Rote Tampons

5

anhören

Neugier Schamlosigkeit Maßlosigkeit Kinder Osnabrück

Ich (m/20) war mit zehn Jahren zusammen mit einem Kumpel einkaufen, da dieser bei mir übernachten sollte. Wir suchten uns ein paar Dinge aus und wollten uns an die Kasse stellen - da die Schlange aber viel zu lang war, sahen wir uns noch ein wenig im Supermarkt um. Irgendwann landeten wir vor einem Regal mit den Damenhygieneartikel. Wir kicherten blöd und konnten uns kaum wieder einkriegen, dann kam mir eine Idee. Ich nahm eine Packung Tampons mit und brachte die Einkäufe zur Kasse, als die Kassiererin die Tampons über das Kassenband zog, wackelte mein Kumpel mit den Augenbrauen und wir brachen erneut in Gelächter aus, was die anderen Kunden sichtlich nervte.

Zu Hause angekommen öffneten wir ganz neugierig die Tampons und lachten wieder. Da meine Eltern noch nicht da waren, setzte ich meine Idee um. Ich holte meinen Farbkasten heraus und mischte rote Farbe in das Wasser, wir hielten die Tampons wie einen Teebeutel in die Mischung und warteten, bis sie sich vollgesogen hatten. Als wir endlich fertig waren, rannten wir, unser Gelächter unterdrückend, in das Treppenhaus, um es ein wenig zu dekorieren. Wir hängten die Tampons mit den Fäden an den Haustüren und der Eingangstür auf. Danach rannten wir lachend weg. Meine Eltern beschwerten sich über die Sauerei und auch die Nachbarn ärgerten sich, viele waren angeekelt, weshalb der arme Hausmeister den Müll entfernen musste. Es tut mir leid, dass wir ihm zusätzlich Arbeit gemacht haben.

Beichthaus.com Beichte #00040401 vom 02.10.2017 um 19:32:56 Uhr in Osnabrück (5 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Das richtige Peeling fürs Gesicht

10

Geiz Eitelkeit Geld Osnabrück

Ich (w) bin, was Kosmetik und Körperpflege angeht, gar nicht das typische Mädchen. Ich dusche zwar täglich und achte darauf, dass ich sauber bin, die Haare und Klamotten frisch sind und so etwas, aber mir geht es echt auf die Eierstöcke, dass es für jeden Quadratzentimeter Körperhaut 10.000 verschiedene überteuerte Spezialprodukte gibt. Genauso mit Schminke. Bevor man das Make-Up auftragen kann, muss man mindestens 10 Schichten von Produkten schlagmich tot bis wasweißich auftragen. Man, nervt das. Ich beichte also, dass ich mein Fußpeeling auch für das Gesicht verwende. Riecht zwar eklig, aber es tut seinen Job und hat nur etwas über einen Euro gekostet.

Beichthaus.com Beichte #00040141 vom 01.08.2017 um 15:33:36 Uhr in Osnabrück (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen


Die Monster dieser Welt

11

anhören

Feigheit Mord Medien Osnabrück

Ich hasse es eigentlich, fernzusehen, aber jeden Samstagabend schaue ich (20) Berichte von Mordermittlern im Fernsehen. Dort wird zuerst das Leben der Opfer beschrieben, was vor ihrem Tod passiert ist und wer die Verdächtigen sind. Szenen werden nachgestellt, Bilder vom Tatort und den Personen gezeigt und Angehörige berichten. Es wird erklärt, wie sie den Mord aufgeklärt haben, wer der Mörder war und was sein mögliches Motiv war. Ich bekomme dann immer Angst und es läuft mir eiskalt den Rücken herunter, wenn ich erfahre, was es für Monster auf dieser Welt gibt. Oft bin ich auch traurig, wegen der Angehörigen und dem Opfer. Es kommt vor, dass ich die Geschichten der Opfer im Internet suche, um mehr zu erfahren. Ebenso interessiert mich der Mörder und was ihn dazu gebracht hat, ein Leben auszulöschen, ob er psychisch krank war oder sich von starken Gefühlen leiten lassen hat. Ich frage mich, was ich an der Stelle des Opfers gemacht hätte oder rätsele, wer der Mörder sein könnte. Wenn ich recht habe, freue ich mich immer, obwohl das total geschmacklos ist. Tut mir leid.

Beichthaus.com Beichte #00040124 vom 29.07.2017 um 16:32:30 Uhr in Osnabrück (11 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ein Genesungskorb für meinen kranken Nachbarn

15

anhören

Zorn Diebstahl Nachbarn Osnabrück

Ich (w/21) beichte, dass ich meine Nachbarin bestohlen habe. Ich konnte diese Frau noch nie leiden, da sie anderen Nachbarn erzählt, ich wäre magersüchtig. Ich war schon immer zierlich gebaut, krank bin ich deshalb noch lange nicht. Trotzdem werde ich nun ständig auf meine angebliche Krankheit angesprochen. Die Nachbarin hat auch einen Sohn, bei ihrem Ehemann wurde Krebs diagnostiziert. Statt ihm beizustehen, fährt sie mit ihrem Sohn in den Urlaub. Ihr scheint ihr Ehemann völlig egal zu sein, sie verschenkt Dinge und erklärt: "Wenn er nicht mehr ist, würde ich sie sonst wegwerfen!"

Ich hätte nicht gedacht, dass jemand so herzlos sein kann, was wohl ziemlich naiv ist. Heute Morgen habe ich sie im Treppenhaus getroffen, sie suchte in ihrer Tasche nach ihren Autoschlüsseln. Dabei fiel ihr Geldbeutel auf den Boden, was sie jedoch nicht bemerkte. Ich habe den Geldbeutel mitgenommen, zweihundert Euro waren drin. Als Studentin hätte ich es gut gebrauchen können. Statt es zu behalten, habe ich dem Ehemann damit einen Korb mit teurem Essen gekauft, zusammen mit einer Genesungskarte. Er hat sich unglaublich darüber gefreut, jedoch habe ich jetzt ein schlechtes Gewissen, da es das Geld seiner Frau war. Ich hätte das nicht tun dürfen, Diebstahl bleibt Diebstahl.

Beichthaus.com Beichte #00039995 vom 06.07.2017 um 15:49:21 Uhr in Osnabrück (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Fidget Spinner sind scheiße!

25

anhören

Aggression Hass Gesellschaft Studentenleben Osnabrück

Ich beichte, dass ich Leute hasse, die jedem noch so bescheuerten Trend folgen. Das beste Beispiel wären wohl die nervigen Fidget Spinner, die jetzt fast jeder an meiner Uni hat. Wie Zombies machen diese Trottel jeden Trend mit, Hauptsache man kann mitreden. Die Volksverdummung schreitet voran und man kann nichts dagegen tun, denn die Kühe auf der Weide lieben Trends.

Beichthaus.com Beichte #00039830 vom 02.06.2017 um 19:26:00 Uhr in Osnabrück (25 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht