Die Folgen meiner Vergewaltigung

9

anhören

Missbrauch Sex Intim Düsseldorf

Ich (w) hatte mit 19 Jahren eine Sex-Beziehung mit einem 43-jährigen Mann. Es fing kurz nach dem Ende einer 2-jährigen, nicht sehr glücklichen Beziehung an. Aus Langeweile meldete ich mich in verschieden Online-Sex-Portalen an und dort traf ich ihn dann auch. Wir fingen an uns zu treffen und hatten regelmäßig Sex miteinander. Ich wurde zu seiner Sub und der Sex war dementsprechend oft sehr erniedrigend und schmerzhaft. Zu meiner Hintergrundgeschichte: Ich wurde von 7 bis 13 Jahren von meinem Bruder vergewaltigt und hatte starke psychische Probleme. Seitdem hatte ich ein ungesundes Verhältnis zum Sex.

Ich hatte mich selber gehasst und wollte auch so behandelt werden. Sex wurde zu einer Art Selbstverletzung. Ich habe mich in der Zeit oft vor mir selbst geekelt und dachte, ich wäre total krank, auf solchen Sex zu stehen. Das ich mir selbst vergewaltigungsähnliche Szenen wünsche, obwohl ich selbst genau weiß wie schrecklich das ist, wenn es echt ist. Mittlerweile haben wir das diese Beziehung beendet und ich bin in einer neuen Beziehung. Mein Verhältnis zum Sex hat sich wesentlich verbessert und ich bin sehr glücklich. Keine Selbstverletzungen mehr.

Beichthaus.com Beichte #00040084 vom 23.07.2017 um 21:43:31 Uhr in Düsseldorf (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Kann eine Tochter die Mutter ersetzen?

26

anhören

Begehrlichkeit Missbrauch Familie München

Ich hatte fast Sex mit der Tochter meines besten Freundes. Es war Mitte Mai und mein bester Kumpel und ich machten ein Grillfest. Seine Frau ist vor drei Jahren an Krebs gestorben. Wir sind beide 45, und kennen uns, seit wir 10 waren. Wir zwei grillten und tranken nicht schlecht - so gegen halb 12 Uhr kam seine Tochter (16) nach Hause und bei ihm ging gar nichts mehr.

Wir haben ihn dann zu zweit ins Schlafzimmer getragen und ich wollte noch mein letztes Bier austrinken. Die Tochter war auch nicht mehr ganz nüchtern und trank noch einen Wein. Sie erzählte mir, dass sie ab und zu Sex mit ihrem Papa hat, um ihre Mutter zu ersetzen. Plötzlich saß sie auf meinem Schoß und holte meinen Schwanz raus. Aber ich war total dicht und es ging eh nichts mehr bei mir. Sie machte es sich dann selbst auf mir. Seitdem suche ich immer wieder das Gespräch mit meinem Kumpel, um herauszufinden, ob das stimmt.

Beichthaus.com Beichte #00039894 vom 15.06.2017 um 13:54:45 Uhr in München (26 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Meine Abneigung gegen Männer

41

anhören

Missbrauch Hass Graz

Ich (w/21) wurde vor zwei Jahren brutal vergewaltigt und benötigte sechs plastische Operationen, um wieder wie ein normaler Mensch auszusehen. Ich hasse alle Männer und es ist mir egal, dass sie nicht alle gleich sind. Ich will keine Therapie. Ich fühle mich ganz wohl damit, sie alle zu hassen - für immer!

Beichthaus.com Beichte #00039694 vom 03.05.2017 um 04:22:01 Uhr in Graz (41 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Meine Nichte wird vom Vater misshandelt

36

anhören

Missbrauch Kinder Berlin

Der Vater meiner fünfjährigen Nichte zwingt das Kind immer wieder zu sexuellen Handlungen. Leider glaubt die Justiz dem Kind nicht - nicht der Mutter, nicht den Eltern, nicht den Nachbarn und auch nicht den Erziehern im Kindergarten, denen sich das Kind mehrfach offenbart hat. Wir sind sind ratlos. Die Mutter, meine Schwester, hat sich zwar vom Vater getrennt, aber über das Umgangsrecht bekommt er immer wieder Zugriff auf das Kind und missbraucht es weiter. Wir glauben dem Mädchen, weil sie konkrete sexuelle Handlungen beschreibt, die sich eine knapp 5-Jährige nicht so ohne weiteres ausdenken kann.

Die ermittelnde Polizei glaubt der Mutter und dem Kind, scheitert aber scheinbar an der Staatsanwaltschaft. Mehrere Anzeigen des Verdachtes auf Kindeswohlgefährdung waren erfolglos. Das Jugendamt reagiert nicht. Kinderschutzorganisationen helfen auch nicht wirklich weiter. Wir sind in der Zwischenzeit bereit, Selbstjustiz zu verüben, um diesen Menschen einzuschüchtern und vom Kind wegzutreiben. Einen Mord wollen wir jedoch nicht verüben. Uns reicht, wenn wir das Kind aus dieser Situation befreien. Es klingt verrückt und widersprüchlich, ich bereue meine Gedanken, war auch nie gewalttätig in meinem Leben, weiß mir aber keinen Rat.

Beichthaus.com Beichte #00039643 vom 19.04.2017 um 02:19:55 Uhr in Berlin (36 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Mommy, bitte missbrauche mich!

28

anhören

Fetisch Missbrauch Mutter Peinlichkeit

Ich möchte beichten, dass ich ein Adult Child bin bzw. so etwas in der Art. Adult Babys wünschen sich ja, als Babys behandelt zu werden und Adult Children möchten als (Klein-)Kinder behandelt werden, ich hingegen stelle mir vor, ich würde als erwachsener Mann von meiner dominanten Mommy wie ein unmündiges Kleinkind behandelt werden.

Ich dürfte keine Entscheidungen selber treffen, sie würde mich einkleiden und hätte mir über die Jahre abtrainiert, für das kleine Geschäft die Toilette zu benutzen, weswegen ich dafür Windeln tragen müsste (aber nicht für das große Geschäft!). Außerdem stelle ich mir vor, dass sie mein Leben lang durch sehr enge Kleidung dafür gesorgt hätte, dass mein Penis winzig klein bleibt, und dass sie mich keusch hält bzw. mir verbietet zu masturbieren. Dafür müsste ich sie oral oder manuell bzw. mit Hilfsmitteln befriedigen und würde als Belohnung für braves Verhalten gelegentlich ein wenig von ihr berührt werden. Wichtig in diesen Fantasien ist mir, dass sie mich für mein kleines Glied erniedrigt und auch öffentlich beschämt. Ich stelle mir weiterhin vor, dass sie mir Hormone gegeben hätte, durch die ich große Brüste entwickelt hätte, mit denen sie sich gerne beschäftigt, was mich auch sehr erregt. Dazu muss ich sagen, dass ich sehr dick bin (120 kg) und von Natur aus große Brüste und einen Mikropenis habe.

Da ich so eine Mommy in meinem realen Leben nicht habe, sind das reine Fantasien, für die ich mich sehr schäme, doch interessieren mich normale Partnerschaften und normaler Sex überhaupt nicht. Es macht mich total an, mir vorzustellen, ich würde missbraucht werden, was ich umso schlimmer finde, weil ich in meiner Jugend vergewaltigt wurde. Aber wenn ich mir normale Sachen vorstelle, passiert einfach gar nichts bei mir. Ich trage im realen Leben sehr gerne Windeln, in die ich auch reinpinkle, und ich mag es, wenn andere Leute das Windelpaket an mir sehen bzw. das Knistern der Windelfolie hören. Was ich gar nicht mag, ist babyartiges Verhalten und ich lege Wert darauf, dass diese Fantasie-Mommy meine Intelligenz nicht durch Brabbelsprache oder so etwas beleidigt, sondern dass sie mich einfach als ihren erwachsenen Sohn total kontrolliert.

Wenn ich diese Fantasien habe, trage ich oft ein Hundehalsband mit zwei Marken daran. Auf der einen steht "Windeljunge" und auf der anderen "impotent." Außerdem trage ich in der Windel auch oft einen Analplug. Wenn ich masturbiere, habe ich oft starke Probleme damit, einen Orgasmus zu erleben. Das letzte Mal hatte ich vor über 10 Jahren Geschlechtsverkehr und es gibt auch niemanden, der eine sexuelle Beziehung zu mir haben möchte bzw. glaube ich nicht mehr daran, dass ich dazu fähig wäre, eine normale sexuelle Beziehung zu haben. Ich glaube, meine Sexualität ist total verdreht und pervers und ich schäme mich dafür sehr. Ich bin seit fast drei Jahren in Psychotherapie und hatte gehofft, dass mir das hilft, diese Dinge zu überwinden, aber das ist leider nicht passiert.

Beichthaus.com Beichte #00039595 vom 09.04.2017 um 00:48:35 Uhr (28 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht