Studieren statt arbeiten: Papa zahlt

19

Neid Hass Studentenleben Gummersbach

Ich (m/26) führe eigentlich ein glückliches Leben. Ich wohne mit meiner Freundin zusammen, habe eine Ausbildung abgeschlossen und befinde mich in den Entzügen meines Studiums und komme soweit auch eigentlich klar, auch wenn es finanziell öfters mal mehr als knapp ist. Ich gehe nebenbei arbeiten und teile mir meine Vorlesungen so ein, dass ich jeden Tag entweder arbeite oder in der Uni bin.

Allerdings regen mich einige Kommilitonen, besonders eine, richtig auf. Ich mag sie eigentlich echt gerne, aber das sie einfach keinen Plan vom Leben hat und am liebsten nur studieren will anstatt zu arbeiten, bringt mich echt auf die Palme. Sie bekommt alles bezahlt: Miete, Geigenunterricht, wenn ihr Auto mal wieder kaputt ist.. einfach alles. Zusätzlich bekommt sie noch jeden Monat einen dicken Batzen extra überwiesen. Einmal habe ich durch Zufall ihren Kontostand gesehen, als sie diesen gerade über ihr Smartphone abrief. Sie hat mehr auf dem Konto, als ich jemals hatte! Und ich gehe seit ich 18 bin für jeden Cent, den ich besitze arbeiten! Sie hat bisher nicht eine einzige Sekunde in ihrem Leben arbeitend verbracht. Ebenfalls ist sie noch wirklich sehr unerfahren im Leben, sodass ihr anstrengendster Tag in ihrem Leben darin bestand, mit ihrem Hund in eine Großstadt zu fahren. Weil sie den Hund dabei ständig festhalten musste. Wow. Als sie das erzählt, wäre mir fast der Sack geplatzt vor Wut.

Generell regen mich diese faulen Studenten einfach nur auf. Ich würde am liebsten gestern meinen Bachelor schreiben und einfach nur Geld verdienen. Aber ich habe den Eindruck, dass viele sich extra Zeit lassen, damit sie eben solange wie möglich nicht arbeiten gehen müssen. Ist ja auch einfach, wenn Papa alles zahlt. Ich wünsche ihr ja wirklich nichts Schlechtes. Aber trotzdem würde es mich tierisch freuen, wenn sie finanziell einfach mal richtig auf den Arsch fallen würde, damit sie mal sieht, dass das Leben kein Ponyhof ist und Papa nicht immer da ist um den Geldhahn aufzudrehen.

Beichthaus.com Beichte #00041724 vom 22.01.2019 um 14:57:07 Uhr in Gummersbach (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

terror123

Du bist halt ein Teil von der typisch deutschen Neidgesellschaft. Was geht dich die finanzielle Situation anderer Menschen an? Hör auf rumzuheulen, denn Jammerlappen sind unbeliebter als verwöhnte Studenten.

26.01.2019, 21:51 Uhr     melden


Katuxan

Mimimi andere haben mehr als ich. Daher gönne ich den anderen nur Schlechtes mimimimi
Kleiner Tipp: Schau mal mehr nach dir als nach den anderen. Auf Dauer wirst du so nicht glücklich, da es immer einen geben wird, der mehr hat als du.
Ich gebe keine Absolution, denn solche Gedanken sind unfassbar schäbig.

26.01.2019, 23:03 Uhr     melden


Nachteule aus Atlantis, Deutschland

Zuviele „eigentlich“, zuviel „trotzdem“, zuviele (Vor-) Urteile über andere Menschen.
Neid macht blind und taub, man sieht es an dir.
Keine Absolution.

26.01.2019, 23:26 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Was hat das mit Neid zu tun ? So unrecht hat er meiner Ansicht nach nicht. Wenn die Eltern immer alles bezahlen lernt man nie den Umgang mit Geld und das es auch verdient werden muss. Hier könnte man sogar vom Moral Hazard sprechen.

Aber ich bin ja nur ein Spießer der zur typisch deutschen Neidgesellschaft gehört...

26.01.2019, 23:33 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

Sich selbst bejammern und den materiell besser gestellten Nächsten hintenrum die Pest an den Hals wünschen, wie ekelhaft.

„Ich wünsche ihr wirklich nichts Schlechtes, aber...“

Wo ist denn Dein Stolz darauf, es allein zu schaffen? Vom Neid aufgefressen worden, was?

Hör auf, dich damit zu vergiften, konzentrier dich auf deine Beziehung, das Studium und zieh dein Ding weiter durch.

Am Ende stirbt sowieso jeder für sich allein, ganz gleich, wieviel oder wie wenig er besessen hat.

26.01.2019, 23:45 Uhr     melden


Mrslaciny

Was willste machen. Es gibt Menschen wie uns - die ihr Ar*ch aufreißen müssen und sich halb t*t arbeiten müssen - um über die Runden zu kommen. Und danm gibt es Menschen wie sie - die "Glück" hatte und ihr Leben genießt und alles bekommt was sie möchte. Natürlich sollte man niemanden etwas schlechtes wünschen.. aber Menschen wie Sie, die es nicht anders kenn und total abgehoben ist - braucht wirklich mal so ne Erfahrung die sie zurück auf den Boden der Tatsache bringt. Geld ist im Nachhinein nur Papier.. aber es lässt einen Sorgenfreier Leben. Sche*ss auf Sie..

27.01.2019, 01:03 Uhr     melden


Gauloises19

Konzentriere dich auf dich und dein Leben, du scheinst ein glückliches, ausgelastetes zu haben. Erkenne den Wert von dem, was du hast. Anschließend werden dich die Art von Menschen wie in der Beichte beschrieben nicht mehr kümmern. Kann deine Situation verstehen, arbeite viel und gerne und studiere ebenfalls, manchmal wundere ich mich auch über Kommilitonen die in einer ganz anderen Welt leben. C'est la vie.

27.01.2019, 03:58 Uhr     melden



BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Geh mal in Dich und prüfe, weshalb Dir Geld sooo wichtig ist, dass Du Dich wegen einer Frau, die viel hat so fertig machst und ihr Leben verfolgst. Du hast eine Freundin, aber über sie schreibst Du nichts. Wieso??

27.01.2019, 09:52 Uhr     melden


Ryasa

ab 18 arbeiten und bist jetzt 26 und sie hat mehr Geld als du jemals hattest? Was hat sie denn drauf? ne mille?

27.01.2019, 10:41 Uhr     melden


kg1 aus Deutschland

Werde Erwachsen und schlau . lass sie alles bezahlen. lass dich einladen. Aber hörauf zu heulen.

27.01.2019, 12:07 Uhr     melden


halbtagsheld

Wie kann man nur so neidisch sein?

27.01.2019, 12:42 Uhr     melden


GingerSpice

In ihrer Familie gab es jemanden, der Wohlstand erreicht hat und das wurde an die nachfolgenden Generationen weitergegeben. Natürlich ist es nicht förderlich für den Charakter. Aber ganz ehrlich: Wärst du in ihrer Situation, würdest du das Geld ablehnen?

Freu dich einfach daran, dass du Disziplin und hartes Arbeiten gelernt hast. Und baue eine solide Basis für deine Nachkommen auf.

27.01.2019, 13:34 Uhr     melden


VcS

Find jetzt nicht, dass man auf jemanden neidisch oder wütend sein muss, der einen Gassiausflug in die Großstadt als anstrengend empfindet.

Kann es sein, dass du zuwenig Anerkennung dafür bekommst, dass du dir alles selbst erarbeitet hast? Im Studentenmilieu wirst du diese Anerkennung vermutlich nur von Leuten bekommen, die selbst in deiner Situation sind. Für jemanden, der von den Eltern ständig einen warmen Geldregen bekommt, ist deine Situation einfach völlig fremd - ergo sehen sie auch die Leistung erst nach bewusstem Nachdenken darüber. Wenn überhaupt.

Du bist auch nicht der erste, dem Geld sehr wichtig ist, weil es in jungen Jahren immer knapp war. Dabei ist Geld nur ein Hilfsmittel für Lebensqualität. Klar, es gibt Sicherheit und man kann eine Menge toller Dinge kaufen. Aber das wars dann auch. Beim Zwischenmenschlichen bringt Geld nicht viel, außer dass man leichter jemanden besuchen kann oder ihm was schenken kann. Und wenn die Grundbedürfnisse (Essen, Trinken, Schlafen, Dach über dem Kopf) erstmal abgedeckt sind, dann bringt jeder zusätzliche Euro immer weniger.

27.01.2019, 17:18 Uhr     melden


Wileda aus Berlin, Deutschland

Hey, kann ich nachvollziehen. Da hadert man schon mal mit sich selbst. Aber nichts ist für immer. Wenn du dranbleibst wirst du auch später besser verdienen und ....es gibt schliesslich auch positiven Neid, der anspornt es noch weiter zu bringen. 😁

27.01.2019, 21:41 Uhr     melden


LeblosesObjekt

Armer Beichter....gebeutelt vom Leben wie kaum ein Anderer.

28.01.2019, 01:30 Uhr     melden


ruffy aus Meer

Kann dich da gut verstehen. Aber sehr es doch Mal von der Seite. Sie verbrasst ihr Erbe halt jetzt schon. Und im Arbeitsleben wirst du es wesentlich besser haben als Sie, da Du schon Erfahrungen hast. Zudem kannst Du wohl später wesentlich besser mit Geld umgehen.

28.01.2019, 16:29 Uhr     melden


Simki aus Ponyhof, Deutschland

Du bist also auf Entzug ... bzw. auf Entzügen?! Wahrscheinlich ist es auch Großmut, der dir entzogen wurde.

29.01.2019, 08:20 Uhr     melden


Leser08

Neidhammel. Hoffentlich studierst du was, womit man dich später alleine im Labor einsperren kann. Aber aufpassen: Vor der Tür könnte jemand mehr haben als du!
Als hättest du allein dadurch, dass die anderen weniger hätten, selber plötzlich mehr, quasi wie von Zauberhand.

"Ich wünsche ihr ja wirklich nichts Schlechtes. Aber ... blablablah"
Nein, überhaupt nicht, du doch nicht.
Wie mir Leute, die so einen Müll labern, auf den Zeiger gehen.
Arghl. Labor. 11 km unter dem Meeresspiegel. Mindestens.

10.02.2019, 01:11 Uhr     melden


candyman13280 aus Stuttgart, Deutschland

Da ist wohl jemand neidisch. Sei doch froh, dass Du überhaupt studieren kannst, auch wenn Du Dir das alles selbst erarbeiten musst. Es gibt genug Leute, die gerne studieren möchten, aber aus finanziellen und anderen Gründen dies nicht machen können.

14.02.2019, 10:35 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Die Rentner-Studentin

Letztes Semester, etwa im Oktober, standen eine alte Frau im Rollstuhl und ich gleichzeitig vor einer Tür. Sie war vor mir und ich beugte mich vor, um …

Meine 70-jährige Vermieterin

Ich bin letztes Jahr im September, nach Beendigung einer mehrjährigen Beziehung, in den Süden von NRW gezogen um zu studieren. Da das Ende der Beziehung …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht