründig analysieren kann und auch sonst ziemlich unauffällig durchs Leben kommt. Ihre Mutter hat ihr zeitlebens über Ärzte und Therapeuten Atteste und milde Bewertungsmaßstäbe in Schule und Ausbildung verschafft und diese Person war bereits als Kind in einer geschützten Sonderrolle, wobei mir und anderen in unserem Umfeld keine besonderen Umstände bewusst waren, die dies erforderlich gemacht hätten. Oft habe ich sie auf Partys ausgelassen feiern sehen, auch Beziehungen zu Männern unterhielt sie. Sie war und ist recht beliebt, achtet auf sich und hat eine Arbeitsstelle, welche ein hohes Maß an Intelligenz und Selbstorganisation erfordert. Meine Beichte ist, dass ich ihr den Autismus nicht abnehme und denke, dass die Diagnose absichtlich von ihrer Mutter forciert wurde, um ihr dauerhafte Vorteile im Leben zu verschaffen, was ja auch gelungen ist.

Beichthaus.com Beichte #00040897 vom 19.01.2018 um 23:07:28 Uhr (68 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht