Ich musste ja irgendwie nach Hause kommen.

2

Prostitution Wollust Geld Engstingen

Beichte heute das ich(m,30) den Deal mit dem Taxifahrer akzeptiert habe (gratis Fahrt dafür mach ich alles, was er will) und so mich fast jedes Mal, wenn ich auf eine Party Disco etc. ging ich mich bei ihm wieder fand. Und das nicht nur mit ihm, sondern mit immer mehr verschieden Typen, von denen wurde ich aber mit barem entschädigt insofern sie was gezahlt haben. Und des Öfteren auch ohne einen Dunst, wie ich dort landete. Morgens musste ich ja heimkommen, dafür musste ich ihm dann noch einen blasen, dass er mich fährt. Ich beichte, dass ich das alles niemand erzählen kann und es hier guttut mal alles herauszulassen und ich Gott froh bin diese Zeit gesund überstanden zu haben und die mir keine Krankheiten angehängt haben.

Beichthaus.com Beichte #00042186 vom 18.12.2020 um 15:06:02 Uhr in Engstingen (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Richtig doofe Nachbarn

1

Hochmut Hass Nachbarn Boshaftigkeit Freiburg

Unter mir wohnen so richtig doofe Nachbarn. Die grüßen nie, konnten sich nicht vorstellen als sie eingezogen sind, klauen mein Waschpulver, parken auf meinen Motorradparkplatz etc. Da mein Balkon direkt über ihrer Terrasse ist revanchiere ich mich auf meine Art. Wenn es nachts regnet Pinkel ich vom Balkon runter auf ihre Terrasse. Wenn meine Blase genug voll ist und ich genug Druck habe, treffe ich sogar ihren Esstisch. Tagsüber schmeiße ich Popel runter und schüttel meine Teppiche über ihrer Terrasse aus. Das verschafft mir dann Genugtuung. Obwohl, ein wenig leid tut es mir schon.

Beichthaus.com Beichte #00042175 vom 25.10.2020 um 21:36:52 Uhr in Freiburg (1 Kommentare).

In WhatsApp teilen

“35.000

“Beichte

Ich hatte viele Jahre lang meinen Spaß.

4

Arbeit Eitelkeit Morallosigkeit Betrug Intim Schamlosigkeit

Für meine Beichte muss ich alles ein bisschen anonymisieren, sonst habe ich nur endlose Klagen am Hals. Ich bin ein in Deutschland einigermaßen bekannter Schauspieler und war jahrzehntelang in der erfolgreichsten Soap im Privatfernsehen engagiert, beim Sender mit den drei Buchstaben und der im Minusbereich angesiedelten Moral. Ich möchte beichten was ich über Jahre hinweg sehr genossen habe, und wenn ich mir mein Archiv an Bildern, Videos, Videos von versteckten Kameras und ähnlichem anschaue, auch heute noch sehr genieße. Als einer der alteingesessenen Schauspieler der von Anfang an dabei war, hatte ich über die Jahre einen besonderen Stellenwert im Team - vor allem bei den jüngeren Kolleginnen. In dieser Soap kamen regelmäßig neue Darstellerinnen vor, mache für kürzer, manche für länger. So gut wie jede einzelne dieser Flittchen die alle ohne jedes Talent "groß rauskommen" wollten, habe ich lang gemacht und durch gebumst. Gab immer den netten Onkel, der alles erklärt hat und die Scheu vor dem Team und der Kamera genommen hat, aber im Endeffekt war ich nur hinter ihren Dosen her! Die allermeisten hab ich so in die Kiste gekriegt, und viele waren auch "privaten Aufnahmen" nicht abgeneigt. Auch nach wie vor noch unglaublich wozu manche bereit waren, wenn ich nur ein bisschen Unterstützung bei der Redaktion versprochen habe. Diejenigen die nicht so begeistert von privaten Aufnahmen waren, habe ich heimlich gefilmt. Eine der Damen, die dann nach ihrem Ausstieg "groß" als "Sängerin" rauskam und eine Zeitlang mit einem talentlosen Berufssohn zusammen war, habe ich sogar filmen können wie sie sich geräuschvoll auf der Garderoben-Toilette entlädt. Ich werde keine dieser Aufnahmen je veröffentlichen, aber ich seh sie mir trotzdem immer wieder gerne an, wenn eine meiner früheren Kolleginnen mal wieder irgendwie im Fernsehen oder Klatschspalten auftaucht. Dann denke ich mir "Du Luder, dir hab ich ihn auch schon reingedrückt und abgepumpt!". Warum ich das jetzt beichte, fragt sich der ein oder andere jetzt nehme ich an. Nun, nachdem ich in der Soap bald raus bin (Serientod), fehlt mir die Aufmerksamkeit und vielleicht kann ich ja hier noch ein paar Krümel davon abstauben.

Beichthaus.com Beichte #00042162 vom 24.09.2020 um 10:09:27 Uhr (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich bin gern im Wald und liebe meinen Penis.

4

Fetisch Masturbation Neurosen In vielen Städten....besonders in Wien

Hallo. Also ich bin sehr froh das nun loszuwerden, ein bisschen schäme ich mich ja doch. Ich(64, m) bin seit meiner frühesten Jugend Exhibitionist und es wird immer mehr. Wuchs mit 3 Schwestern und eine Mutter auf, als Junge habe ich im geheimen entdeckt was Masturbation ist. Ich fand das besonders, und wollte es immer anderen zeigen, besonders fremden Frauen, so ging ich in den Park, in den öffentlichen Bussen, Bahn, etc. später sogar in Kneipen, unterm Tisch. In Damen WC sperrte ich die Tür nicht ab, zeigte wie ich meinen Penis verehre. Hauptsache war, es konnte mich jemand beobachten, sogar jetzt mit bald 65 erfahre ich ganz große sexuelle Lust. Ich verbringe fast ausschließlich meine Freizeit im Walde z. B., im Urlaub... über viel Stunden, ja Tage und es wird nicht weniger!
Ich möchte mich darüber austausche, vielleicht gelingt es hier. Vielen Dank Peter.

Beichthaus.com Beichte #00042144 vom 10.08.2020 um 10:41:29 Uhr in In vielen Städten....besonders in Wien (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen

“Beichte

Es ist Funkstille angesagt.

9

Masturbation Partnerschaft

Man habe ich Stunk zu Hause! Ich saß auf dem Lokus, frönte dem rektalen Entsaften und presste mir einen Brocken nach dem anderen aus dem Kreuz und da ich allein zu Haus war, habe ich keine Zwischenspülung gemacht. Es dampfte und müffelte ganz ordentlich, aber, ich war ja allein... Als ich dann fast fertig war, wurde ich sehr rattig und habe mir noch kurz auf dem Porzellan sitzend den Willi geschunden. Leider habe ich danach vergessen herunterzuspülen. Es kam wie es kommen musste, ein paar Stunden später kam meine Frau zurück, musste dringend auf die Toilette und sah die Bescherung direkt und in vollem olfaktorischen Umfang: meinen massiven Haufen und ein bisschen zerlaufenes Spermium obendrauf, sozusagen als Sahnehäubchen. Jetzt ist Funkstille hier im Hause...

Beichthaus.com Beichte #00042140 vom 07.08.2020 um 15:10:16 Uhr (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000