BDSM - Baldige Diskussion sämtlicher Mitarbeiter

10

anhören

Falschheit Zorn Arbeit Rache Hamburg

Ich habe letztes Jahr für ein halbes Jahr ein Praktikum in einer Firma gemacht. Im Grunde genommen wurde ich ziemlich verarscht, man hatte mir gesagt dass ich übernommen werden würde, was natürlich nicht so war. Also ein halbes Jahr umsonst gearbeitet, im Prinzip aber auch eigene Schuld, schriftliche Vereinbarung wäre wohl besser gewesen. Als es auf jeden Fall so weit war und man mir keinen Arbeitsvertrag mehr geben wollte, hatte ich noch vier Wochen zu arbeiten. Ich wusste, dass ich zu meinem eigenen Seelenfrieden dieser Firma irgendwie einen Schaden zufügen muss. Mir bat sich eine gute Gelegenheit, als ich damit betraut wurde, Vorgänge in der Firma zu optimieren, unter anderen war dabei die Verwendung von Abkürzungen sehr wichtig. Also durfte ich mir Abkürzungen ausdenken, da ich nichts mehr zu verlieren hatte, habe ich es dann mal riskiert. Die Abkürzung für BDSM bedeutet z. B. Baldige Diskussion sämtlicher Mitarbeiter. Kurz eine dringende Sitzung mit allen Mitarbeitern, das kommt so zwei Mal die Woche vor. Die Abkürzung AV steht übrigens für Allgemeine Vorsorgeaufwendungen und BJ für Besondere Jobbedingungen.

Beichthaus.com Beichte #00040217 vom 23.08.2017 um 11:25:35 Uhr in Hamburg (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Meine Freundin wird begrabscht und ich kann nichts dagegen tun

59

Zorn Feigheit Gesellschaft Berlin

Meine Freundin wird begrabscht und ich kann nichts dagegen tun
Mir (Anfang 30) wird jeden Tag klar, dass der Satz "Deutschland schafft sich ab" präsenter wird. Ich beobachte es jeden Tag. Dabei geht es gar nicht mal um die Flüchtlinge, die dazu gekommen sind. Sondern um die Migranten, die vorher schon da waren. Respekt und Intelligenz sinkt in Deutschland. Die deutlichsten Beispiele sind für mich die Übergriffe auf unsere Frauen und das keiner dagegen aufsteht. Mich inklusive. Unsere Frauen sind praktisch auf sich alleine gestellt. Meine Freundin hat von Natur aus einen eher großen Busen. Sie wird deswegen fast TÄGLICH begrapscht und angefasst. Im Bus, in der U-Bahn, in der Stadt. Überall. Dabei sind es ausschließlich Migranten, die das tun. Und ob ich dabei bin oder nicht, spielt schon keine Rolle mehr. Nun bin ich ein Mensch der Gewalt vollkommen ablehnt. Die Leute zur Rede zu stellen, halte ich aber für absolut sinnlos. Da könnte ich genau so gut mit einer Wand reden. Manchmal frage ich mich ob in anderen Ländern die Männer es akzeptieren würden, wenn Fremde ihre Frauen belästigen. Vielleicht habe ich auch nicht den Mut dafür, mich gegen andere aufzulehnen und ich weiß das sich nix ändern wird und es immer so bleiben wird. Daher bin ich verzweifelt.

Beichthaus.com Beichte #00040158 vom 07.08.2017 um 06:36:02 Uhr in Berlin (59 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Du Hund, du lässt dich von Ute verwöhnen!

21

Zwietracht Zorn Internet Bremen

Wenn ich (m/23) im Internet unterwegs bin, stelle ich mir die Leute als Tiere vor, die am Computer sitzen. Dies wurde mir zum Verhängnis, als ich einen User mit den Worten: 'Hallo, du bist wie ein Hund' anschrieb. Es war keinesfalls böse gemeint, nur erinnerte er mich eben an einen Hund. Prompt kam auch schon eine bitterböse Antwort, was mir denn einfallen würde, ihn zu beleidigen und ob ich noch alle Tassen im Schrank hätte. Anfangs wollte ich ihm die Sache erklären, doch als ich seine wüsten Beschimpfungen gelesen hatte, überlegte ich es mir anders. Statt ihn zu ignorieren, fragte ich ihn, ob er gerne am Allerwertesten der anderen Hunde schnuppern würde. Dies hatte anscheinend einen wunden Punkt getroffen, denn unmittelbar danach hatte mein virtueller Widersacher einen Beitrag im Forum veröffentlicht, in welchem er mich als ein behaartes Rektum bezeichnete, dessen Vater als Transsexueller im horizontalen Gewerbe tätig war. Er erklärte, dass es ein Genuss war, sich von meinem versauten Vater 'Ute' verwöhnen zu lassen.

Wütend über seine Frechheit entschied ich, zum Gegenschlag anzusetzen. Ich verfasste einen Text, fernab von Niveau und Anstand, in dem ich detailliert beschrieb, wie meine Wenigkeit die obszönen Gelüste seines Großvaters in einer wilden Nacht befriedigt hätte, auch ich wäre auf meine Kosten gekommen. Den Beitrag lud ich natürlich auch im Forum hoch. Es folgten weitere vulgäre Beiträge und Empörung unter den unbeteiligten Mitgliedern, die uns aufforderten, entsprechende Internetseite unverzüglich zu verlassen. Nachdem wir nun anfingen, weitere User zu beschimpfen, wurden wir am darauffolgenden Tag aus dem Forum verbannt, auch unsere Accounts wurden gelöscht. Und das alles nur, weil ich mir Menschen als Tiere vorgestellt habe. Ich hatte meinen Charakter bisher mit einem Adler in Verbindung gebracht, doch nun sehe ich, dass ich ein sturer Ziegenbock bin. Oder ein Esel.

Beichthaus.com Beichte #00040149 vom 03.08.2017 um 18:14:26 Uhr in Bremen (21 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Urlaub nach dem Seitensprung

9

anhören

Fremdgehen Rache Zorn Ex Düsseldorf

Ich hatte schon länger die Vermutung, dass meine Freundin mich betrügt. Als sie neulich duschen ging, konnte ich nicht anders und habe mal in ihren Whatsapp-Verläufen gestöbert. Und tatsächlich war dort ein Chat mit eindeutigen sexuellen Inhalten und er wollte sogar mit ihr an diesem Wochenende in den Urlaub. Von wegen "ich will mit meiner besten Freudin" mal ausspannen. So eine verlogene Schlampe. Aber schön in meiner Wohnung duschen und meinen Strom verbrauchen.

Meine Beichte? Ich habe kurzerhand aus ihrem Geldbeutel sämtliche EC- und Kreditkarten genommen und mal kurz in die Mikrowelle gesteckt. Ich hoffe nur, sie hat für ihren Trip genug Bargeld dabei. Trennen werd ich mich natürlich auch, ist ja klar. Aber das war es wert.

Beichthaus.com Beichte #00040118 vom 28.07.2017 um 20:20:45 Uhr in Düsseldorf (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Kostenlose Proben

5

anhören

Aggression Zorn Wien

Ich (w/22) beichte, dass ich regelmäßig innerlich wüte und tobe. Ich arbeite fallweise als Promoterin für neue und bereits bekannte Produkte (Lebensmittel, Getränke, etc.) und bei jedem Einsatz begegnen mir ganz besondere Menschen. Menschen, die schreien müssten, würde Dummheit schmerzen. Menschen, die sich den Pappaufsteller oder das Produkt, welches ich ihnen in die Hand gebe, erst lange anschauen und mich dann fragen, was das ist. Oder was uns Promoter auch nervt sind Leute, die nicht akzeptieren, dass es einen Grund hat, dass man keine zweite Produktprobe (Sample) aushändigt. Der häufigste Grund ist der, dass wir schlichtweg nicht genug Ware bekommen haben und daher wirklich sorgsam rationieren müssen.

So hat mir bei meinem letzten Einsatz eine Dame ganz aufgebracht das Sample nach mehreren Minuten wieder zurückgebracht, weil es ja nicht gehe, dass ihr Mann nichts bekommt. Sie schien sich weiter aufzuregen, als ich ihr versuchte zu erklären, dass für den heutigen Tag nicht genug Ware geliefert wurde, um ihr und anderen noch eine zweite Pobe mitzugeben. Auch ein Klassiker sind Leute, die meinen, am Verkostungsstand ihre Beziehungsprobleme ausdiskutieren zu müssen oder uns ihre ganze Lebensgeschichte mitteilen zu müssen. Auch ganz toll sind jene, die ganz dreist grinsend ihre Tasche vor uns aufhalten und meinen, dass wir die jetzt füllen sollten. Vor allem dann, wenn sie uns eine erfundene Geschichte erzählen. In Einkaufszentren, wo man selber und andere Promoter regelmäßig arbeiten, kennt man dann schon einige dieser Spezialisten.

Liebe Leute, wenn ihr eine Produktprobe bekommt, bringen euch ein Danke und vielleicht sogar ein Lächeln nicht um! Wir wollen nicht eure Seelen verkaufen und uns nicht eure erfundenen Geschichten anhören und akzeptiert, wenn es kein zweites Sample gibt. Macht uns deswegen nicht zur Schnecke. Es macht uns selber keinen Spaß, wenn wir so sehr knausern müssen. Trotz all dieser Vorkommnisse mache ich diese Arbeit gerne, da man wiederum so viele tolle und nette Leute kennenlernt und auch Blicke hinter die Kulissen eines Geschäftes werfen kann. Und meine eigentliche Beichte: Ich wüte und tobe innerlich bei genannten Negativbeispielen und bekomme bei ganz schlimmen Exemplaren teils Mordgelüste, die ich natürlich niemals verwirklichen würde, da die Wut darüber schnell verraucht und man beim nächsten Einsatz eine tolle Geschichte mehr zum Erzählen hat.

Beichthaus.com Beichte #00040112 vom 27.07.2017 um 21:58:12 Uhr in Wien (5 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht