Loch im Kopf

12

anhören

Gewalt Lügen Kinder Kindergarten Oldenburg

Als ich im Kindergarten war, hatte ich einen besten Freund. Wir haben jeden Tag miteinander gespielt und verstanden uns echt super. Doch eines Tages, nachdem wir mit den Holzklötzchen gespielt hatten, stellte ich ihm aus Langeweile ein Bein und er fiel mit dem Kopf auf ein Klötzchen. Er hatte ein Loch im Kopf und musste sogar ins Krankenhaus. Als die Erzieherin mich fragte, was passiert ist, habe ich gesagt er sei gestolpert. Der arme Kerl.

Beichthaus.com Beichte #00027486 vom 05.02.2010 um 17:45:37 Uhr in Oldenburg (12 Kommentare).

Gebeichtet von DrWoog
In WhatsApp teilen

Fahrkarten gefälscht

16

anhören

Betrug Geiz Falschheit Bahn & Co. Oldenburg

Ich habe früher regelmäßig Busfahrkarten gefälscht, aus Juni hab ich mit etwas Tipp-Ex und schwarzem Fineliner ein Juli gemacht oder auch bei Wochenkarten mal die Zahlen etwas umgeändert. Das Geld was mir meine Eltern eigentlich dafür gegeben hatten, habe ich dann für Zigaretten, Schmuck, Süßigkeiten oder sonstigen Blödsinn verpulvert. Heute tut es mir Leid, denn ich habe nicht nur den Stadtverkehr betrogen, sondern auch meine Eltern verarscht. Zum Glück ist es nie aufgeflogen, aber was tut man nicht alles in der jugendlichen Geldgier.

Beichthaus.com Beichte #00027403 vom 12.01.2010 um 19:34:14 Uhr in 23758 Oldenburg (16 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Meine Nachbarin mit Fake-Orgasmus

34

anhören

Neugier Wollust Nachbarn Oldenburg

Ich beichte, dass ich mich die letzte Nacht über den Sex meiner Nachbarn kaputtgelacht habe. Gegen 23 Uhr fing das Gerammel über mir an. Grundsätzlich hab ich da ja nichts gegen, ich (w/23) bin auch sehr laut dabei. Allerdings ist meine Erfahrung (auch mit Frauen), dass sich viele nicht fallen lassen können. Wenn sie es dann aber machen klingt das Gestöhne in 99% der Fälle (glaubt mir, ich kenne mich da wirklich aus weil ich bi bin) eher rudimentär an. Meine Nachbarin (etwas jünger als ich, circa 21 Jahre alt) hat da aber wohl versucht ein gutes Pornofilm-Stöhnen hinzubekommen. Man hat regelrecht gehört wie sie auf ihre Stimme fixiert war, dass alles unecht war.
Er ist nach 8 Minuten gekommen – sie aber auf keinen Fall. Das war wie ein Tonband- immer das gleiche Gestöhne ohne Steigerung. Mich hätte ihr Gekreische als Mann eher abgeturned. Die hatte so eine quietschige Stimme. Danach hat er wohl versucht sie noch zu befriedigen (ich weiß nicht wie, ich hab ja nur gehört), was sie durch einen vorgetäuschten Orgasmus beendet hat. Mir tun orgasmuslose Frauen ja irgendwie Leid, aber ich hab gestern vor lachen echt geheult. Ich hoffe das haben die nicht gehört. Ich hätte hochgehen und fragen sollen ob ich helfen kann. Schade dass die am 15.01. schon ausziehen.

Beichthaus.com Beichte #00027398 vom 11.01.2010 um 14:12:19 Uhr in Oldenburg (34 Kommentare).

In WhatsApp teilen

In den falschen Zug gelotst

47

anhören

Falschheit Lügen Ungerechtigkeit Bahn & Co.

Ich möchte beichten, dass ich einmal einen geistig Behinderten am Oldenburger Bahnhof in die falsche Richtung gelotst habe. Als er mich gefragt hat, wo es nach Bremen geht, habe ich ihm gesagt, er solle einfach in den selben Zug steigen wie ich, denn ich würde auch nach Bremen fahren. Allerdings fuhr der Zug aber blöderweise in die falsche Richtung und der Typ ist tatsächlich mit mir gefahren. Es war der letzte Zug an diesem Abend überhaupt und ich bezweifle, dass der arme Kerl Geld dabei hatte zwecks Übernachtung und so weiter. Am falschen Bahnhof angekommen, hielt ich langsam Abstand von ihm, denn er bemerkte, dass die Stadt, in der wir ankamen, nicht Bremen war, wie er erwartet hatte. Zum Glück machte der geistig Behinderte mich dafür nicht verantwortlich und ich konnte mich klammheimlich entfernen. Es interessiert mich noch heute brennend, was der arme Kerl an dem Abend hier in der Stadt noch so gemacht hat und wie er am nächsten Tag nach Hause ins Behindertenheim gekommen ist. Aber ich glaube, Behinderte dürfen sowieso gratis mit der Bahn fahren. Ich lache immer noch, wenn ich mich daran erinnere, wie er planlos im falschen Ort im Dunkeln herumgeirrt ist. Bin ich jetzt ein schlechter Mensch?

Beichthaus.com Beichte #00024209 vom 04.07.2008 um 07:53:06 Uhr (47 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht