Meine krankhafte Sucht nach Ärschen

17

anhören

Manie Begehrlichkeit Meissen

Meine krankhafte Sucht nach Ärschen
Ich (m/33) habe eine schon fast krankhafte Sucht nach Frauenärschen entwickelt. Zurückzuführen ist das sicherlich darauf, dass ich beruflich in den letzten sechs Jahren in den USA gelebt habe. Genauergesagt in New Orleans, Louisiana, wo der Anteil der schwarzen Bevölkerung recht hoch ist. Nach einigen Beziehungen mit schwarzen Chicks, fokussiere ich mich gern auf den Po von Frauen. Busen oder andere Körperteile sind mir eigentlich herzlich egal. Seitdem ich wieder zurück in Deutschland - und dann auch noch Sachsen - bin, fühle ich mich aber sexuell total down. Hier gibt es zwar auch Frauen mit großen Ärschen, aber packt man sie aus, fallen sie in sich zusammen. Das ist nur noch hängender Schwabbel. Die meisten schwarzen Frauen haben ein gutes Bindegewebe. Da ist alles straff und fest. Wer schon einmal mit einer Schwarzen im Bett war, weiß was ich meine. Mir ist die Hautfarbe eigentlich egal, aber ich will endlich mal wieder einen schönen prall geformten Arsch vor mir sehen, der meine Stoßbewegungen richtig schön zur Geltung bringt.

Beichthaus.com Beichte #00038876 vom 02.11.2016 um 03:58:36 Uhr in Meissen (Dresdner Straße) (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Meine Ex, die Mitläuferin

24

anhören

Boshaftigkeit Verschwendung Zorn Rache Ex Hamburg

Anfang des Jahres habe ich (23) mit einer Frau eine Beziehung gestartet. Allerdings hat sie in kürzester Zeit einige Motive entwickelt, die mir zutiefst gegen den Strich gegangen sind. Eines dieser Motive war ihr Wille, permanent so wie die anderen zu sein. Offenbart hat sich mir das am Valentinstag. Ich ignoriere solche vom Kapitalismus inszenierte Pseudofeiertage. Noch nie habe ich mich um diesen Tag geschert. Bis dieses Jahr. Denn sie hat mich schon eine Woche vorher permanent vollgetextet, ihr doch am Valentinstag etwas zu schenken. Ihre beste Freundin hatte im Jahr vorher von ihrem Freund eine Reise nach Paris geschenkt bekommen und sie wäre ja so neidisch und würde sich von mir auch solch eine Aufmerksamkeit wünschen. Ich habe sie nur müde belächelt und versucht zu erklären, dass dieser angebliche Feiertag nur eine abzockerische Erfindung der Wirtschaft ist und ich ihr auch an jedem anderen x-beliebigen Tag etwas schenken könnte.

Aber besonders ist es mir gegen den Strich gegangen, dass sie solche Aufmerksamkeiten nur von mir erwartet. Nicht einmal ist sie auf die Idee gekommen, dass ich vielleicht auch beschenkt werden möchte. Ich kam mir vor wie ein Knecht. Ich habe ihr dann erzählt, ich hätte bereits eine große Überraschung für sie vorbereitet. Sie hat sich riesig gefreut. Und die Überraschung war: Am Valentinstag habe ich mich dann per WhatsApp von ihr getrennt und sie als Mitläufer und Opfer beschimpft.

Beichthaus.com Beichte #00038807 vom 09.10.2016 um 20:09:21 Uhr in 21029 Hamburg (Sachsentor) (24 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich bin stolz darauf, ein Ossi zu sein!

28

anhören

Stolz Hochmut Vorurteile

Ich komme aus dem Herzen Sachsens und bin froh darüber! Als ich (w/33) erwachsen wurde, habe ich auch in anderen Teilen Deutschlands gelebt. Auch jetzt lässt es sich beruflich manchmal nicht vermeiden, die Heimat zu verlassen. Ihr könnt von uns Ossis halten, was ihr wollt, denn ihr habt ja keine Ahnung. Die Erinnerung, die ich an meine Kindheit habe, hätte ich so woanders nicht gehabt. In der DDR war es nicht halb so schlecht, wie es jetzt oft dargestellt wird! DDR-Kinder sind stolz auf ihre Wurzeln, ich kenne niemanden, der da anders denkt. Und auch heute noch ist vieles anders.

Ich komme aus einer Kleinstadt, wo noch fast jeder jeden kennt! Hier grüßt man sich, hilft sich gegenseitig, findet sich spontan zu einer Gartenparty zusammen. Es gibt einfach einen großen Zusammenhalt. Man muss die Fahrräder nicht abschließen, kann die Autos offen lassen, Nachbarskinder kommen und gehen, als gehören sie mit zur Familie. Wenn jemand etwas allein nicht schafft, packen andere ungefragt mit an und helfen. Letztens fiel einer älteren Dame ihr Kleingeld im Geschäft runter, sofort halfen ihr einige Teenager beim Aufsammeln und haben ihr sogar den Einkauf nach Hause getragen. Ich liebe dieses Fleckchen Erde hier. Und jeder, der uns Ossis auf unwahre Nachrichtenberichte und einen seltsamen Dialekt reduziert, hat so etwas von keine Ahnung. Ihr Großstadtkinder tut mir schon echt leid. Jemand, der nicht weiß, wie es sich anfühlt als Kind an einem Sommerabend im Kirschbaum zu sitzen oder vom Heuboden aus den Sonnenuntergang zu beobachten, hat im Leben echt etwas verpasst!

Beichthaus.com Beichte #00038257 vom 19.05.2016 um 09:13:13 Uhr (28 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Filme während der Zugfahrt

13

anhören

Peinlichkeit Bahn & Co.

Ich (w/28) war vor etwa zwei Jahren, damals etwa zwei oder drei Tage vor Heiligabend, unterwegs nach Hause (komme aus Sachsen, wohne aber in NRW), um gemeinsam mit meiner Familie Weihnachten zu feiern. Ich fuhr im ICE, hatte mein kleines Netbook dabei und guckte mir einen Film an - mit Kopfhörern. Ich schaue gerne alte Heimatfilme aus den 50er Jahren und so einer lief auch während dieser Fahrt. Ich hatte bestimmt schon die Hälfte des Films gesehen, als sich durch den ziemlich vollen ICE eine Frau mittleren Alters durchzwängte und meinte: "Sie wissen, dass sie damit die anderen belästigen?" Ich wusste gar nicht, was sie meinte! Daraufhin erwiderte die Frau, dass man es doch erwarten könnte, dass Kopfhörer benutzt werden, wenn man in einem öffentlichen Verkehrsmittel einen Film schaut, das bekämen die anderen Leute ja auch alle hin.


Ich stellte peinlich berührt fest, dass die Kopfhörer zwar in meinen Ohren, aber nicht mehr in der Buchse waren, ich hatte sie wohl versehentlich herausgezogen. Ich habe mich entschuldigt, mir war das sehr peinlich, und die Kopfhörer dann wieder eingesteckt. Die Frau schimpfte daraufhin, dass das wohl für manche Leute zu viel verlangt sei, und hat noch weitergeschimpft, während sie zu ihrem Platz zurückgegangen ist. Ich konnte ja verstehen, dass sie und wahrscheinlich auch andere Leute sauer waren und bin - es war keine zuggebundene Karte, ich konnte also auch einen anderen Zug nehmen - am nächsten Bahnhof ausgestiegen und habe dann den nächsten Zug genommen. So schusselig war ich zum Glück nie wieder.

Beichthaus.com Beichte #00037915 vom 23.03.2016 um 18:42:39 Uhr (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Magdeburg liegt in Thüringen

17

anhören

Dummheit Politik

Durch eine Sendung über die Landtagswahlen 2016 in den drei Bundesländern habe ich erfahren, dass Magdeburg in Sachsen-Anhalt liegt. Ich (m/28) habe immer gedacht Magdeburg liegt in Thüringen.

Beichthaus.com Beichte #00037802 vom 13.03.2016 um 19:27:07 Uhr (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht