Die eigene präparierte Flasche erwischt

3

Boshaftigkeit Ekel Arbeit

In einem hier besser nicht benannten, bei Deutschen sehr beliebten tropischen Urlaubsparadies arbeite ich in einer Tauchschule. Wir sind ein kleines Team und dementsprechend macht jeder alles, was so an täglichen Aufgaben anfällt. Am wenigsten beliebt dabei ist die Aufgabe des Flaschenfüllens - also die benutzten Tauchflaschen für den nächsten Tag wieder mit Atemluft für die Tauchgänge zu füllen. Die Aufgabe ist zugegebenermaßen nicht sehr spannend oder erfüllend, aber sie muss gemacht werden. Um das ganze ein bisschen aufzupeppen, wenn ich an der Reihe bin, habe ich mir etwas einfallen lassen.
Da ich sehr schnell flatuliere, wenn ich das "falsche" esse, dachte ich mir in einer einsamen und langen Flaschenfüllnacht, könnte ich das doch mal auf lustige Art nutzen und für ein bisschen Abwechslung sorgen. Da die Anlage zwar einwandfrei funktioniert aber nicht mehr neuester Stand der Technik ist, war es ein Kinderspiel einen meiner Pupse über eine von mir angebrachte Nebenleitung mit in die Atemluft in eine Taucherflasche zu schmuggeln.

Ich hatte am nächsten Tag den Tauchgang als Tauchlehrer zu betreuen und hatte die Spezial-Luft Flasche leicht markiert. Der größte Angeber der Tauchgruppe am nächsten Morgen bekam auch gleich diese Flasche zugewiesen und ich ließ den Kollegen nicht mehr aus den Augen. Es war ein Fest unter Wasser zu sehen wie immer wieder mal beim Atmen gehustet wurde und sich sogar einmal der Mund mit dem salzigen Meerwasser gespült wurde! Dadurch kam ich auf den Geschmack und seitdem präpariere ich immer wieder mal die Atemluft für besondere Gäste. Denen die sich hinterher wundern was mit der Luft ist, sage ich immer, dass das Atemgerät noch ganz neu ist und eventuell das Plastik noch ein bisschen schmeckt. Seit ich einmal aus Versehen meine eigene präparierte Flasche erwischt habe, bin ich allerdings vorsichtiger geworden. Meine Güte war das ätzend, musste mir hinterher dreimal die Zähne putzen, um den Geschmack wieder loszuwerden.

Beichthaus.com Beichte #00042016 vom 28.01.2020 um 01:05:08 Uhr (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Rotzz

Achso Pfürze schmecken? War mir nicht bewusst, aber Du bist ja der Profi!

08.12.2020, 14:17 Uhr     melden









Chadeech aus Słubice, Deutschland

Fürze, @Rotzz, nicht Pfürze. Lern Deutsch, du ðjąðją.

06.03.2021, 13:59 Uhr     melden


Wortakrobat aus Heidelberg, Deutschland

Die Flasche ziert ein strenger Duft - denn unser Beichter ist ein Schuft - doch kann uns seine Tat nicht schocken - und das sage ich furztrocken!

21.03.2021, 03:34 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Mundspülung aus dem Klo

Mein Ex-Freund hat auf sehr ekelhafte Art und Weise mit mir Schluss gemacht. Als er mich anschließend aufforderte, meine Sachen aus der Wohnung zu holen …

Die Schuhe ihres Lovers

Ich (m/20) habe mich vor über einem halben Jahr extrem in meine Mitbewohnerin (25) verliebt. Wir unternehmen viel zusammen, jedoch hatte ich nie das …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht