Finanzierung einer Abtreibung

17

anhören

Engherzigkeit Falschheit Lügen

Ich (w/48) möchte mir die Erlebnisse eines unglaublich ereignisreichen Sommers aus meiner Jugend von der Seele schreiben, an denen ich noch heute zu knabbern habe. Als ich 17 war, habe ich die Sommerferien mit meinen Eltern und meiner älteren Schwester in einem Hotel verbracht. Dort lernte ich einen Animateur kennen, der aus eher einfachen Verhältnissen stammte. Als ich eines Abends unerlaubterweise auf eine Party der Hotelangestellten ging, sind wir uns dann näher gekommen. So viel zum Hintergrund, jetzt komme ich zum eigentlichen Teil der Beichte.

Ich freundete mich dort auch mit seiner Kollegin an, die mir anvertraute, dass sie nach einer Affäre mit einem Kellner, der in dem Hotel arbeitete, ungewollt schwanger war. Nachdem dieser sich von ihr distanzierte, beschloss sie, auch aus Angst, durch eine Schwangerschaft ihren Job zu verlieren, eine Abtreibung vornehmen zu lassen, für die ihr allerdings die finanziellen Mittel fehlten. Deswegen bat ich meinen Vater um finanzielle Hilfe, erzählte ihm aber nicht, wofür das Geld war. Mein Vater beschloss, mir zu vertrauen und gab mir das Geld. Da der Arzt, der die Abtreibung vornehmen sollte, nur an einem bestimmten Abend Zeit hatte, fiel die Animateurin für ein wichtiges Event in dem Hotel aus, weshalb ich für sie eingesprungen bin. In den Tagen vor dem Event wies mich der Animateur ein und wir bereiteten es gemeinsam vor, sodass es schlussendlich ein voller Erfolg wurde. Noch in Feierlaune erfuhren wir nach dem Event, dass die Animateurin von einem Pfuscher behandelt worden war und nun starke Schmerzen hatte. Ich rief meinen Vater hinzu, der ebenfalls Arzt war und sie dann medizinisch versorgte. Aufgrund eines Missverständnisses hielt er, wie ich später erfuhr, den Animateur für den Erzeuger der ungewollten Schwangerschaft und verhielt sich wegen dessen vermeintlicher Charakterlosigkeit entsprechend abweisend. Von mir war er enttäuscht, da ich durch die von mir besorgte finanzielle Unterstützung in so einen riskanten Akt verwickelt war und mich mit Leuten wie dem Animateur abgab.

Ich hatte mich während der gemeinsamen Vorbereitungen für das Event in den Animateur verliebt und begann ein Verhältnis mit ihm. Als unsere Beziehung bekannt wurde, verlor der Animateur seinen Job und verließ das Resort. Mein Vater sprach nicht mehr mit mir. Am letzten Abend der Saison kehrte der Animateur allerdings zurück, um mich noch einmal zu sehen. An dem Abend bedankte sich der Kellner, der die Animateurin geschwängert hatte, bei meinem Vater für die diskrete Hilfe bei der ärztlichen Versorgung der Animateurin in der Annahme, mein Vater wisse, dass er derjenige war, der sie geschwängert hatte. Mein Vater erkannte daraufhin, dass er den Animateur in falschem Verdacht hatte, und entschuldigte sich bei uns. Von dem Animateur hörte ich nach diesem Sommer nie wieder. Ich beichte, dass ich ihn nicht vergessen kann und oft an ihn denke, obwohl ich verheiratet bin und eine Tochter habe. Ich beichte auch, dass ich damals mit 17 an einer Abtreibung beteiligt war, indem ich für die Finanzierung gesorgt habe. Heute, als Erwachsene, lehne ich Abtreibung ab und bereue mein unüberlegtes Handeln von damals.

Beichthaus.com Beichte #00041079 vom 14.03.2018 um 00:54:15 Uhr (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der Märchenonkel auf der Party

5

anhören

Falschheit Lügen Last Night Berlin

Ich möchte mich bei einer jungen Frau entschuldigen. Ich traf sie auf einer Party, einer dieser Partys von "Freunden von Freunden, wo man niemanden kennt und auf gut Glück hingeht, mit der Hoffnung coole Leute zu treffen. Die Party befand sich in der Nähe vom Frankfurter Tor. Mein Mitbewohner und ich entschieden spontan hinzugehen und wurden mit Herzchen begrüßt, aber die Leute waren echt langweilig. Also entschieden wir uns spaßeshalber, da wir eh niemanden kannten, einfach dazu eine Viertelstunde zu bleiben und einfach unkonventionell Spaß zu haben, bevor wir gehen. Mal gucken, wer morgen die verrücktere Geschichte zu erzählen hat. Ich weiß nicht mehr wie, aber irgendwie kam ich gleich im Anschluss nach unserem "Deal" mit diesem netten Mädel ins Gespräch. Sie hatte braune Locken. Ich erzählte Märchen ohne rot zu werden und wunderte mich selbst. Ich erzählte ihr, ich sei adoptiert und kenne meine echten Eltern nicht. Ich hatte ihre volle Aufmerksamkeit. Ich glaube, ich tat ihr schon so sehr leid, dass sie mich deshalb schon heiß fand. Ich löste es aber nicht auf und ging irgendwann. In der Zeit hat sie mehrere Jungs abblitzen lassen. Ich wünsche mir bis heute, das ich nicht ausgerechnet sie nach unserem "Deal" getroffen hätte. Sie war echt schwer in Ordnung und ich ein Arschloch.

Beichthaus.com Beichte #00041061 vom 10.03.2018 um 02:33:52 Uhr in Berlin (5 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mit meiner Freundin gehe ich nicht aus

11

anhören

Lügen Geiz Auto & Co. Freiburg

Ich sage meiner Freundin immer, dass ich kein Geld habe, um auszugehen. Der Grund? Bereits am Anfang des Monats gebe ich mein Geld für Motorradteile aus.

Beichthaus.com Beichte #00041057 vom 09.03.2018 um 09:26:19 Uhr in Freiburg (11 Kommentare).

Gebeichtet von Danix3 aus Baden-Württemberg - Freiburg
In WhatsApp teilen

Peinliche Fahrprüfung

7

anhören

Peinlichkeit Lügen Auto & Co.

Ich möchte mich bei meinem Fahrlehrer und den Fahrprüfer entschuldigen. Zum Mittag habe ich Kartoffeln, Bratwurst und viel Sauerkraut gegessen. Meine Fahrprüfung erfolgte am Nachmittag. Während wir durch die Gegend fuhren meldete sich mein Magen. Er grummelte und drückte sehr. Ich traute mich nicht zu pupsen und verkniff es, so gut es ging. Zum Schluss sollte ich einparken und dann wäre ich fertig. Als ich vorschriftsmäßig in die Parklücke parkte, konnte ich das Pupsen nicht mehr unterdrücken. Ich schnallte mich hektisch ab, verließ den Wagen und donnerte den ganzen Druck hinaus. Der Prüfer und mein Lehrer waren verwundert. Ich habe die Prüfung bestanden und die Hose war voll. Zum Glück war der Parkplatz vor meiner Wohnung. Wir schüttelten uns die Hände und ich bat, dass ich schnell in meine Wohnung müsse und gleich wieder zum Auto komme, zum abschließenden Gespräch. Mir war es sehr peinlich, weil ich in die Hose machte und die Herren eine halbe Stunden warten mussten, weil ich mich sauber machen musste.

Beichthaus.com Beichte #00041019 vom 25.02.2018 um 02:14:24 Uhr (7 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

Eine Rose vom Verehrer

21

anhören

Lügen Begehrlichkeit Falschheit

Heute muss ich auch einmal beichten. Ich habe mit voller Absicht meine Arbeitskollegen, Freundinnen und meine Familie belogen, nur um besser darzustehen. Ich (w) arbeite als Nachtwache in einem Altenpflegeheim und bin zurzeit ohne Partner. Am 14.02. (Valentinstag) haben alle Kolleginnen von der Chefin eine Rose bekommen. Als ich am Abend des 14.02. zur Arbeit kam, habe ich mir einen kleinen Post-It-Zettel unter die Winschutzscheibe gesteckt. Auf diesem stand mit veränderter Handschrift: "Jemand denkt an Dich! xoxo" In der Nacht fragten mich zwei Kolleginnen, ob ich sie morgens mitnehmen könnte. Was ich auch tat. Als wir am Morgen nach unserem Dienst zum Auto gingen, fanden wir dort den Zettel. Meine Kolleginen machten sich sofort Gedanken, von wem dieser sein könnte. Ich gab mich unwissend und überrascht, aber auch erfreut.

Daheim zeigte ich meinen Eltern den Zettel und die Rose von meiner Chefin und sagte, ich hätte dies so unter meinem Scheibenwischer aufgefunden. Meine Eltern waren sehr erfreut. Später am Tag schickte ich meinen Freundinnen ein Bild der Rose und des Zettels. Und fragte, welche von ihnen das war. Sofort wurde ich mit Verdächtigungen und Mutmaßungen überschüttet, wer auf so eine Idee käme. Ich beichte hiermit, den Zettel selber geschrieben und abgelegt zu haben, um so vor Kolleginnen, Freunden und Familie besser darzustehen und den Eindruck zu machen, dass jemand heimlich in mich verliebt sei.

Beichthaus.com Beichte #00041012 vom 22.02.2018 um 04:38:47 Uhr (21 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht