Als Altenpflegerin Rentner beklaut

44

Diebstahl Habgier Geld 50+ Cottbus

Ich (w/27) war Altenpflegerin bei einem mobilen Pflegedienst. Vor drei Jahren hatte mich der 88-jährige Nachbar einer meiner Patienten angesprochen für ihn privat kleinere Pflegeleistungen und Haushaltsleistungen gegen Bezahlung zu übernehmen, was ich natürlich […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00041737 vom 30.01.2019 um 08:21:42 Uhr in Cottbus (Sielower Landstraße) (44 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

r-rated-r305

Puh das ist eine ganz schön harte Nuss. Bei ein paar hundertern wäre es vielleicht nicht aufgeflogen (was nicht heissen soll das es dann in Ordnung wäre), aber im Endeffekt hast du es natürlich verdient erwischt zu werden. Das war ja schon Diebstahl im grossen Stil. Von mir keine Absolution.

03.02.2019, 01:45 Uhr     melden


MichaelGossen aus Potsdam, Deutschland

Trotz allem wünsche ich die viel Kraft für die nächste Zeit. 3 Jahre sind natürlich heftig, wobei Du bei guter Führung nach anderthalb Jahren sowieso wieder raus bist. Musst Du das Geld denn wieder zurückzahlen oder ist das praktisch durch die Haft ausgeglichen? Wenn man sich überlegt, dass jeder Häftling pro Jahr mindestens 60.000 Euro kostet, macht der Staat mehr Verlust, als Du Schaden angerichtet hast.

03.02.2019, 01:45 Uhr     melden


DahliaSix

Typischer Fall von nur von zwölf bis mittag gedacht. Natürlich fällt das irgendwann mal auf. Und jetzt rumheulen. Sorry, aber du hast dir diese Suppe selbst eingebrockt. Nun musst du sie wohl oder übel auslöffeln - ja, das ist natürlich ebenfalls ein gewolltes Wortspiel. Und ja, das wird nicht einfach werden. Die meisten Leute haben oder hatten einen Opa oder eine Oma, die man hätte ausnutzen können. Und dann kommst du Made da angerollt, der man ihre Tat auch noch ansieht. Du wirst wahrscheinlich schnell zum Sündenbock mutieren. Da musst du aber ebenfalls durch. Wie durch alles sonst, was auch nach dem Knast noch folgen wird. Du hast aber Glück, du sitzt in DE und nicht den den USA. Trotzdem, war es das leichte Leben in Saus und Braus wirklich wert?

03.02.2019, 02:27 Uhr     melden


Mrslaciny

0 Absolution in keinster Weise. Und was erwartest du jetzt bitte mit deiner Beichte? Mitleid? Verständnis? Ich bitte dich. Das geschieht dir recht. Ich hab alles gesagt.

03.02.2019, 02:36 Uhr     melden


BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Eine mittlere sechsstellige Sume dürfte in etwa eine halbe Million fremden Geldes sein, die Du abgezweigt und in eher kurzer Zeit „verpulvert“ hast, wie Du schreibst.
Junge, Junge, Du musst ja unglaubliche (innere) Löcher gestopft haben und vorher Mangel ohne Ende gelitten haben...

Mir fehlt bei dem allen Dein Unrechtsbewusstsein. Es klingt irgendwie, als wärst Du sauer darüber, dass Du erwischt und verurteilt worden bist.

Was wolltest Du denn mit dem Brief erreichen, den Du dem alten, vielleicht dementen Mann geschrieben hast? Ein reines Gewissen? Strafmilderung? Absolution? Auch Deine Wortwahl „ich habe mich...entschuldigt“ trifft den Kern des Problems nicht ganz, denn man kann höchstens jemanden um Entschuldigung bitten. Davon wird der Schaden, den Du dem alten Mann (und seiner Familie) angerichtet hast aber nicht getilgt.

Im Knast wirst Du abnehmen, keine Sorge, die haben auch eine Anstaltskleidung. Hafterleichterung gibt es dafür nicht und je nachdem, ob es der geschlossene oder der offene Vollzug sein wird, wirst Du mehr oder weniger Kontakt zu den anderen Frauen haben, so gut wie immer unter Aufsicht.

Scheinst psychisch nicht die Stabilste zu sein, wie?

Was mich an der Beichte stutzig macht: ich nehme an, Du bist nicht vorbestraft. Wieso erhältst Du dann eine Haftstrafe, die nicht zur Bewährung ausgesetzt wurde? Und weshalb gehst Du nicht in Revision und nimmst Das Urteil widerspruchslos an?

Achso: Absolution verweigert. Schönen Sonntag noch.

03.02.2019, 07:12 Uhr     melden


carassi

Die hat anscheinend nen sechsstelligen Betrag veruntreut bela. Schätze, damit war der Rahmen von Bewährung überschritten.

03.02.2019, 08:23 Uhr     melden


Anonühm;) aus , Deutschland

Manchmal lernt man es nur auf die harte Tour. Absolution kann man dir dafür nicht geben. Zieh die drei Jahre durch, überleg dir in der Zeit, was du alles falsch gemacht hast und überleg dir, was du von nun an alles besser machen willst.

03.02.2019, 10:14 Uhr     melden


Sauhaufen1

Was soll man da groß zu sagen... Statt sich mit dem „Trinkgeld“ des alten Herrn zufrieden zu geben, ist einfach nur grobe Gier durchgeschlagen. Schon naiv zu glauben, dass eine Bank nicht Alarm schlägt, wenn plötzlich so drastische Kontobewegungen auftauchen. Es fehlt Dir an Unrechtsbewusstsein und Du machst Dir in erster Linie Gedanken, ob Du im Knast mit Deinem Übergewicht zurecht kommst. Aha. Geh mal in Dich. Im Knast kannst Du trainieren und abspecken, etwas Neues lernen bzw. Dich fortbilden. Wird nicht leicht, aber versuche die Zeit zu nutzen.

03.02.2019, 10:20 Uhr     melden


CorBB

da klaut man soviel Geld nur um dann einfach so durch Lieferdienste so extrem zu verfetten? Dumme Menschen bleiben halt auch mit Geld immer noch dumme Menschen.

03.02.2019, 11:05 Uhr     melden


L94 aus C-town, Deutschland

Gebeichtet nur ca. 2km Luftlinie von hier. Meine Güte was hier für Leute leben.

03.02.2019, 11:07 Uhr     melden


breschtleng aus dem schwäbischen Dünnpfiffhausen, Deutschland

das ist schon eine krasse Nummer... dir sind echt ein paar Sicherungen durchgebrannt, was hier nicht als Entschuldigung dienen soll. Wenn du sein Geld ohne Einverständnis in Massen verfressen und verballert hast, dann hast du diese Strafe verdient.

Und keine Sorge wegen den anderen Mithäftlingen. In der Hackordnung sind Kinderschänder ganz unten

03.02.2019, 11:41 Uhr     melden


Schüchtern

Ja, eine dreijährige Haftstrafe kann nicht auf Bewährung ausgesetzt werden, das geht nur bei unter zwei Jahren, egal ob sie noch nicht vorbestraft ist. Bei guter Führung ist sie frühestens nach zwei Jahren wieder draußen. Der finanzielle Schaden ist damit allerdings nicht abgegolten, das sind zwei paar Stiefel. Würde mal möglichst bald zur Schuldner Beratung gehen. Eidesstattliche Versicherung abgeben und Privatinsolvenz anmelden, damit die 7Jahre noch während der Haftzeit zu laufen beginnen.

03.02.2019, 12:19 Uhr     melden


MichaelGossen aus Potsdam, Deutschland

@Schüchtern Gut zu wissen! Also schnell noch vor Haftantritt Privatinsolvenz anmelden!
@L94 Wundert Dich das?
@breschtleng Wenn dann eher Kinderschänderinnen. Sie wird ja sicherlich in ein Frauengefängnis kommen. Unter Männern stell ich mir das auch chilliger vor. Unter Frauen ist doch ständig Psychoterror angesagt.
@Zantac Nenn mir bitte einen amerikanischen Film mit dieser Story, wo die klauende Darstellerin hübsch und doof ist. Dick und doof ist da schon einfacher: Voll abgezockt (Identity Thief) mit Melissa McCarthy und Jason Bateman.

03.02.2019, 12:58 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Ich finde drei Jahre Knast in Anbetracht der Umstände, sind zu wenig. Politiker wäre der richtige Job für dich. Also ich hab kein Mitleid mit dir. Wie ich schon sagte drei Jahre sind zu wenig. Vor allem sollte dir noch die Rückzahlung aufgebrummt werden plus Zinsen.

03.02.2019, 13:08 Uhr     melden


Schüchtern

@Freidenker: Da stand nirgendwo, dass sie die Schulden nicht zurück zahlen muss. Sie hat nur über das Strafurteil geschrieben. Das ist juristisch etwas anderes und zieht gegebenenfalls auch eine andere Gerichtsverhandlung nach sich! Da muss der alte Mann oder seine Erben den entstandenen Schaden geltend machen, ein Gericht wird die Höhe feststellen und mit dem Gerichtsurteil einen Titel erlassen, der dann innerhalb der nächsten 30 Jahre beigetrieben werden kann. Zinsen fallen in dieser Zeit natürlich auch an. Vor dem Zwangsvollstrecker muss sie ihre gesamte finanzielle Situation offenlegen, er wird pfänden und sie muss die Eidesstattliche Versicherung abgeben, dass sie sonst nichts mehr hat. (Vermutlich ist sie allerdings so naiv, dass sie Vermögen verschweigen wird, es kommt raus und sie bekommt das nächste Strafverfahren an die Backe!) Wenn sie dann 7 Jahre unter der Pfändungsfreigrenze gelebt hat und alles an Geld, was zusätzlich reinkam, abgegeben hat, dann ist sie wieder frei.

03.02.2019, 15:15 Uhr     melden


derderder3

Heftig, heftig, heftig. Wie kann man so dreist Geld stehlen? Deine Strafe ist aber gerecht. Von daher wird auch nach den drei Jahren, evtl. weniger bei guter Führung, deine Sünden wieder abgewaschen sein.
Freu dich, dass du nicht mit dieser Schuld leben musst, sondern hinterher bestraft, aber wieder frei deinem Leben nach gehen kannst.

03.02.2019, 16:59 Uhr     melden


Diazepam357 aus granada, Schweiz

ohne bewährung?
is klar.
weiter so.

03.02.2019, 18:10 Uhr     melden


Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

Magnatio aus ., Deutschland

Sorry, aber hier kann ich absolut kein Mitleid empfinden! Diebstahl ist Diebstahl, wobei drei Jahre noch viel zu gnädig sind.

03.02.2019, 18:12 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

Also irgendwie denke ich mir bei der Geschichte:
Wie kann man so einem Koloss unendlich viel Geld für das Einkaufen von Lebensmitteln geben? Und vor allem konnte man anscheinend täglich sehen, wohin da Geld verschwunden ist, auch ohne Waage dabei zu haben.

03.02.2019, 19:03 Uhr     melden


toxic

Ich kenne mich da echt nicht aus, aber wenn ein Gerichtsurteil gefallen ist. 3 Jahre Knast, darf man da überhaupt noch das Gebäude verlassen? (Fluchtgefahr) und Polizisten in Zivil die dich verhaften?

03.02.2019, 21:59 Uhr     melden


pamela23 aus Berlin, Deutschland

@toxic Wir sind ja zum Glück nicht in den USA. Die Mühlen der deutschen Justiz laufen bekanntlich etwas langsamer. Wohin soll sie denn flüchten, ohne Geld? Denn das wird man ihr während der U-Haft schon eingefroren haben. Gefahr für die Allgemeinheit besteht auch nicht. So schnell findet sie keinen neuen Rentner zum abzocken.
Und ja, in einem solchen Fall ist es höchstwahrscheinlich, dass nicht die Grünen oder gar ein Sondereinsatzkommando anklopft, sondern eher die Sesselpupser von der Kripo.

03.02.2019, 22:31 Uhr     melden


Honk80 aus Wiesbaden, Deutschland

Nen Rentner mit 500k auf nem Girokonto in der Zone? Wenn der man nicht selbst Dreck am Stecken hat. Er hätte dir überhaupt nicht seine Girokarte aushändigen dürfen (hat seine Bank ihm sicherlich auch erklärt). Gelegenheit macht Diebe.
Sei froh, dass die Polizei schon bei dir war bevor die gesamte Kohle weg war. Ansonsten hättetest du dir noch mehr Vorwürfe gemacht. Die Erben waren sicherlich richtig sauer aber die hätten sich ja auch mal mehr um Opa kümmern können.
Keine Absolution und richtig scheisse.
Wir sollten nochmal über dein Gewicht reden. Mehr als 80kg solltest du sicherlich nicht haben, es sei denn du bist >1,85m.

03.02.2019, 22:55 Uhr     melden


Outcast aus Cassel, Deutschland

Oh wow.. der Daily-Asshole-Award geht heute definitv an dich!
Unglaublich! Vor 10 Uhr hab ich den bisher noch nie vergeben.

04.02.2019, 09:12 Uhr     melden


topp_shop

Oh mann, typisch Deutschland.

1) OSSIS: Assoziale Ossi-Tusse nimmt Geld aus den Taschen derer die gearbeitet haben
2) NEIDKULTUR: Kommentatoren denken, dass der alte Mann Dreck am Stecken hat, nur weil er eben sparsam und fleissig war.

04.02.2019, 11:22 Uhr     melden


Maudsley aus Deutschland

Stand da nicht was im text von lokaler Presse? Hab grad erfolglos nach dem Artikel gesucht. Zweifle gerade etwas am Wahrheitsgehalt müsste ja sonst irgendwo zu finden sein.

04.02.2019, 12:13 Uhr     melden


L94 aus C-town, Deutschland

Ich finde ebenfalls nichts in der lokalen Presse dazu und ich kann mich an diesen Fall auch nicht erinnern. Höchst merkwürdig..

04.02.2019, 12:22 Uhr     melden


neoi

Ich lese in der Beichte nichts davon, dass du deine Tat irgendwie bereust, darum gibt es keine Absolution. Das andere user nichts über diese Tat finden können macht mich auch stutzig. 175 kg zu wiegen ist fast schon Strafe genug für eine junge Frau.

04.02.2019, 12:57 Uhr     melden


Niak

Ist es nicht so das man durch die Privatinsolvenz keine Schulden tilgen kann, die man anhand einer Straftat bekommen hat?

04.02.2019, 13:31 Uhr     melden


DahliaSix

@maudsley und L94: Das muss nix heißen, ich arbeite im Pressebereich. Nicht alles wird ins Internet gestellt und nicht alles, was es im Print gibt, findet man demnach auch online. Sonst würde ja niemand mehr die Zeitung kaufen. Mir sagt das mit der Made im Speck was ... was aber auch nix heißt, vielleicht vertue ich mich da jetzt. Die Staatsanwälte kloppen bei sowas gerne mal Sprüche. Und Fälle wie diesen gibt es zu Hauft. Alleine der Enkeltricks wegen. Wenn ich die Tage Zeit haben sollte, durchsuche ich mal die Archive der vergangenen Monate und melde mich dann ggf. hier nochmal.

04.02.2019, 13:43 Uhr     melden


redhad

Das du so zugenommen hast war wohl Karma, weil das bisschen Knast noch nicht genug Strafe ist. Du hast dich da an den Lebens Ersparnissen eines alten Mannes vergriffen. Wer weiß wofür er das vorgesehen hat, vllt will er das ja für einen guten Zweck weiter vererben (wenn er schon offenbar keine Kinder hat die sich kümmern). Wozu auch immer er das benutzen wollte, er hat sein Leben damit verbracht das zu erwirtschaften. Du hast dich in der Beichte nur für deine Völlerei, Gier und so Entschuldigt, nicht aber für die eigentlich Schlimmste Sache: du hast dich an dem Geld vergriffen für das jemand sein Leben lang gearbeitet hat, also auch an dem wofür er das (z.B. nach seinen Tod) vorgesehen hat. Keine Absolution.

04.02.2019, 14:57 Uhr     melden


f9010 aus München, Deutschland

Habe davon kürzlich im Radio gehört, das mit dem Lieferdienst kam mir bekannt vor.
Aber das kommt dabei heraus, wenn Dummheit, Gier und kriminelle Energie zusammenkommen. Du wirkst psychisch labil, bist nicht wirklich clever und dann noch durch dein starkes Übergewicht ein leichtes Ziel für allerlei Psychoterror im Frauenknast. Sieht schlecht aus für dich! Befürchte leider, die Haftzeit wird sehr schwer für dich. Sich aber so zu mästen, unglaublich. Allein so fett zu sein, ist für eine Frau in deinem Alter Strafe genug. Die Höhe der Gefängnisstrafe ist völlig in Ordnung. Auch wenn du wieder draußen bist, wird es wegen der Verschuldung bzw. Privatinsolvenz vermutlich eine lange Zeit dauern, bis du wieder einigermaßen auf eigenen Füßen stehen wirst.
Ich verstehe nicht dein Gewimmer wie "ich habe keine Ahnung, ob ich das aushalten werde...".
Mit Völlerei und Luxusurlauben ist es wohl für lange vorbei. Kein Mitleid und keine Absolution, du fette Matrone gehörst in den Knast, lern was draus, dann war es nicht umsonst.

04.02.2019, 18:25 Uhr     melden


dr.seltsam

3 Jahre Gefängnis bei Wasser und Brot ist doch die perfekte Diät! so könnte man sagen das selbst im Schlimmen noch das Gute verborgen ist,Na Ja gut vielleicht hat der alte Mann das Geld nicht mehr brauchen können aber Absolution kann ich für die Habgier und die Völlerei nicht geben Sorry

05.02.2019, 14:31 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Gelegenheit macht Diebe, und du hast ne riesen Gelegenheit gehabt und diese auch (aus)genutzt.
Falls es dir wirklich leid tut, dann Absolution von mir.
Wie sich das ganze aber liest, tut es dir nur "leid", weil du erwischt und nun verurteilt wurdest.

05.02.2019, 16:22 Uhr     melden


achwasweissich

Heul leise , der Knast wird dir dei Fett schon nehmen.
Und deine Würde hoffentlich die Gangs, ja die gibt es auch im Frauenknast!
Viel Spaß und auf Nimmerwiedersehen...

05.02.2019, 21:10 Uhr     melden


Stiletto

Ich bin mir sicher, hättest du dem älteren Herrn im Vertrauen mal von deinen Geldproblemen erzählt, hätte er dir vielleicht auch so ausgeholfen. Vielleicht. Ich bin ein bisschen zwiegespalten. Was du gemacht hast, ist absolut verwerflich! Du hast einen alten, wehrlosen Menschen bestohlen und dazu noch hast du die Kohle verpulvert und nicht etwa dazu genutzt deine Wohnung abzubezahlen oder eine Weiterbildung zu machen um dich beruflich zu entwickeln, um mal irgendwann selber mehr zu verdienen. Du hast einfach von jeder sich bietenden Option die schlechtere gewählt. Jetzt bist du ganz unten angekommen und wanderst verdienterweise für eine Weile ins Gefängnis. Was in meinen Augen die Tat ein klitzekleines bisschen verständlicher macht, ist, dass du als Altenpflegerin einen sehr aufopferungsvollen und schlecht bezahlten Job machst. Angesichts dieser hohen Geldsumme bist du halt schwach geworden. Deine Berufsgruppe verdient 1.400€ netto mit kaum Aufstiegsschancen, hat mit 50 schwere Rückenprobleme und keine Lobby, die für sie eintritt. Insgesamt kann ich dir nur zwei Sachen raten: 1. Sieh die Zeit im Knast als Buße, die du leisten musst, um deine Tat wiedergutzumachen. Nicht zuletzt auch vor dir selbst. 2. Nutze diese Zeit für die Planung deines weiteren Lebens! Im Altenpflegesektor wirst du ab jetzt sowieso Probleme haben, was Neues zu finden mit der Vorgeschichte. Du bist noch so jung. Käme eine zweite Ausbildung oder Weiterbildung für dich in Frage? Wenn ja, welche? Vielleicht gibt es da schon im Gefängnis die Möglichkeit, Dinge zu regeln oder in die Hand zu nehmen. Idealerweise machst du eine Ausbildung mit höheren Verdienstchancen. Sieh diese Erfahrung als Weckruf, dein Leben in die Hand zu nehmen und zu verändern. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei!

06.02.2019, 09:15 Uhr     melden


Lotti88

Wenn das echt ist, dann geschieht es dir Recht. Das sind nun einmal die Folgen von Diebstahl, denn es muss echt viel Geld gewesen sein das du verprasst hast. Tut mir leider nicht leid. Viel Spaß im Knast.

06.02.2019, 12:54 Uhr     melden


LLAP

Ach ja, ist doch schön mal zu hören, dass der Rechtsstaat noch funktioniert. Dir, liebe Beichterin, wünsche ich, dass die Resozialisierung tatsächlich fruchtet und du ein brauchbares Mitglied der Gesellschaft wirst.

06.02.2019, 23:26 Uhr     melden


Pizzaschnitte

Ein alter pflegebedürftiger Mann mit einem sechsstelligen Betrag auf dem Konto. Moralisch finde ich das jetzt nicht soooo schlimm da er eh nichts mehr mit dem Geld gemacht hat.
Aber - die Erben wären früher oder später dahintergekommen. Gerade bei so hohen Summen werden sicher Finanzberater ect. hinzugezogen und die hätten das dann bemerkt. Dass du dir darüber anscheinend nie Gedanken gemacht hast finde ich in hohem Grade dumm von dir. Du hast bei der Gier, dem Verprassen und beim Fressen die Selbstkontrolle verloren. Wenn du rauskommst schaust du am besten mal mit einem Psychologen oder Schamanen weiter was bei dir schief ist.

08.02.2019, 16:31 Uhr     melden


DahliaSix

Also, ich habe nix gefunden, was passt. Nur mal so als Rückmeldung. Was natürlich nicht heißen muss, dass die Beichte Fake ist. Hat man nicht die richtigen Stichwörter, nicht den Zugang zum richtigen Archiv und den richtigen Zeitraum, kann die Suche nach einem oder mehreren bestimmten Artikeln dennoch ins Leere gehen.

09.02.2019, 11:13 Uhr     melden


Leser08

Sich kaputt zu schuften ist natürlich kagge.
Sich hingegen mit gestohlenem Geld kaputtzufressen um dann im Knast zu landen ...
Bist schon 'ne Blitzbirne.
Ich finde ja, Karma hätte noch ein wenig mehr Anlauf nehmen dürfen.
Keine Absolution.

10.02.2019, 00:12 Uhr     melden


stiefel001

Überhaupt kein Mitleid mit dir .Wär so raffgierig ist und unverschämt ist einen 88 jährigen so extremst zu bestehlen bzw. Überhaupt zubestehlen der dir sein Vertrauen geschenkt hat und das du dann auch noch wirklich meinst das fällt nicht auf......selber schuld .

Von daher du hast dir dein eigenes Grab geschaufelt und dein Leben ruiniert. Allein schon die tatsache das man sich dann aus Faulheit auf 160kg mästet spricht schon bände über deinen Charakter und wesen.

10.02.2019, 09:59 Uhr     melden


principat

Ich habe herzlich gelacht: Hinterziehe mehrere Millionen an Steuergeldern und du gehst für ein paar Monate als Freigänger in den Knast. Erleichtere eine Rentner um mehrere 10.000 Euro und du gehst für ganze drei Jahre in den Bau?!

Wie gut, dass jeder vor dem Gesetz gleich ist! hahaha

Die Tat ist natürlich extrem dumm und gehört auch zurecht bestraft, darüber gibt es keine zwei Meinungen.

11.02.2019, 19:53 Uhr     melden


candyman13280 aus Stuttgart, Deutschland

Deine Beichte liest sich wie ein RTL-AssiTV-Beitrag. Erwartest Du jetzt Mitleid? Die drei Jahre Knast hast Du Dir redlich verdient.

14.02.2019, 10:15 Uhr     melden


Schwimja95

Kann dich verstehen. Bei So viel Geld ist es schwer die Finger davon zu lassen. Hoffe du musst nicht so lang im knast bleiben

24.02.2019, 03:48 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Der Schlüssel im Schwimmbecken

Ich habe vor kurzem mit einem Kumpel im Schwimmbad ein Schlüssel für ein Schließfach im Becken gefunden. Wir zögerten zuerst, haben uns dann aber …

Diebstahl in der achten Klasse

Ich habe (fast) jeden Tag in der Mittagspause (ich gehe in die achte Klasse) Sachen von "Plus" geklaut. Mein Kumpel und ich hatten jedes Mal davor unsere …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht