Datenschutz ist wichtig!

9

Dummheit Engherzigkeit Studentenleben Internet Geldern

Bin in der Uni. Mir war gerade langweilig als ich bemerkt habe, dass der vorherige PC-Benutzer seinen myspace-Account nicht abgemeldet hat. Natürlich habe ich als fleißiger Datenschützer alle Angaben auf Null gesetzt. Ich würde es wieder machen, denn ich verstehe diese Leute nicht, die ihr halbes Leben im Internet offenbaren.

Beichthaus.com Beichte #00023249 vom 19.12.2007 um 07:04:36 Uhr in Geldern (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich hasse alles an der JVA!

8

Hass Zorn Drogen Missbrauch Arbeit Polizei

Ich (m/26) arbeite seit zwei Jahren als Krankenpfleger in einer JVA. Jeden Tag in den letzten zwei Jahren musste ich die Dummheit, den Gestank und die Stupidität all der asozialen Gestalten da drin ertragen. Jeden Morgen, wenn wieder einer dieses Gesocks zu mir kommt und mit seinem Körpergeruch die Luft verpestet, würde ich ihm so liebend gerne mit einem stumpfen Gegenstand seine Drecksfresse einschlagen. Darf ich aber nicht, da wir ja in einem ach so tollen Sozialstaat leben, in dem jeder noch so große Assi von meinen Steuergeldern lebt. Selbst Sexualstraftäter, Kinderschänder und Mörder leben schön in dieser JVA auf meine Kosten. Ist nämlich ein offener Vollzug, in dem auch ein mehrfach rückfällig gewordener Sexualstraftäter nach einem Monat regelmäßig an Wochenenden beurlaubt wird. Ich muss mich jeden Morgen von all diesen Gesocks anmachen lassen, wenn ihnen mal wieder was an unserer Behandlung nicht passt. Aber schön auf meine Kosten erst mal ein neues Gebiss machen lassen, teure Medikamente aushändigen lassen und auch sonst auf der Schiene des "todkranken" Menschen fahren, damit sie noch mehr Vergünstigungen bekommen, als sie eh schon haben. Meine Wut über dieses System wird nicht gerade dadurch geschmälert, dass der Großteil meiner Kollegen Beamte sind, die den ganzen Tag in den Hafthäusern Kaffee trinken, sogar einmal in der Woche im Spätdienst Spießbraten-Essen veranstalten sowie regelmäßige Kicker- und Tischtennis-Turniere durchführen.

Dieses faule Dreckspack an Kollegen geht mir gleichermaßen so etwas auf den Sack wie die Gefangenen. Interessant ist auch der Knastdirektor, der tatsächlich so geizig ist, dass er sein kleines behindertes Segelboot regelmäßig von den Gefangenen auf Vordermann bringen lässt, anstatt es von einer Firma machen zu lassen. Dieses faule Beamtenpack, das ungefähr das Dreifache von meinem Gehalt bekommt, behindert mich auch noch regelmäßig in meiner Tätigkeit als Krankenpfleger. Ich könnte so kotzen, nur freut es mich tierisch, wenn ich in einem Monat meine neue Stelle antreten werde und all die gesammelten Schriftstücke, Aufzeichnungen im hausinternen E-Mail-Verkehr sowie mitgeschnittene Gespräche von sehr vielen Beamten anonym an mehrere deutsche Boulevardzeitungen schicken werde. Des Weiteren bescheisse ich schon seit über einem Jahr die Urinkontrollen der Gefangenen und durch mein Wirken sind schon mindestens 50 Gefangene in den geschlossenen Knast verlegt worden, weil sie alle "Opiate-, Kokain- oder Methadon-Positiv" waren. Verdient haben sie es alle, waren alle die größten Drecksäcke, die wegen Sexualdelikten einsaßen und das System wunderschön mit einem seligen Lächeln auf den Lippen ausgenutzt haben.

Reue? Nicht in diesem Leben denke ich. Schade nur, dass ich meinem Dreckschef, dem Leiter des Krankenpflegedienstes sein Verhältnis mit unserer Anstaltsärztin nicht nachweisen kann. Der Kerl vögelt die schon die ganzen zwei Jahre jeden Dienstag und Donnerstag, weil er ja noch die "Zugangsuntersuchung" mit ihr machen muss, während meine Kollegen und ich nach Hause gehen. Immerhin habe ich seiner verwöhnten Tochter vor drei Monaten bei einem hiesigen Bauernfest schön Ecstasy ins Bier geschüttet, wovon sie dann so dermaßen abgegangen ist, dass diese komplette mistige Kleinstadt noch heute davon redet und mein Chef seitdem wohl so einigen Stress zu Hause hat.

Beichthaus.com Beichte #00021947 vom 06.06.2007 um 00:34:29 Uhr (8 Kommentare).

In WhatsApp teilen



Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht