Meine erste Wohnung

31

Habgier Falschheit Familie Berlin

Vor drei Wochen bin ich (w/18) in meiner ersten Wohnung gezogen. Leider ist es eine Ein-Zimmer-Wohnung, weil es die Günstigste auf den Wohnungsmarkt ist. Freunde und Familie heuchle ich vor, wie toll sie doch ist. Dabei ist sie das blanke kotzen. Weil ich nur ein Fenster habe, kann ich keinen Durchzug machen. Ich habe auch schon versucht durch das Treppenhaus mit offener Wohnungstür zu lüften, allerdings erhielt ich sofort die ersten Beschwerden der Nachbarn. Damit ich es bei 30 Grad in meiner Bude aushalte habe ich mir eine Klimaanlage im hohen dreistelligen Bereich geleistet. Bevor ich ausgezogen bin, versprach mir meine Mutter im ersten Jahr mir mit den Kosten zu helfen und zahlt mir ein ganzes Jahr lang den Strom. Da die Klimaanlage ein wahrer Stromfresser ist und ich keinen Strom bezahle, kann mir das herzlich egal sein. Mir tut es zwar leid für meine Mutter, aber sie hätte mir das nicht Versprechen sollen.

Beichthaus.com Beichte #00041459 vom 01.08.2018 um 07:42:00 Uhr in Berlin (Prenzlauer Berg) (31 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Gefühle ausgenutzt

4

Falschheit Partnerschaft Heidelberg

Ich (m/28) habe den selben Fehler zwei Mal gemacht. Es war vor ziemlich genau vier Jahren, dass meine Freundin, mit der ich mir eine Zukunft ausgemalt habe, verlassen hat. Da habe ich mir eine Trösterin gesucht und erst im Nachhinein gerafft, was ich da für einen Mist angestellt habe, weil sie wirklich ernste Gefühle für mich hatte und ich sie halt. Das Ereignis hat mich dann wirklich zum Nachdenken angeregt und ich habe meine Schlüsse daraus gezogen - dachte ich. Denn gestern wurde ich erneut mit einer Frau, die mich wirklich sehr gerne mag, intim. Allerdings ohne Gefühle von meiner Seite.
Nach vier Jahren als Dauersingle ist der Wunsch nach Zuneigung und Zärtlichkeit sehr groß und deswegen habe ich erneut die Gefühle einer tollen Frau, mit der ich allerdings keine Beziehung möchte, fast schon sozusagen ausgenutzt. Ich bitte nicht um Absolution, denn jemand der zwei Mal die selbe Scheisse baut, hat offenbar nicht dazu gelernt.

Beichthaus.com Beichte #00041439 vom 24.07.2018 um 09:41:50 Uhr in Heidelberg (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Manuel

10

Falschheit Prostitution Zürich

Da ich (m) nie vorhabe mich zu binden und auch keine Kinder will. Es war ein harter Weg jemanden zu finden der das auch tut. Seit ich 19 bin, bin ich auf den Geschmack gekommen Bordelle aufzusuchen. Ich gehe sehr regelmässig dahin, es gab Zeiten da ging ich auch zwei […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00041420 vom 14.07.2018 um 09:37:18 Uhr in Zürich (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Megagünstig

10

Falschheit Boshaftigkeit Chef

Ich (m) habe mir gerade einen Scherz im Büro erlaubt. Mein Chef hat einen lustigen Nachnamen. Ich werde ihn hier in abgewandelter Form nennen. Er heißt Megagünstig - der Name ist anders, die Bedeutung stimmt aber überein. Ich habe dann heute einen Kumpel angestiftet, hier anzurufen. Er gab sich als Startup aus, das unser Kunde werden will. Er telefonierte einige Minuten mit meinem Chef. Zum Schluss meinte Er, das wäre alles interessant, allerdings hat er als Startup wenig Geld. Eine Zusammenarbeit ist nur möglich, sofern die Preise wirklich megagünstig wären. Schade ist, dass keiner gemerkt hat, dass es sich um einen Telefonstreich handelt und er dachte, das wäre echt. Mein Vorgesetzter stand gerade wutentbrannt vor mir und regte sich über diesen dreisten Billigheimer auf. Ich kann nicht mehr.

Beichthaus.com Beichte #00041419 vom 13.07.2018 um 15:37:19 Uhr (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Berechnende Frauen

63

Stolz Falschheit Gesellschaft

Ich werde mit Absicht keine Frau heiraten und/oder Kinder zeugen, weil ich diese ach so aufgeklärte Gesellschaft und die damit verbundenen Geschlechterrollen verachte. Ja, das hier schreibt ein gekränkter Kerl, der bis fast Ende 20 keine richtig abbekommen hat. Eigentlich beichte ich nicht den Umstand an sich, sondern dass ich das mit Vergnügen für mich behalte, weil die Frauen, die mir begegnen auch so berechnende Menschen sind. Ich genieße es, so zu tun, als ob ich es den Frauen abkaufe, wenn sie mir Komplimente machen. Insgeheim weiß ich aber, dass sie einfach nur Torschlusspanik haben und die Typen nicht binden konnten, die sie eigentlich wollen. Deshalb versuchen sie es jetzt bei mir, weil sie denken, ich wäre einer der anderen Sorte und habe die richtigen sozialen Voraussetzungen für eine Familiengründung. Die Wahrheit ist aber, dass ich es heute mache, wie die Frauen: Komplimente nehme ich gerne mit und ich lasse mir auch gerne mal (bei der Arbeit) kleinere Gefallen tun. Ich bin auch freundlich in Gesprächen, aber bei mir gibt es eben nichts zu holen. Das clevere von mir ist: Ich werde nicht mal meinen Spaß mit ihnen haben (könnte ich mir bei Bedarf auch einfach kaufen und mir alles weitere Sparen). Tja, das wollte ich mal beichten. Das ganze hat die schöne Nebenwirkung, dass ich damit direkt zur längst überfälligen Reduktion der Weltgeburtenrate beitrage. Eigentlich toll, oder? Denn es gibt bestimmt jede Menge fähigere und willigere Männer für eine Familiengründung – auch und gerade unter den Menschen, die noch nicht so lange hier leben. Die braucht unsere Demografie. Auf einen toxischen, weißen Mann wie mich hingegen, kann und will diese Gesellschaft doch gut und gerne verzichten.

Beichthaus.com Beichte #00041416 vom 12.07.2018 um 20:08:57 Uhr (63 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht