Ich hasse die Familie meiner Freundin

20

anhören

Hass Falschheit Feigheit Peinlichkeit Frankfurt

Ich (m) beichte, dass ich die Familie meiner Freundin hasse. Wir sind jetzt fast 1,5 Jahre zusammen und anfangs lief alles ganz wunderbar. Nur jetzt - seitdem die Schwester meiner Freundin, die wie der restliche Teil ihrer verkümmerten Familie nicht mehr alle Latten am Zaun hat - einen psychisch labilen, mental total demolierten festen Freund hat, der auch noch Schulden in unbekannter Höhe an der Backe kleben hat, gehen mir alle nur noch auf den Sack. Ihr Freund quasselt tagtäglich nur dummes Zeug und stellt sich als den Überflieger schlechthin da, obwohl er nicht einmal größer als 1,70 Meter ist. Ich könnte jedes mal auf den Tisch kotzen wenn ich alle miteinander sprechen höre, es wird aus Anstand über unlustige Witze gelacht nur um den ach so tollen Freund ihrer Schwester nicht als völligen Vollidioten dastehen zu lassen. Genug vom Freund. Weiter zum Rest der Familie. Ihr Vater hat einen Knacks in der Leitung und meint nur durch Zitate aus Büchern die er gelesen hat, sein Leben zu führen und Diskussionen beginnen zu können, die meistens damit enden, dass er den Raum mit einer knallenden Tür und einem hochroten Kopf verlässt. Die Schwester erschreckt sich vor allem und jedem, fängt bei der kleinsten Kleinigkeit an zu weinen und ist sowieso nicht mehr ganz stabil. Genau wie ihre Mutter die alle Probleme nur bei meiner Freundin sucht und hiermit komm ich zum Ende. Ich überlege Schluss zu machen, doch dafür liebe ich meine Freundin zu sehr. Ich beichte, dass ich ein hinterfotziger und feiger Hund bin, weil ich die Tatsachen nicht öffentlich auf den Tisch knallen will.

Beichthaus.com Beichte #00029080 vom 24.06.2011 um 14:02:34 Uhr in 60314 Frankfurt (Hanauer Landstraße) (20 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der Klobürstenpinkler

38

anhören

Unreinlichkeit Ekel Vandalismus Hanau

Ich beichte hiermit, dass ich seit rund einem Monat, wenn ich irgendwo in öffentlichen Gebäuden (Ämter, Kino, Clubs, Bars) auf die Toilette gehe, absichtlich in die Halterung der Klobürste pinkle. Es ist wie eine Sucht, ich weiß, dass das eklig ist, jedoch ist es ein zu großer Reiz, zu zielen und den kleinen Behälter zu treffen und aufzufüllen. Das Glücksgefühl ist unglaublich.

Beichthaus.com Beichte #00027454 vom 27.01.2010 um 21:59:31 Uhr in 63452 Hanau (Alter Rückinger Weg) (38 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der Non-Konformist

30

anhören

Engherzigkeit Partnerschaft Liebe Hanau

Ich traf ihn vor 3 Jahren in der Stadt, als er gerade mit einem breiten Lächeln einen Schmetterling betrachtete, der sich in die Betonwüste verirrt hatte. Das Tier, seine Schönheit hatte es ihm angetan. Da ich auch solche Dinge beachte, kamen wir schnell ins Gespräch, und es dauerte nicht sehr lang, da merkte ich, dieser Mann ist etwas ganz besonderes. Ich (übrigens w und 23 Jahre alt) war damals eigentlich nach einer Beziehung mit einem notorischen Fremdgänger von alledem geheilt. Aber ohne es zu wollen, verliebte ich mich in ihn. Doch er ist kein Mensch, der sich in einem normalen Rahmen innerhalb dieser Gesellschaft bewegen kann, ein Non-Konformist, ein Unbequemer, aber kein Grüner oder Linker, sondern einfach ein gnadenloser Individualist. Er pfeift auf anderer Leute Meinung, und viele würden sagen, er ist nicht ganz dicht. Dennoch kann er jede Handlung für mich logisch darlegen, so unlogisch sie auch sein mag. Und genau in diesem seinen Verhalten liegt auch das Problem: Er ist nicht zu einer normalen Beziehung fähig. Nein, er geht nicht fremd, aber er kann sich zum Beispiel nicht vorstellen, jemals fest mit einer einzelnen Person zusammen zu wohnen (er wohnt in einer Art WG), er haut ohne Grund einfach mitten am Tag bei mir ab, er sagt Treffen kurzfristig ab, usw. Er sagt, er liebt mich, und ich glaube ihm. Aber er schätzt seine Freiheit, nicht die Freiheit, zu schlafen, mit wem er will, sondern die, zu tun und lassen, was er will, höher ein als den Wert einer Beziehung. Und das ist auch der Grund, warum ich diesem wunderbaren Menschen heute Abend das Herz brechen werde, indem ich diese Beziehung beende. Ich will einen Mann, mit dem ich Kinder haben kann, eine sichere Zukunft, ein eigenes Haus. Vielleicht bin ich einfach zu spießig für ihn. Ich hoffe, er wird ohne mich glücklicher sein.

Beichthaus.com Beichte #00026805 vom 05.08.2009 um 16:22:12 Uhr in Hanau (30 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Verliebt in den geilsten Liebhaber der Welt

12

Wollust Dummheit Hanau

Ich bin bescheuert! Ich habe nach der Trennung von meinem langjährigen Lebenspartner beim Auszug jemanden Neues beim Umzug kennengelernt. Wusste von vornherein, dass es nichts werden kann. Hatte mich auch ferngehalten, dann ging es nicht mehr. Ich war schon zu verliebt, sodass ich die Kraft nicht aufgebracht habe, einfach nichts mit ihm anzufangen. Haben einen großen Altersunterschied, zum Anderen ist er liiert. Hatte immer moralische Grundsätze, die die letzten Monate nach und nach flöten gegangen sind. Jetzt hatten wir ein paar Mal Sex. Das Schlimmste: Ich komme bei ihm wie nie zuvor! Geile Sache, würden wir uns nicht nur alle paar Wochen sehen. Und was eine Scheiß Anstrengung, immer so zu tun, als sei man locker flockig und nicht bis über beide Ohren verliebt! Wir sind uns nämlich darüber einig, dass wir Schluss machen, sollte einer von uns es nicht mehr auf die Reihe bekommen. Guter Witz. There´s no business like show business!

Die zehn verlorenen Kilo habe ich ihm gegenüber mit der Trennung von meinem Ex begründet. Ich frage mich täglich selbst, wie dumm ich sein muss, um dieses Theater zu spielen? Alles aus Gefühlsduselei heraus?! War immer ein rationaler Mensch, damit ist es in dieser Hinsicht zumindest momentan nicht mehr weit her. Sitze bis nachts um vier Uhr vor dem PC, um irgendwelche supertollen E-Mails in die Tasten zu hacken, damit er auch ja schön flüssig bleibt! Um am nächsten Morgen halbtot ins Büro zu gehen. Dass hier inzwischen Hilfsmittel zwecks Durchhaltenkönnens herbeigezogen wurden, ist auch klar. Krank! Alles nur, um sich geliebt zu fühlen und alle paar Wochen feucht werden zu dürfen, wie selten. Wäre ich nicht so verzweifelt, könnte ich über mein idiotisches Verhalten lachen. Eines habe ich daraus aber bereits gelernt: Ich werde nie mehr irgendwelche Männer verurteilen, die aufgrund ihrer Triebe den Verstand verlieren! Wir Weiber sind kein bisschen besser, hätte ich nie für möglich gehalten, dass Hormone bei mir die Macht übernehmen! Kotzt mich an! Außerdem hat er sich heute noch nicht gemeldet, kotzt mich noch mehr an. Ich sage es ja, bin total bescheuert!

Beichthaus.com Beichte #00025363 vom 11.12.2008 um 09:41:14 Uhr in Hanau (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Wie Aldi mich beinahe um meinen Job brachte

1

Aggression Zorn Arbeit

Ich (m/30) hatte gestern ein Vorstellungsgespräch. Es lief sehr gut. Wäre nur beinahe zu spät gekommen, da dieses verfluchte "Aldi-Navi" kein GPS fand. Ich schlug mehrmals drauf. Es fiel runter. Nun lädt es nicht mehr richtig. Die Drecks-Firma aus Hanau hat sich bis heute nicht gemeldet.

Beichthaus.com Beichte #00021238 vom 06.02.2007 um 15:49:31 Uhr (1 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht