Thunfisch für die lauten Nachbarn

28

anhören

Engherzigkeit Zwietracht Ekel Nachbarn Gutach-Bleibach

Ich (m/24) werde seit Wochen durch Bau- und Renovierungslärm belästigt. Vor sechs Wochen ist das Paar über meiner Wohnung ausgezogen, anschließend wurde die Wohnung zwei Wochen lang renoviert. Gerade, als meine Semesterferien nach den stressigen Prüfungen anfingen. Ich arbeite in den Ferien regelmäßig als Sanitäter im Nachtdienst, komme meistens erst um fünf nach Hause und freue mich dann auf meinen Schlaf. Aber jeden Morgen um acht Uhr ging es los: Bohren und Hämmern bis zum geht nicht mehr, sodass ich trotz vorlesungsfreier Zeit jeden Morgen kerzengerade im Bett gestanden habe. Und das nach etwa drei Stunden Schlaf. Nach den zwei Wochen dachte ich, es wäre endlich überstanden und ich könnte wieder normal schlafen. Aber schon eine Woche später kamen die neuen Mieter und begannen mit ihrem Einzug, also vor drei Wochen. Ich weiß nicht, was diese Leute machen, aber sie sind jetzt seit drei Wochen am Einziehen. Jeden Tag kommen neue Ladungen und Kartons und jeden Morgen beginnen sie zu arbeiten. Ich weiß nicht, was sie da machen, mein Einzug war innerhalb von zwei Tagen erledigt. Der Geräuschkulisse zufolge müssten die Wände bei denen inzwischen aussehen wie ein Schweizerkäse. Jedenfalls habe ich schon zwei Mal versucht, mit den Herrschaften zu reden, ich bekam allerdings nur eine pampige Antwort, schließlich dürfen sie ab acht Uhr bohren und würden das dann auch tun. Nun zu meiner Beichte, denn ich habe ihnen letzte Nacht alten Thunfisch in den Briefkasten gekippt und auf die Türmatte gerieben. Ich weiß, das ist ziemlich kindisch, aber ich schiebe das auf den Schlafmangel der letzten Wochen, der mich unzurechnungsfähig gemacht hat. Und es hat mir irgendwie ein kleines Gefühl der Genugtuung eingebracht. Das wird aber morgen früh verschwunden sein, wenn um acht Uhr die Bohrmaschine wieder angeworfen wird.

Beichthaus.com Beichte #00031639 vom 23.07.2013 um 15:42:54 Uhr in Gutach-Bleibach (28 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Nachbarskatzen

68

anhören

Aggression Rache Hass Tiere Mord

Meine Familie und ich wohnen in einem Einfamilienhaus mit Garten in einer ruhigen Siedlung. Unsere Kinder spielen, wenn sie zu Hause sind, sehr viel in dem Garten. Wie es in einer Siedlung nun mal ist, gibt es auch Katzen. Bis vor ca. 2 Jahren waren mir diese Tiere egal. Sie taten keinem was und fingen mir auch nicht die Fische aus dem Teich oder die Vögel vom Baum. Aber seit circa Jahresbeginn machen diese verdammten Viecher in meinen Garten. Ich weiß auch, dass sie nichts dafür können, es ist wohl irgendein Revier Verhalten, das sich kurzfristig entwickelt hat. Wie auch immer, für uns ist das recht unangenehm. Es stinkt und man muss konstant aufpassen, nicht reinzutreten. Meine Kinder leiden darunter noch mehr. Sie wollen im Garten toben, können das aber nicht unbeschwert und so macht es ihnen auch keinen Spaß mehr. Das führt mich auch gleich zu meiner Beichte. Ich habe zwar schon humane Methoden probiert wie Hundehaare, Katzenkraut und diesen ganzen Kram, der nichts geholfen hat. Derzeit werfe ich den Viechern noch Holzsparte nach, aber die sind davon unbeeindruckt und starren mich nur blöd an - das bringt also auch nichts. Also werde ich nächste Woche nach Tschechien fahren, und mir Rattengift besorgen. Vermischt mit Thunfisch bringt das hoffentlich ein paar tote Katzen und mir einen sauberen Garten. Es tut mir Leid, denn die Tiere können ja nichts dafür, aber die Freizeit meiner Kinder ist mir einfach wichtiger als ein paar blöde, fette Hauskatzen. Ach ja, mit den Haltern habe ich bereits das Gespräch gesucht und nur ein "und wie soll ich das ändern" gehört.

Beichthaus.com Beichte #00029289 vom 20.08.2011 um 23:44:31 Uhr (68 Kommentare).

In WhatsApp teilen


Katzenplage umgeleitet

45

anhören

Schamlosigkeit Tiere Auto & Co.

Katzenplage umgeleitet
Ich fahre einen älteren, schwarzen BMW, der auf Deutschlands Straßen nahezu ausgestorben ist. Es ist ein richtiges Liebhaberauto und wird dementsprechend auch von mir gepflegt, damit er später mal das H-Kennzeichen bekommt. Leider wohnen wir in einem Reihenhaus und verfügen über nur eine Garage. Mein Vater hat für mein Hobby keinen Sinn, weshalb sein japanischer Möchtegern-Jeep immer in der Garage steht und ich auf der Straße parken muss. Zudem gibt es bei uns viele Katzen, welche sich besonders gerne auf schwarze Autos legen und damit nicht nur den Lack zerkratzen sondern auch überall Fußtapser hinterlassen, sodass man jeden zweiten Tag seinen Wagen waschen könnte. Das ärgert mich wirklich, jegliche Versuche die Biester von meinem Wagen fern zu halten sind bis jetzt gescheitert und die viel versprechende Methode die Karosse unter Strom zu setzen traue ich mich nicht, da wir selbst auch einen Kater haben (der hat aber Angst vor Autos und traut sich nicht mal in die Nähe der Straße). Letztens kam mir auf dem Klo die Idee, wie ich das Katzenproblem lösen kann. Ich bin in den Supermarkt und habe mehrere Dosen Thunfisch gekauft und diesen in einer Nacht- und Nebelaktion Häppchenweise in den Radkästen der umstehenden Autos versteckt, nur bei meinem nicht. Seit gut einer Woche habe ich keine Fußtapser auf dem Auto, dafür haben sich einige Nachbarn bereits über die zunehmende "Katzenplage" beschwert.

Beichthaus.com Beichte #00027847 vom 25.05.2010 um 18:38:35 Uhr (45 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Schuhe aufs Dach geworfen

33

anhören

Diebstahl Vandalismus Dummheit Kindergarten Aichach

Schuhe aufs Dach geworfen
Es war ein sonniger Tag im Jahr kurz vor der Wende. Einer meiner besten Freunde, damals wie heute, und ich langweilten uns ein weiteres Mal im Kindergarten. Ein Plan musste her! Größer als die Pläne zuvor, denn wer begnügt sich schon mit Spielzeug rumschieben oder zum hundertsten Mal einen Igel zeichnen.
Jeder meldete sich bei einer der beiden Wächterinnen und musste mal dringend Pipi machen. Also raus! Den Duft der Freiheit wieder in der Nase und voller Tatendrang sammelten wir von jedem Paar Schuhe die auf dem Gang abgestellt waren Einen ein und gingen vor die Tür. Mit aller Kraft wurden die Dinger dann aufs Dach geworfen. Ein Heidenspaß! Mit Tränen vom Lachen haben wir uns dann wieder reingestohlen. Der Tag verging und wir warteten auf den Feierabend. Endlich 5 Uhr und alle Kinder raus. Nicht lange hat es gedauert und der erste bemerkts: "Fräulein, einer von meinen Schuhen ist nicht da!" Solche naiven Trottel. Opfer eines perfekten Verbrechens und wissen das nicht mal zu schätzen. Perfekt? Nicht ganz, wir hatten etwas übersehen was uns zum Verhängnis werden sollte. Keiner von uns beiden wäre auf die Idee gekommen seine wertvollen Schuhe auch aufs Dach zu schleudern, also standen wir beide mit zwei Schuhen an den Füßen rum. Noch ehe wir unseren Fauxpas bemerkten, hatten die Bluthundfräulein schon Verdacht geschöpft und wir fanden uns im Kreuzverhör. Eisern leugneten wir und versuchten die Spur von uns zu lenken, mit Aussagen wie: "Vielleicht wars ja einer aus der Mäusegruppe die haben heute früher gehen dürfen" oder "Einbrecher! Einbrecher!". Vergeblich. Wir mussten auspacken. Alle Schuhe wurden vom Hausmeister geborgen und wir erstmal erheblich zusammengestaucht. Fräulein Heike hat Ihren Schuh nicht wieder bekommen. Der fand sein dunkles Grab tief im Blumenbeet zwischen Kopfsalat und Karotten.

Beichthaus.com Beichte #00026953 vom 05.09.2009 um 15:20:04 Uhr in Aichach (Holzgartenstraße) (33 Kommentare).

Gebeichtet von Spraty
In WhatsApp teilen






Der Koiteich meines Nachbarn

44

anhören

Rache Mord Nachbarn Tiere Braunschweig

Ich lebe nun seit 5 Jahren in einem Dorf im schönen Niedersachsen. Nur mein Nachbar macht es ein wenig unangenehm. Seine Katze pisst an unser Auto und auch unser ganzes Haus trägt übel riechende Spuren. Er beschwert sich wegen jeder Kleinigkeit und ist extrem unhöflich. Vor 3 Wochen ist er in den Urlaub gefahren. Da habe ich die Chance genutzt es ihm wegen all der kleinen Dinge, die mir den Alltag versauen heimzuzahlen. Von einem Bekannten habe ich mir einen großen Hohlspiegel besorgt und diesen so in Position gebracht, dass er direkt den Koiteich meines Nachbarn fokussiert hat. Mit denen hat er auch immer angegeben wie wertvoll sie seien und sein Filter ist auch nicht gerade leise. Sein Teich ist jetzt jedenfalls, gerade nach dem heißesten Tag des Jahres letzte Woche, komplett trocken und die Kois nur noch Asche. Der Spiegel ist bereits wieder weg. Ich freue mich schon darauf, wenn er wiederkommt. Schade nur um die Kois und den trocken gelaufenen Filter.

Beichthaus.com Beichte #00026900 vom 24.08.2009 um 19:35:10 Uhr in Braunschweig (Thune) (44 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht