Die Brötchenzange

22

Ekel Faulheit Shopping Berlin

Im Supermarkt verwende ich nie Handschuhe oder eine Zange zur Entnahme von Brötchen etc. aus diesen Boxen - mit der Begründung, dass über die Zange etc. sowieso schon voll ist von Bakterien.

Mir ist klar, dass es den Geschäften nicht um den Schutz ihrer Kunden geht, sondern darum, dass ein Prüfer in deren Teigwaren keine Bakterien etc. findet. Ich sehe absolut keinen Mehrwert darin. Alles andere im Laden wird auch mit bloßen Händen angefasst. Ich wurde jetzt schon mehrmals angewiesen eine Zange oder Handschuhe zu verwenden. Ich werde es weiterhin nicht tun, das ist doch nur eine Farce! Ich bitte um Absolution!

Beichthaus.com Beichte #00041267 vom 15.05.2018 um 12:45:27 Uhr in Berlin (22 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Krankschreibung bis zur Kündigung

18

Faulheit Arbeit

Seit zwei Monaten habe ich den Pakt mit dem Teufel Zeitarbeit geschlossen. Ich bin auch zufrieden, bisher wurde der Lohn pünktlich bezahlt. Was mich wurmt, ich arbeite momentan für ein Call-Center, welches für Auto-Versicherungen supported. Seit den Schulungen wurde mir klar, dass es für mich nichts ist. Ich komme mit dem Umfang des Inputs einfach nicht klar. Ich würde gerne die Versicherung kündigen, traue mich aber nicht es bei beiden Seiten anzusprechen. Ich würde mich gerne versetzen lassen, habe aber Angst, dass für mich keine Stelle gefunden wird. Ich werde mich wohl krank schreiben lassen bis, ich gekündigt werde und mich ALG2 auffängt.

Beichthaus.com Beichte #00041243 vom 06.05.2018 um 03:31:48 Uhr (18 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

Für die Nachbarn Blumen gießen

12

Faulheit Falschheit Nachbarn Hannover

Wenn der Sommer kommt fahren meine Nachbarn wieder in Urlaub und ich muß dann bei denen im Garten diverse Blumenbeete gießen. Ich hab aber keinen Bock zum Gießen und hab mir folgendes ausgedacht: Wenn es sowieso regnet leere ich den Regenmesser, der im Garten steht aus und sage dann: Schaut her, es war sautrocken aber weil ich so fleißig gegossen habe ist alles schön grün. Und wenn es recht trocken ist, fülle ich den Regenmesser bis oben hin auf und sage dann: Es hat zwar laufend geregnet, aber irgendwas stimmt mit dem Rasen nicht.

Beichthaus.com Beichte #00041234 vom 02.05.2018 um 06:31:02 Uhr in Hannover (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Für Glückwünsche nicht bedankt

5

Faulheit Familie Bernau

Vor einigen Jahren war mein Mann an meinem Geburtstag auf Dienstreise. Ich hatte keinen Bock auf action, also habe ich niemanden eingeladen und feierte allein. Als ich zurück nach Hause kam, stellte ich fest, dass mein Schwiegervater, mit dem wir wenig Kontakt hatten, auf meinen Anrufbeantworter Glückwünsche hinterlassen hatte. Ich war zu bekifft, um zurückzurufen und vergaß es dann auch. Dies tut mir heute leid, denn das Nächste, was ich von ihm hörte war, dass er verstorben ist.

Beichthaus.com Beichte #00041161 vom 09.04.2018 um 21:33:58 Uhr in Bernau (5 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Eine große Wohnung für Singles

20

anhören

Faulheit Trägheit Unreinlichkeit Wiesbaden

Ich (w/28) beichte, dass ich eine große Wohnung für mich alleine (glücklicher Single, verdiene ziemlich gut) habe, aber mich das tägliche Leben und der Haushalt derart überfordert haben, dass ich nur eine Möglichkeit gesehen habe, gesellschaftlich nicht degradiert zu werden. Ich hätte die Möglichkeit gehabt, mir eine kleinere Wohnung zuzulegen, mir eine Putzfrau zu nehmen, einfach den Arsch hochzukriegen und zu putzen... All das wollte und will ich nicht. Meine Lösung: Ich wohne ab jetzt nur noch im Bad. Der Raum ist überschaubar, leicht zu reinigen, einfach zu heizen. Eine Matratze vor der Wanne ersetzt das Bett. Gegessen wird in der Wanne auf einem Tablett, das eigentlich für Kerzen oder Bücher in der Wanne gedacht ist. Nach dem Essen stehe ich auf, schüttele die Krümel ab und brause die Wanne aus. Die restliche Wohnung habe ich somit mit einer Stunde pro Woche im Griff. Denn da muss ich nur noch staubsaugen und Staub wischen. Die Klamotten wandern gleich in die Maschine und dann in den Trockner neben der Wanne. TV schaue ich auf dem Tablet, während im Wohnzimmer eine teure Anlage vor sich hinvegetiert.

Wenn Besuch kommt, werfe ich das Bettzeug in die Waschmaschine und stelle die Matratze in den Wandschrank im Flur. Da ich im 5. Stock wohne, habe ich immer genug Zeit dafür, bis Besucher oben sind. Ich kann immer eine picobello Wohnung vorzeigen und werde oft dafür gelobt. Andere Leute wären froh, wenn sie eine so große und schöne Wohnung für sich hätten und mir gefällt es eben so. Manchmal denke ich schon darüber nach, wie krank das eigentlich ist. Ich beichte also, dass ich ein faules Stück bin, dem gesellschaftliche Anerkennung und persönliche Bequemlichkeit über ein geordnetes Leben gehen.

Beichthaus.com Beichte #00041132 vom 02.04.2018 um 13:27:11 Uhr in Wiesbaden (20 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht