Der verführerische Blick eines Mannes

20

Begehrlichkeit Fremdgehen Chiemsee

Ein Augenblick kann ein Leben verändern! Ich (44, verheiratet, liebe Frau, 2 Kinder) bisher total normal, betreibe seit einer Zeit zum Stressabbau Sport (Fahrrad). Auf der Runde traf ich an einer Ampel am See den Blick eines anderen Mannes. Ich weiß nicht, ob es Sekunden oder Tage waren, die wir uns in die Augen schauten. Jedenfalls weiß ich, es war im Gebüsch Das Erlebnis meines Lebens. Nur, wie bringe ich das mit Frau und Kindern auf die Reihe? Ich habe Entzugserscheinungen, aber zugleich auch Angst vor Wiederholung.

Beichthaus.com Beichte #00041549 vom 13.09.2018 um 17:28:36 Uhr in Chiemsee (20 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der spontane Dreier

22

Begehrlichkeit Eitelkeit Intim

Ich beichte, dass ich (22) und mein Freund (30) vor einem halben Jahr einen Dreier hatten, sehr spontan, und das war echt ganz gut. Leider war ich betrunken und bin selbst nicht auf meine Kosten gekommen. Der Typ fand es denke ich gut und hat danach bei meinem Freund […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00041537 vom 05.09.2018 um 10:25:37 Uhr (22 Kommentare).

In WhatsApp teilen

30, Single sucht

45

Prostitution Verzweiflung Begehrlichkeit München

Ich (m/30) wollte schon lange einmal beichten, dass ich so unglaublich einsam bin und es niemand auf den ersten Blick erwarten würde. Ich habe und hatte noch nie eine Freundin obwohl ich sehr gerne eine Beziehung hätte aber jedesmal wenn ich eine kennenlerne bekomme […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00041497 vom 17.08.2018 um 01:37:22 Uhr in München (45 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Meine geheime Jugendliebe

32

Begehrlichkeit Liebe

In meiner (w/29) Ehe läuft es seit einigen Jahren nicht so gut, ich würde sogar sagen, sie ist im Eimer. Eigentlich bleibe ich nur noch wegen der Kinder mit meinem Mann zusammen. Seit Jahren schon trauere ich meiner Jugendliebe hinterher. Ich kann ihn einfach nicht vergessen. Nun spiele ich mit dem Gedanken, meine Jugendliebe "aus Versehen" auf Facebook anzuschreiben, dann seine Reaktion abzuwarten und dann so zu tun, als hätte ich ihn mit jemand anderen verwechselt. So hoffe ich, mit meiner Jugendliebe in Kontakt zu kommen. Ihn einfach so anzuschreiben, kommt mir seit so langer Zeit seltsam vor und zu gewagt. Um die Geschichte mit dem "Versehen" zu untermauern, habe ich sogar extra einen Fake-Account mit einem ähnlichem Namen wie dem meiner Jugendliebe erstellt und mich mit dieser fiktiven Person auf Facebook angefreundet.

Ich weiß noch nicht mal wirklich, was ich mir von der Kontaktaufnahme überhaupt erhoffe. Es würde mich eigentlich sogar beruhigen, wenn ich so erfahren würde, dass er nichts für mich empfindet. Dann könnte ich damit abschließen und wüsste, dass wir einfach nicht füreinander bestimmt sind. Ich habe einerseits Angst davor, ihn zu kontaktieren, weil ich Angst vor den Konsequenzen habe. Andererseits geht mir dieser Plan seit Tagen nicht mehr aus dem Kopf und ich habe das Gefühl, es wird mir keine Ruhe geben, wenn ich das nicht mache und nie erfahren werde, ob meine Jugendliebe etwas für mich empfindet bzw. je empfunden hat. Wir waren nie zusammen, aber da war etwas zwischen uns und ich war damals zu schüchtern, was mich seitdem sehr belastet). Ich will eine Antwort auf diese Frage haben, denn es graut mir davor, auf meinem Sterbebett zu liegen und nicht herausgefunden zu haben, was er für mich empfunden hat. Diese "was wäre wenn"-Geschichte belastet mich seit Jahren, andererseits habe ich auch Angst, meine Familie zu zerstören und durch die Scheidung das Leben meiner Kinder zu versauen. Ich würde meinen Mann auch nur verlassen, wenn es für mich und meine Jugendliebe eine Chance gibt. Ja, das klingt fies, aber wenn ich schon unsere Familie kaputt mache, dann muss es das auch wert sein.

Mir kommt mein kindischer Plan wirklich lächerlich und albern vor, aber ich weiß nicht, ob ich mich davon werde abhalten können. Ich beichte, dass ich mir meinen Mann warmhalte (auch, wenn es nur den Kindern zuliebe ist) und dass ich meine Jugendliebe mit einer kindischen und leicht verlogenen Taktik kontaktieren will.

Beichthaus.com Beichte #00041473 vom 06.08.2018 um 16:47:01 Uhr (32 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich stehe auf Monster

11

Fetisch Begehrlichkeit Dortmund

Ich (m) sündige seit meiner Kindheit, denn ich bin ein Vollzeit-Perversling. Ich bin sexuell sehr offen und hatte bislang mit Männern und mit Frauen etwas, alles im Bereich von Blümchen bis BDSM war dabei. Und das mit meinen jungen 22 Jahren. Jedoch ist meine Sexualität komplett verrückt, denn ich habe einen besonderen Fetisch: Ich stehe auf Monster. Wenn ich Kreaturen egal welcher Art sehe und diese in mein Beute-Schema passen kommen direkt versaute Fantasien. Als Kind und Jugendlicher habe ich mir auf solche Kreaturen immer einen runtergeholt, heute lasse ich sie in meinen luziden Träumen Wirklichkeit werden und vergehe mich an denen. Ich habe aber auch schmutzige Fantasien über Orte wo man die Fleischeslust ausleben kann. In Höhlen unter Wasser oder irgendwie in noch verrückteren Orten, die in meiner grenzenlosen perversen Fantasie erschaffen werden. Habe eine Freundin, die von meinen Fetischen nichts weiß, ich denke aber auch dass sie das Biest in mir nicht befriedigen könnte. Ich habe aber auch Probleme in der Öffentlichkeit, weil ich ständig auf Hintern und Anzeichen von Geschlechtsorganen von Männlein und Weiblein gucke. Es ist wie ein Reflex. Darum bitte ich um Absolution, denn ich bin in meiner Perversion erlegen.

Beichthaus.com Beichte #00041430 vom 18.07.2018 um 01:55:26 Uhr in Dortmund (Oesterholzstraße) (11 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht