Zwangskauf

20

Unreinlichkeit Engherzigkeit Shopping

An der Kasse stand jemand vor mir, der sehr übel nach Schweiß und Urin gerochen hat. Sein äußeres Erscheinungsbild bestätigte diesen unangenehmen Duft. Ich nahm mein Duschgel aus meinem Einkaufswagen und legte es zwischen seine Waren. Er merkte es, sah mich kopfschüttelnd an, bezahlte es und packte es in seinem Einkaufswagen. Selbst die Kassiererin rümpfte ihr Nase. Ich möchte beichten, dass mich solche Menschen anekeln. Warum nehmen diese Stinker keine Rücksicht auf andere Leute und kaufen sich nicht selbst Hygieneartikel? Für Alkohol und Hundefutter scheint es ja zu reichen.

Beichthaus.com Beichte #00041740 vom 02.02.2019 um 01:12:31 Uhr (20 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Andi127 aus Stuttgart, Deutschland

Bei Assis reicht es IMMER für Alkohol. Selbst mit Hartz 4!

06.02.2019, 22:59 Uhr     melden


ukrainer aus München, Deutschland

Glückwunsch, du hast vermutlich nem Obdachlosen gerade Duschgel geholt. Nur wo soll er sich duschen?

06.02.2019, 23:12 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

Ich hätte mir an seiner Stelle von Dir nichts aufdrängen lassen, und wenn ich noch so sehr gestunken hätte!

06.02.2019, 23:23 Uhr     melden


original!

Auf diese Art und Weise hast du einen Obdachlosen in eine unangenehme Situation manövriert. Du scheinst wenig Empathie zu besitzen.

07.02.2019, 08:15 Uhr     melden


Outcast aus Cassel, Deutschland

Auch bei stinkenden Menschen ist die Würde unantastbar.
Hätte man menschlicher lösen können.

07.02.2019, 08:33 Uhr     melden


Hustenstorch

Kann ein Obdachloser gewesen sein - muss aber nicht.
Manche Menschen merken es einfach nicht oder es stört sie nicht. KOmmt immer wieder vor.
Während meiner Ausbildung hatte man am Schalter beim Kundenkontakt auch ab und zu solche Kandidaten dabei.
Einmal hätte ich fast auf den Tresen gekotzt.

07.02.2019, 09:04 Uhr     melden


BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Hm. Mich wundert es, dass der Mann es genommen hat, wo es ihm nach der Beschreibung egal zu sein scheint, wie er riecht.

07.02.2019, 09:20 Uhr     melden


Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

DriverFormeleins aus Bonn, Deutschland

Ich habe auch absolut kein Verständnis für Ungepflegtheit. Hygiene Artikel sind für alle bezahlbar dank eigen Marken. Niemand muss stinken. Scheinbar wollen diese Menschen aber stinken.

07.02.2019, 09:25 Uhr     melden


Outcast aus Cassel, Deutschland

Das hat mit "wollen" sicher nichts zu tun. Da stecken meistens Krankheiten wie Depression oder ähnliches dahinter.

07.02.2019, 09:29 Uhr     melden


Rübenrotze

Habe schonmal so einer Urinbombe an der Kasse ans Bein gepisst (wörtlich gemeint, nicht sinnbildlich). Als dann verwunderte Reaktionen kamen sagte ich nur "Oh, Entschuldigung! Es hat so nach Pisse gestunken bei dir dass ich dachte du bist das Klo!"

07.02.2019, 10:37 Uhr     melden


DriverFormeleins aus Bonn, Deutschland

Nichts für ungut aber man kann nicht für jeden Menschen Verständnis haben. Ich bleibe bei meiner Meinung Hygiene kann so einfach sein. Vielleicht liegt es daran das ich persönlich unter einem Händewasch zwang leide

07.02.2019, 14:05 Uhr     melden


redhad

Was bringt ein Duschgel wenn man keine Dusche hat? Wie man so jemanden "sieht" wenn man ihm begegnet, hat viel damit zu tun wie man sich selbst sieht. Hat man sofort den Reflex auf denjenigen "runter" zu gucken, dann spricht da häufig eher der eigene Minderwertigkeitskomplex der sich dahingehend äußert, das man andere nieder macht damit niemand erkennt das man selber "klein" ist. Die Leute fühlen sich klein, sie wurden auch oft schon "klein gemacht" (können zum Beispiel bei Diskussionen oft nicht mithalten o.ä.) und haben daher eine gewisse Unsicherheit und panische Angst in sich, das jemand anderes sie auch für so klein hält wie sie selbst. Also schaltet das Gehirn auf "Abwehr, Blenden, Schutzmauer bauen", und man nutzt jede Gelegenheit von seiner eigenen Unzulänglichkeit abzulenken.

07.02.2019, 16:45 Uhr     melden


KingKurt

Völlig richtig gemacht. Gibt mMn nix zu beichten, denn wahrscheinlich haste dem Mann sogar einen Gefallen getan.

Ob das nun ein Obdachloser war oder net, können wir net beurteilen, spielt auch meines Erachtens überhaupt keine Rolle. Denn egal, ob man nun ne Bude hat oder net, Verwahrlosung iz davon unabhängig. Wenn man die Kontrolle über die eigene Hygiene verliert, iz das schon schlimm genug. Hat man zusätzlich nur Assi-Freunde oder gar keine, die einem das sagen könnten ->wie soll man es sonst begreifen?!? Deinen Mundgeruch kannste selbst ja auch net riechen! Da er es ja dann auch gekauft hat, iz hoffentlich der Groschen dort mal gefallen. Immer wieder unfassbar wie sich manche Menschen heutzutage so verlieren können.

07.02.2019, 16:57 Uhr     melden


ZwergZitrone aus Österreich

Wenn es ein Obdachloser war, wars gemein. Die stinken nicht, weil sie es wollen. Wenn er nur ein ekelhafter Typ war, der eine Wohnung mit Dusche hat, wars ein berechtigter Wink mit dem Zaunpfahl.

07.02.2019, 18:11 Uhr     melden


androgyn

Vllt hatte diese Person auch einen Nierenschaden durch Herzfehler, vllt hatte sie eine kaputte Schilddrüse oder Diabetes.. Mellitus. Vllt solltest du dich mal im Spiegel anschauen und überlegen für welche Krankheiten du in nächster Zukunft von der Gesellschaft verpönt wirst. Hoffe für dich das da dann nicht Adipositas in deiner Akte steht.

07.02.2019, 19:00 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Vollste Absolution! Bei mir im örtlichen Supermarkt kauft auch so einer ein der abartig riecht. Da ist der Kassierer sogar mal mit dem Stuhl zurück gerutscht sodass er ihn gerade noch so abkassieren konnte.

08.02.2019, 00:00 Uhr     melden


DahliaSix

Ja, Gestank ist bahhh, aber wir alle stinken mal. Natürlich ist es was anderes, wenn es um den ständig stinkenden Kollegen oder Freund geht, der trotz Gesprächen nichts ändert. Wobei, wie bereits angesprochen wurde, immer auch etwas Ernstes wie eine Krankheit hinter starkem Körpergeruch stecken kann. Oder eine Obdachlosigkeit. Aber, wenn jemand in der Öffentlichkeit oder Bahn mufft, kann das auch mal ganz simple Gründe haben: Vielleicht kam der Mann gerade von der Arbeit? Mich regt das immer wieder auf, wenn ich Leute sehe, die wegen einem Bauarbeiter in der Bahn, der offensichtlich gerade auf dem Weg nach Hause ist, die Nase rümpfen. Solche Leute ziehen dann eventuell nicht immer ihre besten Sachen an, bevor sie zuhause unter der Dusche waren. Und ja, das ist unangenehm für die Umwelt, aber manchmal lässt es sich nicht vermeiden ...

09.02.2019, 11:45 Uhr     melden


Leser08

Ja, mach ich auch immer so.
Wenn mir das Gesicht von jemandem nicht passt (und ich kann Hackfressen, die die nächste logische Konsequenz daraus nicht ziehen, nun mal nicht leiden), leg ich ihm einfach 'ne Axt in den Einkaufswagen. Bisher hat sich noch jeder gefreut über den zarten Hinweis, die merken das selber ja nicht.

10.02.2019, 00:01 Uhr     melden


Leser08

Bist du weiblich?
Hat der Typ jetzt ein Duschgel mit so 'nem Hawaiiblüten-Kokos-Patchouli- Vanillezucker-Papageienduft im Gepäck?
Dann keine Absolution, er wird anschließend erstrecht stinken.

Ansonsten auch keine Absolution, du hast gegenüber Fremden schließlich keinen Erziehungsauftrag. Er ist auch kein Arbeitskollege, bei dem du das täglich ertragen müsstest.
Schade, dass ihr nicht einfach mal für ein halbes Jahr die Lebenssituation tauschen könnt.

10.02.2019, 04:44 Uhr     melden


Wölfchen_Ly

Also an denjenigen, der einen Menschen mit Uringeruch mal angepinkelt hat: es gibt in übrigen Erkrankungen, bei denen bestimmte Stoffe über den Schweiß ausgeschieden werden anstatt über den Urin. Meist sind da massive Nierenschäden involviert und selbst wenn der Betroffene jede Stunde unter die Dusche springen würde, würde er noch nach Urin stinken, weil das einfach zu schnell nachproduziert wird. Eventuell hast du also einen schwerstkranken Menschen gedemütigt. Glückwunsch.

Was den restlichen Gestank angeht: Leider ist die Selbstwahrnehmung nicht immer so feinfühlig, wie man es sich wünscht. Man nimmt einfach nicht wahr, wie sehr man die Luft verpestet. Die Frage ist aber nicht, wie bekommt man den Menschen jetzt geruchsneutral, sondern warum lässt er sich so gehen? Diese Ursache bekämpfen... dann wird er erst aus den Gestank rauskommen können. Obdachlosigkeit (ja, die kaufen Alk und Hundefutter eher als Duschdas), Depressionen oder andere psychische Erkrankungen (!) sind am wahrscheinlichsten. Vielleicht hat er auch kein fließendes Wasser zu Hause - das ist zwar hier inzwischen unüblich, aber in meiner Kindheit kam früher immer mal der große Wassertankwagen, weil aus den Rohren kein Wasser kam und wenn DAS Wasser leer war, dann wars leer.
Erst wenn die Grundprobleme weg sind, kann der Betroffene auch was gegen die Auswirkungen tun. Und ihm da irgendein Kosmetikmittelchen geben ist dabei >nicht< hilfreich.

11.02.2019, 20:29 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Segelausflug als Klassenfahrt

Ich beichte eine Klassenfahrt nach Holland. Eine Segelfreizeit. Im zarten Alter von 14-15 Jahren sind wir zusammen mit einer anderen Klasse Segeln gegangen. …

Ich stelle die Pakete nicht zu!

Von Beruf bin ich Paketbote bei DHL. Ich liebe meinen Job sehr, auch wenn er manchmal stressig ist. Leider habe ich einen Kunden bei dem ich alle zwei …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht