Die Rechtsabbiegerin

15

Aggression Auto & Co. Unfall

Liebe unvorsichtige Rechtsabbiegerin, ich möchte mich bei Ihnen entschuldigen, dass, als Sie mich beim rechts abbiegen mit Ihrem silbernen PKW (über einen Radweg) auf meinem Fahrrad nicht beachtet haben und ich Ihnen dabei beinahe aus voller Fahrt in die rechte Seite gecrasht wäre, ich aus einem Impuls des "ich-muss-diesem-Arschloch-eine-Lektion-erteilen" und purer Wut mit der Faust auf Ihren Kofferraum geschlagen habe, damit sie sich bewusst werden, dass die StVO auch für Zweiräder gültig ist. Ich habe wirklich ein schlechtes Gewissen wegen der fetten Beule im Lack, aber irgendwie das Gefühl, dass mit der Entschuldigung die Welt wieder im Gleichgewicht ist.

Beichthaus.com Beichte #00041828 vom 01.05.2019 um 00:17:47 Uhr (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Estutmirleid24682468 aus Berlin, Deutschland

Fahrradfahrer werden echt zu wenig beachtet und wenn sie dann noch ordnungsgemäß auf dem Fahrradweg fahren - super! Trotzdem in Zukunft bitte weiterhin vorsichtig, auch wenn man im Recht ist, ist das Auto stärker!

26.05.2019, 23:06 Uhr     melden


BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Nee, isse nicht, weil es genauso impulsiv und rücksichtslos ist, auf einen Verstoß mit Sachbeschädigung zu reagieren!!! Sei froh, dass Dir nichts passiert ist und bleib auf Deinem Fahrrad sitzen. Als unbeherrschter Autofahrer würdest Du vermutlich noch mehr Schaden anrichten.

27.05.2019, 07:22 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

Welche Entschuldigung? Im Prinzip brüstest Du Dich doch nur mit der dreisten Aktion. Warum war es denn so wichtig, zu erwähnen, daß eine Frau am Steuer saß...? Und fühlst Du Dich jetzt überlegen, weil sie ein Auto hat und Du nur einen Drahtesel Dein eigen nennst...?

27.05.2019, 07:47 Uhr     melden


Dshafar aus Berlin, Deutschland

Wäre das mein Auto gewesen, wärst du jetzt nicht mehr, ich schwöre! Aber Frauen sollen auch nicht ans Steuer, daher ist sie selber schuld. Ihr Mann darf sich jetzt ärgern, weil er sie fahren gelassen hat.

27.05.2019, 08:05 Uhr     melden


Rockurti

"damit sie sich bewusst werden, dass die StVO auch für Zweiräder gültig ist. "
Sehr unglücklich formuliert.

27.05.2019, 10:07 Uhr     melden



windrad

Super! Radfahrer an die Macht Autofahrer sind meist eh fett, faul und dumm

27.05.2019, 18:25 Uhr     melden


mrbison

Mir passiert sowas auch regelmäßig, vor allem an einer Stelle auf meinem Heimweg. Wenn die Autofahrer besonders dreist sind steige ich auch ab, stelle mein Rad mitten auf der Straße ab und erzähle denen was. Die meisten kriegen dann plötzlich kein Wort mehr raus und versuchen schnell wegzukommen. Handgreiflich geworden bin ich aber noch nie, auch wenn es mich oft wütend macht. Ich habe übrigens auch ein Auto und bin kein militanter Radler, finde einfach nur, dass beide Seiten sich gegenseitig respektvoll behandeln sollten.

27.05.2019, 18:43 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Die Radfahrer sind auch nicht immer die Heiligen für die sie sich selbst gerne halten. Beispielsweise auf dem Fahrradweg fahren, brauchen die nicht sind ja Radfahrer. In der Fußgängerzone vom Rad steigen ? Ist egal, ich bin ja Radfahrer und darf alles.

27.05.2019, 20:56 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Erinnert mich an einen Schadenfall im Büro. Eine Frau wollte links abbiegen. Sie ist mit wem zusammengestoßen. Voll gekracht.
Meine Kundin (schlechtes Deutsch) erklärte es so:" ich wollten abbiegen links, dann er ist in mor gekommen." Ich bin gestorben vor lachen.

27.05.2019, 21:52 Uhr     melden


WernerF

Du siehst am Fahrrad wesentlich mehr als der Autofahrer, der aus seiner Sicht beim Abbiegen rechts "überholt" wird... könnte man auch so lösen, dass du einfach voraussehend fährst, Tempo wegnimmst und antizipierst dass du durch deine Rücksicht locker eine brenzlige Situation oder einen Unfall vermeiden kannst.

28.05.2019, 23:29 Uhr     melden


Schüchtern

@Werner: Paragraph 1der StVO sieht ein vorausschauendes, rücksichtsvolles fahren aller Verkehrsteilnehmer vor. Deshalb muss ein Autofahrer natürlich aufpassen und ggf anhalten, wenn ein Radweg, den er queren will, schlecht einsehbar ist.

29.05.2019, 07:44 Uhr     melden


Granate

Ich kann deine Wut verstehen, denn ich bin auch hin und wieder Radfahrerin (neben Fußgängerin und Autofahrerin). Wie oft hätten sie mich schon vom Rad geholt, wenn ich auf mein Recht bestanden und nicht gebremst hätte. Auf der anderen Seite ist Sachbeschädigung auch nicht die feine Art, aber wer weiß, vielleicht passt die Dame zukünftig mehr auf und riskiert mal wieder nen Schulterblick.
Keine Absolution, aber vollstes Verständnis.
Und für alle Verkehrsteilnehmer gilt: Gegenseitige Rücksichtnahme!

29.05.2019, 19:49 Uhr     melden


jeeric aus Recke, Deutschland

Bei uns in der Lokalzeitung (Noz) wird regelmäßig ne Diskussion zwischen Fahrradfahrern und Autofahrern gestartet. Alle paar Wochen kommt da irgendeine Vorlage für und es geht die immer selbe Diskussion los (ist halt auch ne Uni Stadt). Ich bin beides, und habe bei beiden Formen der Fortbewegung schon die Haarstreubensten Dinge gesehen. Deswegen hat bei dieser Diskussion auch meistens jeder irgendwo Recht, weil bei jeden Verkehrsmittel Idioten drin oder drauf sitzen. Und das ist das eigentliche Problem, diese trandüseligen Idioten die Schlafend oder voll Dreist oder total Psycho (mit was auch immer) durch die Gegend tuckern. Viele Autofahrer checken leider nicht das sie besonders aufpassen müssen weil sie ne potentielle Gefahr sein können, viele Radfahrer in ähnlichen Situation (Fußgängerzonen u. ä. wenn sie da schon einfach fahren), checken das ebenfalls nicht und fahren gern mal Fußgänger an. Idioten gibt es überall...! Schon Einstein hat gut erkannt, das die anderen Menschen da leider dauernd drunter leiden müssen.

01.06.2019, 21:35 Uhr     melden


Simki aus Ponyhof, Deutschland

Wenn das stimmt, ist es eine Delle und keine Beule ...

03.06.2019, 13:50 Uhr     melden


Kiwi-Man aus Herford, Deutschland

mein gott es tut gut wieder hier zu sein

03.06.2019, 17:52 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Möchtegern-Hipster

Ich (m/25) möchte beichten das ich gestern, also einen Tag vor Weihnachten, völlig die Beherrschung verloren habe.
Alles fing damit an das ich morgens …

Taxi zerkratzt

Ich habe mich an einem asozialen Taxifahrer gerächt, indem ich mit meinem Schlüsselbund eine Tür seines Mercedes zerkratzt habe. Der Typ stand an einer …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht