Fahrradschloss-Test mit den Nachbarn

7

anhören

Dummheit Boshaftigkeit Kinder Nachbarn Oldenburg

Fahrradschloss-Test mit den Nachbarn
Als Kind bin ich nachmittags oft rausgegangen, um mit dem Fahrrad ein bisschen durch die Straßen zu fahren. Jedes Mal, wenn ich mein Rad aus dem Fahrradkeller geholt habe, sind mir an den älteren Fahrrädern diese Rahmenschlösser am Hinterrad aufgefallen. Das sind solche, wo man den Schlüssel nur abziehen kann, wenn das Schloss zu ist. Die Schlösser standen meistens offen. Weil ich es lustig fand und im Keller immer alleine war, beschloss ich einfach, die Schlösser abzuschließen und die Schlüssel mitzunehmen. Mit der Zeit wurde es mein Hobby, überall Fahrräder mit solchen Schlössern zu suchen und diese abzuschließen. Dabei war ich immer sehr vorsichtig, um nicht erwischt zu werden. Um den Verdacht nicht auf mich zu lenken, habe ich die Schlüssel immer in eine Hecke hinter dem Haus geworfen. Besonders amüsiert hat es mich, als ich einmal in den Keller ging und den Hausmeister zusammen mit einer Nachbarin dabei beobachten konnte, wie er ihr half, ihr Schloss aufzubrechen. Sie musste mit dem Fahrrad zur Arbeit. Fluchend, mit rotem Kopf stand sie daneben und ich weiß heute noch, wie angestrengt ich mein Lachen unterdrückte, als ich an ihr vorbei nach draußen eilte. Irgendwann fand ich dann aber keine solchen Fahrräder mehr, was mich immer geärgert hat.

Beichthaus.com Beichte #00034062 vom 06.10.2014 um 15:52:57 Uhr in 23758 Oldenburg (Gittendorfer Weg) (7 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mit dem Magic Wand auf der Couch

19

anhören

Masturbation Schamlosigkeit Nachbarn Oldenburg

Mit dem Magic Wand auf der Couch
Ich habe meinen Nachbarn zusehen lassen, wie ich (w/31) mir mit meinem Magic Wand "Verspannungen löste". Kurz zur Info: Das ist ein Massagestab, groß, kräftig, starke Vibration - das Ding ist wirklich der absolute Wahnsinn. Aber nun zu meiner Beichte: Ich wohne im Erdgeschoss, und wenn die Gardine etwas geöffnet ist, kann man meine Couch vor der Balkontür sehen. Wenn ich von dort aus dem Fenster schaue, ist der Gemeinschafts-Parkplatz quasi direkt davor. Nun denn, ich saß dort und hatte Spaß mit dem Magic Wand, als mein Nachbar kam und zu seinem Auto ging. Die Gardine hatte ich nicht ganz geschlossen, aber ich dachte mir nicht wirklich etwas dabei, da die Wahrscheinlichkeit, dass er hier reinschaut, nicht sonderlich hoch war. Falsch! Ich beobachtete ihn, wie er zum Auto ging, an der Tür angelehnt stehen blieb und genau hier reinsah! Für einen kurzen Moment dachte ich, ich könnte ja aufhören und so tun, als hätte ich ihn nicht bemerkt, aber dann spreizte ich meine Beine so weit wie möglich und machte es mir weiterhin selbst. Er stand derweil am Auto, sah zu, fasste sich dann in die Hose und stieg ein. Er fuhr allerdings nicht weg, sondern saß im Auto und beobachtete, wie ich es mir immer heftiger selbst machte und mich zum Äußersten trieb. Ich möchte beichten, dass ich es genossen habe, zu wissen, dass er mich sieht. Allerdings weiß ich nicht, wie ich ihm jemals wieder begegnen soll - dabei lässt sich das ja zumindest im Hausflur kaum verhindern.

Beichthaus.com Beichte #00033578 vom 10.07.2014 um 10:03:57 Uhr in 26313 Oldenburg (Hauptstraße) (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Fingierter Arbeitsunfall

11

anhören

Selbstverletzung Lügen Zwang Arbeit Oldenburg

Ich (w/24) habe einen Arbeitsunfall vorgetäuscht, indem ich mir einfach meinen Unterarm mit einem Cutter-Messer aufgeschnitten habe und es aussehen ließ, wie einen Unfall. Einfach aus dem Grund, dass ich etwas nicht hinbekommen habe und aus dieser verzweifelten Situation raus wollte. Blöderweise habe ich mich so stark verletzt, dass ein Krankenwagen gerufen werden musste. Ich wurde genäht und habe jetzt Schmerzen im Arm - eine große Narbe werde ich auch davontragen. Alle sorgten sich um mich - die Kollegen, Ärzte, Pfleger, Familie und Freunde. Ich hasse mich dafür, dass ich sie angelogen habe! All das nur, weil ich mich nicht unter Kontrolle habe.

Beichthaus.com Beichte #00033489 vom 20.06.2014 um 23:12:03 Uhr in 26129 Oldenburg (Bloherfelder Straße) (11 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der kinderfeindliche Nachbar

18

anhören

Boshaftigkeit Zorn Morallosigkeit Nachbarn Kinder Oldenburg

Mein Nachbar ist dermaßen gegen Kinder, dass er uns das Leben zur Hölle macht. Er ist so "hörempfindlich", dass er uns vor allem dann hört, wenn wir gar nicht da sind! Mittlerweile schreit er uns an und belästigt uns damit enorm und brüllt sogar unser Kleinkind an. Da er laut Arzt nur noch wenige Monate zu leben hat - aber der Typ lebt wahrscheinlich ewig, nur um uns das Leben zur Hölle zu machen - halte ich mich wirklich zurück. Ich beichte, dass ich nach der heutigen, lautstarken Unterstellung, dass ich Krebs auslöse, darum bete, dass ihn doch endlich der Schlag treffen sollte. Und dass ich daran dachte, dass ich mir in dem Fall die drei Kondolenzkarten, mehr bekommt er wahrscheinlich eh nicht, aus dem Briefkasten klaue und die 3,50 Euro darin auf das Konto meines Kindes einzahle - als Entschädigung für die grausamen Qualen! Es tut mir leid, dass ich solche Gedanken habe.

Beichthaus.com Beichte #00031383 vom 07.06.2013 um 21:41:13 Uhr in 26121 Oldenburg (Auguststraße) (18 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die vermeintliche Spaßbremse

14

anhören

Hass Trunksucht Verzweiflung Partnerschaft Oldenburg

Ich, fast 30, liebe meinen Freund sehr und auch seine Freunde mag ich, ab und zu hege ich ihnen gegenüber jedoch solche Hassgefühle, dass ich sie nur noch anschreien könnte. Die sind alle so zwischen 30-45 Jahre alt, aber ich habe echt das Gefühl, das ich es mit Menschen zu tun habe, die irgendwo zwischen 20-25 stehen geblieben sind und einfach nicht erwachsen werden wollen.

Ständig dreht sich bei denen alles um Alkohol und jede Möglichkeit wird dazu genutzt, sich mal wieder ordentlich abzuschießen. Ich kenne kein Wochenende, keine Veranstaltung oder Ähnliches, wo seine Freunde sich nicht ordentlich abschießen. Es wird teilweise auch schon während der Woche damit angefangen und dann übers Wochenende weitergeführt. Und wehe, du trinkst mal nicht mit, dann wirst du als Spaßbremse bezeichnet und die können es dann nicht verstehen, warum man keine Lust hat, Alkohol zu trinken. Ich komme mir dann immer so vor, als müsste ich mich für mein Verhalten rechtfertigen und das kotzt mich so etwas von an! Es ist doch jedem Selbst überlassen, ob er was trinken will oder nicht und das müssen die Anderen dann auch verstehen, ob ihnen das nun passt, oder nicht? Sie sehen das Trinken so normal an, dass ich mittlerweile das Gefühl habe, dass alle ein echtes Alkoholproblem haben, dies aber nicht einsehen wollen. Er wird öfters auch mal geärgert, weil er nicht mehr so oft mit denen trinkt, sondern das Wochenende lieber mit mir verbringt. Was ist daran so schlimm, dass er nun ein Leben mit seiner Freundin aufbauen möchte und seine Zeit nicht damit verbringen will, sich sinnlos zu betrinken und dann irgendwelche Dummheiten anzustellen?

Mein Freund hat das nun jahrelang mitgemacht und versucht, sich zu ändern, nur merke ich, dass ihm das nicht leicht fällt. Seine Trinkgewohnheiten sind mittlerweile so krass, dass ich mich immer frage, ob er nicht schon alkoholsüchtig ist. Es ist nicht so, dass ich selber nichts trinke. Ich gehe auch gerne feiern und trinke mal etwas zu viel, nur stelle ich das Trinken nicht über alles und verherrliche den Alkohol nicht so dermaßen wie diese Leute. Ich traue mich aber nicht zu sagen, wie ich so über deren Trinkverhalten denke, weil ich Angst davor habe, meinen Freund dadurch zu verlieren.

Beichthaus.com Beichte #00031250 vom 22.05.2013 um 09:24:15 Uhr in Oldenburg (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht