Die Ober-Petze

12

Aggression Hass Schule Kinder Paderborn

Meine Cousine hat wie ich eine zehnjährige Tochter. Sie tut wirklich schon von sehr klein auf alles sofort, was man ihr sagt: Aufräumen, Hausaufgaben machen, Klavierspielen üben, in die Kirche gehen, Bier holen, um halb acht ins Bett gehen und so weiter. Ich habe wirklich noch nie erlebt, dass sie sich irgendwie quergestellt hat. Sie war schon immer sehr leise, machte sich auch mit 3 Jahren nicht dreckig oder benutzt irgendwelche Schimpfwörter. Meine Cousine gibt sehr gerne an damit, wie lieb ihre Tochter ist und lobt sie, wenn sie andere Kinder verpetzt. Ich habe ihr schon ein paar mal gesagt, dass Petzen nicht schön ist, aber sie meint nur, dass ich eh nur neidisch wäre, weil meine Tochter nicht so musikalisch sei.

Meine Tochter ist bei ihr in einer Klasse. Der Tochter meiner Cousine reicht Lob nicht mehr aus, sondern sie mag es auch, wenn andere Ärger bekommen. Ein Beispiel: Meine Tochter hat ein weinendes Kind mit aufgeschlagenem Knie getröstet und kam etwas zu spät zum Unterricht. Die Tochter meiner Cousine behauptete aber, sie hätte den Schulhof zum Kiosk verlassen. Dass das nicht stimmt weiß ich daher, dass die Mutter von dem weinenden Kind mir erzählt hat, dass sie zusammen vom Hausmeister ein Pflaster geholt haben. Andere Kinder haben Hausaufgaben schnell vor dem Unterricht gemacht? Wird auch gleich gepetzt. Verspielt sich jemand im Musikunterricht, wird das gleich von ihr angemerkt. Der Lehrer vergisst Hausaufgabenkontrolle zu machen? Sofort wird er darauf hingewiesen. Dass die anderen Kinder kaum Widerstand leisten, liegt daran, dass sie sie auch untereinander aufhetzt. Jemand Unsportliches mit Migrationshintergrund wurde zuletzt ins Team gewählt? Rassismus! Zwei wollen sich nach einem Streit wieder vertragen? "Hast du nicht erst gelästert, dass sie zu dick sei."

Die Klassenlehrerin traut sich nichts zu machen, da sie schon mal behauptet hatte, sie wurde hart am Arm gepackt. Sie wartet auch nur darauf, dass sie endlich auf die weiterführende Schule geht. Danach habe ich beschlossen, noch einmal ruhig mit ihr zu reden. Sie weinte und sagte ihrer Mutter, ich hätte sie hart angefasst. Das habe ich aber nie getan. Ich habe sogar darauf geachtet, sie nicht zu berühren. Der Knaller war aber, dass sie vor der ganzen Klasse behauptet, dass mein Mann gar nicht der Vater von meiner Tochter ist, weil sie hellblonde Haare hat, obwohl wir beide dunkle Haare haben. Der Vater von meinem Mann war als Kind auch hellblond, deshalb hat sie auch blonde Haare. Das haben die Kinder Zuhause erzählt und ich stand als Fremdgeherin da. Unfassbar! Das hat mich so sauer gemacht, dass ich es tatsächlich (auch wenn es an der Erziehung liegt) schaffe, ein zehnjähriges Kind zutiefst zu verabscheuen.

Beichthaus.com Beichte #00041795 vom 25.03.2019 um 18:54:05 Uhr in Paderborn (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

HighFidelity aus schönste Stadt am Bodensee, Deutschland

Sieh's mal so: letzten Endes ist das Kind ne arme Sau - wer will schon mit so einer befreundet sein?!?
Wegen den "Fremdgehvorwürfen": da würde ich auch entschiedengegen vorgehen und ich finde, deren Mama muss da auch mal mit ihrer Tochter reden. Das ist schließlich Rufschädigung.

17.04.2019, 22:58 Uhr     melden


Niak

Ich glaube du misst gerade an einen Kind sehr hohe Maßstäbe. Dieses Kind hat scheinbar eine Macke am Charakter, wer hat das bitte nicht? Aber du findest es anklagend. Sie soll also alles perfekt machen und bitte auch nicht lügen und sich in den Mittelpunkt stellen. Klar ist dieser Charakterzug nicht schön, aber ein Mensch kann nicht perfekt sein.

Wenn ein Kind erzählt das euer Kind nicht euer ist, wie glaubhaft fände ich das als Erwachsener ohne glaubhafte Beweise vor allem wenn es von einem Kind kommt was häufiger Sachen erzählt?

Steh darüber, du kannst nicht alle kontrollieren. Dir steht es allerdings zu sie deswegen nicht zu mögen.

18.04.2019, 05:36 Uhr     melden


BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Ich glaube, die Kleine gibt Ihre Aggressionen durch Petzen an andere Kinder weiter , weil sie diese zuhause nicht ausleben darf, da die elterlichen Erwartungen an sie sehr hoch sind und ihr Widerstand sozial unerwünscht ist. Damit geht sie unter der Erziehung ihrer Mutter den Weg des für sie geringsten Widerstandes und hält sich Ärger vom Leib, indem sie andere Kinder in den Focus des Negativen setzt. Wer näher dran steht, wird leichter übersehen.
Vermutlich ist sie eigentlich ein unglückliches, einsames Kind, weiß das aber nicht und projektiert ihren Schmerz auf Ihr Umfeld.

18.04.2019, 07:30 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

Das rächt sich alles später, wenn sie bei ihrer x-ten Therapeutin sitzt und ihre versäumte Kindheit aufzuarbeiten versucht. Ist nur ein kleiner Trost, ich weiß, aber vielleicht hilft Dir die Vorstellung dabei, die nächste Dekade zu überbrücken.

Alternativ empfehle ich, Tacheles mit Deiner Cousine zu reden und klare Grenzen aufzuzeigen. Sie steht in der Verantwortung für Ihre Tochter.

18.04.2019, 07:54 Uhr     melden



pink_maggit

Ich bin immer wieder überrascht, wie klein die Gedankenwelt der meisten Mitmenschen ist.

18.04.2019, 08:13 Uhr     melden


KingKurt

Erinnert mich ganz stark an Tracy Flick aus "Election"...was für eine unangenehme Person! Ich selbst sehe das wie @BelasBraut...tief drin iz die kleine sicher furchtbar einsam. Der Mensch sehnt sich nach Bestätigung der ihn umgebenden Gesellschaften. Da es hier offensichtlich net die sie umgebenden Kinder/"Freunde" sind, können es nur die Erwachsenen sein. Sie schreit geradezu nach Anerkennung für "gutes Verhalten". Das sie damit - früher oder später - immer wieder eine recht schmerzhafte "Erziehung" durch die sie jeweils umgebenden verpetzten Gesellschaften erfahren wird, liegt auf der Hand. Schon allein deshalb solltest Du, liebe Beichterin, unbedingt mit deiner Cousine reden, denn sie erschafft offensichtlich durch ihre Erziehung einen zukünftig sehr einsamen Menschen.

18.04.2019, 09:32 Uhr     melden


Outcast aus Cassel, Deutschland

Ich finde das ist ein klarer Fall von AK... Arschlochkind.

18.04.2019, 10:42 Uhr     melden


JammerKazz aus Zürich, Schweiz

Wegen der hellen Haare Eurer Tochter macht Euch keine Sorgen! Das ist der sogenannte "rezessive Erbgang". Dunkle Haare werden dominant vererbt. Das heisst, Kinder mit einem hellhaarigen und einem dunkelhaarigen Elternteil werden fast immer dunkle Haare bekommen. Sie tragen die hellere Haarfarbe aber verdeckt, "rezessiv" im Erbgut. Wenn zwei dunkelhaarige Menschen mit verdeckter Hellhaarigkeit im Erbgut Kinder bekommen, so können die mit 25 Prozent Wahrscheinlichkeit hellhaarig sein. Dies kann sogar dann der Fall sein, wenn fernere Vorfahren hellhaarig waren.
Es kann auf ähnliche Weise sogar ein Kind mit Blutgruppe 0 aus zwei Eltern mit Blutgruppe A entstehen.
Blutgruppe A vererbt sich dominant. Die Eltern können aber verdeckt die rezessive Blutgruppe 0 im Erbgut tragen.

18.04.2019, 16:34 Uhr     melden


BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Ist zwar off topic, aber @ jammerkazz: bist Du aus dem medizinischen Sektor? Bei mir hat sich nämlich recht spät herausgestellt, dass ich eine genetische Chimäre bin und Merkmale verschiedener Blutgruppen in mir trage. Trage seither einen Nothilfepass bei mir, da Plasma- und Blutkonserven nicht von der gleichen Blutgruppe gegeben werden dürfen. Meine Eltern und Kinder haben normale Blutgruppen.

18.04.2019, 17:36 Uhr     melden


JammerKazz aus Zürich, Schweiz

Hallo BelasBraut. Nein, bin nicht vom Medizinfach. Ich interessiere mich nur für vieles.

18.04.2019, 17:54 Uhr     melden


Bücherwurm

Mimimi, mein Kind ist sooo gut. Mimimi, das andere Kind ist soooo böse. Mimimi, und ich hab keine echten Sorgen und kümmere mich deshalb um so einen Scheiß.

18.04.2019, 20:40 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Wieder mal RTL Programm hier was? Kannst dich nicht im Nähkreis darüber ausheulen? Beichten tuste nämlich nichts.

22.04.2019, 19:11 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Schwangere Klischee-Frauen

Ich (w) habe einen richtigen Hass auf manche Frauen. Es gibt dieses Klischee leider wirklich. Man lebt vom Amt und hat daher Zeit abzufeiern ohne Ende, …

Mahlzeit!

Ich hasse das Wort "Mahlzeit". In der Mensa sagt die Kassiererin beim Bezahlen jedes Mal Mahlzeit und verdirbt mir damit den Appetit. Am liebsten würde …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht