Meine Arbeit im Fotolabor

11

anhören

Masturbation Neugier Arbeit

Ich (m) habe vor etwa 25 Jahren in einem Fotolabor gearbeitet, das unter anderem auch eine blaue Drogeriekette, welche es heute nicht mehr gibt, bedient hat. Natürlich habe ich beim Entwickeln auch mal einen Blick auf die Bilder geworfen und dabei zwischendurch echte Goldstücke entdeckt. Leider viel zu selten, aber dennoch alle paar Wochen waren dort relativ gute Aktfotos, Amateur-Nacktfotos von irgendwelchen jungen Gören und natürlich auch mal Pärchen beim Sex dabei. Einige der Bilder habe ich mir damals doppelt abgezogen, mit nach Hause genommen und mich dazu befriedigt. Ich weiß, dass es nicht richtig war, aber wenn man seine Bilder zum Entwickeln weggibt, sollte man sich nicht wundern, wenn andere Menschen diese Bilder sehen.

Beichthaus.com Beichte #00039290 vom 30.01.2017 um 18:59:57 Uhr (11 Kommentare)

Beziehungsaus im Swingerclub

25

Neugier Sex Partnerschaft Fremdgehen Heidenheim

Ich (w) habe unsere Beziehung zerstört. Es passierte alles vor drei Monaten: Ich schlug meinem damaligen Freund vor, dass wir ja mal an einer größeren […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00039284 vom 29.01.2017 um 12:21:36 Uhr in Heidenheim (25 Kommentare)

Der verführerische Drucker

20

anhören

Schamlosigkeit Morallosigkeit Neugier Arbeit Peinlichkeit

Ich (w/19) mache seit mehreren Monaten ein Praktikum in einer Firma. Dort gibt es einen pervers großen Kopierer. In vielen Filmen habe ich schon gesehen, dass manche Leute ihr Hinterteil oder ihre Brüste fotokopieren. Als in der Mittagspause einmal alle zum Italiener gingen, blieb ich alleine im Büro um das Telefon zu bewachen. Natürlich überkam es mich und ich tobte mich am Kopierer aus. Die Kopien schenkte ich meinem Freund und er fand sie mehr als nur geil.

Am Freitag wurde ich kurz vor Feierabend in das Büro des Chefs zitiert. Auf dem Tisch hatte er meine intimen Bilder, welche ich am Kopierer angefertigt hatte . Er erklärte mir, dass alle Kopien welche angefertigt werden, zusätzlich digital auf einen externen Speicherplatz geladen und regelmäßig kontrolliert werden, um Spionage und dergleichen auszuschließen. Er sagte nur, ich solle so etwas nicht mehr machen, denn sonst sieht es mit dem Ausbildungsplatz schlecht aus und dass die Sache damit für ihn vergessen ist . Den Gesichtsausdruck, den er dabei hatte, werde ich glaube ich mein Leben lang nicht vergessen. Ich bitte um Vergebung für das Fotokopieren meiner intimsten Stellen und verspreche, dass ich so etwas nie wieder machen werde.

Beichthaus.com Beichte #00039247 vom 20.01.2017 um 21:59:59 Uhr (20 Kommentare)

Lange, glatte Zungen

12

anhören

Fetisch Verzweiflung Neugier

Ich (m/25) habe einen kuriosen Fetisch. Ich finde nichts anturnender und schärfer als die weibliche Zunge. Dabei geht es mir nicht nur um einen Blowjob oder Ähnliches, es ich einfach ein wunderschönes und gefühlvolles Körperteil. Am liebsten ist es mir schön weich, glatt und etwas länger als der Durchschnitt. Naja, so weit, so gut, anfangs hatte ich ja noch meinen Spaß damit, aber mit der Zeit fragt man sich, ob man überhaupt noch normal ist?! Schon die kleinste Sichtung einer Zunge, im Sommer, wenn viele ein Eis lecken, beim Sprechen mit Frauen oder beim Blödeln bringt mich total in Stimmung. Mich würde vor allem interessieren, was speziell Frauen dazu sagen...

Was denkt ihr euch, wenn ein Mann total auf eure Zunge abfährt, sie täglich sehen möchte, er es liebt, wenn ihr ihn im Gesicht ableckt oder den Finger in eurem Mund habt, Rollenspiele mit Bonbons, Lollys und Kaugummis während des Geschlechtsverkehrs und so weiter? Wie gesagt: Ich fühle mich ehrlich gesagt nicht richtig normal. Dieser Fetisch zerdrückt mich innerlich schon fast, da ich das Verlangen nach einer Zunge nicht abschalten kann. Leider.

Beichthaus.com Beichte #00039201 vom 11.01.2017 um 00:29:36 Uhr (12 Kommentare)

Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

Zum One-Night-Stand gezwungen

9

anhören

Ekel Neugier Dating

Ich habe vor einiger Zeit eine junge Dame über eine bekannte Single-Plattform kennengelernt. Wir trafen uns einige Male und waren uns auch recht sympathisch. Irgendwann kam es dazu, dass wir im Bett landeten. Danach haben wir uns nochmal getroffen und etwas gequatscht. Ich war aber ehrlich und habe gesagt, dass ich ihr keine falschen Hoffnungen machen will. Es blieb also quasi bei diesem - in Anführungsstrichen - One-Night-Stand.

Ich war nie und bin auch nicht der Typ für so etwas. Dennoch wollte ich das mal ausprobieren, weil ich schon längere Zeit Single war. Fakt ist, dass ich mich jetzt im Nachhinein etwas ekele und wenn ich daran denke, mich schütteln muss und mir es irgendwie unangenehm ist. Außer der Erfahrung, ein ONS gehabt zu haben, hat mich das in meinen Erkenntnissen und in der Lebenserfahrung Null weitergebracht. Vielleicht liegt meine jetzige Einstellung auch daran, dass ich eher auf zierlichere Frauen stehe und diese Dame etwas mehr Fleisch auf den Rippen hatte. Wie dem auch sei: In Zukunft zwinge ich mich zu nichts. Dennoch muss ich manchmal daran denken und finde es irgendwie blöd.

Beichthaus.com Beichte #00039198 vom 10.01.2017 um 16:29:59 Uhr (9 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht