Familientreffen

49

Begehrlichkeit Morallosigkeit Familie München

Ich bin selbst geschockt, dass es dazu gekommen ist, aber der liebe Alkohol hat seinen Teil dazu beigetragen. Auf jeden Fall bin ich heute wieder abgereist, weil ich niemanden aktuell sehen kann. Was passiert ist Folgendes. Dieses Wochenende steht unser all jährliches Familientreffen an. Da wir überall im Land verteilt sind, kommen wir jedes Jahr am ersten Wochenende im Februar in München zusammen, da unsere Oma ihren Geburtstag feiert. Ich bin gestern Nachmittag schon angereist und habe mich mit den ebenfalls Angereisten getroffen. Wir waren Abendessen und sind danach noch was trinken gegangen, haben Geschichten ausgetauscht und haben den Abend genossen bis spät in die Nacht. Am Ende des abends, besser gesagt am heutigen frühen Morgen, waren nur noch meine Cousine übrig.

Wir hatten mega Spaß und für eine 19-Jährige konnte sie ganz schön was trinken. Wir sind dann zurück ins Hotel. Allerdings ist nicht jeder in sein eigenes Zimmer gegangen. Sie kam mit auf mein Zimmer und wir haben noch einen blick in die Minibar geworfen. Leider blieb es nicht dabei. Wir haben angefangen uns zu küssen. Es fühlte sich wahnsinnig gut an, überhaupt nicht falsch. Aus küssen wurde mehr, wir haben uns immer mehr und mehr ausgezogen, sie ging vor mir, auf die Knie und hat angefangen mir einen zu blasen. Ich wurde schier wahnsinnig, habe sie hoch gezogen und auf das Bett geworfen. Wir hatten bombastischen Sex und sie hat mich mehrfach immer und immer wieder kommen lassen. Mit meinen 37 Jahren hatte ich noch nie so geilen und perversen Sex und ich hab schon viel erlebt. Aber sie war so devot und wollte es. Wie gesagt, zu diesem Zeitpunkt hat es sich nicht falsch angefühlt. Heute Morgen, als ich mit einem Kater aufgewacht bin und sie neben mir lag, wurde mir fast schlecht. Ich musste raus. Wir haben noch kurz gesprochen, aber es wahr einfach zu merkwürdig. Ich musste einfach gehen. Jetzt weiß ich nicht, wie es weiter gehen soll. Was soll ich tun? Es war falsch und nicht richtig. Ich ignoriere schon alle Anrufe von ihr. Ich kann noch nicht mit ihr darüber sprechen. Hinzu kommt noch, dass wir keine Kondome verwendet haben. Bitte gebt mir einen Tipp, wie ich das Ganze verarbeiten kann.

Beichthaus.com Beichte #00041742 vom 02.02.2019 um 18:34:18 Uhr in München (49 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

pamela23 aus Berlin, Deutschland

Der Verzicht auf ein Kondom sollte allein schon Grund genug sein mit ihr zu sprechen. Ansonsten einfach als Ausrutscher abstempeln. Das kommt in den besten Familien vor.

09.02.2019, 19:26 Uhr     melden


redhad

Ist zwar hart an der Grenze, gesetzlich aber sogar noch im Rahmen. Man darf (soviel ich weiß) seine Cousine sogar heiraten usw. Für mich (als westlich geprägten Menschen), zwar irgendwo doch Inzucht, aber viele auf der Welt sehen das ganz anders. Was du als (deutlich) älterer jetzt aber auf jeden Fall tun solltest, ist ihre Anrufe anzunehmen und mit ihr zu reden. Ihr ist das bestimmt mindestens genauso Unangenehm, und die ruft nicht an weil sie was von dir will, sondern um das zu klären weil ihr ne Familie seid. Und so etwas kann man klären, da ihr beide den selben Fehler gemacht habt. Ihr sitzt in einem Boot sozusagen.

09.02.2019, 19:43 Uhr     melden


bettyford

Wer sich so einen in die Rüstung knittern kann dass er die halb so alte Verwandschaft vögelt sollte Manns genug sein auch mit dem Mädel zu sprechen. Was machst denn wenn sie schwanger ist?

09.02.2019, 23:00 Uhr     melden


Carrara

Alkohol konsumieren und Alkohol kontrollieren sind zwei verschiedene Dinge

10.02.2019, 00:29 Uhr     melden


Donkeyboy aus Köln

Wenn du Single bist und sie Single bist und der Sex so wundervoll war, warum sollte es dann bei einem Mal bleiben? Arrangiert euch, vielleicht wird es doch sogar etwas ernstes, scheiß doch mal auf die ganzen Spießer-Einstellungen, es ist rechtlich legal und hauptsache ihr seid glücklich!

10.02.2019, 01:17 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

Wiedermal der Beweis, daß die Altersangabe zwar im Erwachsenenalter liegt, jedoch nichts über die tatsächliche Reife aussagt.
Schämst Du Dich nicht, hier noch rumzujammern und etwas von „verarbeiten“ zu winseln?
Du pimperst Deine Verwandte, die Du vermutlich noch aus ihrer Windelzeit kennst und ziehst dann den Schwanz ein. Skrupel sind Dir fremd, oder?
Hoffentlich ist sie schwanger geworden, damit es sich richtig bei Dir einbrennt, daß „der liebe Alkohol“, womit Du Dein Tun noch rechtfertigen möchtest, niemanden vor Verantwortung schützt!
Steh wenigstens zu dem Mist, den Du verbockt hast!

Absolution? Kannste vergessen.

10.02.2019, 08:32 Uhr     melden


BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Da scheint es ja jemand sehr nötig gehabt zu haben...Welche Defizite musstest du denn ausgleichen?
„Sie wollte es“ heißt nicht, dass du ihr die Schuld in die Schuhe schieben oder dich vor den Folgen drücken kannst, schließlich gehören immer zwei dazu.
Und in ein paar Wochen, je nachdem, wie der Schwangerschaftstest ausfällt, kannst du über Verarbeitung nachdenken. Bis dahin werdet Ihr wohl oder übel in Verbindung bleiben müssen. Und das nächste Familientreffen kommt bestimmt...!

10.02.2019, 08:46 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

Also strafbar hast dich nicht gemacht, in jeder Hinsicht war es legal. Inzucht bleibt es, man siehe einfach nur Statistiken für behindert geborene Kinder und dann mal im Unterpunkt Verwandtenehen. Je näher der Verwandheitsgrad, desto höher die Chance auf so ziemlich jede Erkrankung und Behinderung des Nachwuchs. Das Thema ist Tabu, fast jede Aufklärungsarbeit darüber wird im Keim erstickt. Ist nicht politisch korrekt und besonders eine Bevölkerungsgruppe sticht da mal wieder speziell heraus, deshalb ist das Thema bubu-böse-Nazi wenn man es anspricht.
Persönlicher Rat: Schließ das Thema ab, besprecht wie ihr damit umgehen sollt, ob man eventuell jegliche gemeinsamen Treffen vermeidet etc. Wer mit Geschlechtsteile des anderen in diversen Körperöffnungen umgehen kann, der sollte auch in der Lage sein nochmal in Ruhe über weiteres Vorgehen zu sprechen.

10.02.2019, 10:28 Uhr     melden


Anonühm;) aus , Deutschland

Verstehe nicht, wieso du nicht einfach "normal" mit ihr redest. Hakt es als einmalige Sache ab oder nutzt beim nächsten Mal ein Kondom.

10.02.2019, 12:05 Uhr     melden


Rübenrotze

Mit deinem Verhalten hinterher hast du Dir wohl jede Chance auf eine Wiederholung vergeigt...

10.02.2019, 14:00 Uhr     melden


Katrinkar

Meine Fresse, Gehirn anschalten, mit ihr sprechen, Pille danach besorgen um Schlimmeres abzuwenden!
@thinner: Jemandem als Strafe ein Kind zu wünschen, ist wohl ziemlicher Quatsch. Jedes Kind sollte ein Geschenk sein und nicht dafür da, die gehirnlosen Erwachsenen zu belehren.

10.02.2019, 14:28 Uhr     melden


Honk80 aus Wiesbaden, Deutschland

Sehr schöne Geschichte und wieder eine Bestätigung dafür, dass noch nie eine gute
Story mit "Wir haben uns nen grünen Salat reingezogen" begonnen hat. Mach dir keinen Kopf, bleibt ja alles in der Familie. Meld dich mal bei ihr, ist doch Ehrensache.

10.02.2019, 16:10 Uhr     melden


Houdiboudi

Scheiss drauf obs deine Cousine war oder nicht. Das schlimme ist nur das du nicht Verhütet hadt

10.02.2019, 16:57 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Strafbar ist es meines Wissens nicht, von daher Absolution erteilt.

10.02.2019, 17:40 Uhr     melden


Dshafar aus Berlin, Deutschland

Heirate deine Cousine, sie ist jung und heiß und dann weißt du wenigstens, was du bekommst!

10.02.2019, 20:08 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

Daß ich ihm ihre Schwangerschaft wünsche, heißt nicht, dass ich ihm „zur Strafe“ ein Kind wünsche, das müssten Frauen eigentlich am besten wissen, Katrinkar.

10.02.2019, 20:12 Uhr     melden


Leser08

@thinner: Ach nee?
Was glaubst du denn, was am Ende einer Schwangerschaft bei Frauen unten rauskommt: Ein Toaster?

11.02.2019, 00:21 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

Leser08, Du glaubst wohl, daß jede Schwangerschaft zu einem Kind führt? Oder er der Vater sein muß? In Biologie gefehlt oder was?

11.02.2019, 07:32 Uhr     melden


Hannibal_I aus Wien, Österreich

Ich kann kein Problem erkennen (ausser, dass es nicht sonderlich schlau war abzuhauen). Ihr hattet Spass, also was solls ? Und von einmal vögeln wird auch nicht jede gleich schwanger.
Also beruhige Dich, such den Kontakt zu ihr, und vielleicht hast Du ja Glück und kannst sie öfters knallen.

11.02.2019, 10:30 Uhr     melden



Rockurti

@Pamela:
"Das kommt in den besten Familien vor."
Ehm...nein.
Das kommt nicht in den besten Familien, sondern in Inzest-Familien vor.

11.02.2019, 10:48 Uhr     melden


neoi

Ich verstehe auch nicht warum du hier so ein Fass aufmachst, das musst du schon erklären. Dass es nicht unbedingt jeder erfahren muss, kann ich mir schon vorstellen, so Feige abzuhauen und nicht mit ihr zu sprechen ist erbärmlich.

11.02.2019, 11:01 Uhr     melden


Outcast aus Cassel, Deutschland

Finde das hier harmlos. Im Precheck war letztens so ein Typ der den GV mit seiner Mutter gebeichtet hat. Dat war krank! Dagegen ist das Flaschendrehen in der 5. Klasse.

11.02.2019, 11:39 Uhr     melden


Katrinkar

@thinner, wie meintest du dann dein Kommentar? Du wünscht ihr eine Fehlgeburt? Kann nicht dein Ernst sein. Oder dass sie ein Kind von jemand anderem erwartet? Und wie hat der Beichter dann gelernt, dass "der gute Alkohol" nicht vor Verantwortung schützt? Der hat doch für das Kind eines anderen gar keine Verantwortung... Naja, versuch mal weiter dich aus deinem Kommentar rauszureden. Bei allen anderen Aussagen gebe ich dir absolut Recht, nur dieser Teil war echt Quatsch.

11.02.2019, 11:59 Uhr     melden


Leser08

Klar, thinner, wenn's nach dir ginge, kämen da entweder Toaster oder Totgeburten raus, aber doch wohl kaum ein lebendiges Kind, schließlich hast du in Biologie aufgepasst.
Was wünschst du dem Beichter nun eigentlich?
Und was genau müsste jemand "als Frau" da eigentlich am besten wissen?
Dass du Müll laberst?

11.02.2019, 12:12 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

Katrinkar, ich habe oben nicht geschrieben, daß sie „zur Strafe“ schwanger sein soll, das hast Du hineininterpretiert, insofern „rede ich mich nicht heraus“, sondern Du redest etwas hinein.
Manche Männer lernen durch ein Kind erstmal, was Verantwortung für ein Leben außer dem eigenen bedeutet.

Und Leser08: laber besser selbst nicht so viel Müll, denn Beichthaus und die Personen, die hier schreiben, sind nicht Dein Fußabtreter.

11.02.2019, 16:03 Uhr     melden


Leser08

Ach,nun doch wieder "auf Schwangerschaft folgt Kind", thinner?
Ich hab bloß deine "tolle" Logik weiterverfolgt, aber das fällt dir ja nichtmal jetzt auf.
Wenn du keinen Gegenwind verträgst, dann schalte dann einfach mal vorher das Hirn ein.
Kannst dich aber auch auf "Spieß umdrehen", nachplappern und heulen verlagern,
ganz wie du willst.

11.02.2019, 16:56 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

Getroffene Hunde bellen, man sieht es an Dir, Leser08. Danke und einen schönen Abend noch.

11.02.2019, 17:50 Uhr     melden


Leser08

thinner, wie kommst du denn auf das schmale Brett?
Nicht von dir auf andere schließen.
Na dann, bis denne.

11.02.2019, 18:00 Uhr     melden


FamMaier aus XXX, Deutschland

Auf jedenfall solltet ihr darüber reden!
Wer vögeln kann, muss auch die Eier haben, dafür gerade zustehen!

11.02.2019, 19:27 Uhr     melden


pamela23 aus Berlin, Deutschland

@Rockurti Ehm...ja. Das kommt in den besten Familien vor und öfters als Du denkst. Ich selbst kenne ein Paar, das sogar ein Kind zusammen hat. Das ist in dieser Konstellation in Deutschland legal. Birgt aber natürlich gesundheitliche Risiken für das Kind. Hier den Begriff Inzest zu verwenden schlichtweg falsch. Richtig wäre eher Inzucht.

11.02.2019, 19:44 Uhr     melden


gernemueller1

Was willst du denn verarbeiten? Du hast sie besamt und gut is. Die kleinen Spermienracker hatten mit Sicherheit den härteren Job, denn die haben nicht nur versucht in sie hinein zu kommen, sondern sie auch zu befruchten.
Was aber vermutlich nicht gelang. Deine Cousine verhütet, so daß alles in Ordnung ist.

11.02.2019, 19:46 Uhr     melden


VcS

Das Risiko für Erbkrankheiten ist bei Cousin und Cousin (1. Grad) kaum höher als bei einem Paar, das nicht blutsverwandt ist: de.wikipedia.org/wiki/Inzucht_ beim_Menschen#Inzucht_beim_Men schen_und_Erbkrankheiten . Da ist es riskanter, jemanden zu nehmen, in dessen Familie bestimmte Erbkrankheiten häufig auftreten. Oder eine Frau, die während der Schwangerschaft trinken und / oder rauchen wird. Oder einen Mann, dessen Sperma unter dem Alter oder ungesunder Lebensweise gelitten hat. Und selbst in diesen Fällen sind es nur Risiken und keine vorgezeichneten Schicksale - das Kind kann immer noch völlig gesund sein.

11.02.2019, 20:18 Uhr     melden


Nachteule aus Atlantis, Deutschland

Wieso reden hier so viele gleich von einem Kind? Sollte dem wirklich so sein könnte sie es abtreiben lassen (@thinner: Stimmt, nicht jede Schwangerschaft führt zu einem Kind).
Viel vakanter finde ich das Thema Geschlechtskrankheiten.
Ich glaube jedoch, das größere Problem des Beichters ist der weitere Umgang mit ihr, weil ihm die Sache im Nachhinein einfach nur peinlich und unangenehm ist.
Manche Dinge kann man ganz gut aussitzen.
Die Zeit wird zeigen, ob Gras drüber wächst oder mehr draus wird. Ist noch ein Stückchen hin bis zum nächsten Familientreffen.

11.02.2019, 21:12 Uhr     melden


Zuvo

Also man sollte schon genug Mumm haben sich Ihe zu stellen. Und dann einfach abklären ob das noch öfters passiert oder nicht und fertig. Man man. Stell dich dem einfach das wird alles leichter machen. Alles.

12.02.2019, 09:38 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

@VcS
In deinem selbst verlinkten Artikel von Wikipedia steht geschrieben, dass die Chance für die Vererbung von Erbkrankheiten bei Cousins 1.Grades noch immer doppelt so hoch ist wie bei Nicht-Blutsverwandten. Erst ab 2tem Grad kann man von Unbedenklichkeit reden.
Aber muss mich beömmeln, dass genau eine Person aus dem Kulturkreis den ich in meinem ersten Kommentar meinte dem Beichter dazu rät, seine Cousine zu heiraten, genauso traurig wie zum totlachen.

12.02.2019, 10:29 Uhr     melden


Gauloises19

Ein Kind ist (noch) nicht entstanden. Du solltest raus finden, was du möchtest. Der Wechsel deiner Ansicht zwischen richtig und falsch war zu krass. Wie einige schon geraten haben: sprich mit ihr!

12.02.2019, 12:51 Uhr     melden


carassi

Naja menace, ich bin autistin, das hat erbliche Anteile. Mein Risiko, Kinder mit genetisch bedingten Krankheiten (bzw eigentlich Behinderung) zur Welt zu bringen, ist größer als die da angegebenen 6,nochwas (was nicht die Wahrscheinlichkeit für ein krankes Kind ist sondern die Wahrscheinlichkeit, dass zwei rezessiv kranke aber unauffällige Eltern ein krankes Kind zur Welt bringen, sprich die Wahrscheinlichkeit, dass eine verdeckt vorhandene Krankheit vererbt wird und auftritt). Aber weit größer. Mir wollte bisher niemand den Nachwuchs verbieten, Cousins aber schon. Obwohl deren Nachwuchs weit größere Chancen hat, ohne gendefekte auf die Welt zu kommen. Irgendwie unlogisch.

Im Endeffekt ist auch "doppelt so hoch" so klein, dass der Staat es nicht verbietet. Ich meine, es ist so vernachlässigbar gering, dass die meisten Menschen sich überhaupt keine Sorgen darum machen. Das zu verdoppeln ist nicht plötzlich todesgefährlich.

12.02.2019, 14:59 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

@Carassi
Verbieten will ich das niemandem. Ist genauso wie mit dem Rauchen oder Alkohol: Erhöhte Risiken. Ob man die eingehen möchte bleibt jedem selbst überlassen. Aber was ich nicht ok finde ist, wenn man so tut als wäre alles dasselbe nur um irgendwelche Gefühle zu schonen. Und gut finden muss ich das auch nicht, das hat nicht umsonst ein Stigma.

12.02.2019, 21:37 Uhr     melden


carassi

Dasselbe stigma hast aber bei Verwandten, die weit genug auseinander sind, dass es keinerlei Auswirkungen auf die Gesundheit der Kinder hat. Das ist etwas emotionales, nichts rationales. Rein rational wären Kinder von Geschwistern völlig okay, solange man sicherstellen kann, dass keine gemeinsamen rezessiven erbgutschäden vorliegen. Das Risiko genetisch bedingter Krankheiten wäre dann tatsächlich geringer als bei nicht blutsverwandten paaren ohne solchen test. Kann die Wissenschaft aktuell noch nicht leisten soweit ich weiß, wird aber irgendwann kommen. Ich bezweifle aber, dass dadurch Geschwisterehen weniger verpönt sein werden. Einfach, weil es sich falsch anfühlt, sich das auch nur vorzustellen.
Übrigens ist Inzucht auch etwas zutiefst europäisches. Der Stammbaum des europäischen Adels ist ein einziger großer gordischer Knoten, sobald du mehr als 2 bis 3 Generationen zurück gehst. Nur so am Rande zum Thema Inzucht und Kulturkreis.

13.02.2019, 04:30 Uhr     melden


derderder3

@carassi: Inzucht zutiefst europäisch?
Die hälfte aller Araber ist durch Inzest entstanden. Heute noch.

13.02.2019, 08:15 Uhr     melden


carassi

Was glaubst du denn, wie das bei uns lief, als das mit der Mobilität noch nicht so weit fortgeschritten war derderder? Und die Auswahl klein, und die umliegenden Familien meistens schon irgendwie verwandt? Das ist geschichtlich noch nicht lange her.

13.02.2019, 09:55 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

@Carassi
Ägyptische Pharao-Häuser haben ausschließlich Inzucht betrieben, da sie sich eben als etwas höheres sahen, wohl mit dem Adel zu vergleichen. Der Ausdruck "Im Dorf sind sowieso alle miteinander verwandt" hat wie du erwähnt hast auch einen wahren Ursprung, eben gab es auch Zeiten in denen es schwierig war durch die Mobilität Leute von anderen Orten näher kennenzulernen etc, mal ganz abgesehen davon, dass nun mal auch die eigene Familie mitbestimmt hat, wer wen zu heiraten hat. Jetzt sind wir beim aber: Du vergleichst da Äpfel mit Birnen. Im Adel wie auch bei anderen Kulturen in den höchsten Ebenen, haben solche Hochzeiten auch sehr viel mit Macht zu tun. Wenn man Reichtum und Einfluss in seiner Familie behalten wollte, dann war dies der beste Weg. Man schaue nur auf Preußen zurück. Dieses Land ist quasi dadurch entstanden, dass über Generationen clever geheiratet wurde um eigene Macht und Einfluss der Familie auszubauen. Und natürlich abschließend: Hier hat man das weitgehend abgeschafft und man rät allgemein auch davon ab, einfach weil es erhöhte Risiken mit sich bringt. In anderen, vor allem arabischen Kulturen, ist das nicht der Fall. Wird heute noch genauso praktiziert wie eh und je.

13.02.2019, 10:20 Uhr     melden


carassi

Das hat die Kirche bei uns vermutlich beendet. Die sah das als Sünde gegen Gott (ungeachtet der Tatsache, dass es in der Bibel ne ganze Menge Inzest und Inzucht gibt). Übrigens auch, wenn die Verwandtschaft nur angeheiratet war und keine blutsverwandschaft bestand. Eine Verbindung durch Gott war einer Verbindung durch Geburt gleichgestellt. Das ist in anderen Teilen der Welt nicht geschehen. Das ist alles. Mit irgendwelchen Risiken hatte das nicht wirklich zu tun, das war Religion. Und, wie gesagt, sonderlich groß ist das Risiko nicht. Medizinisch spricht da nicht wirklich etwas gegen, da gibt es Gruppen mit weit größerem Risiko. Jeder Mensch mit erblich bedingtem Krebs zum Beispiel. Wovon es nirgendwo mehr gibt als in einem Land, in dem man Krebs mittlerweile überleben kann.

14.02.2019, 07:28 Uhr     melden


Diazepam357 aus granada, Schweiz

ach ihr bayern. ich stell mir grad das theater vor wenn du schwarz wärst und sie die kusine von sonst wem.
weiter so. aber bleibt in bayern

18.02.2019, 03:18 Uhr     melden


Mrslaciny

Wow. Mies..
Rechtlich gesehen was Stammbaum und Alter betrifft- kannst du dir nichts verwerfliches zukommen lassen...was aber die Meinung und Reaktion deiner Familie und deinen Verwandten betrifft, könnte es mit großer Wahrscheinlichkeit problematisch werden.. was du aber sicherlich weißt.. ja,ja immer dieser böse, böse Alkohol.. Das du im Nachhinein so ein schlechtes Gewissen hast, zeigt doch nur - das du niemals es soweit kommen lassen hättest.. selber Schuld. 0 Absolution. Lebe mit deinem Handeln und deren Konsequenzen... Du kannst dir nur ganz alleine daraus "helfen" ... meine persönliche Meinung.... auch wenn es rechtlich gesehen erlaubt ist - mit der/den Cousin/e was am laufen zu haben und auch mehr - halte ich nichts von... ich bin zB mit meinen gemeinsam aufwachsen und ich sehe sie eher als Geschwister..... und vorallem dieser krasser Altersunterschied ... Mies... Nun ja. Du machst es schon..

24.02.2019, 07:31 Uhr     melden


windrad

bitte das nächste mal ein foto posten um objektiv absolution- oder nicht geben zu könnne.
ps. ein foto der cousine.
pps.:ihrer M*schi

28.02.2019, 13:03 Uhr     melden


Simki aus Ponyhof, Deutschland

windrad
Bist du notgeil oder was? Beschäftige dich lieber mit der Groß- und Kleinschreibung, das lenkt ab.

28.02.2019, 14:30 Uhr     melden


Beini aus Mainau, Deutschland

Ich finde die Sache gut und es hat mich auch ein wenig geil gemacht.
Wenn ihr beide ungebunden seid … was soll die Reue? Der Sex war der Hammer und jetzt solltest du das mal abklären, ob sie die Pille nimmt oder nicht. Ansonsten: Als druff!

09.04.2019, 14:54 Uhr     melden


NewOneHere aus Bern, Schweiz

Meine Güte, ist das ein Feigling!
Wo liegt das Problem? Cousine ist erlaubt, und sie ist über 19. Also: Viel Vergügen!

09.04.2019, 15:31 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Traumjob: Nachhilfelehrer

Ich arbeite neben meinem Studium als Nachhilfelehrer für Mathematik. Ich beichte, dass ich von der Hälfte meiner Kundinnen mit Sex bezahlt werde und …

Zwei gebrochene Arme und ein Dilemma

Als ich 18 Jahre alt war, da habe ich mir bei einen Autounfall (ich war Fahrradfahrer und wurde von einen Auto angefahren) beide Arme gebrochen und konnte …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht