Das Schlechte Gewissen plagt mich heute noch

3

Ungerechtigkeit Peinlichkeit Familie

Als ich(w, 17)war, war mein alleinerziehender Vater in Reha. Meine Tante, meine Schwester und ich haben ihn dort besucht und sind bummeln gegangen. Dabei sah ich eine Kette, die ich wunderschön fand. Sie kostete 30 DM damals, und so viel hatte ich nicht dabei, auch wenn ich schon in der Lehre war und daher Geld verdiente. Also pumpte ich meinen Vater an, weil ich ihn und seine Knickerigkeit gut genug kannte, dass er sie mir nicht einfach so kaufen würde. Zumal dann meine Schwester auch etwas verlangt hätte.

Als mein Vater 4 Wochen später nach Hause kam, hatte ich meine Schulden bei ihm total vergessen. Er sagte auch nichts mehr, bis wir ungefähr 3 Monate später Streit bekamen, ich weiß nicht mehr, warum. Kommt ja immer mal vor. Jedenfalls brüllte er, sein Geld habe er ja auch nicht wiedergesehen das wollte er auch gar nicht, er habe mir die Kette geschenkt.

Ich schämte mich so sehr, dass ich die Kette nie getragen habe. Immer, wenn ich sie sah, fühlte ich mich richtig mies. Irgendwann habe ich sie samt Etui in den Müll geworfen. Vergessen habe ich das aber bis heute nicht. Es tut mir leid!

Beichthaus.com Beichte #00041973 vom 22.12.2019 um 05:03:39 Uhr (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Rotzz

Was läuft denn bei euch falsch. Verstehe die Beichte nicht. Dein Vater schenkt Dir was und du wirfst es in den Müll.
Oder Du vergisst die Schulden zu bezahlen, darauf wird Dir die Kette geschenckt und Du wirfst die in den Müll. Ich verstehe es nicht. Du, dein Vater - warscheinlich deine ganze Familie ist komisch.

16.11.2020, 15:32 Uhr     melden









Chadeech aus Słubice, Deutschland

Du hattest in der Lehre keine 30 Euro übrig wtf?!

16.11.2020, 23:12 Uhr     melden


Offender

Ich kann es verstehen. Ich hätte an der Kette auch keine Freude mehr gehabt, weil ich immerzu an den Streit hätte denken müssen. Zumal wenn der Vater erst ewig nichts sagt und dann losbrüllt wegen dem Geld. Ich glaube ja nicht, dass er liebevoll lächelnd gesagt hat: behalt dein Geld, mein Schatz! Er hat die beichterin übel beschämt, da hätte ich auch einen roten Kopf gekriegt

23.11.2020, 20:08 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Das unpassende Geschenk

Ich muss euch eine ziemlich peinliche Sache beichten, aber um es vorwegzunehmen, euch erwartet nichts Ekelhaftes oder Sexuelles. Nun zum peinlichsten …

Streiche für die Stiefmutter

Ich (18) beichte, dass ich meine Stiefeltern ohne ernsthaften Grund ziemlich hasse. Besonders mag ich die Partnerin meines Stiefvaters nicht. Eigentlich …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht