Meine gespielte Liebe

11

anhören

Falschheit Morallosigkeit Salzburg

Ich (w) habe vor einem halben Jahr einen Mann in meinem Alter über eine soziale Plattform kennengelernt. Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und danach auch unsere Nummern ausgetauscht. Wir haben bislang fast jeden Tag geschrieben - über alle möglichen Themen. Er ist eine Person mit einem wirklich beeindruckendem Charakter. Er ist anders, auf eine ganz besondere Art und Weise. Ich denke, dies hängt vor allem mit seiner kriminellen Vergangenheit (diverse Drogen), Mobbing und dem (noch jetzigen) schlechten Familienzusammenhalt zusammen.

Zu dem Zeitpunkt, als wir uns kennenlernten, befand er sich in einem Tief und zweifelte am Sinn des Lebens. Er hatte mir von seinen Problemen und seinen schlechten Leistungen in der Schule erzählt. Er befindet sich in seinem Abschlussjahr und hätte von sich aus alles schmeißen können. Er war sehr deprimiert über seine damalige Situation und sah auch keine Chance mehr, da irgendwie rauszukommen. Man hat ihm ansehen können, wie ihn der Misserfolg innerlich zerfrisst und er keine Kraft mehr hat. Ich habe ihm meine ganze Aufmerksamkeit geschenkt und ihn stets emotional unterstützt. Ich habe ihn zum Lernen animiert und versucht ihm Hoffnung zu machen, in allen Belangen. Tatsächlich ging es ihm Tag für Tag besser. Er hat mit dem Rauchen aufgehört und seinen Alkoholkonsum stark reduziert. Er berichtet mir nahezu jeden Tag, wie es in der Schule läuft und es läuft sehr gut. Hat er Probleme mit seiner Familie, so erzählt er mir offen davon und wir suchen gemeinsam nach Lösungen.

Nun, die weitere Konsequenz daraus ist, dass er sich in mich verliebt hat. Zuerst hatte ich ihm vorgeworfen, dass er sich das bloß einbildet, weil ich sozusagen die einzige Bezugsperson in seinem Tief war. Er blieb aber hartnäckig und meinte, dass ich das Beste bin, was ihm jemals hätte passieren können. Er machte mir Komplimente, welche zum Dahinschmelzen sind und schrieb mir seitenlange Texte, in denen er mir seine Liebe gestand. Die Beichte ist, dass wir nun ein Paar sind. An sich eine schöne Sache - nur dass unsere Liebe eben nicht auf Gegenseitigkeit beruht. Ich dachte mir, wenn ich seine Liebe nicht erwidern würde, so würde er wieder in das alte Ich verfallen und somit wäre alles Aufgebaute wieder verloren gegangen. Ich wollte es nicht riskieren und täusche ihm nun meine Liebe vor.

Wie gesagt, er hat eine sehr tolle Persönlichkeit. Er ist humorvoll, intelligent, rücksichtsvoll, einfühlsam. Er steht zu seiner Meinung und verstellt sich nicht für andere Menschen. Aber ich kann seine Liebe einfach nicht erwidern. Wir stimmen in sehr vielen Punkten überein, aber in anderen wiederum (die für mich eine eindeutig relevantere Bedeutung haben), liegen wir Kilometer weit auseinander. Ich weiß, dass es falsch ist und mein Verhalten komplett erbärmlich ist. Ich fühle mich schlecht dabei, ihm jeden Tag "Ich liebe dich" sagen zu müssen. Rede mir ein, es wäre nur das Beste für ihn - es macht mich aber glücklich, ihn vor Freude strahlen zu sehen.

In wenigen Wochen wird er seinen Abschluss erhalten und dann werde ich mich - so behutsam es geht - von ihm distanzieren und die Beziehung beenden. Er wird hoffentlich nie erfahren, dass die Liebe eine reine Täuschung war und diese Zeit als schöne Erinnerung mit sich tragen. Ich wünsche ihm alles Gute der Welt und möge jeder seinen richtigen Partner finden. Ich bitte um Absolution.

Beichthaus.com Beichte #00039845 vom 04.06.2017 um 02:41:35 Uhr in Salzburg (11 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Schokopudding auf dem Lehrerstuhl

9

anhören

Boshaftigkeit Morallosigkeit Schule Salzburg

Als ich (m/22) vierzehn war, haben wir eine neue Lehrerin bekommen, die echt niemand leiden konnte. Ständig hat sie sich grundlos aufgeregt, als sie mir dann bei einem wichtigen Test die schlechtere Note gegeben hat und mir vorgeworfen hat, ich hätte einen Spickzettel benutzt, obwohl ich gelernt hatte, reichte es mir. Meine drei Kumpels konnten die Alte auch nicht ausstehen und wir überlegten uns, wie wir ihr ein wenig die Stimmung vermiesen könnten. Was dabei herauskam, war wohl etwas übertrieben.

Zuerst haben wir, nach langem Suchen, ihre Telefonnummer und ihre Adresse herausgefunden, so konnten wir ihr ein Paket zuschicken, in das wir alle zusammen reingeschissen hatten. Den stinkenden Karton haben wir in Geschenkpapier eingewickelt, damit sie sich vor dem Öffnen auf ein Geschenk freut und sich dann noch mehr ärgert. Als sie dann nach ungefähr einer Woche besonders mies gelaunt in das Klassenzimmer kam, wussten wir, dass sie das Päckchen bekommen hatte und haben extra provoziert, indem wir immer mal wieder etwas herunterfallen lassen haben, dabei haben wir “Scheiße!“ gerufen, vorher hatten wir weitere Mitschüler eingeweiht, damit sie nichts ahnt.

Ihre Telefonnummer hatten wir dazu benutzt, um sie an irgendwelche Kerle in Chats weiterzureichen, denen wir versprochen haben, geilen Telefonsex zu haben. Manchmal haben wir die Nummer auch an Toilettenwände geschrieben, mit dem Text: “Versaute Milf sucht willigen Bock.“ In der Kantine gab es an Dienstagen immer Pudding und als ich die Lehrerin in einer weißen Hose sah, konnte ich nicht widerstehen und kaufte mir einen Becher Schokopudding. Vor dem Unterricht kippte ich etwas davon auf ihren Stuhl. Als sie dann da war, lenkte ein Kumpel sie ein wenig ab, damit sie den Schokopudding beim Hinsetzen nicht bemerkt. Und tatsächlich - sie hatte sich direkt hineingesetzt! Natürlich hat sie es sofort gemerkt und die Klasse bekam zur Strafe eine extra Aufgabe, was aber den wenigsten etwas ausmachte.

Einmal hatte sie noch mit unserer Kunstlehrerin auf dem Gang geredet. Bevor wir in der Pause das Zimmer verlassen mussten, haben wir ihre Tasche genommen und ihre Wasserflasche geöffnet, damit die Unterlagen nass werden. Manchmal haben wir auch mitten in der Nacht bei ihr mit unterdrückter Nummer angerufen und aufgelegt, das haben wir zwanzig Mal wiederholt, bis sie ausgerastet ist. Nachdem wir von einem Jungen, der das alles mitbekommen hat, verraten wurden, mussten wir dann allerdings zum Direktor, der uns Verweise und Strafarbeiten erteilt hat. Mittlerweile tut es mir sehr leid, dass wir so asozial zu ihr waren. Die Verweise haben wir verdient und ich hoffe, dass sie uns verziehen hat. Ich bitte um Absolution.

Beichthaus.com Beichte #00039814 vom 30.05.2017 um 21:07:15 Uhr in Salzburg (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen


Das beste Buch von Henry Miller

13

anhören

Masturbation Begehrlichkeit Arbeit Salzburg

Ich (m) arbeite in einer kleinen, abgelegenen Buchhandlung, die auch Bücher liefern lässt. Gestern kam ein circa 16-jähriges, hübsches Mädchen in den Laden, sie wirkte sehr schüchtern und als sie mit hochrotem Kopf "Opus Pistorum“ bestellt hatte, konnte ich mich nur mit Mühe zurückhalten. Stille Gewässer sind nun mal tief.

Ich kenne dieses Buch und erinnere mich noch genau an diese geilen Texte und daran, dass ich beim Lesen ständig gewichst hatte. Dass nun ein junges Mädchen dieses Buch bestellt, lässt meinen Fantasien freien Lauf. Meine eigentliche Beichte ist, dass ich, nachdem sie gegangen war, so geil war, dass ich mir hinter der Kasse einen heruntergeholt habe und dabei einige dabei entstandene Flecken übersehen habe. Für die Kunden tut es mir leid und ich hoffe, dass es niemand bemerkt hat!

Beichthaus.com Beichte #00039681 vom 28.04.2017 um 17:51:17 Uhr in Salzburg (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich bin eine Kuschelmaus

7

anhören

Selbstsucht Begehrlichkeit Engherzigkeit Salzburg

Ich (w) bin asexuell. Mich interessiert Geschlechtsverkehr überhaupt nicht, da er mir bis dato nichts gebracht hat. Daher bin ich umso mehr auf intensives Kuscheln mit Männern aus. Einen Freund zu finden, der damit klar kommt ist dementsprechend echt schwierig. Ich will ja auch nicht, dass mein Freund dann deshalb ersatzweise mit anderen ins Bett springt. Darum habe ich mich in der asexuellen Szene umgesehen, aber dort treffe ich nur auf Männer, die generell Körperkontakt ablehnen - ich bin aber wirklich eine extreme Kuschelmaus. Nun bin ich dazu übergegangen, dass ich ab und zu mit Kumpels kuschle, aber natürlich nicht schlafe. Nur um ab und zu etwas intimeren Körperkontakt zu spüren. Es tut mir aber leid, denn ich glaube ich habe meine Kumpels somit irgendwie gefriendzoned. Oder so ähnlich. Das wird auf Dauer wahrscheinlich nicht funktionieren.

Beichthaus.com Beichte #00039568 vom 04.04.2017 um 13:33:52 Uhr in Salzburg (7 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Eifersüchtig auf Ex-Freundin vom Freund

14

anhören

Eifersucht Falschheit Partnerschaft Salzburg

Ich (w/21) habe seit vier Monaten einen neuen Freund. Es lief eigentlich super - bis wir vor zwei Wochen in einem Café saßen und plötzlich eine Frau aufgetaucht ist. Sie umarmten sich herzlich und er stellte sie mir als seine Ex vor. Sie war wohl vor Kurzem wieder in die Stadt gezogen. Er hatte sich die ganze Zeit lang mit ihr unterhalten, während ich blöd da saß. Ich war ziemlich verärgert, habe aber meinen Ärger heruntergeschluckt.

Nach diesem Treffen hat er die ganze Zeit von seiner Ex gesprochen. "Sie beherrscht vier Fremdsprachen", "Sie spielt Klavier", "Ist sie nicht nett?" Das ging mehrere Tage lang so. Und obwohl er sich nicht noch einmal mit ihr getroffen hatte, war ich wütend und wollte es ihm heimzahlen. Eine Woche später waren wir in einem Restaurant, welches ich ihm empfohlen hatte. Nach einer Weile tauchte "zufällig" ein guter Freund von mir auf, den ich darum gebeten hatte, meinen Ex zu spielen. Wir umarmten uns, mein Kumpel setzte sich zu uns und stellte sich als mein Ex vor. Mein Freund war nicht begeistert, blieb aber still. Während wir auf das Essen warteten, unterhielt ich mich mit meinem Kumpel über die alten Zeiten, in denen wir in diesem Restaurant gesessen hatten und schöne Stunden verbracht hatten.

Nach dem Essen gingen wir nach Hause, ich nutzte die Gelegenheit, um von meinem Ex zu schwärmen. "Er ist wirklich schlau", "Ich liebe seinen Humor", "Ist er nicht charmant?" Mein Freund war wirklich angefressen. Ich bitte um Absolution.

Beichthaus.com Beichte #00039378 vom 21.02.2017 um 17:21:44 Uhr in Salzburg (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht