Der perverse Chef

0

Begehrlichkeit Wollust Arbeit Kollegen

Ich (34/m) möchte hier sagen, dass ich meine Mitarbeiter/innen bzw. ihre Frauen ausnutze, um mich an ihnen aufzugeilen.
Ich(m) leite eine Abteilung und lade die Mitarbeiter/innen, welche kleine Kinder haben, gerne auf meine Kosten mit ihrer Familie ins Schwimmbad ein.
Am vereinbarten Tag sage ich dann meiner Frau, dass sie sich einen schönen Tag machen soll und ich mit den Kindern ins Schwimmbad gehen werde. Wenn ich dann meine Mitarbeiter an der Kasse treffe, erzähle ich Ihnen irgendeine Geschichte warum meine Frau gerade verhindert ist und dass ich trotzdem komme, weil ich es den Kindern und meinen Mitarbeitern doch versprochen habe.
Sobald es dann ans Umziehen geht, jammere ich wie schwierig das doch mit meinen drei Kindern ist und schlage vor in die Sammel umkleide zu gehen. Ob aus Respekt vor meiner Stellung oder Mitleid mit meiner gespielten Situation - bisher hat noch niemand diesen Vorschlag abgelehnt.
Wenn wir uns dann alle umziehen, nutze ich die Gelegenheit meinen Mitarbeiterinnen bzw. den Frauen meiner Mitarbeiter diskret auf Muschi und Titten zu schielen.
Da keiner der Beteiligten einen Schaden davonträgt und anschließend alle einen schönen Tag auf meine Kosten haben halte ich meine Sünde für harmlos und hoffe, dass ihr mir Absolution erteilen werdet.

Beichthaus.com Beichte #00042047 vom 23.02.2020 um 20:47:48 Uhr (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Das erotische Cluberlebnis

2

Begehrlichkeit Schamlosigkeit Freizeit Intim Radtede

Ich (m, 48) gehe schon lange nicht mehr in Discos oder Clubs, doch vor einigen Wochen musste ich einfach mal raus.
Also ging ich in den Club hier im Ort, um den Abend zu genießen.
Mir fiel recht schnell eine junge Frau auf die irgendwie immer in meiner Nähe war.
Es kam wie es kommen musste, ich gab ihr einen Cocktail aus und wir kamen ins Gespräch.
Am späten Abend, ich wollte gerade gehen, fragte sie mich was wir mit dem netten Abend nun machen sollen. Die hatte recht, der Abend war echt schön, genau wie die Frau.
"Ich wollte eigentlich langsam nach Hause", entgegnete ich ihr.
Ihr Kommentar darauf hin "Gute Idee."
Leicht angesäuselt stimmte ich zu und so gingen wir zu mir.
Kaum bei mir angekommen, ging sie erstmal aufs WC. Als sie wieder kam, hatte sie nur noch Unterwäsche an.
Was ich sah: eine Top-Figur, lange Beine, schöne Brüste.
Es dauerte auch nicht lange bis sich auch in meiner Hose etwas rührte.
"Gefällt dir was du da siehst?", fragte sie mit einem breiten Grinsen.
Ich war echt sprachlos, sowas ist mir bisher noch nicht passiert.
Also nickte ich nur. Sie kniete sich vor mich, öffnete meine Hose und fing an mir einen zu blasen.
Während sie beschäftigt war, sagte ich ihr das ich sie lecken will und so gingen wir ins Bett.
Die ganze Nacht vögelten wir und spielten an uns rum bis wir irgendwann einschliefen.
Als ich am nächsten Morgen aufstand, lang sie noch schlafend im Bett.
Beim Frühstück unterhielten wir uns wieder und so fragte ich nach ihrem Alter.
Ihre Antwort kam ganz trocken "ich bin vor 2 Wochen 18 geworden."
Mir war das extrem peinlich, da ich auch ihr Vater sein könnte.
Sie merkte das und sagte darauf "Die Typen in meinem Alter kann man alle vergessen, ich steh auf reifere Männer."
Seit dem treffen wir uns regelmäßig zum Sex.
Ich beichte: Eine Fickbeziehung zu einer 18-Jährigen zu haben.

Beichthaus.com Beichte #00042031 vom 11.02.2020 um 19:16:35 Uhr in Radtede (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen

“35.000

“Beichte

Das erotische Büroabenteuer

4

Sex Begehrlichkeit Arbeit Bayern

Ich(32, m) habe von 2 Jahren eine Sekretärin eingestellt die 12 Jahre älter ist als ich.
Sie ist sehr hübsch und ich arbeite gern mit Ihr zusammen. Eines Tages hörte ich ein Stöhnen aus der Kaffeeküche und wollte nachschauen was da los ist. Sie hat unserer Azubine (18) einen Analplug eingeführt. Ich habe das beobachtet und wurde neugierig. Danach führte Sie sich selbst einen ein.
Ich setzte mich wieder an den Schreibtisch und tat so als hätte ich nichts bemerkt. Sie kam zurück und machte weiter Ihre Arbeit. Doch der Gedanke daran machte mich dermaßen an und ich überlegte wie ich sie darauf ansprechen kann.
Den genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr aber es war Ihr sehr unangenehm als sie merkte, dass ich weiß was da passiert war.
Kurz vor Feierabend bat sie mich mitzukommen. In der Kaffeeküche hob sie Ihren Rock und fragte mich, ob ich den Plug durch meinen ... ersetzen will.
Dieses Angebot nahm ich gern an und wir hatte den besten Sex meines Lebens.
Seit dem haben wir im Büro einen regen "Verkehr" und ich bereue es keine Sekunde, dass ich sie angesprochen habe.
Allerdings Ihren Vorschlag mit der Azubine einen Dreier zu haben das haben wir erst nach Ihrer Ausbildung verwirklicht.
Meine Sekretärin hat Sie wieder mal in die Kaffeeküche geordert und mir Bescheid gegeben, dass ich hereinkommen soll, wenn Sie gerade mit Ihr beschäftigt ist. Sie spielte gerade an Ihr rum und ich überraschte Sie. Danach nahm alles seinen Lauf.

Beichthaus.com Beichte #00042030 vom 10.02.2020 um 10:48:43 Uhr in Bayern (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der ständige Fremdgeher

0

Fremdgehen Begehrlichkeit Magdeburg

Ich (m/29) möchte beichten, dass ich meiner Freundin oft fremdgehe. Wir sind, seit über 5 Jahren zusammen. In den ersten Monaten unserer Beziehung habe ich sie schon mehrmals mit meiner Ex betrogen. Ich hatte damals keine Gefühle mehr für meine Ex-Freundin aber der Sex war einfach super. Das ganze endete, als meine Ex einen neuen Freund hatte. Ab da wurde es erstmal ruhiger. Ich habe nur 2-mal mit Frauen gegen Geld geschlafen.

Bis ich online eine Frau kennengelernt habe. Mit ihr hatte ich dann fast 4 Monate eine Affäre. Als sie dann auch einen anderen hatte, habe ich den Kontakt zu einer guten Freundin von mir wieder aufgebaut, mit der ich früher schon eine Freundschaft+ gepflegt habe. Seit nunmehr 3 Jahren läuft diese Freundschaft+ auch. Wir haben regelmäßig Sex und Gefühle sind beiderseits kein Thema. Sie und meine Freundin kennen sich auch und machen auch ab und zu etwas zusammen. Wir unternehmen auch alle zusammen was und immer, wenn sich die Gelegenheit bietet befummeln meine F+ und ich uns auch oder haben Sex. Meine Freundin weiß natürlich von all dem nichts.

Beichthaus.com Beichte #00042028 vom 09.02.2020 um 08:31:05 Uhr in Magdeburg (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte
“Ein


Das leckere Blondchen

0

Begehrlichkeit Fremdgehen Intim München

Ich(m) hatte vor einigen Jahren eine richtig geile Affäre mit einem lecker Blondchen. Neben ihrer top Figur hatte sie auch noch ein Faible für nicht gerade günstige Reizwäsche. Das hat mir gut gefallen. Sie hat beim Blasen geschluckt und ich bin nach fast 15 Jahren Geschlechtsreife sexuell endlich mal so richtig auf meine Kosten gekommen. Das mit dem Schlucken ist bei den meisten Frauen eher ein Tabu.
Sie war sogar ein richtig kleines, devotes Miststück, das ich sogar ein bisschen an BDSM heranführen konnte. Wir haben einfach alles zusammen gemacht, worauf wir Bock hatten, und es gab kaum einen Moment, wo ich gesagt hätte, dass es irgendwie öde geworden wäre oder nicht geklappt hätte.
Auch emotional haben wir zumindest ein bisschen zueinander gefunden. Aber wir waren trotzdem zu unterschiedlich, weshalb das Ganze auch langsam endete.
Trotzdem muss ich mir nach all der Zeit leider eingestehen, dass ich die Zeit mit ihr immer noch höllisch vermisse und ich nie wieder jemanden vergleichbares kennengelernt habe, auch wenn ich jetzt in einer Beziehung bin.

Beichthaus.com Beichte #00042021 vom 31.01.2020 um 10:43:01 Uhr in München (Schleißheimer Straße) (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000