Lust auf Abwechslung

4

Begehrlichkeit Verzweiflung Intim Trägheit Würzburg

Ich (41/m) weiß nicht wie lange ich noch treu bleiben kann. Meine Frau hat eine ganz geringe Libido, und ich eine umso überdurchschnittlich hohe. Wir sind seit 7 Jahren zusammen und inzwischen verheiratet und haben einen kleinen Sohn.
Wie geht man damit um, wenn die Libido so unterschiedlich ausgeprägt ist? Ich habe alles versucht: in Ruhe zu reden, meine Wünsche behutsam geäußert, ihr sexy Dinge zum Anziehen gekauft, ich halte mich sportlich sehr fit und pflege mich, ich versuche ihre versteckten Fetische herauszulocken, habe Abwechslung und andere Orte vorgeschlagen, hab es ganz liebevoll und auch mal dominant probiert... alles ohne Erfolg. Ihr würde so 1-2 Mal im Monat reichen. Ich wäre froher, wenn ich 2-3 Mal die Woche Sex hätte. Aber ich will auch qualitativ besseren Sex. Sie hat erst seit sie mit mir zusammen ist regelmäßig einen Orgasmus, und ist so faul geworden, dass sie nur noch die Stellung möchte, in der sie sicher kommen kann.

Irgendwie deprimiert das alles so sehr. Ich öffne mich ihr aber nur alle halbe Jahre, um sie nicht unter Druck zu setzen, und sie versteht es und will mit mir daran arbeiten. Aber es passiert einfach nichts. Deswegen habe ich eigentlich resigniert und akzeptiert, dass die Libido einfach so stark unterschiedlich ist.
Manchmal denke ich, dass das einfach das normale Leben in der Ehe ist, und ich soll ich mich einfach daran gewöhnen. Aber leider kenne ich es einfach viel "besser". Seitdem ich 15 bin, hatte ich schon so einige feste Beziehungen (+/- 10 Beziehungen zwischen 6 Monaten und 2 Jahren). Und dort war alles geboten. Ich hab früher mit meinen festen Freundinnen gevögelt wie die Karnickel. Dinge ausprobiert, experimentiert, verbotene Orte ausprobiert, und Sex-Spiele ausgedacht. Natürlich mit einer mehr, mit der anderen weniger. Aber so fad wie jetzt mit meiner Frau war es noch nie. Ich habe wirklich Lust auf mehr. Liegt es denn man Alter (sie ist 39)? In den 7 Jahren war es leider immer so fad. Ich liebe sie und wir sind eine wundervolle Familie. Aber ich brauche einfach mal wieder erfüllten Sex. Mal wieder wild die ganze Nacht es treiben bis man verschwitzt schreiend mit letzter Kraft gemeinsam ein 3. oder 4. mal kommt. Spontan im Auto im Dunkeln auf den Rücksitzen übereinander herfällt. Sich gegenseitig fesselt und streichelt um den anderen vor Geilheit platzen zu lassen.

Ich bin so treu, weil ich unsere Familie so sehr liebe und nicht kaputt machen will. Aber irgendwie habe ich das Gefühl ich werde irgendwann im Sterbebett liegen und daran denken, dass ich die meiste Zeit meines Lebens sexuell frustriert und deprimiert war...

Beichthaus.com Beichte #00042007 vom 14.01.2020 um 23:58:13 Uhr in Würzburg (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der ehemalige Kollege als Wichsvorlage

1

Begehrlichkeit Masturbation Berlin

Ich beichte, dass ich (m) zu Schulzeiten in zwei gute Freunde (auch m) die Zwillinge waren verliebt gewesen bin (oder sie zumindest sexuell sehr attraktiv, bin mir da nicht so sicher fand). Das hat mich damals und auch noch längere Zeit recht verwirrt. Mittlerweile hole ich mir immer noch ab und zu einen runter, wenn ich an sie denke. Etwa wenn ich daran denke, wie ich einen der beiden im Sportunterricht nackt gesehen habe. Nachträglich glaube ich, dass zumindest der eine der sich nachträglich als bisexuell geoutet hat, auch mich ganz attraktiv fand (obwohl ich insbesondere damals mit Akne und Co recht beschissen aussah).

Allerdings tue ich mich damals wie heute schwer damit, mir überhaupt einzugestehen, dass ich zu einem gewissen Teil bisexuell bin, obwohl ich eigentlich sehr liberal bin und auch viele bisexuelle und homosexuelle in meinem Freundeskreis habe. Vielleicht fürchte ich mich davor, dass ich, wenn ich offen damit umgehe als jemand der heterosexuell war auf einmal wie jemand verklemmtes wirke der sich aus zweifelhaften Motiven noch nicht geoutet hat. Aber das nur nebenbei. Heute besteht kein Kontakt mehr zu den beiden, die sich auch innerlich und äußerlich verändert haben und die ich nun nicht mehr attraktiv finde. Immer, wenn ich mir einen auf sie runterhole tue ich das auf die alten Versionen von ihnen. Sie wissen bis heute nichts davon, dass ich sie damals so gutaussehend fand.

Beichthaus.com Beichte #00041996 vom 09.01.2020 um 21:01:10 Uhr in 13053 Berlin (Allendorfer Weg) (1 Kommentare).

In WhatsApp teilen

“Beichte

Dummheit mit Folgen

4

Sex Begehrlichkeit Kinder Dummheit Berlin

Ich (w/44) habe in dem Swinger Club mit sechs jungen Männern im Alter zwischen 18 und 20 Sex gehabt. Normalerweise nehme ich die Pille, habe sie aber abgesetzt, da ich seit zwei Jahren keinen Sex mehr hatte.

Ich bin ehrlich davon ausgegangen, dass alle Männer in einem Swinger Club ein Kondom verwenden. Als Frau merkt man das in so einer Situation nicht und man achtet auch gar nicht darauf, ob jetzt wirklich jeder ein Kondom über gezogen hat.

Nun habe ich Angst schwanger zu sein, da meine Tage ausgeblieben sind. Der Clubbesitzer kannte die Männer nicht, meinte nur das sie zum ersten Mal in seinem Club waren. Ich bin so maßlos enttäuscht.

Beichthaus.com Beichte #00041976 vom 28.11.2019 um 23:31:10 Uhr in Berlin (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Schlechtes Gewissen

1

Begehrlichkeit Sex Intim Neu-Isenburg

Regelmäßig gehe ich mit meiner Frau schwimmen.
Ich liebe es einfach, an gewagten Orten Sex mit ihr zu haben. So haben wir uns angewöhnt bei ca. jedem 2. Mal Sex in der Umkleide des Schwimmbades zu haben.

Wir machen das so schnell und so leise wie möglich, damit es niemand mitbekommt.
Trotzdem habe ich danach dann irgendwie ein schlechtes Gewissen. Die Vorstellung, dass nach uns noch andere Menschen in der Kabine sich umziehen werden, ist komisch.

Beichthaus.com Beichte #00041954 vom 10.11.2019 um 14:07:41 Uhr in Neu-Isenburg (1 Kommentare).

In WhatsApp teilen

“35.000

“Beichte

Geile Fantasie

1

Sex Begehrlichkeit Gesellschaft Öffentlichkeit

Vor ein paar Tagen hatte ich ein Gespräch als Industrievertreter mit einer Professorin einer Universität über ein neues Entwicklungsprojekt. Wir kennen uns schon ein paar Jahre und sie hat vor einem Jahr geheiratet. Sie ist einige Jahre jünger und recht hübsch. Wir haben uns abschließend noch etwas privat unterhalten über Freizeitaktivitäten, wobei ich ihr erzählt habe, dass ich gerne in Thermen und in Saunen gehe. Das macht sie auch gern, aber musste beichten, dass es für sie peinlich sei zu erzählen, dass sie nicht in die gemischte Sauna kann weil sie keine Männer anschauen kann. Das habe ich nicht weiter vertieft um weitere Peinlichkeiten zu vermeiden. Ich habe mir dann einfach vorgestellt, dass sie deshalb keine Männer anschauen will, weil sie so geil wird und sich nicht mehr beherrschen kann wobei sie dann nass wird und sich den nächsten Schwanz greift. Ob es Frauen gibt mit dem Problem, weiß ich nicht - es ist aber geil sich das vorzustellen. Es ist auch möglich, dass sie einfach fremde Männer nicht attraktiv findet und so anständig ist, wie es sich gehört. Ich habe mich aber dabei erwischt, böse Gedanken zu haben. Vielleicht werde ich sie aber mal tatsächlich nach dem wahren Grund fragen......

Beichthaus.com Beichte #00041943 vom 21.10.2019 um 15:29:11 Uhr in Öffentlichkeit (1 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000