Der Meister im Nichtstun

30

Faulheit Trägheit Arbeit München

Ich schaffe es einfach nicht mehr meiner Arbeit nachzugehen. Und das seit mittlerweile drei Jahren. Ich sitze tagtäglich 8 Stunden im Büro und arbeite - genau, nichts. Ich surfe den ganzen Tag im Internet, spiele irgendwelche Browser-Games oder schaue Filme und Serien. Aber das Beste kommt noch. Ich komme damit seit drei Jahren völlig problemlos durch. Ich kann selbst von mir sagen - ich bin ein Meister darin die Arbeit auf andere zu verteilen und es so aussehen zu lassen, als wäre ich durchgehend schwerst beschäftigt und würde gleichzeitig in zig Projekten mitwirken. Nichts davon ist der Fall. In Wahrheit rühre ich keinen Finger krumm und kassiere dafür noch ein Gehalt, welches viele sicherlich nicht mal annähernd erreichen werden. Meiner Firma oder den Kollegen gegenüber habe ich kein schlechtes Gewissen. Aber gegenüber mir selbst. Ich verspüre einfach keine Freude mehr in meinem Leben, in meinem Beruf sowieso nicht. Selbst meine Familie wird mir oft schnell zu viel, obwohl ich sie über alles liebe. Ich habe keine Ahnung, wie lange das noch so weitergehen kann. Meiner Familie gegenüber schäme ich mich sehr, sie wissen zwar von nichts, aber ich schäme mich abgrundtief. Ich hoffe, es wird irgendwann wieder besser. Und ich hoffe, ich fliege hier nicht doch raus eines Tages.

Beichthaus.com Beichte #00041624 vom 06.11.2018 um 15:01:23 Uhr in München (30 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich bin keine backende Super-Mami

8

Faulheit Mutter

Ich (w/28) beichte, dass ich seit Jahren bei Veranstaltungen der Kita bzw. Schule meiner Kinder immer Fertigessen mitbringe und als hausgemacht darstelle. Früher habe ich mir immer die Mühe gemacht, selbst zu backen etc., aber nach dem dritten Kind war es mir dann zu stressig. Es gibt anscheinend tatsächlich Leute, die darauf reinfallen, da sie mir für das Zeug Komplimente machen, also kann das Fertigzeug ja gar nicht so schlecht sein. Ich lüge nie, indem ich wörtlich sage, dass ich es selbst gemacht habe. Ich lasse es nur so aussehen und nehme Komplimente dazu dankend an. Gut eignen sich z.B. die kleinen runden Geflügel-Bouletten vom beliebtesten Billig-Discount oder auch deren Kokos-Törtchen oder auch gefüllte Mini-Berliner (ja, die wurden für hausgemacht gehalten!). Ich beichte, dass ich es echt nicht verdient habe, zum Club der strickenden, backenden, bastelnden Super-Mamis zu gehören und einen Ich-kriege-meine-Kinder-nebenbei-während-des-Studiums-und-habe-keinen-Bock-auf-Backen-Club eröffnen sollte, in dem ich wahrscheinlich das einzige Mitglied wäre, weil anscheinend alle anderen Mütter hier perfekte, 100%ig engagierte Vollzeitmütter sind.

Beichthaus.com Beichte #00041566 vom 24.09.2018 um 00:14:35 Uhr (8 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Wenn die Maden von der Decke hängen

17

Unreinlichkeit Faulheit

Vor einigen Wochen sah ich, wie sich bei mir im Wohnzimmer (kombiniert mit Küche ) zwei Maden an der Decke fortbewegten. Nachdem ich beide weggesaugt hatte war das Thema auch erledigt. Als ich nach einer Woche Urlaub wieder daheim war, traf mich dann der Schlag. Mehrere Maden krochen die Decken entlang, sowie aus meinem Vorratsschrank. Ab und zu flog eine Motte durch die Wohnung. Ich ahnte schlimmes, es waren Lebensmittelmotten. Als ich den Schrank öffnete, kreuchten und fleuchten mir schon die Viecher entgegen. Weil ich mich viel zu sehr ekelte und ich der Situation nicht Herr wurde rief ich den Kammerjäger. Als er endlich kam, verschwieg ich allerdings dass es meine Wohnung sei, sondern die eines Freundes, ich solle den Kammerjäger nur die Tür öffnen. Ich log und flunkerte bis sich die Balken biegen und machte den angeblichen Freund sehr schlecht. Der Kammerjäger meinte auch, dass es einer der schlimmsten Befälle ist die er je gesehen habe. Ich log also weil mir meine unzureichende Hygiene selber peinlich ist.

Beichthaus.com Beichte #00041554 vom 19.09.2018 um 11:39:52 Uhr (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Geburtstag feiern im Büro

16

Faulheit Geiz Arbeit Kollegen Hamburg

Bei mir im Büro veranstaltet jeder zum Geburtstag ein riesen TamTam, Buffet, Kuchen etc. Danach und davor stundenlanges Vorbereiten und Putzen. Ich beichte, dass ich diesen Kreis des Gruppenzwangs unterbreche und einfach gar nichts mache. Ich komme früh, setze mich an meinen Arbeitsplatz und ignoriere einfach alles.

Beichthaus.com Beichte #00041535 vom 04.09.2018 um 13:35:35 Uhr in Hamburg (16 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Angestellte sind Versager

33

Hochmut Faulheit Bamberg

Ich (m/31) muss beichten, dass ich keinen Respekt vor Leuten habe, die nur Angestellte oder noch niedriger - arbeitslos sind. Ich stamme aus einer Akademiker-Familie, in der es schon immer üblich war, seinen Teil beruflich voran zu bringen und was eigenes aufzubauen. Nein, ich bin nicht von meinen Eltern gesponsert worden, wie viele andere junge Leute heutzutage - auch diese Zielgruppe finde ich übrigens abscheulich. Ich habe mir alles selbst zusammen gespart und erarbeitet, damit ich einen gescheiten Studienabschluss erreiche. Darauf bin ich stolz und meine Familie und nahen Verwandten und Freunde ebenfalls. Ich habe mittlerweile ein eigenes kleinen Unternehmen gegründet und bin niemanden Rechenschaft schuldig. Dies kann jeder, wenn man nur den Ehrgeiz und Willen besitzt. Leider sind viele Menschen in der heutigen Zeit zu verwöhnt und gucken entrüstet, wenn sie selbst ganz klein anfangen müssen. Denn jeder muss ganz unten erstmal anfangen, um höher zu kommen. Aber ich kann niemals Menschen akzeptieren, die sich um nichts kümmern, aber große Sprüche haben. Man muss sich nun mal anstrengen und ständig in Bewegung bleiben. Wer dies nicht tut, ist ein Versager.

Beichthaus.com Beichte #00041533 vom 04.09.2018 um 09:11:18 Uhr in Bamberg (33 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht