Wiedersehen mit dem alten Schwarm

6

Schamlosigkeit Trunksucht Schule Last Night

Ich (m/30) verheiratet und Vater von zwei Kids! Habe vor zwei Wochen Klassentreffen gehabt! War ein sehr netter Abend, eine ehemalige Klassenkameradin auf die ich zu Schulzeiten schon stand war auch dabei! Wir haben nett bequatscht, was getrunken vielleicht auch ein bisschen viel getrunken! Wo der Offizielle Part vorbei war haben wir uns dezent abgesetzt! Sie war gut im Fahrwasser bei mir hielt es sich in Grenzen! Naja lange Rede kurzer Sinn wir zu Ihr. Dort angekommen hat Sie mir die Klamotten vom Leib gerissen und mir so richtig ein auf der Flöte geblasen! Anschließend ging es in Ihrem Whirlpool richtig ab! Ich wusste gar nicht das es so viele Verschiedene Stellung gibt! Auf jeden Fall ging es von um 24Uhr bis 5Uhr morgens! Ich lege hiermit meine Beichte ab! Es war geil! Sie sagt ich kann immer anrufen wenn mir die Flöte juckt!

Beichthaus.com Beichte #00022513 vom 14.08.2007 um 20:10:51 Uhr (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Kratzer an fremden Autos

4

Vandalismus Feigheit Auto & Co.

Ich habe heute auf einem größeren Netto Parkplatz beim Rückwärts Einparken ein fremdes Auto leicht gestreift. Bin aber gleich wieder aus der Parklücke raus und habe mir einen anderen Parlplatz gesucht. An meinem Auto ist nur ein kleiner Kratzer, was mit dem anderen ist, weiß ich nicht, ist mir auch egal. Hat derjenige halt Pech gehabt, falls was zu sehen ist. Habe auch kein schlechtes Gewissen deshalb. Hauptsache bei mir sieht man nichts.

Beichthaus.com Beichte #00020724 vom 20.01.2007 um 10:19:28 Uhr (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Im Whirlpool

6

Fetisch Fremdgehen Sex Familie

Letzten Sommer als wir bei meinen angehenden Schwiegereltern zum Grillen eingeladen waren, habe ich gesehen, dass meine angehende Schwiegermutter richtig schön geformte und sehr gepflegte Füße hat. Nach dem Grillen ging es ab in die Küche und ich habe beim Abwasch geholfen. Es wurde spät und nach mehreren Absackern gingen die Leute nach Hause, einschließlich meiner Freundin. Um 23 Uhr ging dann auch der Schwiegerpapa ins Bett.
Es wurde fleißig weiter getrunken und dann kam mir die Idee, den Whirlpool im Keller einen Besuch abzustatten. Ich hatte das ganze natürlich nicht geplant, und musste dann in meinen Boxer-Shorts baden. Es dauerte nicht lange, da gesellte sich auch meine Angehende Schwiegermutter im Badeanzug zu mir in den Pool. Es tat richtig gut sich von den Blasen den Rücken kneten zu lassen. Nicht nur ich war von dem Tag gezeichnet, sondern auch Sie machte Bemerkungen über den langen anstrengenden Tag und das Ihre Füße leicht schmerzten von dem vielen Laufen. Ich bot ihr an, die Füße zu massieren. Sie nahm gegenüber im Pool platz und streckte mir Ihre sehr gepflegten, zarten Füssen entgegen. Als ich Anfing den rechten Fuss zu massieren und zu kneten, bemerkte ich, dass Sie es sehr genoss. Sie ließ Ihren Kopf in den Nacken fallen und schloss die Augen. Wie ich dann anfing ihren linken Fuss zu bearbeiten, legte Sie Ihren rechten Fuss in meinen Schoß ab. Ich wurde erregt und das merkte sie auch. Ich fing also an mitzuspielen, und nahm Ihren grossen Zeh in den Mund und saugte sanft daran. Ein leichtes Stöhnen ihrerseits war zu vernehmen. Sie sagte mir, dass man ihr noch nie so leidenschaftlich die Füße massiert hätte.
Sie hob nun das Bein komplett aus dem Wasser und legte es mir auf die rechte Schulter. Ich fing nun an, mit meiner Zunge zwischen den Zehen zu lecken. Als das Stöhnen dann intensiver wurde, fing ich an Sie auf der Innenseite des Unterschenkels zu küssen. Sie setzte sich dann auf den Beckenrand, so dass ich auch die Innenseite der Oberschenkel mit meinem Mund bearbeiten konnte. Als ich an Ihrem Schoß angelangt bin, schaute ich zu Ihr rauf. Sie erwiderte: Mach es! Also habe ich mit Zeige und Mittelfinger den Stoff aus Ihrem Schritt entfernt und war sehr überrascht, dass ich eine blitze-blanke Mu**** vorfand. Ich fing an sie genüsslich zu lecken. Ihr körpereigener Saft schmeckte süßlich und man schmeckte, dass sie sehr erregt war. Es dauerte nicht lang, da war sie auch schon gekommen. Sie glitt zurück ins Becken und forderte mich auf den Beckenrand zu setzen. Sie zog meine Shorts aus und fing an meinen Zauberstab mit ihrem Mund zu verwöhnen. Da ich aber nicht so zum Ende kommen wollte, habe ich Sie gebeten sich auch auszuziehen.
Ich setze mich nun hin und Sie nahm auf meiner Rute platz. Als ich in sie eindrang, hörte ich einen Seufzer der Erleichterung ihrerseits. Sie begann mit Ihrem Becken zu kreisen und machte heftige Auf- und Ab-Bewegungen. Als ich dann zum Schuss kam, merkte ich wie Ihre Vagina meinen Penis immer enger umschloss. Wir küssten uns leidenschaftlich, stellen den Pool aus und zogen uns danach wieder an. Das dies unser Geheimnis blieb, war selbstverständlich. Es war der beste Akt, den ich je vollzogen hatte. Ich bereue nur, dass ich meine Freundin mit ihrer eigenen Mutter betrogen habe, aber nicht den Sex selbst. Würde sich die Gelegenheit noch mal ergeben, würde ich sie sofort ausnutzen.

Beichthaus.com Beichte #00019511 vom 11.12.2006 um 20:49:11 Uhr (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Beinahe gerächt

5

Ekel Rache Kenzingen

Ich weiß genau, was die blödesten Typen im Thermalbad mit ihren Tussen machen, wenn sie so eng umschlungen in den hintersten Winkeln rum hängen. Besonders im Winter, wenn über dem Wasser noch dicke Nebelschwaden hängen, glauben die, man sieht das Gegeige nicht. Das hat mich so angewidert, dass ich beschlossen hab im Whirlpool meinen Senf mit dazu zu geben. Ich hab das mal in einem Film gesehen. Da hingen die Flocken dann bei dem anderen Typ in den Brusthaaren. Das fand ich total geil. Aber ich hab keinen hoch gekriegt, und richtig schrubben wäre wahrscheinlich aufgefallen. Das hat mich dann richtig angekotzt. Also bin ich in die Cafeteria gegangen und habe ein großes Wasser und zwei Kaffee bestellt. Nach einer Weile, als der Kaffee und das Wasser bei mir durch waren, bin ich wieder raus gegangen, um in den Whirlpool zu pinkeln. Der blöde Typ und seine Tusse waren aber nicht mehr da, und ich war völlig gefrustet. Ich bin dann aufs Klo gegangen und dann heim. Es frustriert mich immer noch wenn ich daran denke.

Beichthaus.com Beichte #00011593 vom 07.07.2006 um 00:54:16 Uhr in Kenzingen (5 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte



Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht