Der Hochzeitsfotograf

20

Diebstahl Peinlichkeit

Ich (m) bin jetzt schon Ende 30 und habe seit langem die Chance gesucht, aus meinem Hobby einen Beruf zu machen. Gelernt habe ich Schlosser und das übe ich auch aus, meine Passion aber ist das Fotografieren. Meine Ausrüstung habe ich in den letzten Jahrzehnten deutlich […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00041879 vom 16.07.2019 um 08:01:47 Uhr (20 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

ronnex

Du hast ein Honorar bekommen, du warst nicht professionell.
Du hast deinen Auftrag nicht ordentlich ausgeführt - du hast nicht geliefert.
Keine Absolution. Wenn ich Profi bin, dann saufe ich mir keinen an. Naja, Handwerker eben.

31.08.2019, 23:47 Uhr     melden


terror123

Das passiert den Besten Mal, einfach kurz per WhatsApp Nachricht bescheid geben und dann für paar Wochen in den wohlverdienten Urlaub

01.09.2019, 07:44 Uhr     melden


Halalyouall aus FFM, Deutschland

Dumm gelaufen, aber solcher Leichtsinn gehört bestraft. Jemand, der sein Hobby zum Beruf machen will, besäuft sich nicht nach Strich und Faden an Ort und Stelle, nur weil er eingeladen wurde.
Wirfst mit hehren Worten wie „engagiert“ und „Equipment“ um dich und erfüllst ich einmal die Mindestanforderungen: Bilder zu liefern, für die du gut bezahlt worden bist.
Ist das der Knick in deiner „Karriere“ oder ihr jähes Ende?

01.09.2019, 08:17 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

Vielleicht haben die Brautleute die Kamera bereits an sich genommen, vielleicht hat dich auch jemand gezielt abgefüllt, um an die Bilder zu gelangen, vielleicht ist die Kamera sogar zerstört und gleich komplett entsorgt worden, vielleicht erfährst du nie, wie es sich wirklich zugetragen hat. Fakt ist: dumm gelaufen, aber sehr amüsant, die Geschichte, wenn man selbst weder Teil des Brautpaares noch der Fotograf ist!

01.09.2019, 08:35 Uhr     melden


Riffer

Im Ernst, das war absolut unprofesionell.
Und Du hast nicht wirklich den ganzen Abend auf einer einzigen Speicherkarte fotografiert, oder? Und dann alles unbeaufsichtigt auf einen Haufen gelegt um zu Saufen?

01.09.2019, 10:10 Uhr     melden


ZwergZitrone aus Österreich

Du hast im wesentlichen im Dienst gesoffen. Das macht man in keinem Job, also selber Schuld.
Das rechtfertigt nicht den Diebstahl deiner Kamera, aber trotzdem hast du dich völlig unprofessionell verhalten

01.09.2019, 10:47 Uhr     melden


r-rated-r305

Alkohol - Kenn dein Limit.
An diesem Punkt wäre der Kommentar schon zuende gewesen aber der kommt bestimmt nicht durch, also muss ich dir noch sagen das du völlig verantwortungslos bist und dich zum einen unprofessionell verhalten hast und zum anderen hast du dich ziemlich blamiert.

01.09.2019, 20:50 Uhr     melden



Nachteule aus Atlantis, Deutschland

Wer derartig von sich und seinem vermeintlich Können eingenommen ist und dann so krass daneben haut, verdient mal einen ordentlichen Dämpfer. Wüsste nicht, wofür ich dir Absolution geben sollte.

01.09.2019, 22:09 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Schon krass, wie oft du da in einer Nacht falsch abgebogen bist.

Für mich fängt die Fragwürdigkeit schon an, als du bei der Feier keine Fotos mehr schiesst? Kenn mich mit Hochzeiten ja nicht so aus, aber möchte das Brautpaar davon nicht auch vielleicht ein paar Fotos? Kann mich hierbei auch irren.

Nun gehts aber weiter: Die Braut war ja offenbar die Tochter deines Arbeitskollegen (vermute mal, dass das niemand ist, dem du sehr nahe stehst). Und du bist der Fotograf.
Du knallst dich dermassen ab, dass du besoffen auf einem Tisch tanzt und dabei ein Glas balancierst. Sogar bei der Hochzeit eines engen Freundes müsste das für mich nicht sein, klingst für mich nach einem klischeehaften Säufer der sich Null im Griff hat, sobald genug Alk geflossen ist. Hast offenbar in den vielen Jahren entweder noch nicht gelernt, wie du unter Alk drauf bist, oder es ist dir egal. Auch würde ich sicherlich nicht einen Typen als Fotografen engagieren, wenn ich ihn auf einer Feier dermassen absaufen sehe.

Zu guter letzt natürlich noch der Oberfail. Dir ist die Kamera mitsamt Speicherkarte abhanden gekommen. Wohl ein Produkt des übermässigen Alkoholkonsums zusammen mit vernachlässigung deiner Pflichten. Wenn du schon weisst, dass du die totale Schnapsnase bist, dann gib die Kamera doch vorher nem Kollegen der Fahrer ist oder so, damit sie wohlbehütet nach Hause findet. Oder gib sie im Hotel ab, dassde sie am nächsten Tag holen kannst. Was weiss ich. Bevor man sich besäuft kann man gewisse Vorbeugungen treffen. Nichtmal das hast du gemacht.
Failparade am Laufmeter, klingst für mich nach nem derben Alki und ich hoffe, die Geschichte hat dir was gelernt.
Keine Absolution

02.09.2019, 10:49 Uhr     melden


Tessie aus Hannover, Deutschland

Tja, alte Regel: "Keine Bilder - nicht passiert." Die Hochzeit muss demnach wiederholt werden.
Aber mal im Ernst: Wer mit Mitte/Ende 30 noch bis zum Filmriss trinkt, sollte sein Trinkverhalten ernsthaft überdenken. Bei 14-/15-jährigen ist das vielleicht mal lustig und gehört in den Bereich "lessons-learned". Bei einem Erwachsenen nenne ich das Alkoholmissbrauch. Zieh Deine Lehren draus und das Honorar musst Du natürlich zurückzahlen.

02.09.2019, 14:07 Uhr     melden


dr.seltsam

Wenn ich Geld für eine Arbeit verlange muß ich Professionell Sein, alles andere ist ein Witz und wenn dann noch das Equipment über den Jordan geht na ja selbst Schuld du Backe laß dir das eine Lehre Sein

02.09.2019, 20:13 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Wenn man keinen Alkohol verträgt, sollte man es sein lassen. Keine Absolution, da dein Verhalten einfach nur hochgradig unprofessionell ist!

02.09.2019, 23:06 Uhr     melden


WeiseFrau aus Berlin, Deutschland

Du kannst nur hoffen, dass andere reichlich Fotos gemacht haben

03.09.2019, 00:05 Uhr     melden


jrlord aus Frankfurt, Deutschland

wie du hast noch irgendwas vom Equipment? echt? also wie blöd sind die denn gewesen nicht alles zu nehmen, incl Geldbeutel und Schlüssel.

03.09.2019, 07:40 Uhr     melden


spin aus Buxtehude, Deutschland

Mich nervt es eher, dass die Beichten aktuell fast zwei Monate brauchen um veröffentlicht zu werden...

03.09.2019, 09:02 Uhr     melden


denkenundsehen aus München, Deutschland

du warst als Fotograf beauftragt und nicht als gast geladen. du musst das Geld zurückgeben. völlig daneben. im text schreibst du immer "das war nicht so schlimm, es wurden Fotos von mir gemacht". schämst du dich deswegen nicht?

völlig versagt.

05.09.2019, 10:05 Uhr     melden


6l6l aus Bern, Schweiz

Alles gesagt ausser: Du kannst froh sein war das nicht meine Hochzeit! Ich hab sehr lange Fingernägel...!

05.09.2019, 19:04 Uhr     melden


breschtleng aus Dünnpfiffhausen, Deutschland

Das ist die Strafe für dein Assi-Verhalten!

05.09.2019, 19:59 Uhr     melden


Perlentaucherin aus Niedersachsen, Deutschland

Das passiert, wenn jeder Depp der in der Lage ist eine Kamera zu halten, sich als professioneller Fotograf bezeichnet. Ihr macht uns Berufsfotografen, die jahrelang eine Ausbildung für wenig Lohn, oder gar ein unbezahltes Studium absolviert haben die Preise kaputt und liefert dafür minderwertige Aufnahmen und unprofessionelles Auftreten.
Noch dazu lässt sich eine Hochzeit nicht wiederholen, du hast es komplett vermasselt. Glaub mir, sowas spricht sich schnell rum und wenn die geschädigte Familie Schadensersatzansprpche geltend macht, was sie hoffentlich tut, ist bald ein weiterer Hobbyfotograf weg vom Fenster, der Markt wird es dir danken.

06.09.2019, 10:36 Uhr     melden


yrbis aus Coburg, Deutschland

Ich kann dem Beichter nur aller wämstens empfehlen, sich den französischen Film von 2017/2018
“ Das Leben ist ein Fest” anzusehen.
Darin wird er sich zu 100% wiedererkennen und danach ...möglicherweise ein Top-Fotograf.

18.09.2019, 21:35 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Die Kopfhörer von der Tankstelle

Es passierte diesen Freitag - ich (w/18) war bei einem guten Freund, er hat getrunken und ich etwas geraucht. Da er Zigaretten und noch etwas Bier brauchte, …

Briefkastenräuber

Ich (m) war damals mit 12 Jahren ein Briefkastenräuber. Ich habe alle Briefkästen in der näheren Nachbarschaft ausgeleert, soweit ich rankam. Im Wald …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht