Sperma im Desinfektionsmittel

2

Gesundheit Masturbation Zwang Schamlosigkeit Morallosigkeit

Seit in diesen Viruszeiten überall die Spender für Desinfektionsmittel herumstehen, habe ich ein schönes Hobby entwickelt. Wann immer es sich ergibt, schnapp ich mir einen dieser Spender, ziehe mich damit in ein stilles Eckchen zurück und entsafte meine Fleischpeitsche kräftig in diesen Spender rein. Ich spritz meine ganze Sahne da rein, schraube das wieder zu und stelle es zurück, für andere zum Benutzen. Es ist interessant zu sehen wie manche auf die dickflüssigen Klumpen reagieren, die in der Brühe schwimmen. Manche Desinfektionsmittel sind eher zähflüssig, da fällt es leider nicht so auf. Es macht mir Spaß, und an all die Panikmacher hier: keine Angst, Wichse hat keine Coronaviren. Ein bisschen Flötensahne hat noch keinen umgebracht ihr Flöten!

Beichthaus.com Beichte #00042135 vom 04.08.2020 um 08:51:49 Uhr (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die guten alten Zeiten

0

Zwietracht Morallosigkeit Ex Innsbruck

Ich (w27) befinde mich gerade in einem Gefühlschaos. Ich bin seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen. Er ist das Beste, das mir je passiert ist und ich bin sehr glücklich mit ihm.
An Neujahr hat sich mein Ex nach fast 4 Jahren Stille zwischen uns wieder gemeldet und mir eben ein gutes neues Jahr gewünscht. Anfangs komisch, denn wir sind nicht im Guten auseinander gegangen. Seit Neujahr schreiben wir uns nun so ein bis zweimal die Wochen. Vor zwei Wochen war mein Freund arbeiten und ich war zu Hause und machte Homeoffice, da hat sich mein Ex gemeldet und wir telefonierten kurz. Seine Stimme nach all den Jahren wieder zu hören hat mich so aus der Fassung gebracht und er geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Wir schreiben und telefonieren nun öfter miteinander und ich stelle mir oft vor wie es wäre, wenn wir zusammen wären und wie schön es doch mit ihm war.
Ich beichte, dass ich trotz glücklicher Beziehung meinem Ex nach trauer und das vor meinem Freund verheimliche.

Beichthaus.com Beichte #00042080 vom 27.04.2020 um 12:32:06 Uhr in Innsbruck (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Ein gut trainierter Männerkörper.

0

Begehrlichkeit Morallosigkeit Mainz

Ich (w, Ärztin) habe vor kurzem einen Patienten sexuell belästigt. Er war ein ziemlich gut gebauter Mann, den ich operieren sollte - an einer Stelle, für die eine Entfernung der Kleidung nicht unbedingt notwendig ist. Ganz eigensüchtig bat ich ihn, sein Oberteil auszuziehen - es könnte ja Blut darauf kommen, erklärte ich. Als er mit einem halb unterdrückten Grinsen tatsächlich sein T-Shirt auszog, blieb mir fast die Luft weg. So einen derbe gut trainierten Männerkörper habe ich noch nie in meinem ganzen Leben gesehen! Seitdem zweifle ich etwas an meiner Moral - und hoffe echt, dass er es nicht ganz so negativ gesehen hat. Aber dann, war er heiß, der Blick hat sich total gelohnt. Sorry an alle Männer, die ich je deswegen verurteilt habe!

Beichthaus.com Beichte #00042068 vom 08.04.2020 um 21:56:39 Uhr in Mainz (Schillerstraße) (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Zahlreiche Angebote aus der Nachbarschaft

0

Fremdgehen Morallosigkeit Lüneburg

Warum beichtet man? Ich(m) habe keine Ahnung. Was sagt mein Therapeut oder meine Therapeutin dazu? Ich habe eine Vorliebe für verheiratete Frauen. Nach der Trennung von meiner langjährigen Partnerin (wir waren uns treu) bin ich in ein ziemliches Neubaugebiet gezogen. Ich habe also einige Jahre ziemlich frei gelebt. Und eben auch in der Siedlung gibt es Menschen. Als Solomann, ziemlich sportlich, tendenziell eher nicht so hässlich, und wohl auch irgendwie charmant, obwohl ich es vorsätzlich nie darauf anlege, bin ich angenehm erschüttert gewesen, was sich alles wie anbietet. Frisch verheiratet, also deutlich auch jünger als ich, smarte Muttis, den begriff MILF kannte zumindest ich noch nicht, ob im Garten grabend, am Fahrzeug werkelnd, ich hatte Einblicke, Zufälligkeiten und Hilfsangebote, Bitten um Unterstützung, das war fast wie im Film. Und einiges wird man nie vergessen. Die geladene Gattin, die morgens schnell mal rumkommt, sowie der Mann im Job und Kiddies in der Kita waren, das Siedlungsfest, eine nach außen hin völlig unauffällige, aber als stilles tiefes Wasser super sexy BI - Mami, die es gerne sehr familiär gehabt hätte. Und einiges darf man wohl nicht mal beichten. Ich bin nach knapp 4 Jahren weggezogen dort. Es war besser so. Leider machen mich diese konspirativen Geschichten hochgradig an. Selber wieder verheiratet ist es ziemlich ruhig geworden. Das ist auch so, wie es sich gehört.

Beichthaus.com Beichte #00042049 vom 26.02.2020 um 11:37:20 Uhr in Lüneburg (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Der heimliche Pisser

1

Boshaftigkeit Freunde Morallosigkeit Fetisch Hochmut Schamlosigkeit

Ich(m) komme vom Land und meine Freunde sind alles Bauern. Also von Beruf und auch im übertragenen Sinne, sie sind einfach ziemlich hohl in der Birne und haben alle eher eine recht trübe Energiesparfunzel in der Birne, wie der typische Bauer. Gebe mich nur mit ihnen ab, weil sonst hier auf dem Land nicht viel los ist und ich meine geistige Besserstellung insgeheim genieße. Zu meiner Beichte... Weil am Wochenende meist nie was los ist, treffen wir uns alle im Bauwagen und lassen uns die Hucke volllaufen, bechern die Nacht durch bis alle voll sind und irgendwo am Boden einpennen. Da ich natürlich nicht jeden Schnaps mittrinke wie alle anderen, sondern die meisten unauffällig verschwinden lasse, bin ich oft der letzte der noch geradeaus stehen und reden kann. Mache mir seit einiger Zeit den Spaß, meinen komatös-gesoffenen Kollegen auf ihre Hosen zu pinkeln. Schön da wo der Hosenstall ist, dass es schön einnässt. Am nächsten Morgen wundern sich dann viele, dass sie sich schon wieder voll geschifft haben im Suff, und ich lach mir ins Fäustchen. Unglaublich dass die Idioten noch immer nicht darauf gekommen sind, dass ich ein geheimer Pisser bin. Der ganze Bauwagen stinkt schon wie ein von Drogenpennern frequentiertes, von oben bis unten verspritztes und abartiges Bahnhofsklo. Oh wie ich es genieße.

Beichthaus.com Beichte #00042036 vom 16.02.2020 um 14:11:37 Uhr (1 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht