Liebeskummer bei meinen Eltern ausgeheult

12

anhören

Peinlichkeit Familie Würzburg

Als mein langjähriger Freund Schluss gemacht hat, bin ich (w/25) kurzfristig zu meinen Eltern gezogen. Nachts, als es einmal besonders schlimm für mich war, bin ich in das Bett von meinen Eltern gekrabbelt und habe mich an der Schulter meiner Mutter ausgeheult. Bei vielen mag das okay sein, für mich ist es dennoch eine Beichte wert. Unsere Familie ist nicht gefühlskalt, aber ich habe zum Beispiel meinen Vater zum ersten und einzigen Mal mit 12 Jahren weinen gesehen (bei der Beerdigung seines Vaters). Ein derartiger Gefühlsausbruch gegenüber meinen Eltern ist mir sehr unangenehm, besonders in meinem Alter. Ich frage mich heute noch, was ich mir dabei gedacht habe.

Beichthaus.com Beichte #00039185 vom 09.01.2017 um 00:30:17 Uhr in Würzburg (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Das Mädchen vom Festival

13

anhören

Fremdgehen Begehrlichkeit Falschheit

Es war vor einigen Jahren, da war ich mit meiner damaligen Freundin auf einem Festival. Dort lernte ich ein anderes Mädchen kennen, mit dem ich mich echt super verstanden habe, aber nichts lief. Ich und meine Freundin hatten wegen dieses Mädchens aber trotzdem nur Streit. Nach dem Festival - ungefähr eine Woche später, besuchte mich die Festivalfreundin und wir haben die ganze Sommernacht draußen auf den Weinbergen in Würzburg verbracht. Meiner Freundin sagte ich davon nichts. Wie es zu einer solchen romantischen Nacht auf den Weinbergen passte, küssten wir uns, mehr nicht. Meiner Freundin erzählte ich davon nie etwas, allerdings sind wir mittlerweile auch auseinander. Das Mädchen von damals ist nun meine beste Freundin.

Beichthaus.com Beichte #00035845 vom 02.06.2015 um 09:23:19 Uhr (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Schnüffeltest am Fleck

15

anhören

Trunksucht Ekel Unreinlichkeit Last Night Würzburg

Nach einer langen Nacht, durchaus mit viel Alkohol, war meine erste Station, als ich endlich daheim angekommen war, die Toilette. Da ich sehr viel Weizen intus hatte, war ich eigentlich auf einen häufigeren Toilettenbesuch eingestellt. Irgendwann schlief ich ein. Als ich am nächsten Morgen aufwachte, setzte ich mich aufgrund meines Katers auf mein Sofa, bis ich dann bemerkte, dass es nass war. Ein Schnüffeltest ergab, dass es sich hierbei um Urin handeln musste. Ich hatte also im Stehen nachts gegen mein Sofa gepinkelt! Ich selbst verstehe den Sinn hinter dieser Aktion überhaupt nicht und erinnere mich leider auch nicht daran. Ich bin volljährig, voller Scham und hoffe nur, dass ich irgendwie den Fleck rausbekomme. Es tut mir leid!

Beichthaus.com Beichte #00031594 vom 14.07.2013 um 02:05:43 Uhr in Würzburg (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Hat meine Katze Angst vor Feuer?

20

anhören

Dummheit Neugier Waghalsigkeit Tiere Würzburg

Ich habe vor Jahren mal testen wollen, ob meine Katze Angst vor Feuer hat, und habe mit einem brennenden Feuerzeug vor ihr herumgespielt. Sie hatte keine Angst und kam mir zu nahe. Dabei hat sie Feuer gefangen und ihr Fell fing an der Seite an, zu brennen. Bevor sie merkte, was los ist, packte ich geistesgegenwärtig die Katze und rollte sie auf dem Teppich hin und her, bis das Feuer aus war. Außer, dass sie etwas verstört war, roch sie ziemlich streng am Fell. Das ging noch einmal gut!

Beichthaus.com Beichte #00025172 vom 21.11.2008 um 13:08:22 Uhr in Würzburg (20 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Stangentanz mit einem Schwulen

6

Peinlichkeit Begehrlichkeit Last Night Würzburg

Ich war vor etwa eineinhalb Monaten mit meiner Freundin in Würzburg in einer Disco. Da ich Heterosexuell bin, aber auch nichts gegen Homosexuelle habe, bin ich einfach mal auf die Anmache von einem recht femininen Schwulen (er hatte Stöckelschuhe an) eingegangen. Nachdem ich ca. eine halbe Stunde mit ihm an der Stange getanzt habe (ich kann sehr gut tanzen) bin ich wieder zu meiner Freundin zurückgegangen, die mich mit einem breiten Grinsen empfing. Auf die Frage hin, warum sie denn so lacht, sagte sie mir, dass er die ganze Zeit, die er mit mir tanzte, einen Ständer hatte.

Beichthaus.com Beichte #00021049 vom 01.02.2007 um 07:26:47 Uhr in Würzburg (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht