Begegnung mit der alten Studienkollegin

9

Wollust Fremdgehen Kollegen Basel

Ich (m/37) habe auf einer Geschäftsreise vor zwei Jahren eine Dummheit begangen, die ich im Nachhinein einerseits sehr bereue, die mich andererseits aber noch heute in ziemlich in Wallung versetzt, wenn ich daran denke. Auf einer Tagung habe ich eine ehemalige Studienkollegin getroffen, die ich seinerzeit im Studium schon sehr angehimmelt hatte, die mich aber als Mann nie beachtet hatte. Nach Ende des Programmes des ersten Tagungstages sind wir zusammen durch das nächtliche Basel gezogen und kamen ziemlich angeheitert in unser Hotel zurück. Ich lud sie noch zu einem Absacker zunächst an die Bar und dann in mein Zimmer an die Minibar ein. Irgendwie hatten wir uns viel zu erzählen und ich war von Neuem wie verzaubert in ihrer Gegenwart, spürte, wie ich die Kontrolle zu verlieren begann, d.h. ihr nicht mehr ins Gesicht sehen konnte, sondern ihre Brüste anstarrte, was ihr offensichtlich auch nicht entging. Ich sagte ihr, dass es besser sei, wenn sie jetzt gehen würde und gestand ihr meine einstige heimliche unerfüllte Liebe zu ihr.

Sie war total gerührt und gab mir einen flüchtigen, zarten Kuss auf die Wange mit den Worten "Du armer, so schlimm?", ich bekam eine leichte Erektion und ich Idiot war noch stolz darauf, obwohl ich in einer festen Beziehung lebe, ich fühlte mich so männlich. Dennoch nötigte ich sie Richtung Tür und bat sie, mit dem Hinweis ich wolle jetzt duschen, zu gehen. Dann ging ich ins Bad, entkleidete mich, stellte mich unter die Dusche und war im Begriff mich um meinen nun ganz steif gewordenen Freund zu kümmern. Da ging die Badezimmertür auf. "Überraschung!", rief sie und fragte, "Letzte Chance, willst Du noch ein Abschiedsgeschenk?". Ich nickte und sie begann mir - selbst oben ohne - einen zu blasen. Ich genoss es. Als ich kam, wollte ich in die Dusche abspritzen. Sie behielt meinen Schwanz aber im Mund während es passierte und dann kam das, was mich heute noch geil macht, wenn ich daran denke. Sie gab mir einen Kuss, ich spürte ihre nackten Brüste an meiner Brust und ich schmeckte meinen eigenes Sperma. Lange ließ sie ihre Zunge zärtlich kreisen und ich musste schließlich schlucken. Nach diesem innigen Kuss wendete sie sich mit den Worten "Und morgen lässt Du Dir etwas Schönes für mich einfallen ..." ab. Zu dem "morgen" kam es nie. Ich beruhe meine Sünde um bitte um Vergebung.

Beichthaus.com Beichte #00042183 vom 27.11.2020 um 23:57:00 Uhr in Basel (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich habe viel öfter das Bedürfnis.

7

Fremdgehen Begehrlichkeit Ehebruch Familie Koblenz

Ich (m/42) kenne meine Frau jetzt seit 20 Jahren aber verheiratet sind wir erst seit kurzem. Wir hatten irgendwie nie das Bedürfnis dazu. Da wir aber zwei Kinder haben, war es dann irgendwann eine Vernunftentscheidung. Als Paar kommen wir gut miteinander aus, aber sexuell ist schon seit langem nicht mehr viel los. Wir schlafen vielleicht einmal im Monat miteinander. Aber ich habe viel öfter das Bedürfnis. Ich bin regelrecht unentspannt. Das Gespräch habe ich schon mehrfach gesucht. Ihrer Meinung nach ist unser Sexualverhalten normal. Bei Freundin xy ist das ja genauso. Außerdem sei sie ständig gestresst. Ich mache ihr keine Vorwürfe, aber die Situation belastet mich. Mittlerweile bin ich meiner Frau schon mehrmals fremdgegangen. Und ich fühle mich deswegen nicht einmal besonders schlecht, denn ich würde ja auch mit ihr Sex haben, wenn sie nur wollte. Aber ich weiß natürlich, dass ich etwas Falsches und Verletzendes tue. Hätten wir keine Kinder würde ich eine Trennung in Betracht ziehen. Aber ich liebe unsere Kinder und würde ihnen das, solange sie nicht erwachsen sind, niemals antun. Ich bitte um Absolution, dass ich meiner Frau gegenüber untreu und unaufrichtig bin.

Beichthaus.com Beichte #00042177 vom 28.10.2020 um 16:57:10 Uhr in Koblenz (7 Kommentare).

In WhatsApp teilen

“Beichte

Meine "brennende" Affäre

0

Morallosigkeit Fremdgehen Intim Gesundheit Düsseldorf

Ich hatte eine Affäre mit einem verheirateten Mann. Er zeigte mir mal ein Foto von seiner Frau und ich konnte absolut verstehen das da nichts mehr läuft... Sie ist fett!
Der Sex mit ihm war immer der Hammer und es hat mich total angemacht wie sehr er mich begehrte. Nach einigen heißen Malen in der Kiste verspürte ich dann schreckliches Brennen an meinen Genitalien. Tja, und siehe da ich hatte mir etwas sexuell übertragbares eingefangen.
Ich will nun gar nicht wissen, mit wem er sonst noch alles wer weiß was gehabt hat. Seine Frau tut mir sehr leid und auch mir tut es leid!

Beichthaus.com Beichte #00042157 vom 11.09.2020 um 12:22:17 Uhr in Düsseldorf (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die Geburtstagsfeier meiner Schwiegermutter.

2

Ehebruch Familie Fremdgehen Dresden

Ich bin (m, 33)Jahre alt und aus Dresden. Ich bin verheiratet, habe aber noch keine Kinder. Meine Frau und ich waren zur Geburtstagsfeier ihrer Mutter und dort war auch die Familie ihrer Schwester, also meine Schwägerin. Ich mochte bzw. mag sie eigentlich bis zum heutigen Tage nicht sonderlich, sie wirkt auf mich ein wenig arrogant und hat einen so fiesen Blick, na ja egal. Sie ist 30 Jahre alt und leider verdammt heiß. Das ist mir schon so vor einigen Jahren aufgefallen, als ich sie das erste Mal gesehen habe. Auf dieser Feier ist es dann passiert, wenn 2 Menschen, die sich eigentlich nicht sonderlich gut kennen und mögen, unerwartet aufeinander treffen und dann Spannungen entladen werden, die man so nie für möglich gehalten hätte. Alleine mit ihr in ihrem Haus bzw. im oberen Stockwerk traf ich sie beim Betreten des Badezimmers. Wir schauten uns eigentlich nur ein paar Sekunden an und sie fragte mich, ob die Tür abgeschlossen ist, wir hatten vielleicht nur 5 Minuten, aber in dieser Zeit hatte ich den besten Sex meines Lebens. Ich möchte euch also beichten, meine Schwägerin gepoppt zu haben.

Beichthaus.com Beichte #00042152 vom 22.08.2020 um 23:54:47 Uhr in Dresden (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte
“Ein


Ein Mann mit sanfter dominanter Ausstrahlung.

2

Fremdgehen Begehrlichkeit Dating Freunde Berlin

Ich war vor einiger Zeit auf einer Veranstaltung im erweiterten familiären Rahmen eingeladen. Ich gehöre nicht zur Familie und war da auch vorher noch nicht bei vergl. Festivitäten dabei. Na ja, jedenfalls war da ein Mann, ein wirklich hübscher Mann, mit Bildung und irgendwie sanft-dominanter Ausstrahlung. Ich hab mich ein bisschen auf den ersten Blick verliebt und den ganzen Abend mit dem Kerl kein Wort gewechselt, Gelegenheit gabs schon. Ich befürchtete, dass man mir mein Interesse an den Augen ablesen würde. Das galt es selbstverständlich zu vermeiden, denn er war da natürlich mit Freundin, der Schwester des Gastgebers. Man will ja keinen Eklat verursachen. Vergessen konnte ich den nicht und musste immer grinsen, wenn ich an ihn gedacht hab. Mein Kopf hat sich eine wunderschöne Zeit für uns ausgemalt. Unter einem Vorwand hab ich den Familiennamen von dem Typ ermittelt, den Rest hat Google erledigt. Ich hab ihm geschrieben, analog mit Briefpapier und Stift, ein Foto hab ich zu Sicherheit auch reingetan. Er soll ja sicher sein mit wem er es zu tun hat. Ich hab ihn gesiezt, war absolut ehrlich und hab mich kurz gefasst, weder Foto noch Text waren anzüglich. Ich hab zwar - zur Einleitung sozusagen - AUCH erzählt, dass wir in meinem Kopf "großartigen Sex" hatten. Im Anschluss habe ich gefragt, ob wir uns nicht kennenlernen wollen. Das würde mich sehr freuen. Aber wenn er mich ganz doof fand, ist auch OK. Es war schon ein netter, lieber Brief, den man bei Desinteresse durchaus einfach als Kompliment in die Schublade tun kann. Ach so! Ja, klar er hat eine Freundin! Er hat aber auch ein gewisses Alter, ist unverheiratet, kinderlos und wohnt mit der Frau nicht zusammen. Also, ist er nach objektiven Gesichtspunkten eigentlich zu haben, wenn er das subjektiv anders sieht, steht es ihm frei das zu sagen, er ist ja erwachsen.
Das Ende der Geschichte ist, der Esel ist mit dem Brief zu seiner Freundin geklatscht und alle beschweren sich über mein moralisch verwerfliches Verhalten. Also, nicht alle, ich kenn ja noch ein paar mehr Leute. Aber die sind voll angepisst und jetzt wohl nicht mehr meine Freunde. Beichten möchte ich, dass ich mich vollkommen im Recht fühle, vielleicht wären wir für den Rest unseres Lebens super glücklich gewesen. Er ist der Esel, der ein riesiges Drama aus der Story gemacht hat, weil er wahrscheinlich keine Freunde hat, denen er das erzählen kann und damit prahlen will, dass er eine Verehrerin hat. Oder er ist ein blöder Spießer, der wirklich beleidigt ist. Was für eine Muschi, der Typ hat voll den Aufstand verursacht, find ich. Ich beichte außerdem, dass ich absolut fassungslos darüber bin mich so getäuscht zu haben. Echt von allen möglichen Szenarien wählt der Typ dieses? Ich kann es absolut nicht fassen und ich bin echt traurig darüber.

Beichthaus.com Beichte #00042139 vom 06.08.2020 um 23:59:03 Uhr in Berlin (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht