So bekommt ihr jede Frau!

33

Eitelkeit Maßlosigkeit Selbstsucht Schamlosigkeit

Ich (m/28) wohne in NRW und sehe aus wie der Durchschnittsmann von nebenan. Unauffällig halt, mich spricht nicht unbedingt jedes Mädel einfach so an. Ich stemme trotzdem meine 60 Kilo auf der Brust. Habe aber keinen Wachbrettbauch, das Warsteiner ist schuld dran. Ich habe keinen Autoführerschein, sondern nur für's Motorrad und der ist auch noch Punktefrei. Keine Ahnung, wieso ich den B nie gemacht habe. Ich fahre daher jeden Morgen mit der U-Bahn zur Arbeit. Das zur Einleitung. Alles fing an im September 2007. Ich habe eine Dokumentation über Singles gesehen. Da wurde auch über diverse Internetseiten (Singlebörsen, etc) gesprochen. Na ja, ich war bis dahin kein Mauerblümchen und hatte drei feste Partnerschaften. Aber ich war halt nur der durchschnittliche Typ.

Durch Zufall (Doku) bin ich dann auf ein Forum gestoßen. Ich bin kein Freund von Anglizismen, aber mittlerweile ist das meine 2. Muttersprache, was Frauen anbelangt. Na ja, das Ganze ist eine Lebensart, die aus Amerika nach Europa gekommen ist. Für den Laien geht es offensichtlich erst einmal nur darum, wie Mann oder auch die Frau seinen/ihren bevorzugten Bettgenossen auch ins Bett bekommt. Naja, am Anfang war ich sehr skeptisch, was ich da gelesen habe und habe gedacht, das ist alles Fake. Nun ja, ich habe im Forum weitergelesen. Man ist ja neugierig. Mit der Zeit realisiert man, dass die Posts und Reports nicht alle gefaked sein können. Weil, man seine eigene Handlungen in der Vergangenheit bspw. bei einem Date teilweise auch nur bruchstückhaft wieder erkennt und sich denkt: "Hey, so war es bei mir auch." Langsam realisiert man, was man wohl in der Vergangenheit falsch gemacht haben könnte. In meinem Fall im Bezug auf Frauen. Naja, in diesem Forum gab es auch Literaturhinweise, wie man an sich selbst arbeiten kann. Insbesondere an seiner Persönlichkeit.

Nun ja, habe am nächsten Tag in einer Mayerschen im Ruhrgebiet die notwendige Literatur besorgt. Habe mich viel mit NLP ("Neurolinguistische Programmierung") befasst. Dass ich mich aber hauptsächlich damit beschäftigt habe, liegt an meiner Person. Es gibt keinen fest vorgeschriebenen Style, wenn man dieser Lebensart folgen möchte. Nach zwei Wochen der Fortbildung habe ich mich das erste mal bewusst "Inflield" begeben. So nennen wir das, wenn wir rausgehen, um nette Frauen kennenzulernen. Das Angelesenen muss ja auch angewendet werden. Man will ja nicht nur die Theorie. Klar, war man am Anfang nervös, so zielgerichtet loszugehen. Man war ja früher offensichtlich kein natural, der mal eben jede Frau klarmacht, weil er das mit in die Wiege gelegt bekommen hat. Man ist auch oft abgeblitzt dabei. Crash and Burn nennen wir das. Heute schmunzele ich darüber. Aber man lernt daraus, glaubt mir! Nun ja, es ist nun August 2008. Ich habe viel gelernt im Bezug auf Frauen. Es vergeht keine Woche in der ich nicht mehrere lays mit unterschiedlichen Frauen haben, so nennen wir das, wenn wir jemandem mit nach Hause nehmen.

Es ist alles so leicht wenn man nur weiß, wie. Klar, man kann die Frauen/Männer auch manipulieren. Aber das ist nicht meine Art des Games. Ich verspreche den Frauen keinen Müll, um sie ins Bett zu bekommen. Dafür mag ich sie zu sehr. Frauen sind etwas Wunderbares! Es gibt andere wie mich, die es nicht so sehen. Aber jeder verfolgt seinen eigenen Stil. Ich gehe raus in die Clubs im Ruhrgebiet und suche mir die Mädels aus, ob man nun einen Klasse B, acht Millionen auf dem Konto oder was weiß ich was hat, ist vollkommen egal. Meine Sünde besteht darin, dass ich nicht mehr weiß ob ich wirklich so ehrlich bin, wie ich es beschrieben habe, oder mit meinem NLP, DHV und Style die Frauen täusche und sie ins Bett bekomme. Ach ja, an alle anderen Typen draußen, die meinen, die wirklich guten aussehenden Mädels sind unknackbar: Sie sind es doch. Gerade sie! Dieser Typ von Frau wird oft gar nicht angesprochen, weil jeder denkt, die haben einen Freund oder sind mir überlegen. Aber gerade sie sind die besten und dankbarsten Liebhaberinnen, weil der normale Mann gerade so denkt. Mich würde keine Frau in der U-Bahn einfach so ansprechen, weil ich so gut aussehe. Aber ich kann überzeugen und will lernen. Ich mache es aber gerne! In diesem Sinne: Die Gesellschaft würde sagen ich bin schlecht. Ich fühle mich aber nicht so.

Beichthaus.com Beichte #00024485 vom 03.08.2008 um 17:06:41 Uhr (33 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der Streit mit meinem rumänischen Nachbarn

20

Zwietracht Vandalismus Nachbarn

Ich wohne in einem alten Mehrfamilienhaus in einer Stadt in NRW. Zur Zeit fechte ich mit meinem zehn Jahre älteren rumänischen Nachbarn einen kleinen Nachbarschaftsstreit aus. Der scheint einer von der Sorte zu sein, der den Sinn seines kranken Lebens darin gefunden hat, seine Mitmenschen zu tyrannisieren, Stärke gegen Hilflose auszuspielen und sich abends darauf einen runterzuholen. Im Winter reißt er prinzipiell, vor allem bei Minusgraden, zum Leid der Hausgemeinschaft die Fenster im kompletten Treppenhaus auf und ist sich nicht zu schade, dafür sogar bis ins Dachgeschoss zu laufen. Im Gemeinschaftskeller bedient er sich nach belieben an fremden Konserven. Meine nette verwitwete Nachbarin findet ihre bei 40°C eingeschaltete Waschmaschine öfter mal bei 90°C vor. Und so zieht es sich durch das ganze Jahr. Eigentlich lebe ich nach dem Grundsatz "Leben und leben lassen", aber den Typen kann ich zum Verrecken nicht ausstehen. Manchmal, wenn ich Nachts vom Feiern Heim komme lege ich ihm kleine Kieselsteine in seine Schuhe, welche immer auf seiner Matte liegen, oder manipuliere irgendeinen anderen Teil seiner öffentlich zugänglichen Habseligkeiten auf subtile Art und Weise. Bisher hab ich immer Wert darauf gelegt, ihn größtmöglichst zu verwirren, ohne dabei Sachschaden anzurichten. Damit ist es aus. Letzte Woche habe ich meinen Fahrradreifen zerstochen vorgefunden. Der wird Augen machen, wenn er aus dem Urlaub wiederkommt.

Beichthaus.com Beichte #00024124 vom 28.06.2008 um 00:54:20 Uhr (20 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Ich bin in eine Schülerin verliebt

19

Waghalsigkeit Dummheit Liebe

Hallo, ich bin Referendar (25) an einer Schule in NRW und ich haben ein echtes Problem: Eine Schülerin (14) hat mir ihre Liebe gestanden. Wäre das alleine noch kein Problem, so wird es zu einem, da ich mich leider auch in sie verliebt habe (wir hatten viel Kontakt über eine AG und über Skype) und ich es ihr dann auch gesagt habe. Jetzt sind wir im Grunde zusammen, also ein Paar. Sexuell ist aber praktisch nichts gelaufen und wird es in absehbarer Zeit auch nicht. Wir haben eine Zeit lang versucht, Abstand zu halten, aber es hat nicht funktioniert, weil wir uns einfach zu sehr lieben. Ich kenne das Risiko und weiß, dass es falsch ist und ich meine gesamte Zukunft aufs Spiel setze, aber sie ist die Liebe meines Lebens und ich bin total verzweifelt, weil ich nicht weiß, was ich machen soll.

Beichthaus.com Beichte #00022958 vom 25.09.2007 um 23:42:09 Uhr (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht